Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einfach keine Entscheidung

Einfach keine Entscheidung

13. November 2006 um 23:31

Hallo,
meine Situation ist kompiliziert aber ich versuch sie kurz zu schildern.
Seit drei Jahren arbeite ich in einer Diskothek hinter der Bar. Mit meinem Chef hatte ich immer ein ganz normales Angestellten - Chef Verhältnis. Bis vor eineinhalb Jahren. Nach Veranstalltungsende saß ich zur Abrechnung mit ihm im Büro wir redeten über Gott und die Welt. Ich hatte ein Gefühl von tiefer Zuneigung und plötzlich küsste er mich. Ich war erst geschockt, ich meine er ist mein Chef, aber ich ließ es zu. In den folgenden Wochen geschah es immer wieder. Es geschah letztendlich was geschehen musste. Erst war es nur Zuneigung, dann das Gefühl der verliebtheit und irgendwann dann Liebe. Im Dezember letzten Jahres schliefen wir das erstemal miteinander (und plötzlich hatte ich eine geheime Affäre, von der keiner was wissen durfte). Es war alles Perfekt, es hat gepasst. Das klingt erstmal toll aber das ist es nicht. Ich bin 21 Jahre alt er bereits 36. Für viele ein absolutes no go aber ich liebe ihn also ist mir der Altersunterschied egal. das größere Problem ist das er seit vier Jahren eine Freundin hat und zu dem betreubt er eine Diskothek in der er selbst DJ ist also steht er in der Öffentlichkeit. Jeder in der Stadt kennt ihn, er hat seinen Namen. Als das mit uns Angefangen hat erzahlte er mir das er seine Freundin nicht mehr liebt und nicht mehr glücklich mit ihr ist. Das Jahr 2006 lief dann so ab: Wir verbrachten viel Zeit miteinander, er war nur noch zum schlafen zu hause bei seiner Freundin. Wir unternahmen viele schöne dinge (Urlaub, Konzerte, Candle-Light Dinner, Nachtbaden, ...), er hat sich für mich sehr weit aus dem Fenster gelehnt manchmal musste ich ihn sogar zurück halten damit unsere Beziehung nicht auffliegt (Was mir ja ganz recht gewesen wäre aber ihn ins aus geschossen hätte). Wir fingen an mit planen, gemeinsame Wohnung, irgendwann ein Kind, ... Es war alles so schön. Letztendlich war es so geplant das ich mir eine Wohnung miete und er später nach kommt (Kurze erklärung: Er übernahm die Diskothek damahl mit Schulden die er jetzt schritt für schrit abbaut, d. h. all das Geld was er dort einnimmt wird zur Schuldentilgung genutzt. Er persönlich verdient dort nix. Seine freundin hällt ihn also aus. Er zahlt keine Miete und hätte nicht mal Geld um sich selber zu verpflegen. Er ist wer aber hat nix. Seine freundin hilft ihm bei ein Paar arbeiten in dem Geschäft sie hängt also irgendwo mit drin). Er wollte die Schulden aufs minimalste runterschrauben und seine Freundin aus dem Geschäft "verbannen" sodas ihm eine Trennung nicht auf die Füße fällt. Klingt markaber ist es aber nicht wirklich weil sie auch einen heimlichen hat. Nur keiner trennt sich von beiden. Einfach nur sinnlos diese Beziehung. Naja jedenfalls war alles geplant es musste nur schritt für schritt gehen. Ich nahm mir eine Wohnung, wir richteten sie zusammen ein. Wir kamen unseren gemeinsamen Zukunft immer näher. Die Situation war nicht gerade toll für uns beide. Aber er versicherte mir immer wieder seine liebe und das alles gut wird. Er sagte immer "Wenn man sich liebt schaft man alles, und da wir uns lieben werden wir auch glücklich nur ebenhalt nicht jetzt sofort sondern später!"
Anfang Oktober diesen Jahres musste seine Freundin für zwei Wochen nach München (geschäftlich). Die ersten vier Tage waren total schön, wir ließen uns total aus er hatte alle Zeit der Welt da sie nicht da war. Doch dann meinte er wir müssen reden. Er sagt das sie ihm fehlt und das er sie wahrscheinlich doch noch liebt. Das war ein schlag mitten ins Gesicht. Nach langen Diskussionen sagte er er müsse sich zwischen uns beiden entscheiden. Was sollte ich sagen seit über einem Jahr erzählt er mir wir werden glücklic, er hatte sich ja schon für mich entschieden. Ich gab ihm die zeit die er wollte. Er hatte sich eine Frist von zwei Wochen gegeben doch er entschied sich nicht. Wir leben bis heute unser verhältnis weiter aus wie bis her aber er kämpft auch irgendwie um die Beziehung mit seiner Freundin. Als ich ihn vor einer Woch fragte wie es in seiner Gefühlswelt aussieht bekam ich als Antwort "Ich liebe euch beide gleich, ich will keine verlieren aber ich muss mich für eine Entscheiden mit der ich bis an mein lebensende glücklich zusammen sein will. Bitte setze mich nicht unter Druck sonst fälle ich am ende die falsche Entscheidung." Und ich sitze zu Hause in "unserer" Wohnung die wir zusammen eingerichtet haben und gebe ihm Zeit. Ich verliere die Hoffnung da ich gegen eine Frau ankämpfe die weitaus mehr Lebenserfahrung hat, die ihn finanziel auffangen kann und die bereits schon vier Jahre mit ihm zusammen ist (das verbindet). Er will die Diskothek nächstes verkaufen um endlich ein normales Familien leben zu führen. Das leben könnte er mit mir haben. Mit seiner Freundin ist das nicht möglich, für sie sind Kinder Tabu und auserdem ist sie Karriere geil.
Naja das war meine Geschichte. Ich weis nicht mehr weiter. Ich bin von Gefühlen gesteuert. Würde mich freuen wenn mir jemand einen Rat geben könnte. Ihr seit Ausensthende ihr seht das aus einem anderen Blickwinkel. Bitte helft mir. Danke schonmal im voraus.

eure knudde (so nennt er mich liebevoll)

Mehr lesen

15. November 2006 um 15:01

Es ist so schwer
Danke für deine Antwort, das hilft mir ein bischen. Ich denke auch das ich etwas abstand zu ihm gewinnen muss um das er merkt was ich ihm bedeute. Der momentane zustand sieht so aus: Seine freundin hat die befürchtung das etwas zwischen uns sein könnte, das gibt sie wzar nicht zu aber was hätte sie sonst für ein Grund andauern gegen mich zu schießen. Sie erzählt immer was um mich schlecht zu machen, sie behauptet das ich irgendwas erzählt habe was nicht stimmt. Sie treibt ein Keil zwischen mich und ihn. Wir haben uns immer gut verstanden und jetzt ist es schon soweit gekommen das wir uns innerhalb von zwei Wochen schon dreimal in den Haaren hatten was vorher nie der Fall war. Aus diesem Grund habe ich ihn gebeten mir einen Monat lang keinen Dienst hinter der Bar zu geben und gemeinet das ich jetzt erstmal nicht hier auftauche da die Sache sonst nie ein Ende nimmt und uns dann warscheinlich ganz kaputt macht. Er fing darauf an zu weinen und nah mich in den Arm und sagte nur "Warum muss ich jetzt schon wieder leiden, ich kann nicht ohne dich. Ein Tag ohne dich ist wie als wenn die Sonne morgens nicht aufgehen würde." Ich meinte darauf "Wir haben keine andere möglichkeit um die Beziehung zwischen uns zu halten."

Das war erstmal leicht gesagt aber das durchsetzen ist schwer. Ich habe ihn Sonntag und Montag nicht gesehen. Dienstag habe ich mir einen Grund einfallen lassen warum ich ins Büro muss. Da er ja auch nicht blöd ist hat er mich gleich beauftragt die Getränkekarte für 2007 zu erstellen und das wiederum zwingt mich dazu heute wieder ins Büro zu gehen. Und Dienst habe ich am Wochenende auch hinter der bar weil er der Meinung war das er keinen ersatz gefunden hat. Und ich mache es wieder gern weil ich weis, ich werde ihn sehen.

Um mich wirklich an Abstand zu halten müsste ich warscheinlich in ein anderes LAnd sonst wird das nix. Ich bin nicht stark genug.

Liebe Grüße Anke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2006 um 19:35
In Antwort auf alaba_12060550

Es ist so schwer
Danke für deine Antwort, das hilft mir ein bischen. Ich denke auch das ich etwas abstand zu ihm gewinnen muss um das er merkt was ich ihm bedeute. Der momentane zustand sieht so aus: Seine freundin hat die befürchtung das etwas zwischen uns sein könnte, das gibt sie wzar nicht zu aber was hätte sie sonst für ein Grund andauern gegen mich zu schießen. Sie erzählt immer was um mich schlecht zu machen, sie behauptet das ich irgendwas erzählt habe was nicht stimmt. Sie treibt ein Keil zwischen mich und ihn. Wir haben uns immer gut verstanden und jetzt ist es schon soweit gekommen das wir uns innerhalb von zwei Wochen schon dreimal in den Haaren hatten was vorher nie der Fall war. Aus diesem Grund habe ich ihn gebeten mir einen Monat lang keinen Dienst hinter der Bar zu geben und gemeinet das ich jetzt erstmal nicht hier auftauche da die Sache sonst nie ein Ende nimmt und uns dann warscheinlich ganz kaputt macht. Er fing darauf an zu weinen und nah mich in den Arm und sagte nur "Warum muss ich jetzt schon wieder leiden, ich kann nicht ohne dich. Ein Tag ohne dich ist wie als wenn die Sonne morgens nicht aufgehen würde." Ich meinte darauf "Wir haben keine andere möglichkeit um die Beziehung zwischen uns zu halten."

Das war erstmal leicht gesagt aber das durchsetzen ist schwer. Ich habe ihn Sonntag und Montag nicht gesehen. Dienstag habe ich mir einen Grund einfallen lassen warum ich ins Büro muss. Da er ja auch nicht blöd ist hat er mich gleich beauftragt die Getränkekarte für 2007 zu erstellen und das wiederum zwingt mich dazu heute wieder ins Büro zu gehen. Und Dienst habe ich am Wochenende auch hinter der bar weil er der Meinung war das er keinen ersatz gefunden hat. Und ich mache es wieder gern weil ich weis, ich werde ihn sehen.

Um mich wirklich an Abstand zu halten müsste ich warscheinlich in ein anderes LAnd sonst wird das nix. Ich bin nicht stark genug.

Liebe Grüße Anke

Hallo Anke,
Ich fand das, was Cefeu dir geraten hat, sehr gut! - Ich hätte es selbst nicht besser und treffender sagen können.
Sicher, die Entscheidung liegt bei dir, und man will ja auch keinen Fehler machen, das ist ja das schwierige an einer Entscheidung ...
Du sagst, du seist nicht stark genug, und müsstest in ein anderes Land ziehen - das halte ich für kompletten Unsinn! Eine solche Aussage spiegelt zwar wider, wie es dir momentan geht, aber ich glaube nicht, dass du nicht stark bist
Vielmehr glaube ich , dass du im Inneren schon erkannt hast, dass du von ihm weg musst, sonst würdest du nicht vom Ausland sprechen.
Das "Ausland" versinnbildlicht ja nur das Ergebnis (weeeeeit weg von ihm), aber den "Zwischenschritt" möchtest du dir ersparen - verständlich, wenn Gefühle im Spiel sind ...
Die Frage ist: wieviel muss er dir antun, damit du tatsächlich gehst? (Nicht ins Ausland, sondern in DEIN Leben)Wieviel musst du noch ertragen, um die Kraft dafür zu finden?
geh mal ins Astrologieforum, Unterforum "Sternzeichen Jungfrau", Dikussion "Sind Jungfrau-Männer immer so schwierig?", und schau dir mal den Beitrag an, den Belladonna 30 dort an Stella2113 geschrieben hat ( es geht um ein Buch ). Vielleicht hilft dir das weiter ...
Ich hoffe, ich bin dir jetzt nicht zu nahe getreten oder so, aber ich habe selbst genug solcher Fälle miterlebt (im Bekantenkreis), und es ist immer so abgelaufen, dass die Betreffenden ohne klare "Ansagen" immer wieder weich geworden sind, was ich ziemlich traurig fand ...
Also sorry, falls es bei dir zu hart rübergekommen sein sollte, aber ich will nur helfen !!!
Und ich hoffe, es geht dir bald besser, egal, wie du dich bis dahin entschieden hast.
Alles Gute und viel Kraft dafür

LG, Divina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2006 um 16:04
In Antwort auf vicki_11935151

Hallo Anke,
Ich fand das, was Cefeu dir geraten hat, sehr gut! - Ich hätte es selbst nicht besser und treffender sagen können.
Sicher, die Entscheidung liegt bei dir, und man will ja auch keinen Fehler machen, das ist ja das schwierige an einer Entscheidung ...
Du sagst, du seist nicht stark genug, und müsstest in ein anderes Land ziehen - das halte ich für kompletten Unsinn! Eine solche Aussage spiegelt zwar wider, wie es dir momentan geht, aber ich glaube nicht, dass du nicht stark bist
Vielmehr glaube ich , dass du im Inneren schon erkannt hast, dass du von ihm weg musst, sonst würdest du nicht vom Ausland sprechen.
Das "Ausland" versinnbildlicht ja nur das Ergebnis (weeeeeit weg von ihm), aber den "Zwischenschritt" möchtest du dir ersparen - verständlich, wenn Gefühle im Spiel sind ...
Die Frage ist: wieviel muss er dir antun, damit du tatsächlich gehst? (Nicht ins Ausland, sondern in DEIN Leben)Wieviel musst du noch ertragen, um die Kraft dafür zu finden?
geh mal ins Astrologieforum, Unterforum "Sternzeichen Jungfrau", Dikussion "Sind Jungfrau-Männer immer so schwierig?", und schau dir mal den Beitrag an, den Belladonna 30 dort an Stella2113 geschrieben hat ( es geht um ein Buch ). Vielleicht hilft dir das weiter ...
Ich hoffe, ich bin dir jetzt nicht zu nahe getreten oder so, aber ich habe selbst genug solcher Fälle miterlebt (im Bekantenkreis), und es ist immer so abgelaufen, dass die Betreffenden ohne klare "Ansagen" immer wieder weich geworden sind, was ich ziemlich traurig fand ...
Also sorry, falls es bei dir zu hart rübergekommen sein sollte, aber ich will nur helfen !!!
Und ich hoffe, es geht dir bald besser, egal, wie du dich bis dahin entschieden hast.
Alles Gute und viel Kraft dafür

LG, Divina

Es wird immer schlimmer!
Hallo Divina,

danke für deinen Rat. Es hilft mir sehr wenn die Situation aus einer anderen Sicht beurteilt wird. Seit meinem letzten text hat sich einiges geändert. Es ist mit ihr seit zwei wochen nicht mehr zusammen. Und hat die meiste zeit bei mir Verbracht. Seit Sonntag spielt er ein komisches Spiel. Einen T%ag ist er bei mir und den nöchtsen wieder bei seiner Ex, immer abwechseld. WAs soll ich davon halten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2006 um 18:37
In Antwort auf alaba_12060550

Es wird immer schlimmer!
Hallo Divina,

danke für deinen Rat. Es hilft mir sehr wenn die Situation aus einer anderen Sicht beurteilt wird. Seit meinem letzten text hat sich einiges geändert. Es ist mit ihr seit zwei wochen nicht mehr zusammen. Und hat die meiste zeit bei mir Verbracht. Seit Sonntag spielt er ein komisches Spiel. Einen T%ag ist er bei mir und den nöchtsen wieder bei seiner Ex, immer abwechseld. WAs soll ich davon halten?

Genau
das was cefeu dir geraten hat! Du willst es einfach nicht wahr haben, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club