Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einfach aus und vorbei?!

Einfach aus und vorbei?!

6. Juni 2005 um 18:51 Letzte Antwort: 9. Juni 2005 um 19:27

Hallo liebe Forengemeinde.
Ich hoffe, ihr seit mir nicht böse, weil ich mich als Mann mit einem Problem an Euch wende...
Meine große Liebe hat mich urplötzlich verlassen und will von einem Tag auf den anderen nix mehr von mir wissen.
Wir wollten heiraten und irgendwann auch mal Kinder bekommen. Diese Frau ist und bleibt die Liebe meines Lebens. Auf einmal soll Schluß sein. Es ist nix vorgefallen, was mir einen Grund nennen könnte. Auf einmal wurde ihr alles viel zu eng und die Gefühle entschwanden im nichts... Ich kann diese Frau leider nicht aufgeben, weil sie mir mein Leben bedeutet...
Bitte gebt ihr mir auch als Frau mal einen Tip, wie ich darum kämpfen kann. Ich würde mich über Eure Hilfe und ernstgemeinten Zuschriften sehr freuen... Vielen vielen Dank!

Mehr lesen

6. Juni 2005 um 19:03

Mir ging
es mal genauso. Mein Ex und ich wollten auch heiraten etc und aufeinmal wurde mir alles zu eng und zu viel...ich habe einfach nur noch Panik bekommen und mir fehlte die Luft zum atmen. Das kam auch ganz plötzlich und mir tat es auch leid das ich ihn so verletzt hatte und eigentlich tat er alles für micht..vielleicht war auch das sein Fehler?!
Wir haben es dann nach zwei Monaten noch mal probiert, aber es hielt nicht lange....vielleicht braucht sie einfach nur mal Zeit um Abstand zu gewinnen und über die Situation nachdenken zu können? Das Problem ist, dass man nicht weiß ob sie will das du um sie kämpfst. Viele Frauen wünschen sich das zwar, aber nicht alle. Versuche doch noch mal mit ihr zu reden..ohne das du sie bedrängst. Du kannst ihr ja sagen was du noch für sie empfindest, aber sei mit deinen Gefühlen nicht so stürmich und gib ihr Zeit.

Alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juni 2005 um 19:36
In Antwort auf nikita_12486323

Mir ging
es mal genauso. Mein Ex und ich wollten auch heiraten etc und aufeinmal wurde mir alles zu eng und zu viel...ich habe einfach nur noch Panik bekommen und mir fehlte die Luft zum atmen. Das kam auch ganz plötzlich und mir tat es auch leid das ich ihn so verletzt hatte und eigentlich tat er alles für micht..vielleicht war auch das sein Fehler?!
Wir haben es dann nach zwei Monaten noch mal probiert, aber es hielt nicht lange....vielleicht braucht sie einfach nur mal Zeit um Abstand zu gewinnen und über die Situation nachdenken zu können? Das Problem ist, dass man nicht weiß ob sie will das du um sie kämpfst. Viele Frauen wünschen sich das zwar, aber nicht alle. Versuche doch noch mal mit ihr zu reden..ohne das du sie bedrängst. Du kannst ihr ja sagen was du noch für sie empfindest, aber sei mit deinen Gefühlen nicht so stürmich und gib ihr Zeit.

Alles liebe

Danke...
Danke für den netten Beitrag! Ich werde dieser Frau alle Zeit der Welt geben, damit sie den Weg zu mir zurück findet. Wenn ich jemanden fürs Bett bräuchte, dann wäre das was anderes. Aber bei uns hat alles gestimmt. Die Liebe, der Sex, das Vertrauen, einfach alles. Ich werde bestimmt nie wieder einen Menschen so lieben und jemandem so vertrauen wie ihr! Dieser Mensch ist mein Leben! Es mag sich für einige bestimmt bescheuert anhören, dass ich mich für den Menschen, der mich so in den Hintern getreten hat, zum Affen mache und immer hinter ihr herlaufe.
Ich weiß einfach nicht, was richtig und was falsch ist. Ich würde gerne kämpfen, aber wie Du schon sagst, will sie das überhaupt?! Sie weiß, dass ich sie über alles liebe und dann hat sie mich am Telefon so dermaßen runtergeputzt, wie es schlimmer nicht mehr geht. Es tut einfach nur noch höllisch weh!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juni 2005 um 20:14

Zuerst
wüßte ich gerne, wie alt ihr seid.

Sie müßte von alleine zu Dir zurückkehren, da hilft wohl kein "kämpfen". Bist du dir ganz sicher, das da kein anderer Mann eine Rolle spielt? Frau fühlt sich manchmal erdrückt von zuviel "Liebe" und fühlt sich dann von Typ Mann angesprochen, bei dem sie auch ihren Beitrag leisten muß und nicht jeder Wunsch von den Lippen abgelesen wird. Wenn es so sein sollte, wird sie irgendwann aufwachen und sie wird merken, was sie an dir hatte. Ob es dann zu spät für "Euch" ist, das wird sich zeigen.

L.G. sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juni 2005 um 20:24
In Antwort auf msr_12868640

Zuerst
wüßte ich gerne, wie alt ihr seid.

Sie müßte von alleine zu Dir zurückkehren, da hilft wohl kein "kämpfen". Bist du dir ganz sicher, das da kein anderer Mann eine Rolle spielt? Frau fühlt sich manchmal erdrückt von zuviel "Liebe" und fühlt sich dann von Typ Mann angesprochen, bei dem sie auch ihren Beitrag leisten muß und nicht jeder Wunsch von den Lippen abgelesen wird. Wenn es so sein sollte, wird sie irgendwann aufwachen und sie wird merken, was sie an dir hatte. Ob es dann zu spät für "Euch" ist, das wird sich zeigen.

L.G. sternchen

Ich 25 und sie 23
Ich bin 25 Jahre und sie 23 Jahre. Ja, ich bin mir ganz sicher, dass da kein anderer Mann ist. Ich hoffe, sie wird ganz schnell merken, was sie an mir hatte. Sowas kann man nicht einfach vergessen. Ich habe aus meinen anderen Beziehungen gelernt, um nicht dieselben Fehler wieder zu machen...
Wir haben uns ergänzt und waren vom ersten Tag an glücklich. Auf einmal fühlt sie sich eingeengt und ihr ist alles viel zu fest. Dann hat sie nicht mal den Mut, mir das ins Gesicht zu sagen, sondern klärt das alles nur am Telefon. Was soll ich bloß tun, um die Liebe und das Vertrauen von ihr wiederzubekommen? Ich bin für jeden ernstgemeinten Tip von Euch allen dankbar und nehme jede Hilfe gerne an...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juni 2005 um 20:32
In Antwort auf milos_12530813

Danke...
Danke für den netten Beitrag! Ich werde dieser Frau alle Zeit der Welt geben, damit sie den Weg zu mir zurück findet. Wenn ich jemanden fürs Bett bräuchte, dann wäre das was anderes. Aber bei uns hat alles gestimmt. Die Liebe, der Sex, das Vertrauen, einfach alles. Ich werde bestimmt nie wieder einen Menschen so lieben und jemandem so vertrauen wie ihr! Dieser Mensch ist mein Leben! Es mag sich für einige bestimmt bescheuert anhören, dass ich mich für den Menschen, der mich so in den Hintern getreten hat, zum Affen mache und immer hinter ihr herlaufe.
Ich weiß einfach nicht, was richtig und was falsch ist. Ich würde gerne kämpfen, aber wie Du schon sagst, will sie das überhaupt?! Sie weiß, dass ich sie über alles liebe und dann hat sie mich am Telefon so dermaßen runtergeputzt, wie es schlimmer nicht mehr geht. Es tut einfach nur noch höllisch weh!

Tut mir leid!
Nein, das ist wirklich keine Art. Am Telefon und dann erst noch runterputzen. Finde ich nicht gerade fein, besonders dann, wenn man eine langjährige Beziehung hatte. Spricht nicht gerade für sie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juni 2005 um 20:38

Ach Herzblatt,
wenn da wirklich kein anderer Mann im Spiel ist, dann lass ihr Zeit. Du kannst leider nichts anderes machen, denn bei zuviel Initiative deinerseits würde sie sich nochmehr zurückziehen. Gefühle können nicht von heute auf morgen entschwinden, das ist ein schleichender Prozess....man wills nicht wahrhaben und verdrängt ganz gerne solche Gedanken. Das ein oder andere Anzeichen war mit Sicherheit da, nur hast du es nicht gemerkt oder wolltest es nicht merken. Lass die Zeit für dich spielen. Gib ihr den Freiraum, den sie im Moment wohl braucht.

l.G. sternchen

ps.: viele Frauen wünschen sich so einen Mann wie dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juni 2005 um 20:40

Hey
Hallo,

bist du dir sícher, dass du sie nicht irgendwie tief verletzt hast?
Glaube nicht, dass sie dich nach so langer Beziehung einfach runtermacht am Telefon ohne Grund.
Vielleicht hast du sie durch irgendeine art verletzt?! Denk mal darüber nach

Wünsche euch alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juni 2005 um 20:48
In Antwort auf msr_12868640

Ach Herzblatt,
wenn da wirklich kein anderer Mann im Spiel ist, dann lass ihr Zeit. Du kannst leider nichts anderes machen, denn bei zuviel Initiative deinerseits würde sie sich nochmehr zurückziehen. Gefühle können nicht von heute auf morgen entschwinden, das ist ein schleichender Prozess....man wills nicht wahrhaben und verdrängt ganz gerne solche Gedanken. Das ein oder andere Anzeichen war mit Sicherheit da, nur hast du es nicht gemerkt oder wolltest es nicht merken. Lass die Zeit für dich spielen. Gib ihr den Freiraum, den sie im Moment wohl braucht.

l.G. sternchen

ps.: viele Frauen wünschen sich so einen Mann wie dich!

Das dachte ich auch mal...
... dass es Frauen gibt, die sich so jemanden wie mich wünschen. Ich bin eben ein von Natur aus lieber und einfühlsamer Mensch, der vorallem sehr ehrlich ist... Die Quittung dafür habe ich jetzt mal wieder bekommen. Es macht alles garkeinen Spaß mehr. Ich habe leider absolut nix gemerkt. Gemerkt habe ich es den Tag, wo ich ihr nix mehr recht machen konnte. Als ich sie drauf angesprochen habe, hieß es, dass alles in Ordung sei. Als wir telefoniert haben und sie jämmerlich geweint hat, wußte ich, dass was nicht mehr stimmt. Wir wollten uns beide Zeit lassen, damit wir das wieder in den Griff bekommen und vorhin konnte ich mir dann am Telefon anhören, dass es das dann war. Sie sagt, dass es ihr ohne mich gut geht und tut so, als ob ich nix mehr wert bin. Diese Frau ist die Liebe meines Lebens, die ich niemals aufgeben werde; egal was auch passiert. Ich gebe ihr alle Zeit der Welt, um den Weg wieder zu mir zu finden. Wenn ich nur wüßte, was ich ihr gutes tun könnte, dass sie ganz ganz lieb an mich denkt und die Hoffnung nicht aufgibt... Ich setze sie doch nicht unter Druck... Ich liebe diesen Menschen einfach nur über alles in der Welt und das weiß sie auch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juni 2005 um 20:50
In Antwort auf ocean_11912778

Hey
Hallo,

bist du dir sícher, dass du sie nicht irgendwie tief verletzt hast?
Glaube nicht, dass sie dich nach so langer Beziehung einfach runtermacht am Telefon ohne Grund.
Vielleicht hast du sie durch irgendeine art verletzt?! Denk mal darüber nach

Wünsche euch alles Gute

Ja,...
... da bin ich mir mehr als sicher, dass ich sie niemals verletzt habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juni 2005 um 21:17

Dann kann Sie sich deiner sicher sein,
auch das weiß "Sie". Vielleicht solltest du dich etwas "rar" machen. Wenn Sie merkt, du sitzt NICHT nur da und wartest auf Sie,...könnte Sie anfangen zu "denken" und merken, was ihr fehlt oder was sie aufgegeben hat. Wäre ein Versuch wert, auch wenn es viel Kraft kosten wird.

sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2005 um 16:37
In Antwort auf msr_12868640

Dann kann Sie sich deiner sicher sein,
auch das weiß "Sie". Vielleicht solltest du dich etwas "rar" machen. Wenn Sie merkt, du sitzt NICHT nur da und wartest auf Sie,...könnte Sie anfangen zu "denken" und merken, was ihr fehlt oder was sie aufgegeben hat. Wäre ein Versuch wert, auch wenn es viel Kraft kosten wird.

sternchen

Das tue ich auch...
Ich habe es bislang geschafft, mich in der ganzen Zeit (also heute) nicht bei ihr zu melden. Wie blöd ist man eigentlich? Man wird so von ihr in den Arsch getreten und dann würde ich noch alles dafür tun, um sie wiederzubekommen. Diese Warterei macht mich einfach nur total irre uns wahnsinnig! Wir laufen uns so oft und gerade an der Arbeit über den Weg und dann fällt sowas mehr als einfach nur schwer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2005 um 16:52

Besser ein Schrecken mit Ende, als ein Schrecken ohne Ende.
Du bist eben nicht "ihre" Nummer 1.

Sie wohl deine - aber das passiert im Leben.

Kämpfen, ja, kann man. Das Problem ist nur, einer verliert dabei.

LG Maja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2005 um 17:10
In Antwort auf krista_12260476

Besser ein Schrecken mit Ende, als ein Schrecken ohne Ende.
Du bist eben nicht "ihre" Nummer 1.

Sie wohl deine - aber das passiert im Leben.

Kämpfen, ja, kann man. Das Problem ist nur, einer verliert dabei.

LG Maja

Ich weiß es nicht...
Die ganze Zeit war ich mehr als nur die Nummer 1 für sie und von einem Tag auf den anderen bin ich der letzte Dreck?
Das ist eben das, was mir so zusetzt!
Warum muß wahre Liebe immer so weh tun?!?!
Die letzten Arschlöcher kriegen die tollsten Frauen und sobald man sich bemüht kriegt man nix mehr davon ab!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2005 um 17:12

Hiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii
do you speak english?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2005 um 17:19

Naja....
... ich hatte auch einmal einen "Traummann". Der lief mir dann davon weil er sich eingeengt fühlte, um dann wiederzukommen.

Nachdem ich ihm dann weglief da ich sein Verlassen nicht verzeihen konnte, hat er seine "Traumfrau" gefunden, die sich wiederrum bei ihm etwas eingeengt fühlte.....

Ich denke, dass ist alles eine Frage wer sich gerade mit wem beschäftigt und auf welchem Entwicklungsstand beide sind.

Und offenbar ist es nur menschlich wenn einer halt mehr in die Beziehung hinein interpretiert als der andere.

Schicksal würd ich sagen und ein Beziehungs-Lotto-Sechser wenn sich zwei finden, die füreinander gleich empfinden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2005 um 21:24
In Antwort auf milos_12530813

Das tue ich auch...
Ich habe es bislang geschafft, mich in der ganzen Zeit (also heute) nicht bei ihr zu melden. Wie blöd ist man eigentlich? Man wird so von ihr in den Arsch getreten und dann würde ich noch alles dafür tun, um sie wiederzubekommen. Diese Warterei macht mich einfach nur total irre uns wahnsinnig! Wir laufen uns so oft und gerade an der Arbeit über den Weg und dann fällt sowas mehr als einfach nur schwer!

Kann Sie nicht verstehen
Es muß irgendetwas vorgefallen sein! Ich würde mich nur so verhalten, wenn mich etwas schwer verletzt hätte. Wenn ihr noch nichtmal miteinander reden könnt, dann muß es etwas schwerwiegendes gewesen sein. Frau reagiert nicht einfach aus heiterem Himmel so, glaub mir.

Gruß sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2005 um 20:27
In Antwort auf dixie_12329643

Naja....
... ich hatte auch einmal einen "Traummann". Der lief mir dann davon weil er sich eingeengt fühlte, um dann wiederzukommen.

Nachdem ich ihm dann weglief da ich sein Verlassen nicht verzeihen konnte, hat er seine "Traumfrau" gefunden, die sich wiederrum bei ihm etwas eingeengt fühlte.....

Ich denke, dass ist alles eine Frage wer sich gerade mit wem beschäftigt und auf welchem Entwicklungsstand beide sind.

Und offenbar ist es nur menschlich wenn einer halt mehr in die Beziehung hinein interpretiert als der andere.

Schicksal würd ich sagen und ein Beziehungs-Lotto-Sechser wenn sich zwei finden, die füreinander gleich empfinden.

Weiß nicht mehr weiter...
Gestern Abend haben wir miteinander telefoniert, nachdem sie angerufen hat, denn von alleine wollte ich mich ja nicht melden. Haben uns total nett unterhalten. Heute stand sie vor mir und hat mir meine restlichen Sachen gegeben und mir gesagt, dass es ihr richtig gut ging, als sie alles, was mein ist, zusammen gesucht hat! Ich glaube, ich habe es da mit zwei Persönlichkeiten zu tun. Oder verschanzt sie sich da hinter was? Warum liebt man so einen Menschen, der einen so verletzt? Ist das nicht wirklich ein Zeichen für wahre Liebe?! Mein Gott, ist dieses scheiss Leben ungerecht! Ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich würde vor Glück sprühen, wenn sie wieder zu mir zurück kommen würde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2005 um 20:34

Als Trost
"Weine nicht, weil es vorbei ist"
sondern "lächle, weil es schön war"

sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2005 um 20:49
In Antwort auf msr_12868640

Als Trost
"Weine nicht, weil es vorbei ist"
sondern "lächle, weil es schön war"

sternchen

Lieb...
Das hast Du aber lieb geschrieben... Es tröstet mich nur im Moment garnicht so wirklich doll... Wir sehen uns an der Arbeit so dermaßen oft, dass ich das alles nie vergessen kann und immer die schönsten Erinnerungen hochkommen, die ich nie vergessen werde, weil es das schönste war, was mir passiert ist...
Kann man von heute auf morgen einfach ohne Grund sagen, dass man einen nicht mehr liebt?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2005 um 21:24
In Antwort auf milos_12530813

Lieb...
Das hast Du aber lieb geschrieben... Es tröstet mich nur im Moment garnicht so wirklich doll... Wir sehen uns an der Arbeit so dermaßen oft, dass ich das alles nie vergessen kann und immer die schönsten Erinnerungen hochkommen, die ich nie vergessen werde, weil es das schönste war, was mir passiert ist...
Kann man von heute auf morgen einfach ohne Grund sagen, dass man einen nicht mehr liebt?!

Nein,
von heute auf morgen, das geht nicht.......!
das ist eher ein schleichender Prozess und es gibt mit Sicherheit einen Grund, warum Sie sich so verhält. Laß etwas Zeit verstreichen....vielleicht wirst du dann den wahren Grund erfahren.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juni 2005 um 1:21

Meine Geschichte...
wer weiß, vielleicht hilft dir ja meine Geschichte zu verstehen? Vielleicht ist bei euch aber auch alles ganz anders.

Ich war mit einem unendlich lieben Menschen zusammen. Wir haben zusammen gewohnt, fürs Heiraten und Kinderkriegen gab es zwar noch keinen Zeitplan, aber es war uns klar, dass es passieren würde. Und dann, irgendwann, fing es in mir an zu nagen. Ich war im Ausland, weit von ihm weg, aber ich vermisste ihn nicht. Dann kam ich zurück, aber wünschte mich von ihm weg. Immer wieder habe ich versucht, wieder liebevollere Gefühle für ihn zu haben, immer wieder war ich überzeugt, es könne noch wieder werden. Aber immer schneller kamen die Zweifel wieder und immer weniger ließen sie sich vertreiben. Und er? Er merkte zwar, dass etwas nicht stimmte, aber er sagte nichts. Er übernahm alle Arbeit im Haushalt, kochte täglich für mich, kaufte ein, putzte sogar. Und was hat das bei mir ausgelöst? Ich war von Tag zu Tag genervter. Nicht weil er zu mir nett war. Sondern weil er zu sich nicht nett war. Weil er alles akzeptierte und hinnahm und sich nicht gewehrt hat. Wie kann ich mit einem Mann zusammensein, der sich nicht verteidigt? Der sich mir so unterwirft, dass ich ihm ungestraft wehtun kann (nein, nicht offen. hauptsächlich durch Liebesentzug... ich habe mich dafür selbst auch nicht gemocht. Aber es war eine Spirale. Je netter er war, desto weniger nett war ich, um eine Reaktion herauszufordern. Aber nichts kam... Nichts!!)? Ich konnte nicht. Und hab ihn schließlich verlassen. Geredet hatten wir vorher (fast) nicht darüber. Ich wusste nicht, was ich wollte und daher auch nicht, was ich sagen sollte und er... er hat einfach nichts gesagt.

Und so sehr es mir wehtat ihn zu verlassen, so sehr ich das Gefühl hatte, mein Lebensprojekt sei gescheitert, so sehr ich plötzlich im Ungewissen darüber war, was nun mit mir passieren würde - ich war erleichtert darüber, den Schritt gegangen zu sein. Und zwar, weil ich mich dazu entschlossen hatte, nicht mehr für ihn verantwortlich zu sein. Nicht mehr für seine Gefühle zuständig zu sein, die er ja selber nicht in der Lage war zu schützen.

Im Nachhinein weiß ich nun zwar auch wieder, warum ich mit ihm zusammenwar. Mir sind die guten Seiten an ihm und an uns wieder eingefallen. Ich weiß wieder, dass ich mit ihm auch irgendwann einmal sehr glücklich war. Aber auf Dauer ging es nicht.

So, ich weiß nicht - wie gesagt - ob es bei euch so ähnlich ist oder alles ganz anders. Aber es ist meine Geschichte darüber, wie man zu nett sein kann: Zu nett zu einer anderen Person - sich selbst darüber aus den Augen verlierend. Und meine Geschichte darüber, wie für den Betrachter aus heiterem Himmel eine Beziehung beendet sein kann.

Lieber Herzblatt, ja, es wäre schön, wenn sie zu dir zurückkäme. Aber dieses bedingungslose in deinen Texten... dieses aufopfernde, nicht nach sich selbst fragende und sich selbst insofern auch vernachlässigende - das lässt mich aufhorchen.

Daher: Vielleicht könnte eine Lehre aus deiner Situation ja sein, dass du dich ein bisschen mehr um dich selbst kümmerst. Sei doch auch dir gegenüber einfühlsam. Liebe dich selbst.

Alles Liebe

78Maus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juni 2005 um 7:48
In Antwort auf milos_12530813

Danke...
Danke für den netten Beitrag! Ich werde dieser Frau alle Zeit der Welt geben, damit sie den Weg zu mir zurück findet. Wenn ich jemanden fürs Bett bräuchte, dann wäre das was anderes. Aber bei uns hat alles gestimmt. Die Liebe, der Sex, das Vertrauen, einfach alles. Ich werde bestimmt nie wieder einen Menschen so lieben und jemandem so vertrauen wie ihr! Dieser Mensch ist mein Leben! Es mag sich für einige bestimmt bescheuert anhören, dass ich mich für den Menschen, der mich so in den Hintern getreten hat, zum Affen mache und immer hinter ihr herlaufe.
Ich weiß einfach nicht, was richtig und was falsch ist. Ich würde gerne kämpfen, aber wie Du schon sagst, will sie das überhaupt?! Sie weiß, dass ich sie über alles liebe und dann hat sie mich am Telefon so dermaßen runtergeputzt, wie es schlimmer nicht mehr geht. Es tut einfach nur noch höllisch weh!

Das
tut mir wirklich leid für dich. Wenn ich sowas höre, frage ich mich, wie kann man so respektlos sein dem Menschen gegenüber den man mal geliebt hat.

Alber liebes Herzblatt, vielleicht solltest du anfangen, dich selbst zu lieben. Es ist DEIN Leben! Du kannst nicht dein Leben an einem anderen Menschen festmachen, das funktioniert nicht. Lerne, alleine zurechtzukommen und du wirst sehen, es macht auch Spaß. Und irgentwann lernst du wieder eine nette Frau kennen, die dich liebt. Aber du kannst erst richtig lieben, wenn du dich selber liebst. Alles andere ist Selbstaufgabe und hat mit Liebe nichts zu tun. Klingt hart, ist aber so.

Ich wünsche dir, daß du es schaffst!!! Klar gehst du jetzt durch die Hölle, aber es kommt eine Zeit, wo es dir besser geht und du alles mit Abstand betrachten kannst. Ich wünsche dir die Kraft dafür!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juni 2005 um 16:42
In Antwort auf teal_12694298

Meine Geschichte...
wer weiß, vielleicht hilft dir ja meine Geschichte zu verstehen? Vielleicht ist bei euch aber auch alles ganz anders.

Ich war mit einem unendlich lieben Menschen zusammen. Wir haben zusammen gewohnt, fürs Heiraten und Kinderkriegen gab es zwar noch keinen Zeitplan, aber es war uns klar, dass es passieren würde. Und dann, irgendwann, fing es in mir an zu nagen. Ich war im Ausland, weit von ihm weg, aber ich vermisste ihn nicht. Dann kam ich zurück, aber wünschte mich von ihm weg. Immer wieder habe ich versucht, wieder liebevollere Gefühle für ihn zu haben, immer wieder war ich überzeugt, es könne noch wieder werden. Aber immer schneller kamen die Zweifel wieder und immer weniger ließen sie sich vertreiben. Und er? Er merkte zwar, dass etwas nicht stimmte, aber er sagte nichts. Er übernahm alle Arbeit im Haushalt, kochte täglich für mich, kaufte ein, putzte sogar. Und was hat das bei mir ausgelöst? Ich war von Tag zu Tag genervter. Nicht weil er zu mir nett war. Sondern weil er zu sich nicht nett war. Weil er alles akzeptierte und hinnahm und sich nicht gewehrt hat. Wie kann ich mit einem Mann zusammensein, der sich nicht verteidigt? Der sich mir so unterwirft, dass ich ihm ungestraft wehtun kann (nein, nicht offen. hauptsächlich durch Liebesentzug... ich habe mich dafür selbst auch nicht gemocht. Aber es war eine Spirale. Je netter er war, desto weniger nett war ich, um eine Reaktion herauszufordern. Aber nichts kam... Nichts!!)? Ich konnte nicht. Und hab ihn schließlich verlassen. Geredet hatten wir vorher (fast) nicht darüber. Ich wusste nicht, was ich wollte und daher auch nicht, was ich sagen sollte und er... er hat einfach nichts gesagt.

Und so sehr es mir wehtat ihn zu verlassen, so sehr ich das Gefühl hatte, mein Lebensprojekt sei gescheitert, so sehr ich plötzlich im Ungewissen darüber war, was nun mit mir passieren würde - ich war erleichtert darüber, den Schritt gegangen zu sein. Und zwar, weil ich mich dazu entschlossen hatte, nicht mehr für ihn verantwortlich zu sein. Nicht mehr für seine Gefühle zuständig zu sein, die er ja selber nicht in der Lage war zu schützen.

Im Nachhinein weiß ich nun zwar auch wieder, warum ich mit ihm zusammenwar. Mir sind die guten Seiten an ihm und an uns wieder eingefallen. Ich weiß wieder, dass ich mit ihm auch irgendwann einmal sehr glücklich war. Aber auf Dauer ging es nicht.

So, ich weiß nicht - wie gesagt - ob es bei euch so ähnlich ist oder alles ganz anders. Aber es ist meine Geschichte darüber, wie man zu nett sein kann: Zu nett zu einer anderen Person - sich selbst darüber aus den Augen verlierend. Und meine Geschichte darüber, wie für den Betrachter aus heiterem Himmel eine Beziehung beendet sein kann.

Lieber Herzblatt, ja, es wäre schön, wenn sie zu dir zurückkäme. Aber dieses bedingungslose in deinen Texten... dieses aufopfernde, nicht nach sich selbst fragende und sich selbst insofern auch vernachlässigende - das lässt mich aufhorchen.

Daher: Vielleicht könnte eine Lehre aus deiner Situation ja sein, dass du dich ein bisschen mehr um dich selbst kümmerst. Sei doch auch dir gegenüber einfühlsam. Liebe dich selbst.

Alles Liebe

78Maus

Teilweise stimmt es...
Teilweise hast Du mit ganz ganz vielen Dingen, die Du hier geschrieben hast, recht! Es war auch ein 2-wöchiger Urlaub im Ausland mit den Eltern dazwischen. Ich habe aber aus diesem Urlaub jeden Tag eine Karte bekommen, wo sie mir geschrieben hat, wie sehr sie mich liebt und wie sehr sie mich vermisst... Ich weiß einfach nicht, was los ist.
Ich bin einen Tag mal etwas später von der Arbeit gekommen und konnte nicht mehr zu ihr fahren. Da war sie total traurig und stink sauer. Habe aber vorher gesagt, dass es vielleicht nicht paßt.
Wir hatten ansich immer den nötigen Abstand, weil auch jeder von uns noch ein eigenes Bett hat.
Ich habe mir manchen Tag Gedanken darüber gemacht, ob es nicht alles zuviel ist. Aber sie hat sich immer gefreut, wenn sie zu mir oder ich bei ihr sein konnte...
Und dann kommt so ein Holzhammer, der mir genau in den Nacken geschlagen hat?
Ich bin ein von Natur aus lieber Mensch, aber alles habe ich für sie auch nicht gemacht. Na klar bin ich einkaufen gegangen, wenn sie mich darum gebeten hat...
Darf ich Dich mal was fragen? Wie alt bist Du gewesen, wie alt war Dein Partner und wie lange wart ihr zusammen?!
Hat er um Dich gekämpft, weil er Dich zurück haben wollte oder hat er Dich einfach ziehen lassen?!
Ich weiß nicht weiter; dass einzigste, was ich weiß, ist, dass ich meinen Schatz wieder haben möchte.
Es geht mir nicht darum, eine Frau zu haben, um irgendwelche Sehnsüchte zu befriedigen, sondern um den Menschen zu haben, den ich über alles liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juni 2005 um 19:27

Glaube ich nicht...
Du, dass da wer anders im Spiel ist, glaube ich im Moment garnicht... Wahrscheinlich, weil ich es nicht glauben will. Das kann ich mir aber trotzdem nicht vorstellen. Dafür gibt es einige Gründe, die dagegen sprechen. Aber auch ich kann mich täuschen. Wenn man ja nur mal mit mir reden würde, dann ginge es mir auch bedeutend besser! Aber sie schweigt sich lieber aus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club