Home / Forum / Liebe & Beziehung / >>Einmal fremd gehen immer fremdgehen<<

>>Einmal fremd gehen immer fremdgehen<<

18. September 2007 um 7:38

Meine Partnerin ist fremdgegangen.
Mittlerweile bin ich mit Ihr wieder zusammen, gegen die Ratschläge aller meiner Freunde.
Aber ich habe mein Herz gefragt und habe mich halt so entschieden.
(Ich denke bei ihr war es ein "Einmalausrutscher" sagt sie zumindest). Sie sagt zwar, dass sie sich nun endgültig für mich entschieden hat und vielleicht stimmt das auch, aber...
was folgt weis ich nicht. Ich hoffe das dicke Ende kommt nicht, indem sie die Fremdgeherei fortsetzt.
Mein Problem ist das mein Vertrauen einen Knacks weg hat.
Wenn ich sie mal nicht erreiche tel. oder sonst wie,
geht meine Phantasie mit mir durch und ich male mir die wildesten
Sachen aus. So nach dem Motto geht sie fremd oder nicht?
Ich habe eine Scheissangst das Sie mich wieder belügt und betrügt.

Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich die Gedanken abstellen kann.
Bin auch kein Kontrolltyp bzw. Mistrauen liegt mir gar nicht. Macht im Grunde nur alles kaputt.

Emilflocki

Mehr lesen

18. September 2007 um 8:49

Ihr habt eine Chance
Ihr müsst ganz viel reden und sie muss Dir erklären, warum sie Dich betrogen hat. Aus vielen Gesprächen kann eine neue Zuneigung und auch neues Vertrauen wachsen. Es wird dauern, aber es ist möglich, dass die Beziehung besser wird als vorher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2007 um 14:25

Wir sind bei einem Jahr und 6 Tagen
... und vio hat absolut recht. Geduld muss man haben und Vertrauen vorschießen.
Alles zusammen ist ungefähr so einfach und erfreulich, wie sich selbst alle zehn Finger zu brechen - und beide Arme dazu.
Es tut weh und man(n) ist oft am (ver)zweifeln, aber nur Du kannst sagen, ob Deine Frau Dir das Wert ist.
Um wieder Vetrauen zu fassen musst Du (irrsinnigerweise) vertrauen, und Sie muss Dir zeigen, dass Sie das Vertrauen verdient.
Nach einer gewissen Zeit verschwinden zwar nicht alle misstrauischen Gedanken, aber Du kannst mehr dagegenhalten, das für sie spricht. Es macht Dich dann nicht mehr so irre.
Hab Geduld, fass Vertrauen , versuch es.
Weglaufen kan jeder !
( P.S. meine "bessere" Hälfte ist gerade auf Malle - für mich ist das auch nicht unbedingt einfach. )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 2:18

Vertrau ihr,
wenn du sie liebst.
Sowas passiert niemals grundlos und das weißt du auch.

Also. denk mal nach.

Wenn sie dich wirklich liebt und dich will, dann arbeite mit ihr zusammen an eurer Beziehung, aber mach ihr bitte keine Vorwürfe, denn dann machst du alles kapputt.

Sei frei und rede mit ihr über alles. Vielleicht fehlt ihr das reden über Sex mit dir. Das geht vielen Frauen so.

Lg tatoo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 10:49
In Antwort auf alys_12669196

Vertrau ihr,
wenn du sie liebst.
Sowas passiert niemals grundlos und das weißt du auch.

Also. denk mal nach.

Wenn sie dich wirklich liebt und dich will, dann arbeite mit ihr zusammen an eurer Beziehung, aber mach ihr bitte keine Vorwürfe, denn dann machst du alles kapputt.

Sei frei und rede mit ihr über alles. Vielleicht fehlt ihr das reden über Sex mit dir. Das geht vielen Frauen so.

Lg tatoo

Wenn
ich sowas schon höre, drehts mir den Magen um!

Vermutlich sollte er auch noch "Danke" sagen, oder?

"Passiert niemals grundlos"...?

-- Schon klar, dann frag mal meine Ex, was der Grund war. Ich habs getan, sie konnte mir keinen Einzigen nennen!

War mir dann auch scheißegal und hab sie rausgeschmissen.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 14:29

Sie hat sich für dich
entschieden. und DU dich für sie. immerhin hättest du dich, nachdem du von dem betrug erfahren hast, trennen können. das hast du nicht gemacht.

jetzt solltest du ihr auch die chance geben zu beweisen, dass sie es ernst meint mit dem was sie dir gesagt hat. das geht nicht von heute auf morgen, das ist richtig.
aber du solltest versuchen, ihr wieder zu glauben. ansonsten sind all ihre bemühungen umsonst und die trennung ist unausweichlich. wenn du sie liebst, dann signalisiere du ihr auch, dass du ihr vertrauen willst.

mach dich nicht verrückt. es gehören immer zwei dazu, wenn in einer beziehung so etwas passiert. das ist jetzt keine schuldzuweisung, aber du musst dir natürlich auch die frage stellen, WARUM es passieren konnte. und wenn du dir die beantworten kannst und entsprechend an der beziehung arbeitest, wirst du sicherlich keinen grund mehr für misstrauen haben.

probier's einfach mal.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 15:35

??
Was soll ich ihm den bitteschön raten! Sein Leben ist doch ohnehin schon zerfahren genug. Es ist offensichtlich dass er diesen Betrug nicht verarbeiten, geschweige denn vergessen kann. Warum soll er also den Rest seines Lebens mit Selbstzweifeln, Misstrauen oder gar Angst verschwenden? Und warum soll er sich auch noch die Schuld geben lassen? Für was bitte? Das seine Frau die Beine breit gemacht hat?, oder dass es Probleme gab, die er nicht erkannt bzw. die ihm vielleicht seine Frau aufzeigen hätte können anstatt mit dem Nächsten in die Kiste zu springen? Ok, die ganze Geschichte kennen wir nicht, daher können wir nur auf seine Fakten Bezug nehmen.

Ja, mir hat es auch weh getan, ich war auch am Boden zerstört und in mir fuhr auch Alles Achterbahn. Aber demütigen oder verarschen habe ich mich nicht lassen. Meine Ehre und meinen Stolz habe ich mehr sehr wohl bewahrt!
Aber wenn ich nur die "weisen" Sprücha á la "in der Beziehung hat was nicht gestimmt" oder "naja, du hast auch Schuld daran" anhöre, beutelts mich durch. Das sind für mich feige Argumentationen, die nur dazu dienen, die eigene Schuld abzuwälzen um sein eigenes Gewissen zu erleichtern.

Ich habe es genauso versucht wie du es dem armen Kerl rätst. Ich habe auch offen und ehrlich nach dem Warum und nach den Gründen gefragt. Auf eine Antwort warte ich heute noch!!! Die lieben Herrschaften und Damen (ja, ich mach da keine Unterschied zwischen Mann und Frau) wissen es nämlich selbst nicht!

Der arme Kerl will einen Rat, und denn geb ich ihm. Und das tue ich direkt und offen. Denn diese Schönfärberei und Schönrederei bringt ihm genau nichts außer falscher Hoffnungen! Paartherapie und Neuanfang sind uniso die beliebtesten Wörter, die fallen. Komisch nur, dass es in der Theorie schön klingt, in der Praxis aber mehr oder weniger nutzlos ist. Er wird immer an den Betrug erinnert werden, und vergessen wird er ihn nicht, soviel steht wohl in seinem Fall fest.

Für dich mag das hart klingen, für mich ist es eben ehrlich und offen!

Ich habe auch Zeit gebraucht um meinen Fall zu verarbeiten, aber mittlerweile geht es mir prächtig und mitunter bin ich sogar ganz froh, meine Ex nicht mehr an der Backe zu haben. Im Nachhinein sieht man Vieles klarer und mit Vernunft!

Wenn eine Beziehung eben nicht mehr zu retten ist, dann soll man es lassen und seiner Wege gehen. Es bringt nichts die ganze Kraft und sich selbst für eine verlorene Sache zu verschwenden. Damit ist weder dem Betrüger, noch dem Betrogenen geholfen.

Sollte er aber dennoch an dieser Beziehung festhalten wollen, so wird er etwas opfern müssen, und zwar einen großen Teil von sich selbst. Sprich, er würde sich selbst verleugnen. Und bei aller Liebe, aber so ein Opfer ist kein Mensch der Welt wert, noch dazu jemand, der derartige charakterliche Schwächen aufweist.

So, das ist meine Meinung zu dem Fall. Von mir aus steinigt mich.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 15:37

Bei allem Respekt vio821:
Die Beziehung macht nicht dein Mann kaputt...
Die Beziehung hast du bereits eleminiert.

Er übernimmt jetzt nur noch den Rest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2007 um 11:48

Bei uns ...
ist es nun 2jahre her und ich kann das nur bestätigen, das man unendlich viel geduld und vertrauen braucht um dies alles hinter sich zu lassen. schwer war es allemal, aber es hat sich gelohnt, allerdings muss ich sagen das wir eine paartherapie gemacht haben, ansonsten hätten wir keine 2. chance gehabt. für uns war dies der richtige weg.aber das muss jeder für sich selbst entscheiden, denn jeder ist anders, die beziehung ist anders, es gibt viele punkte sich dafür oder dagegen zu entscheiden. nur wenn man sich die 2. chance gibt, dann muss man auch dahinter stehen, zweifel kommen immer und müssen auch besprochen werden, war für mich zumindest wichtig. nur so kann die beziehung wieder auf den richtigen weg geführt werden.dafür wünsche ich dir viel kraft und die nötige geduld.
leni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2007 um 18:49

Du...
solltest ihr deine angst und bedenken erzählen, so das sie weiß, was in deinem kopfkino vonstatten geht!! es wird betimmt eine schwere zeit für dich, denke nicht immer gleich das schlimmste wenn sie mal später kommt oder nicht erreichbar ist! lenk dich ab wenn solche gedanken aufkommen und versuche sie nicht mit kontrollsucht zur redezustellen und enge sie nicht ein denn dann wirst du sie verlieren! halte dir vor augen, daß sie ist zu dir zurückgekommen weil sie dich liebt !ich weiß, es braucht verdammt viel zeit, um wieder ein richtiges vertrauensverhältnis aufzubauen und da hilft nur eines.. nämlich vernüftig miteinander zu reden!
alles gute für dich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram