Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Einfach ersetzt... Liebe und Freundschaft

Letzte Nachricht: 7. Februar 2023 um 4:06
moondance
moondance
04.02.23 um 2:53

Hi Mädels,
Ich hoffe ich bin mit dem Thema hier richtig. Denn ich muss mir das einfach ein bisschen von der Seele schreiben. Vielleicht könnt ihr das ja auch verstehen.

Ich und mein bester Freund sind schon seit dem Kindergarten befreundet. Er ist für mich wie ein Bruder. Meine Eltern lieben ihn sehr, am liebsten würden sie uns beide zusammen sehen. Aber wir sind eben einfach nur seit Ewigkeiten befreundet. Jetzt sind wir beide mitte 20.
Hatten in all den Jahren auch auf und tiefs.

Er ist ein toller Mensch, hatte jedoch mit Frauen nie viel Glück. Er hatte viele Freundinnen, aber immer ziemlich blöde. Entweder haben sie ihn betrogen, nur scheiße behandelt oder mich Abgrundtief gehasst. Ich hatte mit keiner davon jemals Kontakt, außer wenn sie mich blöd angemacht und mir sonst was unterstellt haben. Ja er und ich haben eine enge Beziehung, aber nie wie ein Paar, immer wie Bruder und Schwester. Immerhin sind wir ja auch zusammen aufgewachsen. 
Auch muss ich sagen, er überstürzt es oft einfach. 

Jetzt hat er eine neue Freundin. Die beiden hatten sich nicht mal eine Woche gekannt, als sie zusammengekommen sind und sie wohnte auch ab ihren ersten Treffen (was nach einem Tag schreiben schon war) bei ihm. Sprich sie ist nie gegangen. 
Da habe ich ihn schon etwas zusammengeschissen. Da ich noch zu ihm sagte: Bitte nimm dir diesmal Zeit die Frau erst wirklich kennenzulernen, bevor du etwas überstürzt. 
Natürlich mache ich mir jetzt große Sorgen um ihn. Ich hab sie zwar kennengelernt und sie ist nett, aber ich finde trotzdem, dass er es übereilt.

Auch machen mich viele Sachen einfach traurig. Wir haben viele Insider, Puns und auch gemeinsame Hobbies. Er gibt ihr auch die Spitznamen, die er eigentlich für mich hatte und sagt wahrscheinlich aus Spaß: "Sie ist jetzt Spitzname xy" was mich schon sehr traurig macht.
 Naja, ich verstehe, er will viel Zeit mit ihr verbringen, ist auch kein Thema, aber all die Sachen, die wir so hatten, macht er jetzt nur noch mit ihr, auch wenn ich bei einem Treffen dabei bin. Ich bin nicht eifersüchtig, nur etwas traurig. Ich weiß nicht, mich nervt das einfach, auch weil ich ihn jetzt gar nicht mehr zu Gesicht bekomme und wenn dann nur wenn sie dabei ist. Wenn ich ihn frage, ob wir etwas zusammen machen wollen, nimmt er sie immer einfach mit. Wir hatten auch zusammen einen Ausflug über mehrere Tage geplant, wo sie einfach sagte, sie hat beschlossen, sie kommt mit. Ohne überhaupt mal nachzufragen. 
Auch ist es jedes mal, wenn ich mit ihm rede oder bissl rumalbere so, dass sie sofort angelaufen kommt und sich an ihn klammert. 
So an sich ist sie schon nett zu mir und sie ist auch die einzige seiner Freundinnen, die jemals mich kennenlernen wollte. 
Sie sagte auch ich bin Teil seiner Familie.

Ich fühl mich so dumm, dass mich das alles so stört. Bei keiner seiner anderen Freundinnen hat es das. Da war aber auch immer das Problem im Fokus gewesen, dass sie mich gar nicht mögen. 

Eine gemeinsame Freundin von uns kam vor einigen Tagen zu mir und meinte: Sie findet, dass ich immernoch besser zu ihm passen würde.
Und als ich ihr das alles so erklärt habe, sagte sie, dass es so klingt als würde ich doch etwas von ihm wollen. 
Das geht mir jetzt nicht mehr aus dem Kopf, obwohl ich mir eigentlich ziemlich sicher bin, dass ich nichts von ihm möchte.
Das wollte ich in knapp 20 Jahren Freundschaft nie.
 Trotzdem vermisse ich ihn irgendwie. Auch wenn wir die Zeit, bevor er sie hatte, nicht viel gemacht haben, da ich Prüfungen hatte. Ich bin auch gerade selbst in einer Beziehung. 

Es stört mich trotzdem, wie die beiden miteinander umgehen. Ich mag das nicht, wenn Paare so krass aneinander kleben und fühle mich dann wie das dritte Rad am Wagen. Auch sagt er immer, ich soll zwar vorbeikommen, aber darauf hab ich keine Lust, da sie ja wirklich immer da ist. Ich kann auch nicht mal mit ihm unter vier Augen reden, obwohl ich momentan allgemein sehr gestresst bin und mich einige Probleme verfolgen. 
Wie bekomme ich das weg, dass mich das so stört/verletzt das so zu sehen? Ich fühle mich einfach ersetzt. Sie ist einfach immer da. 
Und mache mir gleichzeitig Sorgen, dass er wieder mit ihr auf die Schnauze fällt. 
Dabei gönne ich es ihm glücklich zu sein. 

Meine beste Freundin hat auch einen Freund, aber wir machen trotzdem oft nur was zu zweit oder wenn ich sie daheim besuche, setzen wir uns auch mal allein ins Wohnzimmer, er ist da nicht immer dabei. Von daher weiß ich, es geht auch anders.
 Aber bei meinem Besten Freund kst das einfach anders.

Vielleicht könnt ihr das alles ja ein bisschen verstehen und habt Tipps für mich.

Mehr lesen

P
paartherapeutin.berlin
04.02.23 um 9:14

Hallo, 
wenn du sagst, dass ihr zusammen aufgewachsen seid, dann habt ihr innerhalb dieser Jahre auch eine intime Beziehung aufgebaut, damit meine ich keine romantische intime Beziehung. Nun hat er jemanden gefunden, mit dem er endlich glücklich ist und eine "normale" Frau an seiner Seite hat. Ich habe das so verstanden, dass sie noch frisch zusammen sind, richtig? Falls ja, dann ist es vollkommen normal, dass sie beide viel Zeit miteinander verbringen. Am Anfang einer Beziehung verbringt das Paar meistens für einen gewissen Zeitraum viel Zeit miteinander, um sich besser kennenzulernen und ihr Glück zu teilen. Nach paar Monaten "normalisiert" sich das und die Partner beginnen auch mal getrennt Zeit zu verbringen. Ich denke, dass er sich mit ihr noch in dieser romantischen Anfangsphase befindet und sie deswegen so viel "aneinander kleben". 
Und nun zu deiner "Problematik", hinterfrage dich, was dich wirklich zurzeit stört. Ist es die Tatsache, dass er nun weniger Zeit für dich hat? Oder, dass er jemanden gefunden hat, mit dem er glücklicher ist? Wenn ja, warum? Es müssen nicht zwangsläufig romantische Gefühle im Raum stehen. Es kann auch sein, dass er zuvor immer Frauen kennengelernt hatte, die nicht gut für ihn waren. Im Gegensatz zu diesen Frauen hast du ihm besser getan. Nun hat er jemanden kennengelernt, der ihm genauso gut tut, wie du und es kann sein, dass es dich deswegen stört, da du dich von ihr vielleicht unbewusst bedroht fühlst. Lass es auf dich wirken und nimm dir Zeit für dich, um die zuvor genannten Fragen zu beantworten. Falls das alles auf dich nicht zutrifft, dann ist es vielleicht eine Gewohnheitssache. Das heißt, dass du davor daran gewöhnt warst, dass er immer da war und ihr regelmäßig Zeit miteinander verbracht habt, nun hat sich eure Situation geändert und das ist erstmal total überfordernd und auch unbekannt für dich. 
Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen. Alles Gute!

2 -Gefällt mir

I
ilesi
04.02.23 um 11:14

Hallo,
erstmal musst Du Dich fragen, was Du wirklich für ihn empfindest. Stell Dir vor, er hätte die neue nicht und Du auch keine Beziehung. Wie wäre das, wenn ihr dann ein Paar wärt. Einfach nur mal diese Situation vorstellen. Mir hat das in der Vergangenheit öfter geholfen, wenn ich gerne etwas ändern wollte habe ich mir vorgestellt, wie es dann wäre. Das Resultat war meistens, dass ich zufrieden war so wie es ist. Des weiteren musst Du Dich fragen, ob Du damit zurechtkommst, wenn er bei der neuen bleibt und wenn nicht ob Du sie auseinander bringen möchtest. Wenn Du sie auseinander bringen möchtest, würde es etwas ändern ?
Ein weiterer Rat von mir (habe ich auch am eigenen Leib erfahren) lass ihn gehen bzw. dreh den Spieß um. Das meine ich nicht so, dass ihr keinen Kontakt mehr haben sollt, sondern Du hast geschrieben, dass Du selbst gerade in einer Beziehung bist. Konzentriere Dich darauf. Wenn er dann merkt, dass Du ihm nicht mehr hinterherläufst und Dich von ihm abwendest, weiß er vielleicht zu schätzen, dass Du immer da warst und vermisst Dich. Dann macht er vielleicht wieder etwas mit Dir alleine, weil er Dich vermisst. So wie jetzt bist Du ja immer für ihn da. So wie er sein Leben lebt musst Du Deins auch leben. Kontakt könnt ihr ja immer noch haben.
Was sagt Deine Beziehung zu dem Thema ? Hast Du mal mit ihm geredet ?

Ich wünsche Dir alles gute und eine gute Lösung.

ilesi
 

Gefällt mir

det92
det92
04.02.23 um 14:36

Naja wenn man sehr verliebt ist, kann man am Anfang gar nicht voneinander lassen 😊 Das wird sich legen. Und er wird auf dich zukommen. So ists ja unter Kumpels und Freundinnen manchmal auch. Das Beispielpaar, welches du nanntest wird vermutlich scho ne Weile zusammensein ?

Mitte 20 hat man halt irgendwann geschnallt, auf was es in Beziehungen wirklich ankommt. Die Beziehungen werden ernster und haben Potential für mehr. Da ist auch klar, dass selbst gute Freunde etwas weniger Aufmerksamkeit bekommen. Insbesondere wenn irgendwann Kids da sind. Gehört zum erwachsenwerden dazu. Schön ist's, wenn man trotzdem gelegentlich was unternimmt. 🙂

Zu deiner Einschätzung:

Entweder haben sie ihn betrogen, nur scheiße behandelt oder mich Abgrundtief gehasst.

Naja ist diese Analyse wirklich objektiv ? Und wichtig ist ja vor allem, das er mit ihnen auskommt und nicht mit dir.  

1 -Gefällt mir

Anzeige
I
ilesi
04.02.23 um 14:57

Hallo ich nochmal,

hast Du schonmal überlegt anstatt alleine mit ihm etwas zu unternehmen, was ja eh nicht geht, weil die andere immer dabei ist, dass ihr zu viert etwas unternehmt ? Denn dann bist Du mit Deinem besten Freund vielleicht wieder öfter zusammen.

ilesi

2 -Gefällt mir

moondance
moondance
04.02.23 um 15:05
In Antwort auf paartherapeutin.berlin

Hallo, 
wenn du sagst, dass ihr zusammen aufgewachsen seid, dann habt ihr innerhalb dieser Jahre auch eine intime Beziehung aufgebaut, damit meine ich keine romantische intime Beziehung. Nun hat er jemanden gefunden, mit dem er endlich glücklich ist und eine "normale" Frau an seiner Seite hat. Ich habe das so verstanden, dass sie noch frisch zusammen sind, richtig? Falls ja, dann ist es vollkommen normal, dass sie beide viel Zeit miteinander verbringen. Am Anfang einer Beziehung verbringt das Paar meistens für einen gewissen Zeitraum viel Zeit miteinander, um sich besser kennenzulernen und ihr Glück zu teilen. Nach paar Monaten "normalisiert" sich das und die Partner beginnen auch mal getrennt Zeit zu verbringen. Ich denke, dass er sich mit ihr noch in dieser romantischen Anfangsphase befindet und sie deswegen so viel "aneinander kleben". 
Und nun zu deiner "Problematik", hinterfrage dich, was dich wirklich zurzeit stört. Ist es die Tatsache, dass er nun weniger Zeit für dich hat? Oder, dass er jemanden gefunden hat, mit dem er glücklicher ist? Wenn ja, warum? Es müssen nicht zwangsläufig romantische Gefühle im Raum stehen. Es kann auch sein, dass er zuvor immer Frauen kennengelernt hatte, die nicht gut für ihn waren. Im Gegensatz zu diesen Frauen hast du ihm besser getan. Nun hat er jemanden kennengelernt, der ihm genauso gut tut, wie du und es kann sein, dass es dich deswegen stört, da du dich von ihr vielleicht unbewusst bedroht fühlst. Lass es auf dich wirken und nimm dir Zeit für dich, um die zuvor genannten Fragen zu beantworten. Falls das alles auf dich nicht zutrifft, dann ist es vielleicht eine Gewohnheitssache. Das heißt, dass du davor daran gewöhnt warst, dass er immer da war und ihr regelmäßig Zeit miteinander verbracht habt, nun hat sich eure Situation geändert und das ist erstmal total überfordernd und auch unbekannt für dich. 
Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen. Alles Gute!

Danke für deine Antwort.

Das ist eine der besten, die ich bis jetzt bekommen habe. 

Sie sind noch nicht lange zusammen. Ich mach es auch immer so, dass sobald er eine Beziehung hat, nehme ich mich immer zurück und verbringe weniger Zeit mit ihm, damit seine Freundin keine Angst haben muss. Auch biete ich immer an, dass wir uns kennenlernen. Er ist eben meine Familie und ich gönne ihm jedes Glück auf der Welt. Mich stört es auch nicht mich entwas zu entfernen, da ich ja will, dass er glücklich ist. Und ich weiß dass Grade am Anfang man in dieser Besoneren Phase ist.

Ich denke es ist die Tatsache, dass er meine Familie ist und ich zu meiner eigenen nicht das beste Verhältnis habe. Ich habe Angst wieder jemanden zu verlieren. Ich denke das holt einfach die Angst von allem zuvor passierten hoch. 

Gefällt mir

moondance
moondance
04.02.23 um 15:09
In Antwort auf ilesi

Hallo ich nochmal,

hast Du schonmal überlegt anstatt alleine mit ihm etwas zu unternehmen, was ja eh nicht geht, weil die andere immer dabei ist, dass ihr zu viert etwas unternehmt ? Denn dann bist Du mit Deinem besten Freund vielleicht wieder öfter zusammen.

ilesi

Hallo, 
ja das habe ich. Wir hatten auch schon ein Doppeldate. Aber ich kann ja nicht mal vor ihm stehen und mit ihm nur reden, ohne dass sie angestürmt kommt. 
Das erschreckt mich einfach etwas. 
Aber ich weiß ja, sie sind frisch verliebt. Von mir aus könnte mein Freund stunden mit seiner besten Freundin reden und ich hätte ken Interesse mich da einzumischen.

Wir haben auch überlegt öfter mal zusammen weg zu gehen. Aber ich weiß noch nicht, ob ich da nicht lieber warte, bis sich das bei denen gelegt hat.

Gefällt mir

Anzeige
moondance
moondance
04.02.23 um 15:16
In Antwort auf det92

Naja wenn man sehr verliebt ist, kann man am Anfang gar nicht voneinander lassen 😊 Das wird sich legen. Und er wird auf dich zukommen. So ists ja unter Kumpels und Freundinnen manchmal auch. Das Beispielpaar, welches du nanntest wird vermutlich scho ne Weile zusammensein ?

Mitte 20 hat man halt irgendwann geschnallt, auf was es in Beziehungen wirklich ankommt. Die Beziehungen werden ernster und haben Potential für mehr. Da ist auch klar, dass selbst gute Freunde etwas weniger Aufmerksamkeit bekommen. Insbesondere wenn irgendwann Kids da sind. Gehört zum erwachsenwerden dazu. Schön ist's, wenn man trotzdem gelegentlich was unternimmt. 🙂

Zu deiner Einschätzung:

Entweder haben sie ihn betrogen, nur scheiße behandelt oder mich Abgrundtief gehasst.

Naja ist diese Analyse wirklich objektiv ? Und wichtig ist ja vor allem, das er mit ihnen auskommt und nicht mit dir.  

Danke für deine Antwort.

Ja sie sind schon etwas länger zusammen. Ich weiß auch ich brauche einfach etwas Geduld. 

Kinder sind für ihn kein Thema, er will keine und kann auch keine bekommen. Aber er ist auch jemand, der ohne Freundin nicht leben kann, deshalb überstürzt er gerne. 
Das was ich zu seinen ex Freundinnen gesagt habe, sind auch seine eignen Worte zum Teil. 
Sie hben mir über seinen Chat böse Nachrichten geschrieben und auch mich privat Kontaktiert und beleidigt, ohne jemals mit mir gesprochen zu haben oder mich kennenzulernen. 

Ich biete das prinzipiell bei jeder seiner Freundinnen an, dass sie mich gerne kennenlernen können, damit sie keine Angst haben brauchen. 

Gefällt mir

moondance
moondance
04.02.23 um 15:22
In Antwort auf ilesi

Hallo,
erstmal musst Du Dich fragen, was Du wirklich für ihn empfindest. Stell Dir vor, er hätte die neue nicht und Du auch keine Beziehung. Wie wäre das, wenn ihr dann ein Paar wärt. Einfach nur mal diese Situation vorstellen. Mir hat das in der Vergangenheit öfter geholfen, wenn ich gerne etwas ändern wollte habe ich mir vorgestellt, wie es dann wäre. Das Resultat war meistens, dass ich zufrieden war so wie es ist. Des weiteren musst Du Dich fragen, ob Du damit zurechtkommst, wenn er bei der neuen bleibt und wenn nicht ob Du sie auseinander bringen möchtest. Wenn Du sie auseinander bringen möchtest, würde es etwas ändern ?
Ein weiterer Rat von mir (habe ich auch am eigenen Leib erfahren) lass ihn gehen bzw. dreh den Spieß um. Das meine ich nicht so, dass ihr keinen Kontakt mehr haben sollt, sondern Du hast geschrieben, dass Du selbst gerade in einer Beziehung bist. Konzentriere Dich darauf. Wenn er dann merkt, dass Du ihm nicht mehr hinterherläufst und Dich von ihm abwendest, weiß er vielleicht zu schätzen, dass Du immer da warst und vermisst Dich. Dann macht er vielleicht wieder etwas mit Dir alleine, weil er Dich vermisst. So wie jetzt bist Du ja immer für ihn da. So wie er sein Leben lebt musst Du Deins auch leben. Kontakt könnt ihr ja immer noch haben.
Was sagt Deine Beziehung zu dem Thema ? Hast Du mal mit ihm geredet ?

Ich wünsche Dir alles gute und eine gute Lösung.

ilesi
 

Vielen Dnak für deine Antwort.
Ich habe die Frage such in einem anderen Forum gestellt gehabt und da nicht so tolle Antworten bekommen, deshalb bin ich sehr froh über solche sie diese.

Wenn ich so zurück denke, auch eir das Gefühl am Anfang bei mir und meinem Freund war, dann weiß ich genau, sowas habe ich nie für meinen besten Freund gefühlt. Ich weiß ja wie das sich anfühlt, wenn man verliebt ist und so war es nie bei ihm.
Auch mag ich ihn als Bruder, aber würde in einer Beziehung bestimmt nicht mit ihm klarkommen. 

Außeinander bringen würde ich sie nie. Ich gönne ihm jedes Glück auf der Welt undhsbe gelernt, er muss wenn dann selbst auf die Klappe fallen.

Ich nehme mich prinzipiell imme retwas zurück, wenn er eine neue Beziehung hat und werde das auch wieder machen. Vielleicht ist es auch gut, den Kontakt erst mal sehr zu reduzieren. Muss ja nicht gar nivhts sein, aber einfach bis sich alles etwas gelegt hat.

Gefällt mir

Anzeige
A
ambra_29274857
05.02.23 um 0:20

Hallo 😊irgendwann war doch klar kommt mal bei dein Sandkastenfreund eine Frau die anders ist, wie all die anderen und sie ihn auch von Herzen will. Ich würde dir den Rat geben auf sie zuzugehen und dich mit ihr anzufreunden. Das wäre auch leichter für dein Sandkastenfreund, wenn ihr zwei euch mögt und Harmonie ist. Es sei denn du hegst Gefühle für ihn dann ist es komplizierter, weil dann Eifersucht vorprogrammiert ist. Leider 

3 -Gefällt mir

moondance
moondance
05.02.23 um 4:54
In Antwort auf ambra_29274857

Hallo 😊irgendwann war doch klar kommt mal bei dein Sandkastenfreund eine Frau die anders ist, wie all die anderen und sie ihn auch von Herzen will. Ich würde dir den Rat geben auf sie zuzugehen und dich mit ihr anzufreunden. Das wäre auch leichter für dein Sandkastenfreund, wenn ihr zwei euch mögt und Harmonie ist. Es sei denn du hegst Gefühle für ihn dann ist es komplizierter, weil dann Eifersucht vorprogrammiert ist. Leider 

Danke für die Antwort. 

Natürlich war mir das bewusst, ich dachte nur sie hätten dann ihre eigenen Witze, Insider, Spitznamen usw.
Ich hab mit meinem Freund ja auch nicht die gleichen, wie mit meinem besten Freund. 
Oder dass er einfach trotzdem ein offenes Ohr für mich hat, wenn ich mal Probleme habe. Ich war auch schon in meiner Beziehung für ihn da, wenn er nachts um zwei total aufgelöst vor meiner Tür stand. Und da hab ich nicht einfach meinen Freund mit reingezogen, sondern mit ihm allein geredet. 

Natürlich versuche ich sie weiter kennenzulernen und mich mit ihr anzufreunden, nur vielleicht nicht in der krass verliebten Phase von beiden.
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
det92
det92
05.02.23 um 8:26

Wir alle haben für sowas etwas konträre Vorstellungen:

Die einen sagen Insider bleiben Insider und jedem seinen eigenen Spitznamen. 

Wieder andere finden bestimmte Späße so erquickend, dass sie neuen Partnern davon erzählen und vieles erklären müssen. Hängt auch mit der Neugierde des gegenüber zusammen.


Wird dann dieser Humor als witzig empfunden, verselbständigt so etwas schnell. Ich persönlich habe auch den ein oder anderen Spitznamen im Freundeskreis geprägt, die halt heute wirklich so heißen 😃 Danach no umswitchen is meist schwer.

Unabhängig von der Gruppenzugehörigkeit, ist glaub wichtig, das wir bei derartigen Vorgänge nicht in eine Moralisierung hineinkommen. Es sund kein ne intimen Infos über deinen Körper oder privates über die Familie. Es ist Geblödel.

Ich glaube eher nicht, das dein Freund dir damit eins auwischen mag. So nach dem Motto: "Du bist nicht mehr mein Xxxxx, das ist jetzt meine neue Freundin. Hättest mit halt damals ne eche Chance gegeben."

Gefällt mir

det92
det92
05.02.23 um 8:32

Und zum offnen Ohr:

Hast du ihn mal aktiv gefragt ? Und ihm um eun vertrauliches Gespräch gebeten ? "Hey Moondancer, zurzeit bedrücken mich zwei Sachen. Familien mal wieder und meine neue Beziehung. Ich würde dir das gerne unter vier Augen erzählen... Das ist nix gegen deine Neue. Es ist einfach privat. Meinst wir können heute vor unserem Spiele-Abend noch zu zwei spazieren gehen ? "

Gefällt mir

Anzeige
A
ambra_29274857
05.02.23 um 14:20
In Antwort auf moondance

Danke für die Antwort. 

Natürlich war mir das bewusst, ich dachte nur sie hätten dann ihre eigenen Witze, Insider, Spitznamen usw.
Ich hab mit meinem Freund ja auch nicht die gleichen, wie mit meinem besten Freund. 
Oder dass er einfach trotzdem ein offenes Ohr für mich hat, wenn ich mal Probleme habe. Ich war auch schon in meiner Beziehung für ihn da, wenn er nachts um zwei total aufgelöst vor meiner Tür stand. Und da hab ich nicht einfach meinen Freund mit reingezogen, sondern mit ihm allein geredet. 

Natürlich versuche ich sie weiter kennenzulernen und mich mit ihr anzufreunden, nur vielleicht nicht in der krass verliebten Phase von beiden.
 

Bitte, so erstmal Hallo😊Er wird sehr verliebt sein in sie und umgekehrt auch. Und denke mal bei den ist im Moment alles rosarot und Tunnelblick. Ich denke mal das gibt sich nach paar a monaten dann kehrt wieder mehr Ruhe ein bei den zwei und es kommt wieder die Zeit für Freunde. Wir alle kennen das doch auch verliebt... Da ist ein um sich rum alles egal und man hat weniger Zeit für seine Freunde. Ich würde das Gespräch mit ihm nach paar Monaten suchen und auch mit ihr. Es kann ja sein das sie ihn versucht abzuschirmen von dir, vielleicht Widder sie in dir eine Gefahr. Da hilft wirklich nur ein klärendes Gespräch mit beiden. 

Gefällt mir

I
ilesi
05.02.23 um 15:54

Ich denke ihr solltet ruhig öfter zu viert ausgehen. Irgendwann gewöhnt seine Freundin sich an Dich und es wird wahrscheinlich einfacher mit ihm auch mal alleine zu reden.

Gruß ilesi

Gefällt mir

Anzeige
K
kassandra80
05.02.23 um 22:50

Ich finde es total nachvollziehbar, dass es Dich traurig macht dass Dein bester Freund momentan so wenig Zeit für Dich hat. Und auch, dass Du enttäuscht bist. Auch wenn es sich für Dich so anfühlt, dass er Dich einfach ausgetauscht hat, so glaube ich das nicht. Du bist seine beste Freundin und kennst ihn schon so lange. Das heisst Du bist schon die meiste Zeit seines Lebens ein ganz wichtiger Mensch für ihn und diesen schiebt man nicht einfach so beiseite. Zumindest nicht für sehr lange. 

Als beste Freundin bist Du nicht einfach so ersetzbar - er ist eben verliebt und in diesem Hochgefühl wird oftmals in der ersten Zeit das Umfeld fast komplett ausgeblendet. Normalerweise bleibt das aber nicht so und dann findet man wieder zueinander. Mein Rat an Dich wäre seine neue Freundin nicht als Konkurrentin zu sehen, sondern als jemanden der ihn glücklich macht. Versuche Dich für ihn zu freuen. Die Zeit in der man sich als Pärchen einigelt wird nicht ewig dauern und dann könntest Du vorschlagen, dass ihr mal einen gemeinsamen Pärchenabend macht. Sei möglichst nett zu ihr. Vermutlich hat sie auch Angst davor, dass Du sie nicht leiden kannst. Das halte ich sogar für ziemlich wahrscheinlich. 

3 -Gefällt mir

I
ich2022
06.02.23 um 17:35

... und du wurdest immer über all seine Freundinnen sowie Liebschaften informiert und bei Problemen mit Ihnen benötigte er deinen Rat?

Vielleicht ist er nach 20jähriger Freundschaft mit dir endlich selbstbewusst genug sein Leben selbst zu bestimmen und sieht in seiner jetziger Liebe die Verstärkung dessen 😊

1 -Gefällt mir

Anzeige
I
ich2022
06.02.23 um 17:43
In Antwort auf ich2022

... und du wurdest immer über all seine Freundinnen sowie Liebschaften informiert und bei Problemen mit Ihnen benötigte er deinen Rat?

Vielleicht ist er nach 20jähriger Freundschaft mit dir endlich selbstbewusst genug sein Leben selbst zu bestimmen und sieht in seiner jetziger Liebe die Verstärkung dessen 😊

Oder bedauerst du eher den Umstand, dass er nun weniger für DEINE Probleme zu Gesprächen bereit ist?

1 -Gefällt mir

I
ich2022
06.02.23 um 17:53
In Antwort auf ich2022

Oder bedauerst du eher den Umstand, dass er nun weniger für DEINE Probleme zu Gesprächen bereit ist?

Denn bei wirklicher " Sandkastenliebe" freut man sich - sobald sich die Umständen für ein Wiedersehen ergeben, aufeinander und zeigt sich weniger anmaßend und bedrängend.

3 -Gefällt mir

Anzeige
bissfest
bissfest
07.02.23 um 4:04

Ich verstehe nicht so ganz, warum du mit keiner Ex ausgekommen bist. Wolltest du das so? Warum warst du offenbar jeder Ex ein Dorn im Auge? Wenn so viele unterschiedliche Personen, dich als Störfaktor für die Beziehung wahrgenommen haben, warst du es vielleicht auch - wäre ein spontaner Gedanke. Könnte da etwas dran sein? Bist du dir sicher, dass dein Freund nur ein Freund ist? Wenn ich deinen Text lese, beschleicht mich das Gefühl, dass du es irgendwie mochtest, dass die Exfreundinnen dich als störend empfunden haben, und dass du es irgendwie nicht magst, dass die derzeitige Freundin und dein Freund so eine Einheit bilden und dass man dir einfach freundschaftlich begegnet und kein Problem mit deiner Rolle als guter Freundin hat. Bist du dir wirklich sicher, dass du keine über Freundschaft hinausgehenden Gefühle für deinen Freund hast? Jedenfalls scheinst du eifersüchtig auf die Nähe, die die neue Freundin und dein Freund haben, zu sein. Vielleicht ist dieses Gefühl auch ein Stück weit normal, dennoch aber ist der Partner in einer wirklich guten Beziehung auch der beste Freund, oder kann es zumindest sein - neben anderen guten Freunden. Das sollte man in einer platonischen schon aushalten können.

2 -Gefällt mir

bissfest
bissfest
07.02.23 um 4:06
In Antwort auf bissfest

Ich verstehe nicht so ganz, warum du mit keiner Ex ausgekommen bist. Wolltest du das so? Warum warst du offenbar jeder Ex ein Dorn im Auge? Wenn so viele unterschiedliche Personen, dich als Störfaktor für die Beziehung wahrgenommen haben, warst du es vielleicht auch - wäre ein spontaner Gedanke. Könnte da etwas dran sein? Bist du dir sicher, dass dein Freund nur ein Freund ist? Wenn ich deinen Text lese, beschleicht mich das Gefühl, dass du es irgendwie mochtest, dass die Exfreundinnen dich als störend empfunden haben, und dass du es irgendwie nicht magst, dass die derzeitige Freundin und dein Freund so eine Einheit bilden und dass man dir einfach freundschaftlich begegnet und kein Problem mit deiner Rolle als guter Freundin hat. Bist du dir wirklich sicher, dass du keine über Freundschaft hinausgehenden Gefühle für deinen Freund hast? Jedenfalls scheinst du eifersüchtig auf die Nähe, die die neue Freundin und dein Freund haben, zu sein. Vielleicht ist dieses Gefühl auch ein Stück weit normal, dennoch aber ist der Partner in einer wirklich guten Beziehung auch der beste Freund, oder kann es zumindest sein - neben anderen guten Freunden. Das sollte man in einer platonischen schon aushalten können.

platonischen Freundschaft, soll es heißen. 

Oder hast du keine anderen Freunde, weshalb dir der eine Freund jetzt so schmerzlich abgeht? Ich versuche nur die Beweggründe für den emotionalen Aufruhr zu verstehen. 

Gefällt mir

Anzeige