Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einfach durch Drogen ersetzt..

Einfach durch Drogen ersetzt..

19. Januar 2013 um 14:16

Hey liebe Leser und Leserinnen,

seit Tagen häng ich schon wieder total drin und bin am verzweifeln. Das ist aber nichts neues. Ich hoffe das ich bei einigen auf Verständnis treffen werde oder vielleicht steckt ja jemand in einer ähnlichen Situation. Ich hab das Thema so oft mit Freunden und Familien durchgekauft und die sind natürlich gegen ihn. Wie immer..

also ich hab hier schon einige Einträge verfasst die sich aber um meine jetzige Beziehung mit einem Kerl handeln aber hier geht es um jemand anderen. Um DEN besonderen Kerl..

Ich bin zur Zeit 18 Jahre und unglücklich verliebt. Als ich 14 war, hatte ich IHN kennen gelernt. Er war auf meiner Schule und in mich verliebt. Ich hatte anfangs wirklich null interesse an ihm und er musste sich richtig bemühen damit er irgendwie bei mir landen konnte. Nach paar Monaten hatte er mich ins Kino eingeladen und ich bin eher aus Mitleid mit weil er mir einfach so leid tat. Heute bereu ich es (
Als wir in dem Kino waren sah er mich so verliebt an. Mit seinen rehbraunen Augen sah er mir tief in die Augen. Er versuchte mein Herz nur mit seinen Blicken zu erreichen. Ich fühlte mich neber ihm so durchsichtig. Als wär er der einzige der durch mich durchschauen konnte. Der einzige der mich angeschaut hatte und wusste das ich wollte das er mich anfässt. Wir waren keine 2 Stunden beisammen und ich fühlte mich ergänzt. Man könnte auch sagen dass es um mich geschehen war. Von dem Zeitpunkt an wo er mich so anschaute. Irgendwie kam es dann dazu das sir meinten wir sind jetzt zusammen und danm fing alles an. Die Beziehung hielt 10 Monate und die Liebe bis heute. Alle von eich werden jetzt denken "puh mit 14 eine richtige Beziehung geht garnich !!"
Wundert mich nich wenn das kommt weil ich das jeden Tag von meinen Freundinnen höre. Vielleicht haben sie ein wenig recht dass es keine stressige Beziehung war wie im Alter. Noch keine großen Alltagsprobleme. Aber glaubt mir. Wir hatten beide sehr starke probleme die uns verdammt eng zusammen geschweißt hatte. Oh gott ey er war soo perfekt und ich liebe ihn immer noch. Ihr solltet wissen das sein Vater ihn und seine Familie in jungen Jahren wegen einer anderen Frau im Stich gelassen hatte. Er hatte das nie verkraftet. Das Verhältniss mit seiner Mutti war schlecht. Es gab immer zoff und sie versuchte über mich irgendwie an ihn ranzukommen. Ich wollte ihr aber nichts sagen weil er es mir anvertraut hatte. Manchmal wenn wir abends im Bett lagen, kuschelte er sich wie ein kleiner junge an meine Brust und ließ sich ohne Worte von mir in den Arm nehmen. Er fing einfach an zu weinen und ich streichelte und drückte ihn. Er sprach so gut wie nie darüber sondern lies sich ab und zu in mir fallen. Ich spürte wann er mich einfach nur spüren wollte und wann er reden wollte. Er sagte mir immer wie froh er ist das ich ihn in mein Herz lasse. Wie sehr er mich liebt. Genauso viel tat er auch für mich. Also unsere Beziehung war sehr viel mit emotionalem geben und nehmen. Eher weniger materielles..
Gleiche Situation mit mir. Zu unserer Beziehungszeit erkrankte ich an einer chronischen Krankheit aber es konnte noch niemand feststellen was es war. Ich hatte nur manchmal Anfälle. So auch an jenem Abend.
Wir lagen im Bett und kuschelten nach dem Sex. Ich war so frei und glücklich aber mir wurd ganz plötzlich schwarz vor Augen. obwohl ich lag und es fühlte sich so an als würde mir jemand den Hals zudrücken.Ich weiß nur noch wie er mein Namen rief und seine Mama holen wollte. Und wie ich seine Hand fest hielt. Er hatte das Signal verstanden. Er legte sich wieder hinter mich. Drückte mich ganz fest und schaukelte meinen nackten Körper hin und her. Er drückte mich soo fest. Ich hatte das Gefühl seine Liebe und Wärme belegte mein Körper. ich war schwach. Aber kam zu mir. Öffnete die Augen und genoss. Es ging mir besser. Er sagte wieder nichts und machte mir keine Vorwürfe. Waah ich bekomm Gänsehaut. Die Kritiker unter euch lesen einfach nich mehr weiter weil unsere Beziehung nur so verlief !!!
Ich weiß nicht warum ich ihn so sehr liebe aber wenn ich mich daran zurück erinner dann spür ich wieder diese tiefe Verbundenheit und Liebe. Es lief die ganzen Monate meiner Meinung nach perfekt. Aber ich war Schuld. Ich bin selbst Schuld das ich jetzt so daran kaputt gehen. Ich hatte ihn immer krank eifersüchtig gemacht. Ich war mir ZU sicher das er mich liebt. Das er alles für mich macht.Ich lies nach ihm zu geben und nahm nur. Und wenn er nich zu spurrte wie ich es wollte dann machte ich ihm die Hölle heiß. Ich trennte mich immer wieder von ihm weil ich das Gefühl haben wollte dass er mir hinterher rennt. Das tat er auch. Ich war krank. Krank und kindisch. Und seit ich das weiß hass ich mich selbst am meisten. Er machte das aber nich immer mit. Nachdem ich mich getrennt hatte sagte er nur "Überleg es dir gut und du wirst mich nie wieder sehen !!"
Ich dachte er verarscht mich. Leider nicht. Er war so ernst wie nie mit mir. Er beleidigte mich. Schickte mich weg. Stellte mich bloß. Lenkte sich mit anderen Weibern ab. Und lies sich verdammt arg von seinen Freunden beeinflussen. Ich war 4 Wochen nich drausen und wenn dann nur vor seiner Tür. Meine Mama und meine Freundinnen hatren mich festgehalten damit ich mir nichts antat. Es begann ein dauer Heulmarathon. Mein Liebeskummer begann und er wurde immer eckliger. Distanzierter. Wollte mir weh tun und zog so kindische scheiße ab wie es in dem Alter wahrscheinlich normal is. Obwohl die beziehung viel zu erwachsen war ://
Wir hatten ein Jahr funkstille. Bis er sich meldete. Er wollte mich sehen und das "Kriegsbeil begraben". Ich fuhr zu ihm und es war wie damals. Wir spielten gemeinsam Gitarre und lachten viel. Eigentlich sprachen wir kaum über uns. Ich sah das funkeln in seinen Augen und er küsste mich. In dem Jahr sank er aber ziemlich tief. Er kam unter doe falschen Freunde und fing an zu kiffen.
Wir wollten es wieder probieren nach dem treffen aber puuh er konnte nicht. Und das geht jetzt seit 2010 so. Ein ... hin und her. Wenn er sich meldet dann soll ich springen und wenn ich mich melde dann antwortet er nicht mal.. In den Jahren bis heute ist er ziemlich tief unten. Er kommt den Tag über nich mehr klar ohne Drogen.Er brauch morgens ein Joint und alle paar Stunden. Ich weiß nich ob er mittlerweile noch was anderes nimmt jedoch weiß ich dass er zu viel kifft. Er kann nich mehr klar denken. Wenn ich ihn was frage dann weiß er nich malwas ich meine. Er erinnert sich an kaum was, was er mal gesagt hatte.
Nunja :// Seit unserer Trennung hat er bis heute immer mal wieder was mit der gleichen Tussi. Soe ist das komplette Gegenteil von mir. Blond und blauäugig. Er hat sie auch zum kiffen gezwungen und benutzt sie für Sex. In Facebook steht zwar das sie in einer festen Beziehung sind aber da hat er mir anderes erzählt. Er sagt dass er sie nur für Sex will und ich weiß nich was ich denken soll. In den paarJahren hatte er auch mit anderen eine Beziehung. Und an meinem 17. Geburtstag passierte was enormes. Er wollte sich unbedingt mot mir treffen und ich ließ mich wieder überreden. Ich hatte Angst er würde sich gegen mich entscheiden. Mich nochmals sitzen lassen wie immer wieder obwohl er mir immer sagte das er mich noch liebt !!!
Er sagte mir an dem Abend das er mich liebt. Ich die einzige für ihn bin und er zwar versuchte mit einer anderen so glücklich zu werden wie mit mir aber es nicht hinbekommt. Er weiß das ich die richtige bin und er es unbedingt probieren will trotz dass er Angst hat das ihn nochmal so manipuliere. Ich wollte es ihm nicht glauben aber er meldet sich soo oft. Wir hatten es echt beschlossen und dann fuhr ich in Urlaub. Als ich wieder da war, war er in einer Beziehung !!!!!!!
Im November 2011 hatten wir uns dann nochmal gesehen und er hatte 2 mal bei mir übernachtet. Seither hab ich nichts mehr von ihm gehört. Und seither ist er auch in der Bezoehung. Ich versteh den Kerl einfach nicht mehr und es macht mich fix und fertig !!

Aber wenn er sich nicht meldet heißt es doch nur das er mich verdrängen will? Versuchen will es ohne mich zu schaffen? Sich mit der anderen abzulenken?

Ich hab ihm auch gesagt er soll mir ins Gesicht sagen, dass er mich nicht mehr liebt und frei gibt aber das will er einfach nicht !!!

Da muss er mich doch noch liebe? ://
Ich habs Gefühl er ist so dauerstoned dass er nur Sex braucht und mich somit gut verdrängen kann (

Ich brauche HILFE !!
..aber bitte ernst gemeinte..

Danke schonmal dafür das ihr soviel gelesen habt. Ich beantworte gerne noch mehr. Das war nur grob..

Mehr lesen

19. Januar 2013 um 14:42

Ok....
Mitreißende Story. Du hast in deinem Post, ohne dass auch nur einer geantwortet hat, immer Kommentare in Richtung "Kritiker" beigefuegt. Wenn du keine Kritik ertragen kannst, lies nicht weiter. Ich habe keine Tipps, wie du ihn zurueckgewinnen kannst, wie er von "den Drogen" loskommen kann (dazu koennte ich dir mehr erzaehlen).

Ich kann dir raten, wie du wieder gluecklich werden kannst - und es wird dir nicht gefallen.

Dein Eindruck ist wahrscheinlich richtig, er will dich und seine Probleme vergessen. Da kannst du ihm auch ruhig glauben, wenn er dir erzaehlt, dass er dich noch liebt. Aber es geht nunmal um den Umgang, den du mit ihm hattest. Du wusstest, dass er eine schwere Jugend hatte, dass er ernorme Probleme hatte, dass er dich braucht, im wahrsten Sinne des Wortes, mit dir war sein Glueck zum Greifen nahe. Und du hast ihm offenbar auch emotional sehr viel zu verdanken. Und alles, was du tust, ist ausschließlich <b>egoistisch</b> zu handeln, dich von ihm ohne Grund zu trennen, nur damit du das <b>Gefuehl</b> hast, dass er dir nachlaeuft? Kannst du dir ueberhaupt vorstellen, was du einem Menschen, dem es so schlecht ergangen ist wie deinem Ex, nach solchen Aktionen geht? Was der duchgemacht haben muss in der Zeit? Und selbst jetzt denkst du doch nur an dich. Du willst ihn und seine Verhaltensweise aendern, weil du ihn verloren hast - nicht vordergruendig weil du ihn noch liebst.

Aber ich moechte dir auch helfen, immerhin geht es ja um dich. Die beste Loesung fuer dich ist gleichzeitig die beste Loesung fuer ihn: Vergiss ihn, versuch es zumindest. Lenk dich ab - und zwar nicht zwingend mit anderen Typen oder schlechten Dingen, sondern mit sinnvollen. Mit deinen FreundInnen, mit deiner Familie, stuerz dich in Arbeit, Hobbys, wenn du an ihn denkst, zaehl bis zehn und danach denk an etwas schoenes, wenn es dich zu sehr runter zieht, lass dich untersuchen (vielleicht steckt ja noch mehr dahinter). Du wirst wieder gluecklich, das verspreche ich dir - auch wenn du noch nicht das Licht am Ende des Tunnels sehen kannst. Ich wuensche dir alles erdenklich Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2013 um 15:14
In Antwort auf worldgrid

Ok....
Mitreißende Story. Du hast in deinem Post, ohne dass auch nur einer geantwortet hat, immer Kommentare in Richtung "Kritiker" beigefuegt. Wenn du keine Kritik ertragen kannst, lies nicht weiter. Ich habe keine Tipps, wie du ihn zurueckgewinnen kannst, wie er von "den Drogen" loskommen kann (dazu koennte ich dir mehr erzaehlen).

Ich kann dir raten, wie du wieder gluecklich werden kannst - und es wird dir nicht gefallen.

Dein Eindruck ist wahrscheinlich richtig, er will dich und seine Probleme vergessen. Da kannst du ihm auch ruhig glauben, wenn er dir erzaehlt, dass er dich noch liebt. Aber es geht nunmal um den Umgang, den du mit ihm hattest. Du wusstest, dass er eine schwere Jugend hatte, dass er ernorme Probleme hatte, dass er dich braucht, im wahrsten Sinne des Wortes, mit dir war sein Glueck zum Greifen nahe. Und du hast ihm offenbar auch emotional sehr viel zu verdanken. Und alles, was du tust, ist ausschließlich <b>egoistisch</b> zu handeln, dich von ihm ohne Grund zu trennen, nur damit du das <b>Gefuehl</b> hast, dass er dir nachlaeuft? Kannst du dir ueberhaupt vorstellen, was du einem Menschen, dem es so schlecht ergangen ist wie deinem Ex, nach solchen Aktionen geht? Was der duchgemacht haben muss in der Zeit? Und selbst jetzt denkst du doch nur an dich. Du willst ihn und seine Verhaltensweise aendern, weil du ihn verloren hast - nicht vordergruendig weil du ihn noch liebst.

Aber ich moechte dir auch helfen, immerhin geht es ja um dich. Die beste Loesung fuer dich ist gleichzeitig die beste Loesung fuer ihn: Vergiss ihn, versuch es zumindest. Lenk dich ab - und zwar nicht zwingend mit anderen Typen oder schlechten Dingen, sondern mit sinnvollen. Mit deinen FreundInnen, mit deiner Familie, stuerz dich in Arbeit, Hobbys, wenn du an ihn denkst, zaehl bis zehn und danach denk an etwas schoenes, wenn es dich zu sehr runter zieht, lass dich untersuchen (vielleicht steckt ja noch mehr dahinter). Du wirst wieder gluecklich, das verspreche ich dir - auch wenn du noch nicht das Licht am Ende des Tunnels sehen kannst. Ich wuensche dir alles erdenklich Gute.

Also
gegen Kritiker hab ich nichts. Nur ich wollte nicht das jemand denkt ich erfinde hier was und mach einen auf Mitleid.

Und du hast Recht. Ich bin im psychologischer Behandlung aber es ist bei mir einfach kein normaler Liebeskummer mehr. Mittlerweile weiß ich was ich ihm angetan habe aber damals war ich zu jung. Zu jung um es zu verstehen und die Trennung tat mir auch weil ich somit gemerkt habe woe sehr ich ihn damit kaputt gemachf habe. Ich will nicht egoistisch sein. Ich möchte ihm nur zeigen dass ich mich geändert habe und er wieder weiß was Liebe ist. Ich will nicht das er wegen mir ein Lebenlang so verbrannt ist. Weil ich ihn liebe. Und du kannst dir nichf vorstellen wie viele Schuldgefühle ich habe. Er hatte sich die Jahre über ca. immer im 4 monate tackt gemeldet und manchmal gab er mir das Gefühl das ich schuld bin. Das ich ihm alles genommen habe und er mich nicht mehr an sich ran lassen will weil er nicht will das ich sein jetziges Leben kaputt mache. Und manchmal gibt er mir das Gefühl als bräuchte er mich noch. Da ist er wieder der kleine verletzliche Junge. Puuuh ... !!!

Ich versuche ihn zu vergessen. Ich versuche mich abzulenken aber er ist in unserer Stadr sehr bekannt und ich hör immer sein Namen. Sehe ihn. Ich hab mich schon von meinen ganzen Freunden gelöst weil er sich überall eingenistet hat um mir alles zu nehmen. Ich hab versucht mich komplett in einem neuen Umfeld zu orientieren aber selbst da schaff ich es nicht. Alles erinnert mich an ihn. Obwohl ich mit nichts und niemand mehr aus unserer Vergangenheit zutun habe. Ich hab das Gefühle dass ich ihn brauche. Ich brauche ihn und ich hatte immer das Gefühl er tut es auch..

Ich lenk mich immer ab aber es wird von Jahr zu Jahr schlimmer. Es wird mir immer klarer wie kaputt ich ihn gemacht habe. Woe ich ihm helfen muss und wie ich dran Schuld bin. Ich lebe vor mich hin wenn ich in so einer Phase bin...

Ich will ihn nicht mal zurück um selbst glücklich zu sein sondern ich möchte das er es is. Ohne Drogen und ohne falsche Freunde. Das er sein Leben auf die Reihe bekommt und was draus macht.

Ich bin super gut in der Schule und ich möchte weit weit weg aber das Gefühl wieder vor ihm zu flüchten erschlägt mich. Es macht mir Angst selbst durchzustarten und er stirt noch dran !!

Er sagt zwar dass er nicht kifft wegen seinen Problemen aber ich bin fest davon überzeugt das er es tut.

Ich liebe ihn seit Mai 2008 und es wird von Jahr zu Jahr mehr ohne das ich was mache. Ist DAS normal?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2013 um 16:00
In Antwort auf elodia_12743339

Also
gegen Kritiker hab ich nichts. Nur ich wollte nicht das jemand denkt ich erfinde hier was und mach einen auf Mitleid.

Und du hast Recht. Ich bin im psychologischer Behandlung aber es ist bei mir einfach kein normaler Liebeskummer mehr. Mittlerweile weiß ich was ich ihm angetan habe aber damals war ich zu jung. Zu jung um es zu verstehen und die Trennung tat mir auch weil ich somit gemerkt habe woe sehr ich ihn damit kaputt gemachf habe. Ich will nicht egoistisch sein. Ich möchte ihm nur zeigen dass ich mich geändert habe und er wieder weiß was Liebe ist. Ich will nicht das er wegen mir ein Lebenlang so verbrannt ist. Weil ich ihn liebe. Und du kannst dir nichf vorstellen wie viele Schuldgefühle ich habe. Er hatte sich die Jahre über ca. immer im 4 monate tackt gemeldet und manchmal gab er mir das Gefühl das ich schuld bin. Das ich ihm alles genommen habe und er mich nicht mehr an sich ran lassen will weil er nicht will das ich sein jetziges Leben kaputt mache. Und manchmal gibt er mir das Gefühl als bräuchte er mich noch. Da ist er wieder der kleine verletzliche Junge. Puuuh ... !!!

Ich versuche ihn zu vergessen. Ich versuche mich abzulenken aber er ist in unserer Stadr sehr bekannt und ich hör immer sein Namen. Sehe ihn. Ich hab mich schon von meinen ganzen Freunden gelöst weil er sich überall eingenistet hat um mir alles zu nehmen. Ich hab versucht mich komplett in einem neuen Umfeld zu orientieren aber selbst da schaff ich es nicht. Alles erinnert mich an ihn. Obwohl ich mit nichts und niemand mehr aus unserer Vergangenheit zutun habe. Ich hab das Gefühle dass ich ihn brauche. Ich brauche ihn und ich hatte immer das Gefühl er tut es auch..

Ich lenk mich immer ab aber es wird von Jahr zu Jahr schlimmer. Es wird mir immer klarer wie kaputt ich ihn gemacht habe. Woe ich ihm helfen muss und wie ich dran Schuld bin. Ich lebe vor mich hin wenn ich in so einer Phase bin...

Ich will ihn nicht mal zurück um selbst glücklich zu sein sondern ich möchte das er es is. Ohne Drogen und ohne falsche Freunde. Das er sein Leben auf die Reihe bekommt und was draus macht.

Ich bin super gut in der Schule und ich möchte weit weit weg aber das Gefühl wieder vor ihm zu flüchten erschlägt mich. Es macht mir Angst selbst durchzustarten und er stirt noch dran !!

Er sagt zwar dass er nicht kifft wegen seinen Problemen aber ich bin fest davon überzeugt das er es tut.

Ich liebe ihn seit Mai 2008 und es wird von Jahr zu Jahr mehr ohne das ich was mache. Ist DAS normal?

Liebe ist normal ja. Und du bist in Behandlung, also mach dir da..
... keine Sorgen.

Also fuer mich klingt das eher so las muesstest du dir Freiraeume schaffen, als muesstest du echt nach der Schule "weit weg". Darin moechte ich dich bestaerken. Dein Leben wird sich - so du es willst - massiv aendern. Du wirst viele neue, nette Leute kennenlernen und einen eigenen Freundeskreis aufbauen bei deinem Studienort. So ist es zumindest bei mir gewesen. Oder du machst weit weg eine Ausbildung, im Sueden, wo Arbeitskraefte gesucht werden. Auch da wirst du schnell Anschluss finden.

Wenn du deine Schuldgefuehle ueberwinden willst, musst du ihm auch die Moeglichkeit geben dich zu vergessen. Erst wenn er dich nicht mehr erreichen kann (andere Handynummer, kein Facebook, anderer Freundeskreis etc.), kann er dir nichts mehr vorjammern und wird dich nach und nach verdraengen. Gib dem Ganzen zumindest noch Zeit bis zum Studium oder dem "Danach" (nach der Schule), es wird besser, vertrau mir.

Mit dem Kiffen, da habe ich hier schon viel Haue fuer bekommen im Forum, habe ich viele Erfahrungen. Mein ehemaliger WG-Mitbewohner und guter Freund kifft sehr viel (ich hingegen gar nicht!). Aber er ist immernoch ein Mensch wie du und ich, er hat sich nicht veraendert, er ist eben waehrend des Kiffens etwas komisch(lustig), aber das sind wir beim Alkohol trinken doch auch... kein Grund zur Sorge. Kiffen toetet im Normalfall nicht. Ein Großteil meines Freundeskreises zuhause (also nicht am Studienort) kifft regelmaeßig, bei der Art von Droge besteht kein großes (koerperliches) Suchtpotential, wohl aber ein psychisches (wahrscheinlich bei deinem Freund der Fall). Das einzige, was deinen Freund ins Grab bringen koennte waere ein Suizid oder der Umstieg auf haertere Drogen (Heroin, Crystal). Aber davon ist ja nicht auszugehen momentan - und darueber hinaus koenntest du eh nichts tun. Du wuerdest es durch euer Hinundher nur schlimmer machen (meinst du, dass sich auch nur irgendetwas aendern wuerde, wenn ihr jetzt zusammen waert..? Das waere eine einzige Katastrophe wo es nur Verlierer geben wuerde, da ihr beide zu tiefst vom anderen verletzt wurdet und es immernoch werdet).

Bald sind doch Ferien, kannst du dich da nicht ablenken, zB durch Arbeit (als Kellnerin, beim Verkauf, etc.)? Du musst dringenst Halt in deinem Leben finden, und zwar selbst, eine Aufgabe, die darueber hinaus noch etwas "zurueckgibt", koennte dir dabei echt helfen (zB auch Ehrenamt, soziales Engagement usw.).

Kopf hoch, Brust raus, wird schon wieder! Bisher machst du das großartig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2013 um 16:25
In Antwort auf worldgrid

Liebe ist normal ja. Und du bist in Behandlung, also mach dir da..
... keine Sorgen.

Also fuer mich klingt das eher so las muesstest du dir Freiraeume schaffen, als muesstest du echt nach der Schule "weit weg". Darin moechte ich dich bestaerken. Dein Leben wird sich - so du es willst - massiv aendern. Du wirst viele neue, nette Leute kennenlernen und einen eigenen Freundeskreis aufbauen bei deinem Studienort. So ist es zumindest bei mir gewesen. Oder du machst weit weg eine Ausbildung, im Sueden, wo Arbeitskraefte gesucht werden. Auch da wirst du schnell Anschluss finden.

Wenn du deine Schuldgefuehle ueberwinden willst, musst du ihm auch die Moeglichkeit geben dich zu vergessen. Erst wenn er dich nicht mehr erreichen kann (andere Handynummer, kein Facebook, anderer Freundeskreis etc.), kann er dir nichts mehr vorjammern und wird dich nach und nach verdraengen. Gib dem Ganzen zumindest noch Zeit bis zum Studium oder dem "Danach" (nach der Schule), es wird besser, vertrau mir.

Mit dem Kiffen, da habe ich hier schon viel Haue fuer bekommen im Forum, habe ich viele Erfahrungen. Mein ehemaliger WG-Mitbewohner und guter Freund kifft sehr viel (ich hingegen gar nicht!). Aber er ist immernoch ein Mensch wie du und ich, er hat sich nicht veraendert, er ist eben waehrend des Kiffens etwas komisch(lustig), aber das sind wir beim Alkohol trinken doch auch... kein Grund zur Sorge. Kiffen toetet im Normalfall nicht. Ein Großteil meines Freundeskreises zuhause (also nicht am Studienort) kifft regelmaeßig, bei der Art von Droge besteht kein großes (koerperliches) Suchtpotential, wohl aber ein psychisches (wahrscheinlich bei deinem Freund der Fall). Das einzige, was deinen Freund ins Grab bringen koennte waere ein Suizid oder der Umstieg auf haertere Drogen (Heroin, Crystal). Aber davon ist ja nicht auszugehen momentan - und darueber hinaus koenntest du eh nichts tun. Du wuerdest es durch euer Hinundher nur schlimmer machen (meinst du, dass sich auch nur irgendetwas aendern wuerde, wenn ihr jetzt zusammen waert..? Das waere eine einzige Katastrophe wo es nur Verlierer geben wuerde, da ihr beide zu tiefst vom anderen verletzt wurdet und es immernoch werdet).

Bald sind doch Ferien, kannst du dich da nicht ablenken, zB durch Arbeit (als Kellnerin, beim Verkauf, etc.)? Du musst dringenst Halt in deinem Leben finden, und zwar selbst, eine Aufgabe, die darueber hinaus noch etwas "zurueckgibt", koennte dir dabei echt helfen (zB auch Ehrenamt, soziales Engagement usw.).

Kopf hoch, Brust raus, wird schon wieder! Bisher machst du das großartig!

....
hmm ja du hast von der Theorie schon recht und zu der Erkenntnis bin ich nach den Jahren auch gekommen. Ich zweifel da auch nich dran dass ich weg muss und mir was komplett neues ausbauen muss sonst wird das nichts. Aber die emotionale Bindung ist nicht mehr normal. Nicht nach dem was alles passiert ist. Er hat mir ja nach der Beziehung weh getan. Und wenn er vor mir steht dann bin ich nicht mehr ich selbst. Ich kann stark und taff sein aber sobald er in dem Raum ist oder direkt vor mir steht werden ich weich wie Pudding. Er löst in mir ein Gefühl aus sodass ich mich ihm komplett unterwerfe. Ich bin einfach so traurig dass ich ihm so weh getan habe obwohl ich ihn noch liebe. Und damals sehr liebte. Ich denke ich will ihn auch nicht vergessen weil mein Unterbewusstsein felsenfest daran glaubt dass wir in paar Jahren wieder kommen wird. Wenn die Narben zugewachsen sind und ich mein Leben auf der Reihe habe. Ich bin mir vom Gefühl her sooo sicher dass es wieer wird. Nur zweifel ich dann auch dran wenn ich dran denken das er mit dieser Tussi zusammen ist ://
Ich hab richtig Panik davor das er sich in die verliebt und mich vergisst. Aber ich will nicht das er mich vergisst. Weil das mit uns nicht einfach nur eine Jungendliebe war sondern er mein Mann fürs Leben ist !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2013 um 19:38
In Antwort auf elodia_12743339

....
hmm ja du hast von der Theorie schon recht und zu der Erkenntnis bin ich nach den Jahren auch gekommen. Ich zweifel da auch nich dran dass ich weg muss und mir was komplett neues ausbauen muss sonst wird das nichts. Aber die emotionale Bindung ist nicht mehr normal. Nicht nach dem was alles passiert ist. Er hat mir ja nach der Beziehung weh getan. Und wenn er vor mir steht dann bin ich nicht mehr ich selbst. Ich kann stark und taff sein aber sobald er in dem Raum ist oder direkt vor mir steht werden ich weich wie Pudding. Er löst in mir ein Gefühl aus sodass ich mich ihm komplett unterwerfe. Ich bin einfach so traurig dass ich ihm so weh getan habe obwohl ich ihn noch liebe. Und damals sehr liebte. Ich denke ich will ihn auch nicht vergessen weil mein Unterbewusstsein felsenfest daran glaubt dass wir in paar Jahren wieder kommen wird. Wenn die Narben zugewachsen sind und ich mein Leben auf der Reihe habe. Ich bin mir vom Gefühl her sooo sicher dass es wieer wird. Nur zweifel ich dann auch dran wenn ich dran denken das er mit dieser Tussi zusammen ist ://
Ich hab richtig Panik davor das er sich in die verliebt und mich vergisst. Aber ich will nicht das er mich vergisst. Weil das mit uns nicht einfach nur eine Jungendliebe war sondern er mein Mann fürs Leben ist !!!

Du erscheinst mir total verblendet....
... aber fein, es ist dein Leben, du bist 18, du hast es in der Hand.

Ich habe mir schon gedacht, dass du voellig resistent gegen jedwede Einsicht bist. Wieso mache ich mir ueberhaupt die Muehe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 16:11

Ich würd mich mega freuen...
von deinen Erfahrung zu hören wenn du es erzählen willst. Vielleicht kann ich es so besser verarbeiten und es hilft mir dabei )

Danke schonmal für deine Antwort ;D

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen