Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einmal untreu, immer untreu?

Einmal untreu, immer untreu?

18. August 2007 um 23:18 Letzte Antwort: 24. August 2007 um 22:43

Ich bin 35 Jahre alt und jetzt seit 8 Jahren verheiratet. Mit meinem Mann habe ich zwei Kinder. Im letzen Sommer ist unsere Beziehung an einem absoluten Tiefpunkt angekommen. Mein Mann hat mich mit einer 19-jährigen betrogen. Bei der Gelegenheit hat er mir gestanden, dass er schon des öfteren fremdgegangen ist. Mit vier Frauen hat er bereits geschlafen, seit dem wir zusammen sind. Im letzten Jahr habe ich wirklich die Hölle durchgemacht. Habe mich jeden Tag betrunken, 10 KG abgenommen und wirklich den absoluten Tiefpunkt in meinem Leben gehabt. Einen guten Monat ging das so mit seiner kleinen Prinzessin. Während dieser Zeit hat er mehrmals mit ihr Schluss gemacht, am Telefon während ich daneben stand. Am Ende habe ich erfahren, dass das alles gestellt war. Irgendwann war es dann vorbei mit den beiden und meinem Mann tat die Sache dann ziemlich leid. Wir haben dann eine Ehetherapie gemacht. Mein Mann sagt, dass er gemerkt hat, was er an mir hat und dass es unverzeihlich ist, was er mir angetan hat. 2 Monate später habe ich dann eine schwere Depression bekommen. Bin seit dem total antriebslos und habe kein Selbstwertgefühl mehr. Habe meinem Mann gesagt, dass ich mich trennen will, weil ich sonst zu Grunde gehe. Aber mein Mann möchte an unserer Beziehung festhalten. Seit ein paar Monaten läuft bei uns gar nichts mehr. Weiß aber nicht, wie ich die Trennung durchziehen soll, wenn er nicht will. Habe sehr schlechte Karten die Kinder zu behalten, weil ich der Hauptverdiener bin. Das wäre mein Ende. Könnte nie ohne meine Kinder leben.
Jetzt befindet sich mein Mann auf einem Festival, über Nacht. Kann ihn ja schließlich nicht ewig zu Hause festhalten. Bin natürlich völlig fertig. Weiß nicht, was er dort anstellt. Hätte auch nie eine Chance es heraus zu finden.
Mich würde eure Erfahrung interessieren. Einmal fremdgehen, immer fremdgehen? Oder besteht die Möglichkeit, dass ich ihm irgenwann einmal wieder vertrauen kann.

Mehr lesen

18. August 2007 um 23:36

Hey ...
Das ist echt eine traurige Geschichte. Ich glaube, ich kann dich ein bisschen verstehen - wenn man einmal betrogen wurde, ist es sehr schwer, dem Partner wieder zu vertrauen.

Dein Mann hat dich also anscheinend schon öfter betrogen. Auch wenn das hart klingt: Ich seh da bei euch irgendwie nicht das Happy-End. Du bist genauso bescheuert wie ich und viele andere, man hält an etwas fest, das einem vertraut ist und (von früher und aus Gewohnheit) lieb und teuer, und man verschließt die Augen vor der Wirklichkeit.

Frag dich, ob du wirklich so leben willst. Immer mit der Angst, dass er dich wieder betrügt. Ich glaube, auf Dauer ist das ziemlich zermürbend ...

Ich bin selber mal fremdgegangen, das lag nicht daran, dass ich meinen Partner nicht mehr liebte, sondern weil ich mich nicht beachtet fühlte und nicht in der Lage war, ihm das klar zu sagen.

Rede offen mit ihm. Du kennst ihn ja, vielleicht kannst du dann "sehen", ob er es ehrlich mit dir meint oder ob er vielleicht doch nicht die Finger von anderen Frauen lassen kann in Zukunft.

Auf jeden Fall ruinier nicht dein Leben, indem du an einem Mann festhältst, der dich verarscht. Mag ja sein, dass er dich trotzdem liebt, aber so ein Leben (ihn mit anderen teilen zu müssen) ist wahrscheinlich doch unter deiner Würde, oder?

Schick mir ne PM, wenn du dich "nicht so offiziell" auskotzen willst ...

Viel Glück!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. August 2007 um 9:58

Einmal fremdgehen...
Wenn ich das richtig sehe, ist dein Mann ja nicht einmal fremdgegangen Ich denke damit ist die Frage schon beantwortet. Das Problem ist, dass du kein Selbstbewußtsein hast und er keinen Respekt vor dir. Diese Respektlosigkeit wird er wohl bebehalten, wenn du trotz dieser Eskapaden weitermachst wie bisher.

Zur Trennung: Wenn du dir Sorgen um das Sorgerecht machst, such dir doch mal anwaltlichen Rat. Es gibt Dienste, die nicht teuer sind. Das er der Hauptverdiener ist, hat mit dem Sorgerecht für die Kinder sehr wenig zu tun. Wenn du schlechte Karten hast, dann wegen Alkohol und Depressionen. Daran solltest du arbeiten - deiner Kinder zuliebe - ob Trennung oder nicht. Denn deine Kinder spüren, das bei euch etwas schiefläuft.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. August 2007 um 10:24
In Antwort auf an0N_1291095799z

Einmal fremdgehen...
Wenn ich das richtig sehe, ist dein Mann ja nicht einmal fremdgegangen Ich denke damit ist die Frage schon beantwortet. Das Problem ist, dass du kein Selbstbewußtsein hast und er keinen Respekt vor dir. Diese Respektlosigkeit wird er wohl bebehalten, wenn du trotz dieser Eskapaden weitermachst wie bisher.

Zur Trennung: Wenn du dir Sorgen um das Sorgerecht machst, such dir doch mal anwaltlichen Rat. Es gibt Dienste, die nicht teuer sind. Das er der Hauptverdiener ist, hat mit dem Sorgerecht für die Kinder sehr wenig zu tun. Wenn du schlechte Karten hast, dann wegen Alkohol und Depressionen. Daran solltest du arbeiten - deiner Kinder zuliebe - ob Trennung oder nicht. Denn deine Kinder spüren, das bei euch etwas schiefläuft.

Gedanken
@jamile :

hallo jamile, ich lese deine beiträge immer recht gern, weil sie kurz und bündig sind.
Hier, glaube ich, hast du dich vertan. mariesallys mann IST fremdgegangen, mit einer 19-jährigen. dabei ist rausgekommen, dass er außerdem mit 4 frauen geschlafen hat. ich finde, das ist fremdgehen, du nicht ?
gestellt war die szene mit dem schlussmachen am telefon, es lief also noch 'ne weile weiter.
nicht er, sondern marysally ist der hauptverdiener und macht sich daher wegen der kinderunterbringung sorgen.

@marysally :

hallo marysally, dein mann wird ähnlich alt sein wie du ? betrügt dich mit einer 19-jährigen und macht spielchen am telefon ? 4 weitere frauen ? ehetherapie ? du hast depressionen ? was brauchst du noch ? du bist hoffentlich in einer therapie und müßtest doch für dich herausfinden, dass dieser mann dich krank macht. alles ist lösbar, alles. du musst es nur wollen. das geht nur, wie auch jamile schreibt, mit selbstwertgefühl und selbstachtung.
ob dein mann dich wieder betrügt, wer weiss das schon ? nach diesen 5 malen würde ich sagen: ja. sobald sich die gelegenheit bietet.

ich wünsche dir viel kraft.
lg
h

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. August 2007 um 11:36
In Antwort auf aeron_11940124

Gedanken
@jamile :

hallo jamile, ich lese deine beiträge immer recht gern, weil sie kurz und bündig sind.
Hier, glaube ich, hast du dich vertan. mariesallys mann IST fremdgegangen, mit einer 19-jährigen. dabei ist rausgekommen, dass er außerdem mit 4 frauen geschlafen hat. ich finde, das ist fremdgehen, du nicht ?
gestellt war die szene mit dem schlussmachen am telefon, es lief also noch 'ne weile weiter.
nicht er, sondern marysally ist der hauptverdiener und macht sich daher wegen der kinderunterbringung sorgen.

@marysally :

hallo marysally, dein mann wird ähnlich alt sein wie du ? betrügt dich mit einer 19-jährigen und macht spielchen am telefon ? 4 weitere frauen ? ehetherapie ? du hast depressionen ? was brauchst du noch ? du bist hoffentlich in einer therapie und müßtest doch für dich herausfinden, dass dieser mann dich krank macht. alles ist lösbar, alles. du musst es nur wollen. das geht nur, wie auch jamile schreibt, mit selbstwertgefühl und selbstachtung.
ob dein mann dich wieder betrügt, wer weiss das schon ? nach diesen 5 malen würde ich sagen: ja. sobald sich die gelegenheit bietet.

ich wünsche dir viel kraft.
lg
h

Oh...
das war wohl missverständlich ausgedrückt. Sonntagmorgen... inzwischen bin ich wacher

Sie fragt, ob jemand der EINMAL fremdgeht, wieder fremdgeht. Ihr Mann ist aber nicht EINMAL fremdgegangen, sondern mindestens 4 oder 5 Mal - bzw. vermutlich öfter mit verschiedenen Frauen. Es war also kein Ausrutscher mehr. Fremdgehen ist bei diesem Mann in dieser Beziehung anscheinend schon zum Alltag geworden. Ich würde nie einen Menschen abstempeln a la "einmal... immer...", aber in diesem Fall scheint seine Motivation etwas zu ändern eher gering zu sein. (Wie sie selbst sagt: er ist gerade weg und ich habe keine Möglichkeit herauszufinden, was er treibt.)

Ich bin keine Expertin in Familienrechtsangelegenheiten, aber eine Mutter verliert nicht das Sorgerecht, weil sie zu wenig verliert. Er ist ohnehin zu Unterhalt für die Kinder verpflichtet. Die Mutter hat meist die besseren Karten. Es muss schon wirkliche Probleme geben, die das Kindeswohl gefährden, damit man einer Mutter die Kinder völlig entzieht. Psychische Labilität und Alkohokolmissbrauch können aber durchaus eine Rolle spielen beim Sorgerecht. Allerdings betrifft das die Kinder auch ohne Trennung, daher sollte sie ohnehin daran arbeiten, egal wofür sie sich entscheidet.

Also ich stimme dir zu: Es geht nicht um ihren Mann, sondern um sie. Sie leidet. Sie muss etwas tun damit es ihr besser geht. Auch für die Kinder.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. August 2007 um 22:43
In Antwort auf flower_12854374

Hey ...
Das ist echt eine traurige Geschichte. Ich glaube, ich kann dich ein bisschen verstehen - wenn man einmal betrogen wurde, ist es sehr schwer, dem Partner wieder zu vertrauen.

Dein Mann hat dich also anscheinend schon öfter betrogen. Auch wenn das hart klingt: Ich seh da bei euch irgendwie nicht das Happy-End. Du bist genauso bescheuert wie ich und viele andere, man hält an etwas fest, das einem vertraut ist und (von früher und aus Gewohnheit) lieb und teuer, und man verschließt die Augen vor der Wirklichkeit.

Frag dich, ob du wirklich so leben willst. Immer mit der Angst, dass er dich wieder betrügt. Ich glaube, auf Dauer ist das ziemlich zermürbend ...

Ich bin selber mal fremdgegangen, das lag nicht daran, dass ich meinen Partner nicht mehr liebte, sondern weil ich mich nicht beachtet fühlte und nicht in der Lage war, ihm das klar zu sagen.

Rede offen mit ihm. Du kennst ihn ja, vielleicht kannst du dann "sehen", ob er es ehrlich mit dir meint oder ob er vielleicht doch nicht die Finger von anderen Frauen lassen kann in Zukunft.

Auf jeden Fall ruinier nicht dein Leben, indem du an einem Mann festhältst, der dich verarscht. Mag ja sein, dass er dich trotzdem liebt, aber so ein Leben (ihn mit anderen teilen zu müssen) ist wahrscheinlich doch unter deiner Würde, oder?

Schick mir ne PM, wenn du dich "nicht so offiziell" auskotzen willst ...

Viel Glück!

Lieben Dank!
Ihr habt ja alle so Recht! Ich muss natürlich erst einmal an mir selber arbeiten. Muss wieder stark werden. Würde eine Trennung im Moment wohl nicht verkraften. Nicht, weil ich es nicht will, sondern weil ich zur Zeit einfach nicht die mentale Stärke dafür habe. Mein Mann würde einer Trennung niemals zustimmen, dazu kommen noch weitere Probleme im Umfeld, Familie, Freunde, Arbeit. Es gäbe so viel zu regeln, was mich im Moment überfordert.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest