Forum / Liebe & Beziehung

Einsam

2. Februar um 20:00 Letzte Antwort: 3. Februar um 9:46

Hallo,

bin in einer Beziehung seit 7 Jahren und fühle mich sehr Einsam. Mein Freund ist ständig am arbeiten und sobald er mal zu Hause ist, ist er auch nicht mal viel am erzählen. Leben irgendwie einander vorbei. Auch wenn wir mal über die Arbeit reden (bin am mitarbeiten paar mal die Woche)und ich ihn mal auf was ansprechen, wird er schnell abwertend. Also finde ich hier auch kein Thema mal zum sprechen. Hobbys haben wir nicht. Letzterzeit kann ich auch nur noch oberflächliches mit ihm sprechen, da ich keine Ahnung mehr habe, was ich mit ihm reden soll. 
Ich schweige nun vielmehr, was ihm aber auch nicht auffällt. Er beginnt auch nie ein Thema. Lange Gespräche führen wir nie. Das wertet er als Diskussion oder unnötig darüber sich Gedanken zu machen. 

Habe das schon mehrmals angesprochen, aber er meint, er muss halt arbeiten (selbständig). Er gibt mir kaum noch Aufmerksamkeit und vermittelt mir eher das Gefühl, nicht in seinem Leben teilzuhaben. 

Wenn ich ihm erzähle wie ich mich fühle, fühlt er sich sofort angegriffen und kann es nicht verstehen das ich ihn als "bösen" hinstelle und er berücksichtig dann auch meine Gefühle nicht. Ich weine und es scheint ihn in dieser Situation einfach nicht zu stören. Er wird bei solchen Gesprächen schnell wütend und blockt ab. 

Hat jemand Vorschläge wie ich ihm meine Situation schildern kann ohne das er sofort wütend wird? Oder wie ich mit ihm in Gespräche kommen kann? Kennt jemand solche Situationen? Ich weiß nicht mehr weiter ...


 

Mehr lesen

2. Februar um 20:10

Hallo,

zur Zeit ist es schwierig durch Corona, aber ein neues Hobbie womit Du dich beschäftigst. Dann kannst Du dir eine Arbeit suchen, wo ihr nicht zusammen seid. Dadurch lernst Du neue Menschen kennen, erlebst Neues und dann wird dein Leben auch interessanter. Such die Aufmerksamkeit nicht bei deinem Partner. Was ist eigentlich mit Kindern? Wollt ihr keine?

Gefällt mir

2. Februar um 20:52
In Antwort auf

Hallo,

zur Zeit ist es schwierig durch Corona, aber ein neues Hobbie womit Du dich beschäftigst. Dann kannst Du dir eine Arbeit suchen, wo ihr nicht zusammen seid. Dadurch lernst Du neue Menschen kennen, erlebst Neues und dann wird dein Leben auch interessanter. Such die Aufmerksamkeit nicht bei deinem Partner. Was ist eigentlich mit Kindern? Wollt ihr keine?

Ich möchte momentan noch keine Kinder. Vielleicht denke ich da auch falsch. Aber ich hätte gerne einen Partner, der dann auch mit mir zusammen das Kind aufzieht und nicht sein Glück nur in der Arbeit sieht und findet.

1 LikesGefällt mir

2. Februar um 21:35

So wie du eure Beziehung schilderst, und auch wie er sich im Streit verhält, hat er dich nur als Hausfrau. Deine Gefühle sind ihm egal, was zählt ist das er gut da steht und sich darüber beklagen kann, wie du ihn als böse hinstellst. Also wenn etwas nicht läuft bist du schuld und er das Opfer. 

Du willst an dieser Beziehung arbeiten, er nicht. Deswegen bist du auch einsam. Kein Unterschied zum Singledasein, außer das man dieses Problem (deinen Partner) nicht hat. 

2 LikesGefällt mir

3. Februar um 9:46
In Antwort auf

Hallo,

bin in einer Beziehung seit 7 Jahren und fühle mich sehr Einsam. Mein Freund ist ständig am arbeiten und sobald er mal zu Hause ist, ist er auch nicht mal viel am erzählen. Leben irgendwie einander vorbei. Auch wenn wir mal über die Arbeit reden (bin am mitarbeiten paar mal die Woche)und ich ihn mal auf was ansprechen, wird er schnell abwertend. Also finde ich hier auch kein Thema mal zum sprechen. Hobbys haben wir nicht. Letzterzeit kann ich auch nur noch oberflächliches mit ihm sprechen, da ich keine Ahnung mehr habe, was ich mit ihm reden soll. 
Ich schweige nun vielmehr, was ihm aber auch nicht auffällt. Er beginnt auch nie ein Thema. Lange Gespräche führen wir nie. Das wertet er als Diskussion oder unnötig darüber sich Gedanken zu machen. 

Habe das schon mehrmals angesprochen, aber er meint, er muss halt arbeiten (selbständig). Er gibt mir kaum noch Aufmerksamkeit und vermittelt mir eher das Gefühl, nicht in seinem Leben teilzuhaben. 

Wenn ich ihm erzähle wie ich mich fühle, fühlt er sich sofort angegriffen und kann es nicht verstehen das ich ihn als "bösen" hinstelle und er berücksichtig dann auch meine Gefühle nicht. Ich weine und es scheint ihn in dieser Situation einfach nicht zu stören. Er wird bei solchen Gesprächen schnell wütend und blockt ab. 

Hat jemand Vorschläge wie ich ihm meine Situation schildern kann ohne das er sofort wütend wird? Oder wie ich mit ihm in Gespräche kommen kann? Kennt jemand solche Situationen? Ich weiß nicht mehr weiter ...


 

Hallo du liebe,

ich kann dich so gut verstehen, war einmal in einer ähnlichen Situation
Ich weiß nicht ob du die Seite kennst, aber ich hab damals mit Frau Recke gesprochen und das hat mir so sehr geholfen, mein Freund wollte das zu Anfang nicht aber dann hab ich es alleine gemacht und das allein hat gereicht um die Beziehung wieder auf Fordermann zu bringen.

www.piasophiere.com

​Vielleicht hilft es dir ja auch. Ich drück dir die Daumen!

Gefällt mir