Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einsam in einer Beziehung

Einsam in einer Beziehung

20. November um 9:04

Guten Morgen!

Ich schreibe mal in einen "Frauenforum" weil ich auf Männerforen auf die Thematik keine ernsthaften Antworten erwarte, irgendwie.

Es geht um folgendes. Ich bin mit meiner Freundin seit ca. 3 Jahren zusammen. In der letzten Zeit, ich würde sagen 12 - 18 Monaten überkommen mich immer mehr Zweifel an der Beziehung, ich fühle mich, trotz Partnerin "einsam".

Zurückzuführen ist darauf, dass es momentan kaum noch Leidenschaft, Zärtichkeit oder Romantik in unserer Beziehung herrscht (und ja, ich sage das als Mann!). Das leidenschaftlichste ist momentan, dass Sie auf meiner Brust jeden Abend einschläft. Küsschen ist nur noch zum Abschied oder Wiedersehen gegegeben, leidenschaftliche Küsse gibt es so gut wie nicht mehr. Sexleben ist auch quasi am erliegen, wir schlafen nur noch alle 2 Monate mal miteinander - aber beim Sex ist Sie dann wie ausgewechselt, leidenschaftlich, liebe und hingebungsvoll. Das sind die einige wenigen Momente, an dennen ich noch sehe, dass wir mehr als "Freunde" sind, auch wenn es sich blöd anhört. Manchmal habe ich das Gefühl, mit Ihr in einer WG zu wohnen, der einzige Unterschied ist, dass man in einem Bett einschläft. 

Ich habe Sie mal sanft versucht auf das Thema anzusprechen, Sie blockt immer relativ schnell ab, wird zickig und sagt, dass Sie immer schon so war, keine Nähe braucht etc. Wenn ich mal Abends versuche mit Ihr zu schmusen, kommt meistens "ich möchte jetzt nicht angefasst werden" und dann sitzen wir einfach da und schauen fern...

Ich habe auch schon alles versucht, ich habe Massageöle gekauft und mir sogar Massageworhshops reingezogen um Ihr eine schöne Massage machen zu können, Wochenendausflüge, Wellnessreisen, Blumen, teuere Geschenke, es ändert einfach nichts. 

Ich kann nicht sagen, dass ich in der Beziehung glückich bin, aber ich liebe sie - aber die Beziehung fängt an mich seelisch zu quälen. Eine Freundin die mich nicht mal küssen möchte, weil Ihr das zu viel nähe ist, ist für mich immer schwerer zu verdauen.

Naja auch wenn ich hier keine Hilfe kriege, so konnte ich mir zumindest ein wenig Frust von der Seele schreiben.

Mehr lesen

20. November um 13:09

und war sie wirklich schon immer so, wie sie ja sagt?

du bist schon seit 18 monaten unglücklich und machst nichts dagegen?

sag ihr endlich dass du so nicht weitermachen kannst und die beziehung für dich so keine zukunft hat

entweder es ändert sich was oder du solltest gehen

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. November um 13:51
In Antwort auf carina2019

und war sie wirklich schon immer so, wie sie ja sagt?

du bist schon seit 18 monaten unglücklich und machst nichts dagegen?

sag ihr endlich dass du so nicht weitermachen kannst und die beziehung für dich so keine zukunft hat

entweder es ändert sich was oder du solltest gehen

Ich weiß ja nicht ob sie schon immer so war, kann ja schlecht Ihre Exfreunde fragen, rein intuitiv vom Gefühl her würde ich aber schon sagen, dass Sie es nicht war oder zumindest bei mir bedeutend extremer so ist. 

Habe ja ein paar Fotos aus Ihren Beziehungen gesehen, auf einigen war Sie sehr "eng" (also in Form von Umarmen) mit Ihren Partnern gewesen, solche Fotos haben wir während unserer Beziehung (noch) nicht gemacht. 

Ich weiß es echt nicht, wenn Sie ja wirklich so vom Wesen her ist, dass Sie keine "Gefühle" oder "Nähe" braucht, dann wäre es von mir ziemlich egoistisch diese einzufordern oder deswegen gar die Beziehung zu beendet... Aber andererseits kann ich mir das für die "Ewigkeit" das so auch nicht vorstellen, ich hatte oder habe die Hoffnung, dass Sie sich noch öffnet, ändert oder so, aber es passiert halt überhaupt nichts mehr in die Richtung. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November um 14:17
In Antwort auf bernin

Guten Morgen!

Ich schreibe mal in einen "Frauenforum" weil ich auf Männerforen auf die Thematik keine ernsthaften Antworten erwarte, irgendwie.

Es geht um folgendes. Ich bin mit meiner Freundin seit ca. 3 Jahren zusammen. In der letzten Zeit, ich würde sagen 12 - 18 Monaten überkommen mich immer mehr Zweifel an der Beziehung, ich fühle mich, trotz Partnerin "einsam".

Zurückzuführen ist darauf, dass es momentan kaum noch Leidenschaft, Zärtichkeit oder Romantik in unserer Beziehung herrscht (und ja, ich sage das als Mann!). Das leidenschaftlichste ist momentan, dass Sie auf meiner Brust jeden Abend einschläft. Küsschen ist nur noch zum Abschied oder Wiedersehen gegegeben, leidenschaftliche Küsse gibt es so gut wie nicht mehr. Sexleben ist auch quasi am erliegen, wir schlafen nur noch alle 2 Monate mal miteinander - aber beim Sex ist Sie dann wie ausgewechselt, leidenschaftlich, liebe und hingebungsvoll. Das sind die einige wenigen Momente, an dennen ich noch sehe, dass wir mehr als "Freunde" sind, auch wenn es sich blöd anhört. Manchmal habe ich das Gefühl, mit Ihr in einer WG zu wohnen, der einzige Unterschied ist, dass man in einem Bett einschläft. 

Ich habe Sie mal sanft versucht auf das Thema anzusprechen, Sie blockt immer relativ schnell ab, wird zickig und sagt, dass Sie immer schon so war, keine Nähe braucht etc. Wenn ich mal Abends versuche mit Ihr zu schmusen, kommt meistens "ich möchte jetzt nicht angefasst werden" und dann sitzen wir einfach da und schauen fern...

Ich habe auch schon alles versucht, ich habe Massageöle gekauft und mir sogar Massageworhshops reingezogen um Ihr eine schöne Massage machen zu können, Wochenendausflüge, Wellnessreisen, Blumen, teuere Geschenke, es ändert einfach nichts. 

Ich kann nicht sagen, dass ich in der Beziehung glückich bin, aber ich liebe sie - aber die Beziehung fängt an mich seelisch zu quälen. Eine Freundin die mich nicht mal küssen möchte, weil Ihr das zu viel nähe ist, ist für mich immer schwerer zu verdauen.

Naja auch wenn ich hier keine Hilfe kriege, so konnte ich mir zumindest ein wenig Frust von der Seele schreiben.

Auf gut deutsch. Hier kannst du Frauen fragen u dir den Frust von der Seele schreiben,auch wenn du keine Hilfe kriegst, aber in Männerforen bekommst du keine Antwort.
Dh. Männer sind doof wenn du Antworten willst, aber bei Frauen gehst du auf die Frustschiene u keine Hilfe.
Wie geil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November um 17:12
In Antwort auf bernin

Ich weiß ja nicht ob sie schon immer so war, kann ja schlecht Ihre Exfreunde fragen, rein intuitiv vom Gefühl her würde ich aber schon sagen, dass Sie es nicht war oder zumindest bei mir bedeutend extremer so ist. 

Habe ja ein paar Fotos aus Ihren Beziehungen gesehen, auf einigen war Sie sehr "eng" (also in Form von Umarmen) mit Ihren Partnern gewesen, solche Fotos haben wir während unserer Beziehung (noch) nicht gemacht. 

Ich weiß es echt nicht, wenn Sie ja wirklich so vom Wesen her ist, dass Sie keine "Gefühle" oder "Nähe" braucht, dann wäre es von mir ziemlich egoistisch diese einzufordern oder deswegen gar die Beziehung zu beendet... Aber andererseits kann ich mir das für die "Ewigkeit" das so auch nicht vorstellen, ich hatte oder habe die Hoffnung, dass Sie sich noch öffnet, ändert oder so, aber es passiert halt überhaupt nichts mehr in die Richtung. 

ob sie bei DIR schon immer so war

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. November um 20:05
In Antwort auf bernin

Guten Morgen!

Ich schreibe mal in einen "Frauenforum" weil ich auf Männerforen auf die Thematik keine ernsthaften Antworten erwarte, irgendwie.

Es geht um folgendes. Ich bin mit meiner Freundin seit ca. 3 Jahren zusammen. In der letzten Zeit, ich würde sagen 12 - 18 Monaten überkommen mich immer mehr Zweifel an der Beziehung, ich fühle mich, trotz Partnerin "einsam".

Zurückzuführen ist darauf, dass es momentan kaum noch Leidenschaft, Zärtichkeit oder Romantik in unserer Beziehung herrscht (und ja, ich sage das als Mann!). Das leidenschaftlichste ist momentan, dass Sie auf meiner Brust jeden Abend einschläft. Küsschen ist nur noch zum Abschied oder Wiedersehen gegegeben, leidenschaftliche Küsse gibt es so gut wie nicht mehr. Sexleben ist auch quasi am erliegen, wir schlafen nur noch alle 2 Monate mal miteinander - aber beim Sex ist Sie dann wie ausgewechselt, leidenschaftlich, liebe und hingebungsvoll. Das sind die einige wenigen Momente, an dennen ich noch sehe, dass wir mehr als "Freunde" sind, auch wenn es sich blöd anhört. Manchmal habe ich das Gefühl, mit Ihr in einer WG zu wohnen, der einzige Unterschied ist, dass man in einem Bett einschläft. 

Ich habe Sie mal sanft versucht auf das Thema anzusprechen, Sie blockt immer relativ schnell ab, wird zickig und sagt, dass Sie immer schon so war, keine Nähe braucht etc. Wenn ich mal Abends versuche mit Ihr zu schmusen, kommt meistens "ich möchte jetzt nicht angefasst werden" und dann sitzen wir einfach da und schauen fern...

Ich habe auch schon alles versucht, ich habe Massageöle gekauft und mir sogar Massageworhshops reingezogen um Ihr eine schöne Massage machen zu können, Wochenendausflüge, Wellnessreisen, Blumen, teuere Geschenke, es ändert einfach nichts. 

Ich kann nicht sagen, dass ich in der Beziehung glückich bin, aber ich liebe sie - aber die Beziehung fängt an mich seelisch zu quälen. Eine Freundin die mich nicht mal küssen möchte, weil Ihr das zu viel nähe ist, ist für mich immer schwerer zu verdauen.

Naja auch wenn ich hier keine Hilfe kriege, so konnte ich mir zumindest ein wenig Frust von der Seele schreiben.

"und sagt, dass Sie immer schon so war, keine Nähe braucht etc."

Dann komm damit klar oder trenn Dich.
Ändern wirst Du sie nicht.

Und wieso denken Männer immer, dass sie mit Massagen zum Sex kommen?

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November um 20:07
In Antwort auf summerlove

Auf gut deutsch. Hier kannst du Frauen fragen u dir den Frust von der Seele schreiben,auch wenn du keine Hilfe kriegst, aber in Männerforen bekommst du keine Antwort.
Dh. Männer sind doof wenn du Antworten willst, aber bei Frauen gehst du auf die Frustschiene u keine Hilfe.
Wie geil

Die bösen Männer sagen wahrscheinlich alle, dass er sie nicht ändern kann und sich trennen soll.
Das will er ja nicht hören...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November um 21:15
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Die bösen Männer sagen wahrscheinlich alle, dass er sie nicht ändern kann und sich trennen soll.
Das will er ja nicht hören...

Hallihallo mal an alle, die hier so kommentieren: Muss das so rüde sein? Da hätte er ja gleich in ein Männerforum gehen können 🙄😂

Ich glaube einen sensiblen und inzwischen verzweifelten Mann zu erkennen, der seine Freundin sehr liebt und daher durch ihre Eiseskälte (so empfinde ich das) langsam zugrunde geht. 

Ich war auch mal in Deiner Situation, lieber FS, aber als Frau. Ich weiss, wie lange man hofft und alles mögliche versucht.

Leider wird es dennoch über kurz oder lang so weit kommen, dass Du es einfach nicht mehr erträgst, psychisch und physisch abgewiesen zu werden. Dann wirst Du Dich trennen. 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 4:21
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Die bösen Männer sagen wahrscheinlich alle, dass er sie nicht ändern kann und sich trennen soll.
Das will er ja nicht hören...

Aber die pösen Männer haben recht und als Frau rate ich ihm auch nichts anderes.
Auch wenn er es nicht hören will. Vielleicht höhlen genug Tropfen ja doch den Stein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Trennung - irgendwann noch eine Chance
Von: melli05
neu
20. November um 18:46
Soll ich so weiter machen oder wie kann ich die Situation ändern
Von: amelie1231
neu
20. November um 17:11
Teste die neusten Trends!
experts-club