Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eingriff in Privatsphäre oder übertrieben?

Eingriff in Privatsphäre oder übertrieben?

13. Mai um 17:45 Letzte Antwort: 13. Mai um 19:14

Hallo ihr Lieben,
mich würde eure Meinung zu folgender Situation interessieren:

Mein Partner ist Ende letzten Jahres zu mir in die Wohnung gezogen. Es handelt sich um eine Einliegerwohnung mit separatem Eingang in meinem Elternhaus. Meine Mutter wohnt in der oberen Etage. In der Wohnung ist eine Verbindungstür, welche in den Keller führt. Da ich den Keller auch benutze, ist die Tür nicht zugesperrt. Ich erwähne noch dazu, dass mein Partner und ich vollkommen selbstständig leben. Wir bezahlen Miete, Nebenkosten etc. Nun ist es jetzt so, dass meine Mutter an der Verbindungstür klopft, wenn sie mich sprechen will, was braucht etc. Das ist für mich auch in Ordnung. Allerdings hat sie nun schon öfters ein Paket für meinen Freund oder mich angenommen und es auf unseren Esstisch gelegt. Der Tisch befindet sich mittig in der Wohnung. Ich weiß, dass es meinem Freund unangenehm ist. Er sagte zuletzt, dass er nichts mehr auf dem Tisch oder sonst wo liegen lassen kann. Aber er will nicht, dass ich mit meiner Mutter rede weil er befürchtet, sie könnte sich über ihn ärgern. Er nimmt es zähneknirschend an. Eben lag wieder ein Paket auf dem Tisch und irgendwie empfinde ich auch dieses Gefühl , als wäre sie in meine Privatsphäre eingedrungen. Auf der einen Seite ist es toll, dass sie Pakete annimmt aber sie könnte sie doch auch einfach vor die Verbindungstür stellen. Meine Mutter denkt sich überhaupt nichts böses dabei. 

Ich überlege, ob ich übertreibe oder sie darauf ansprechen soll. Aber ich weiß nicht wie, da ich auch nicht will, dass sie sich auf meinen Freund einschießt. Bevor er hier eingezogen ist, war mir Privatsphäre nämlich recht egal. 

Was meint ihr? 

Mehr lesen

13. Mai um 18:26

Merkst du es selbst? Dein Freund hat dir einen floh ins Ohr gesetzt. Erst seitdem er sich bei dir beschwert hat, stört es dich plötzlich. Davor ist es dir gar nicht aufgefallen. Dein Freund ist ein erwachsener Mann und hat nicht die Eier in der Hose deine Mutter zu bitten,  die Pakete vor die Tür zu stellen. Er schickt dich vor. 

diese Frau ist deine Mutter. Sie tut überhaupt nichts böses und schnüffelt nicht mal. Ich würde eher mal das Augenmerk auf den Freund richten. Er soll aufhören schlechte Stimmung zu verbreiten und einen kein zwischen euch zu bringen 

Gefällt mir
13. Mai um 19:02

Auch woher weißt du dass sie nicht schnüffelt? Wird Zeit dass sie Leute wieder an die Arbeit kommen. Nicht die eier ? Es ist vielleicht ihre Mutter, Herr Gott manche Leute hier müssen echt sehr einsam sein.

Gefällt mir
13. Mai um 19:14
In Antwort auf maite_18422897

Hallo ihr Lieben,
mich würde eure Meinung zu folgender Situation interessieren:

Mein Partner ist Ende letzten Jahres zu mir in die Wohnung gezogen. Es handelt sich um eine Einliegerwohnung mit separatem Eingang in meinem Elternhaus. Meine Mutter wohnt in der oberen Etage. In der Wohnung ist eine Verbindungstür, welche in den Keller führt. Da ich den Keller auch benutze, ist die Tür nicht zugesperrt. Ich erwähne noch dazu, dass mein Partner und ich vollkommen selbstständig leben. Wir bezahlen Miete, Nebenkosten etc. Nun ist es jetzt so, dass meine Mutter an der Verbindungstür klopft, wenn sie mich sprechen will, was braucht etc. Das ist für mich auch in Ordnung. Allerdings hat sie nun schon öfters ein Paket für meinen Freund oder mich angenommen und es auf unseren Esstisch gelegt. Der Tisch befindet sich mittig in der Wohnung. Ich weiß, dass es meinem Freund unangenehm ist. Er sagte zuletzt, dass er nichts mehr auf dem Tisch oder sonst wo liegen lassen kann. Aber er will nicht, dass ich mit meiner Mutter rede weil er befürchtet, sie könnte sich über ihn ärgern. Er nimmt es zähneknirschend an. Eben lag wieder ein Paket auf dem Tisch und irgendwie empfinde ich auch dieses Gefühl , als wäre sie in meine Privatsphäre eingedrungen. Auf der einen Seite ist es toll, dass sie Pakete annimmt aber sie könnte sie doch auch einfach vor die Verbindungstür stellen. Meine Mutter denkt sich überhaupt nichts böses dabei. 

Ich überlege, ob ich übertreibe oder sie darauf ansprechen soll. Aber ich weiß nicht wie, da ich auch nicht will, dass sie sich auf meinen Freund einschießt. Bevor er hier eingezogen ist, war mir Privatsphäre nämlich recht egal. 

Was meint ihr? 

Sperrt ihr die Türe nicht ab? Also bei mir würde gar niemand reinkommen, weil die Türe immer zugesperrt ist. Das könntet ihr auch so machen, dann bleibt ihr nichts anderes übrig, als das Paket vor die Türe zu legen.

Meine persönliche Meinung zu dem Thema, ich finde, dass es ein No GO ist in "fremde" Wohnungen zu gehen. Das ist auch der Grund, warum viele Familien die gemeinsam unter einem Dach leben, streiten. Ich habe dasselbe im Familienkreis, wo die Mutter einfach in die Wohnung geht, obwohl niemand aufmacht. Jeder hat das Recht auf seine Privatsphäre. Ich kann deinen Freund verstehen. Was spricht auch dagegen, das Paket vor die Türe zu legen? 

Allerdings muss man dazu sagen, dass sie es ja nicht anders gewohnt ist, da du unten weiter schreibst, dir war davor die Privatsphäre egal. Sie macht das -nehme ich an- schon immer. Sie wirds auch nicht böse meinen, es wird einfach die Gewohnheit sein.

Sperrt die Türe ab, dann erspart ihr euch das Gespräch, oder erklärt ihr höflich, dass ihr das nicht möchtet.

"Bevor er hier eingezogen ist, war mir Privatsphäre nämlich recht egal. "

Würdest du das auch so sehen, wenn deine Schwiegermutter einfach in die Wohnung gehen würde?

Liebe Grüße


 

1 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers