Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Einfach "verlassen"

Letzte Nachricht: 1. April 2023 um 9:23
G
gaye_29387187
30.03.23 um 21:51

Hallo Zusammen,
ich habe lange überlegt ob ich auch einmal diesen Weg gehen soll.
Mein Partner ist seit Weihnachten komisch gewesen, irgendwie sauer und genervt.
Nach Weihnachten bis ca. Mitte Januar wieder ganz normal.
Dann kam der schlimmste Abend meines Lebens. Er sagt mir, dass er komplett das Interesse an mir verloren hat.
einfach so.
Wir sind 18 Jahre zusammen, haben 2 Kinder 15 und 5.

Ich bin ihm total egal. Ich soll mich nicht so anstellen, nicht weinen..
Er geht jetzt oft weg.. wenn ich frag wohin, kommt nur" ich muss mich nicht rechtfertigen"

Er versteht nicht, dass ich sehr daran zu nagen habe, dass er mich alleine lässt..

Wegen der Kinder wohnt er noch hier.

Jeden Tag kommen Sprüche wie "gewöhn dich dran" "juckt mich nicht" "was heulst du schon wieder" " bin ich froh wenn ich weg bin"

Dann ist er wieder nett und es geht ein paar Stunden gut..

Wie wird er mir auch so egal????
Ich kenne das alleine sein nicht.
ER ist mein halbes Leben da. Ich bin 34, er 35.
Wir haben so viel zusammen erlebt.. ich war immer für ihn da.. 
Es ist alles so unfair.
ich habe keine Freunde mehr..

Ich fühle mich so alleine..



 

Mehr lesen

L
loomida
31.03.23 um 10:00

Jetzt ist der Moment gekommen, dass du dich auf dich selbst konzentrierst. Du wirst emotional nur von ihm wegkommen, wenn du das Ende für dich begriffen hast und daraus Konsequenzen ziehst. Dazu sollte gehören, dass ihr euch räumlich trennt, dann solltest du dir positive Erlebnisse in dein Leben holen. Vielleicht gibt es alte Freunde, die sich über ein Wiederaufleben der Freundschaft freuen? Vielleicht könntest du dir ein neues Hobby suchen? Wichtig ist, dass du ihm zeigst, dass dein Glück nicht von ihm abhängig ist! Vielleicht ist eure Beziehung in eine Spirale der Langeweile gerutscht und du kannst dich durch Unabhängigkeit auch wieder interessant machen?  

Gefällt mir

schnuckweidev
schnuckweidev
31.03.23 um 12:14

deine situation tut mir  sehr leid.
tatsache ist, er sollte dir als mutter seiner kinder und langjährige lebenspartnerin mehr wertschätzung entgegen bringen.
für dich ist der punkt gekommen, dich daran zu gewöhnen, sein leben ohne ihn zu führen, das wird nicht leicht.

für wichtig halte ich die räumliche trennung.
die nähe wird dir nur unnötig wegtun.

verlange ein gespräch, wie ihr das umsetzt.
jeder soll sich gedanken machen, ihr macht einen termin und besprecht es. wird einer die wohnung verlassen, und wer? werden sich beide eine neue wohnung suchen? und so? wie ist es für die kinder am besten?
diese punkte müssen geklärt werden.
das finden der wohnungen allein wird schon dauern, die wohnungsstituation ist halt die wohnungssituation.

an diener stelle würde ich auch einen plan machen, wie du verfährst, wenn er davon nichts wissen will. das basiert auch darauf, wer in eurem mietvertrag steht.
kannst du ihn rauswerfen? kannst du einfach gehen?
seit ihr beide mieter (die komplizierteste variante).

er verhält sich wie ein arsch und das ist nicht gut. aber du kannst nur jetzt für dich das beste machen.
so wie es ist, kann es nicht bleiben.
und du darfst in den momenten, in denen er freundlich ist, nicht hoffen, dass alles wieder gut wird. er hat dich verlassen und du hast es auch nicht verdient, so behandelt zu werden.
es wird zeit, den harten weg zu gehen und deine eigene stärke zu finden.

1 -Gefällt mir

G
gaye_29387187
31.03.23 um 13:32

Ich hoffe so sehr, dass es einfach wieder wird, obwohl ich weiß, dass es nichts mehr wird.
ich bin einfach so enttäuscht, dass ein Mensch sich so von jetzt auf gleich verändern kann..
Danke, für die Ideen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
G
gaye_29387187
31.03.23 um 13:35
In Antwort auf schnuckweidev

deine situation tut mir  sehr leid.
tatsache ist, er sollte dir als mutter seiner kinder und langjährige lebenspartnerin mehr wertschätzung entgegen bringen.
für dich ist der punkt gekommen, dich daran zu gewöhnen, sein leben ohne ihn zu führen, das wird nicht leicht.

für wichtig halte ich die räumliche trennung.
die nähe wird dir nur unnötig wegtun.

verlange ein gespräch, wie ihr das umsetzt.
jeder soll sich gedanken machen, ihr macht einen termin und besprecht es. wird einer die wohnung verlassen, und wer? werden sich beide eine neue wohnung suchen? und so? wie ist es für die kinder am besten?
diese punkte müssen geklärt werden.
das finden der wohnungen allein wird schon dauern, die wohnungsstituation ist halt die wohnungssituation.

an diener stelle würde ich auch einen plan machen, wie du verfährst, wenn er davon nichts wissen will. das basiert auch darauf, wer in eurem mietvertrag steht.
kannst du ihn rauswerfen? kannst du einfach gehen?
seit ihr beide mieter (die komplizierteste variante).

er verhält sich wie ein arsch und das ist nicht gut. aber du kannst nur jetzt für dich das beste machen.
so wie es ist, kann es nicht bleiben.
und du darfst in den momenten, in denen er freundlich ist, nicht hoffen, dass alles wieder gut wird. er hat dich verlassen und du hast es auch nicht verdient, so behandelt zu werden.
es wird zeit, den harten weg zu gehen und deine eigene stärke zu finden.

Wir sind beide Mieter 😩
wie soll es auch anders sein..
Gespräche haben wir so viele geführt..
Dann ist erst alles geklärt und wir haben eine Einigung gefunden, am nächsten Tag kommt wieder der "Arschtritt"

Danke für die aufmunternden Worte.
 

Gefällt mir

L
luther_29352723
01.04.23 um 8:07
In Antwort auf gaye_29387187

Ich hoffe so sehr, dass es einfach wieder wird, obwohl ich weiß, dass es nichts mehr wird.
ich bin einfach so enttäuscht, dass ein Mensch sich so von jetzt auf gleich verändern kann..
Danke, für die Ideen.

Wenn er so mit dir redet und dauernd weg ist, dann hat er wahrscheinlich schon eine Neue.
Weine nicht um einen Menschen, der dich so behandelt!
Es ist eine schreckliche Zeit, aber die geht vorbei!
 

1 -Gefällt mir

C
corendi
01.04.23 um 9:23
In Antwort auf gaye_29387187

Hallo Zusammen,
ich habe lange überlegt ob ich auch einmal diesen Weg gehen soll.
Mein Partner ist seit Weihnachten komisch gewesen, irgendwie sauer und genervt.
Nach Weihnachten bis ca. Mitte Januar wieder ganz normal.
Dann kam der schlimmste Abend meines Lebens. Er sagt mir, dass er komplett das Interesse an mir verloren hat.
einfach so.
Wir sind 18 Jahre zusammen, haben 2 Kinder 15 und 5.

Ich bin ihm total egal. Ich soll mich nicht so anstellen, nicht weinen..
Er geht jetzt oft weg.. wenn ich frag wohin, kommt nur" ich muss mich nicht rechtfertigen"

Er versteht nicht, dass ich sehr daran zu nagen habe, dass er mich alleine lässt..

Wegen der Kinder wohnt er noch hier.

Jeden Tag kommen Sprüche wie "gewöhn dich dran" "juckt mich nicht" "was heulst du schon wieder" " bin ich froh wenn ich weg bin"

Dann ist er wieder nett und es geht ein paar Stunden gut..

Wie wird er mir auch so egal????
Ich kenne das alleine sein nicht.
ER ist mein halbes Leben da. Ich bin 34, er 35.
Wir haben so viel zusammen erlebt.. ich war immer für ihn da.. 
Es ist alles so unfair.
ich habe keine Freunde mehr..

Ich fühle mich so alleine..



 

Hallo,

ich finde das respektlose Verhalten deines Expartners dir gegenüber sehr unverschämt.

Denke auch wie andere schon geschrieben haben ihr müsst euch unbedingt räumlich trennen.

Das er nur wegen den Kindern bleibt ist bei seinem respektlosen Umgang mit dir gelogen,er geniesst es zu Hause zu sein,es wird gekocht für ihn und die Wäsche ist gemacht....

Wahrscheinlich geniesst er es abends wegzunehmen  mit anderen Frauen zu flirten und daheim ist allem zu seiner Bequemlichkeit gemacht.

So weh es dir auch tut nach so vielen gemeinsamen Jahren so behandelt zu werden, er muss ausziehen damit du dir ein Leben alleine mit den Kindern aufbauen kannst.

Lass alte Freundschaften wieder aufleben,such dir neue ,tritt einem Verein bei ....Bau dir ein neue Leben auf und lass ihn ziehen.

Er wird es vielleicht einmal bereuen...

Alles Gute und viel Kraft 

2 -Gefällt mir

Anzeige