Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einfach nur down - ist das noch normal???

Einfach nur down - ist das noch normal???

21. September 2004 um 14:27 Letzte Antwort: 21. September 2004 um 16:27

Hallo,

ich muss mir mal kurz etwas von der Seele schreiben, weil ich im Moment einfach nur down bin.

Ich war einige Monate mit meinem Arbeitskollegen zusammen, letzten Monat haben wir uns getrennt. Verstehen uns weiterhin supergut, sind wirklich Freunde geworden (wollen es auch bleiben), waren schon drei- oder viermal nach unserer Trennung spazieren. War sehr schön und lustig, aber schwer, da ja nicht mehr "mehr" ist. Naja, soviel zur Vorgeschichte.

Nun bin ich seit letzter Woche Montag krankgeschrieben. Vergangenen Dienstag bin ich ins Krankenhaus gekommen, da ich mich von meinen Mandeln verabschieden musste, am Samstag bin ich wieder rausgekommen. Hatte heimlich gehofft, dass mich mein Kollege im Krankenhaus mal anruft, was er aber nicht getan hat (und womit ich auch nicht wirklich gerechnet hab).

Nun bin ich wie gesagt seit Samstag zu Hause und renn ständig an den Rechner oder guck aufs Handy. Hoffe, dass er sich mal per Mail, SMS, ICQ oder Handy meldet, um mal "nachzuhören".
Ich bin erstmal bis Freitag krankgeschrieben, evtl. noch nächste Woche (das entscheidet sich aber erst übermorgen).

Auch wenn wir ja net mehr zusammensind - ich sehne mich so danach, dass er sich mal bei mir meldet. Freundschaftlich. Wir haben öfters lange geredet und es ist klar, dass zwischen uns einfach nicht mehr als das sein kann und darf.

Bisher hab ich aber noch nix von ihm gehört; außer dass er mir gestern über eine Kollegin (mit der hab ich gemailt) viele Grüße hat ausrichten lassen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich ihm plötzlich so "egal" geworden bin. Vor allem, die Woche, bevor ich ins KH gekommen bin waren wir noch spazieren und zum Abschied hat er den Arm um mich gelegt, mich leicht gedrückt, total lieb auf mich eingeredet (hatte Schiss vor der OP) und mir alles gute gewünscht...

Manchmal denk ich, wie ich mich verhalte bzw. was in mir vorgeht ist schon krankhaft. Vielleicht liegt es einfach daran, dass ich meine Gefühle für ihn noch net komplett abstellen konnte, keine Ahnung...

Vor allem denk ich mir auch, seit Samstag bin ich wieder hier, heut ist Dienstag! Vielleicht bin ich viel zu ungeduldig.

Wahrscheinlich grübel ich wieder viel zu viel; aber das warten und hoffen auf ein Lebenszeichen von ihm macht mich verrückt - dabei möchte ich doch nur, dass er sich mal erkundigt, wies mir geht... Damit ich auch weiß, dass ich ihm als "nur (platonische) Freundin" etwas bedeute (er sagt immer, unsere Freundschaft sei ihm viel wert) und er mich nicht "vergessen" hat...

Das ganze ist doch nicht mehr normal, oder?

Irgendwie ist mir die Geschichte ein bischen peinlich und ich komm mir selbst lächerlich vor...

Sha
*ganzverschämtguck*

Mehr lesen

21. September 2004 um 16:27

...eigentlich nicht...
Es sind wohl "nur" noch die "letzten Gefühle" für ihn, die ich einfach noch nicht abstellen kann / konnte. Wie gesagt, wir haben uns vor ca. 2 Monaten getrennt und er bedeutet mir unheimlich viel.

Ich weiß, dass ich vom Gefühl der Liebe zu ihm loslassen muss, aber es fällt halt sehr schwer.

Vielleicht klingt es daher ein bischen "panisch"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper