Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einsam - trotz Beziehung ?!

Einsam - trotz Beziehung ?!

1. Oktober 2016 um 14:13

Mir brennt so viel auf der Seele, nur wo fange ich bloß an..
Mein Name ist Lisa und ich bin 26 Jahre alt. Mein Freund, Tom, ist 34 Jahre alt, geschieden und hat einen 5 Jährigen Sohn. Mittlerweile sind wir knapp 3 Jahre zusammen.
Nach diversen Anfangsschwierigkeiten kommt Tom's Sohn nun seid 2 Jahren jedes 2. Wochenende zu uns. Er hat sich gut bei uns eingelebt, er versteht sich super mit meinen Eltern und er liebt sein Kinderzimmer
Tom und ich haben uns im Oktober 2015 selbstständig gemacht. Wir haben vorher schon zusammen gearbeitet, von daher wussten wir ungefähr was da auf uns zu kommt
Wir haben uns übrigens auf der Arbeit kennen & lieben gelernt.
Wie gesagt haben wir uns dazu entschieden, selbstständig zu machen. Wir betreiben gemeinsam ein Freizeitcenter. Die Aufgaben sind gut verteilt, jeder hat sein eigenes Gebiet und so kommen wir uns nicht in die quere.
Wir haben Dienstag-Sonntag geöffnet (unter der Woche bis 21 Uhr und am Wochenende bis 24 Uhr). Montags haben wir "eigentlich" Ruhetag. Aber was macht man, wenn man noch in den Anfangszeiten ist und jeden Cent mitnehmen muss, der nur geht? Man öffnet natürlich auch Montags, wenn Reservierungen eingehen.
Dass das Privatleben auf Dauer immer geringer wird, muss ich wohl nicht groß erwähnen. Natürlich, wir haben uns selbst dazu entschlossen, in die Selbstständigkeit zu gehen & ja uns war bewusst dass der Anfang hart wird. Aber so hart? Das hätte ich nicht gedacht. Wir leben nur noch für die Firma. Aufstehen - in die Firma fahren - mit dem Hund Gassi gehen - Büroarbeiten - Geschäft öffnen - mit dem Hund Gassi gehen - Geschäft schließen - Aufräumen - Heim fahren - Schlafen - Aufstehen - in die Firma fahren ... Regelmäßiges Essen ist uns mittlerweile ein Fremdwort geworden.
Morgens wird sich was beim Bäcker geholt, und irgendwann zwischendurch holen wir uns was beim Döner, Mekkes, Pizzaboten,.. oder wenn es die Zeit zulässt koche ich etwas. Da wir abends nicht vor 22 Uhr nach Hause kommen, wird dann natürlich auch nichts mehr großes gegessen.
Jedes 2. Wochenende ist auch noch der kleine Mann bei uns. Meisstens schläft er nun jedoch bei meinen Eltern, da wir am Wochenende nicht vor 1 Uhr nachts nach Hause kommen. Für den kleinen Mann ist das nicht schlimm, er freut sich bei Oma und Opa schlafen zu dürfen, klar, dort wird er ja auch richtig verwöhnt
Nun ist es wieder Samstag, der kleine Mann ist dieses Wochenende nicht bei uns. Ich sitze im Büro und schreibe mir einfach den Frust von der Seele. Tom ist im Geschäft, da die ersten Gäste bereits da sind. Unsere Mitarbeiter kommen ab 14 Uhr. Wie das Schicksal es will, ist natürlich wieder ein Mitarbeiter krank, also müssen wir mit im Tagesgeschäft aushelfen.
Dabei würde ich doch zu gerne einfach mal ein paar Stunden mit Tom verbringen. Er fehlt mir so sehr.
Jetzt denkt ihr euch wahrscheinlich - ich spinne - wir sehen uns doch jeden Tag. Ja, das tun wir. Aber hier dreht sich alles um die Arbeit. Zuneigung & Liebe kommt da einfach viel zu kurz. Ich kann mich gar nicht daran erinnern, wann wir uns das letzte mal einfach so geküsst haben. Ja, richtig geküsst. Kein Gute Nacht Kuss oder sowas.. Ein richtig schöner, intensiver Kuss.
Ich will wirklich nicht jammern, doch ich fühle mich einfach so einsam. Wie oft habe ich das Gespräch zu Tom gesucht, doch er sieht das einfach nicht. Für ihn ist alles im grünen Bereich. Er sagt er liebt mich und es passt doch alles. Doch das was wir gerade haben ist ein Nebenher Leben. Wir sind ein eingespieltes Team, ja. Es funktioniert alles. Aber glücklich und zufrieden? Nein, das bin ich aktuell nicht mehr.
Am Donnerstag bin ich mal wieder etwas früher heim gefahren um die Wohnung auf Vordermann zu bringen und dann dachte ich, ich überrasche Tom mit seinem Lieblingsessen. Also bin ich noch schnell einkaufen gegangen und habe angefangen zu kochen. Er wollte um 22:00 Uhr zu Hause sein. Aber wie das immer so ist, wurde es 23:00 Uhr. Ihm ist wieder irgendwas eingefallen für die Firma, das musste er natürlich erst noch mal testen. Das ich zu Hause auf ihn gewartet habe mit dem Essen, war Nebensache. Als er dann endlich heim kam, hatte er natürlich keinen großen Appetit mehr. Er wollte nur noch in die Badewanne und dann ins Bett (Achtung: Er hat sich einen Männerschnupfen eingefangen). Am Freitag hatte er morgens noch einen Termin und kam erst später in die Firma. Ich hatte das Essen vom Vorabend mitgenommen und habe es ihm warm gemacht. Aber nein, auch jetzt hatte der Herr keinen Hunger, da er unterwegs ein Bratenbrötchen gegessen hat. Hallo? Für was habe ich mich eigentlich in die Küche gestellt? Naja, egal. Abends kamen uns noch Freunde besuchen und als die beiden weg waren, dachte ich, Tom und ich können uns mal für 1 Stündchen (solange die Aushilfe noch da ist) auf die Couch setzen und die Zweisamkeit genießen. Aber Pustekuchen - er hat sich dafür entschieden, sich lieber mit der Aushilfe zu unterhalten. Ich saß also wieder alleine auf der Couch. Nachdem die Aushilfe Feierabend hatte (gegen 23 Uhr) kam dann noch ein Freund von Tom zu besuch und das wars dann auch. Bis 00:30 Uhr haben die beiden noch gequatscht und dann gings endlich heim. Endlich zusammen auf die Couch Aber wieder zu früh gefreut, er ist natürlich direkt eingeschlafen. Nach 30 Minuten ist er aufgewacht und wollte ins Bett. Ich hab ihn gebeten noch etwas mit mir auf der Couch zu bleiben, aber nein er wollte ins Bett. Hat mir nur nen Spruch gedrückt "Dann bleib du halt noch auf der Couch" und ist ins Bett gewandert. Ohne mich.. Da lag ich also wieder, einsam auf der Couch. Bin dann auch ins Bett gewandert.. Nun ist es etwas angespannt zwischen uns. Er versteht einfach nicht, um was es mir geht. Mir fehlt die Beziehung. Er fehlt mir. Und anstatt dass er jetzt mal zu mir kommt (Die Aushilfen sind mittlerweile da) bleibt er lieber bei den Aushilfen. Ich hab das Gefühl er erkennt den Ernst der Lage nicht. Er kann nicht nachvollziehen, dass mich das total belastet.
Ich will doch einfach wieder meine Beziehung zurück..

Hat jemand einen Tipp für mich? Ich freue mich schon auf eure Sicht der Dinge

:* Lis

Mehr lesen

1. Oktober 2016 um 14:13

Mir brennt so viel auf der Seele, nur wo fange ich bloß an..
Mein Name ist Lisa und ich bin 26 Jahre alt. Mein Freund, Tom, ist 34 Jahre alt, geschieden und hat einen 5 Jährigen Sohn. Mittlerweile sind wir knapp 3 Jahre zusammen.
Nach diversen Anfangsschwierigkeiten kommt Tom's Sohn nun seid 2 Jahren jedes 2. Wochenende zu uns. Er hat sich gut bei uns eingelebt, er versteht sich super mit meinen Eltern und er liebt sein Kinderzimmer
Tom und ich haben uns im Oktober 2015 selbstständig gemacht. Wir haben vorher schon zusammen gearbeitet, von daher wussten wir ungefähr was da auf uns zu kommt
Wir haben uns übrigens auf der Arbeit kennen & lieben gelernt.
Wie gesagt haben wir uns dazu entschieden, selbstständig zu machen. Wir betreiben gemeinsam ein Freizeitcenter. Die Aufgaben sind gut verteilt, jeder hat sein eigenes Gebiet und so kommen wir uns nicht in die quere.
Wir haben Dienstag-Sonntag geöffnet (unter der Woche bis 21 Uhr und am Wochenende bis 24 Uhr). Montags haben wir "eigentlich" Ruhetag. Aber was macht man, wenn man noch in den Anfangszeiten ist und jeden Cent mitnehmen muss, der nur geht? Man öffnet natürlich auch Montags, wenn Reservierungen eingehen.
Dass das Privatleben auf Dauer immer geringer wird, muss ich wohl nicht groß erwähnen. Natürlich, wir haben uns selbst dazu entschlossen, in die Selbstständigkeit zu gehen & ja uns war bewusst dass der Anfang hart wird. Aber so hart? Das hätte ich nicht gedacht. Wir leben nur noch für die Firma. Aufstehen - in die Firma fahren - mit dem Hund Gassi gehen - Büroarbeiten - Geschäft öffnen - mit dem Hund Gassi gehen - Geschäft schließen - Aufräumen - Heim fahren - Schlafen - Aufstehen - in die Firma fahren ... Regelmäßiges Essen ist uns mittlerweile ein Fremdwort geworden.
Morgens wird sich was beim Bäcker geholt, und irgendwann zwischendurch holen wir uns was beim Döner, Mekkes, Pizzaboten,.. oder wenn es die Zeit zulässt koche ich etwas. Da wir abends nicht vor 22 Uhr nach Hause kommen, wird dann natürlich auch nichts mehr großes gegessen.
Jedes 2. Wochenende ist auch noch der kleine Mann bei uns. Meisstens schläft er nun jedoch bei meinen Eltern, da wir am Wochenende nicht vor 1 Uhr nachts nach Hause kommen. Für den kleinen Mann ist das nicht schlimm, er freut sich bei Oma und Opa schlafen zu dürfen, klar, dort wird er ja auch richtig verwöhnt
Nun ist es wieder Samstag, der kleine Mann ist dieses Wochenende nicht bei uns. Ich sitze im Büro und schreibe mir einfach den Frust von der Seele. Tom ist im Geschäft, da die ersten Gäste bereits da sind. Unsere Mitarbeiter kommen ab 14 Uhr. Wie das Schicksal es will, ist natürlich wieder ein Mitarbeiter krank, also müssen wir mit im Tagesgeschäft aushelfen.
Dabei würde ich doch zu gerne einfach mal ein paar Stunden mit Tom verbringen. Er fehlt mir so sehr.
Jetzt denkt ihr euch wahrscheinlich - ich spinne - wir sehen uns doch jeden Tag. Ja, das tun wir. Aber hier dreht sich alles um die Arbeit. Zuneigung & Liebe kommt da einfach viel zu kurz. Ich kann mich gar nicht daran erinnern, wann wir uns das letzte mal einfach so geküsst haben. Ja, richtig geküsst. Kein Gute Nacht Kuss oder sowas.. Ein richtig schöner, intensiver Kuss.
Ich will wirklich nicht jammern, doch ich fühle mich einfach so einsam. Wie oft habe ich das Gespräch zu Tom gesucht, doch er sieht das einfach nicht. Für ihn ist alles im grünen Bereich. Er sagt er liebt mich und es passt doch alles. Doch das was wir gerade haben ist ein Nebenher Leben. Wir sind ein eingespieltes Team, ja. Es funktioniert alles. Aber glücklich und zufrieden? Nein, das bin ich aktuell nicht mehr.
Am Donnerstag bin ich mal wieder etwas früher heim gefahren um die Wohnung auf Vordermann zu bringen und dann dachte ich, ich überrasche Tom mit seinem Lieblingsessen. Also bin ich noch schnell einkaufen gegangen und habe angefangen zu kochen. Er wollte um 22:00 Uhr zu Hause sein. Aber wie das immer so ist, wurde es 23:00 Uhr. Ihm ist wieder irgendwas eingefallen für die Firma, das musste er natürlich erst noch mal testen. Das ich zu Hause auf ihn gewartet habe mit dem Essen, war Nebensache. Als er dann endlich heim kam, hatte er natürlich keinen großen Appetit mehr. Er wollte nur noch in die Badewanne und dann ins Bett (Achtung: Er hat sich einen Männerschnupfen eingefangen). Am Freitag hatte er morgens noch einen Termin und kam erst später in die Firma. Ich hatte das Essen vom Vorabend mitgenommen und habe es ihm warm gemacht. Aber nein, auch jetzt hatte der Herr keinen Hunger, da er unterwegs ein Bratenbrötchen gegessen hat. Hallo? Für was habe ich mich eigentlich in die Küche gestellt? Naja, egal. Abends kamen uns noch Freunde besuchen und als die beiden weg waren, dachte ich, Tom und ich können uns mal für 1 Stündchen (solange die Aushilfe noch da ist) auf die Couch setzen und die Zweisamkeit genießen. Aber Pustekuchen - er hat sich dafür entschieden, sich lieber mit der Aushilfe zu unterhalten. Ich saß also wieder alleine auf der Couch. Nachdem die Aushilfe Feierabend hatte (gegen 23 Uhr) kam dann noch ein Freund von Tom zu besuch und das wars dann auch. Bis 00:30 Uhr haben die beiden noch gequatscht und dann gings endlich heim. Endlich zusammen auf die Couch Aber wieder zu früh gefreut, er ist natürlich direkt eingeschlafen. Nach 30 Minuten ist er aufgewacht und wollte ins Bett. Ich hab ihn gebeten noch etwas mit mir auf der Couch zu bleiben, aber nein er wollte ins Bett. Hat mir nur nen Spruch gedrückt "Dann bleib du halt noch auf der Couch" und ist ins Bett gewandert. Ohne mich.. Da lag ich also wieder, einsam auf der Couch. Bin dann auch ins Bett gewandert.. Nun ist es etwas angespannt zwischen uns. Er versteht einfach nicht, um was es mir geht. Mir fehlt die Beziehung. Er fehlt mir. Und anstatt dass er jetzt mal zu mir kommt (Die Aushilfen sind mittlerweile da) bleibt er lieber bei den Aushilfen. Ich hab das Gefühl er erkennt den Ernst der Lage nicht. Er kann nicht nachvollziehen, dass mich das total belastet.
Ich will doch einfach wieder meine Beziehung zurück..

Hat jemand einen Tipp für mich? Ich freue mich schon auf eure Sicht der Dinge

:* Lis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest