Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einen Mann "vergewaltigen" - geht das???

Einen Mann "vergewaltigen" - geht das???

9. Juni 2008 um 10:13

Wir hatten gestern im Bekanntenkreis eine Diskussion, die mich immer noch beschäftigt - ist es möglich, einen Mann zu "vergewaltigen", d.h. ihn zu erregen, obwohl er eigentlich nicht will? Die meisten Frauen waren wie ich der Meinung, das ist unmöglich, bei mir ist es auf jeden Fall so, wenn ich nicht will, dann läuft da gar nichts Schön wäre es, wenn sich auch Männer zu Wort melden, die können das ja wohl am besten beurteilen...
Ich habe das Thema mit Absicht nicht ins Sex-Forum gestellt, da kommt ja selten mal eine vernünftige Antwort.
Euch allen einen schönen Tag,
Honey

Mehr lesen

9. Juni 2008 um 10:39

Ja
so langsam ist das auch in der Rechtsprechung angekommen.

Erregen ""vergewaltigen", d.h. ihn zu erregen, obwohl er eigentlich nicht will?" ist eigentlich nicht die Definition von Vergewaltigung. Vermute ich richtig, dass Du eine Erektion für erforderlich hältst, um eine Vergewaltigung eines Mannes vorliegen zu haben ?

Dazu zweierlei:
= Vergewaltigung ist auch vieles ohne Erektion (ebenso kann eine Frau vergewaltigt worden sein, ohne feucht zu sein)
= Eine Erektion entsteht nicht nur aus Lust, sondern auch aus Angst etc.

jaja

2 LikesGefällt mir

9. Juni 2008 um 11:22
In Antwort auf jaja2331

Ja
so langsam ist das auch in der Rechtsprechung angekommen.

Erregen ""vergewaltigen", d.h. ihn zu erregen, obwohl er eigentlich nicht will?" ist eigentlich nicht die Definition von Vergewaltigung. Vermute ich richtig, dass Du eine Erektion für erforderlich hältst, um eine Vergewaltigung eines Mannes vorliegen zu haben ?

Dazu zweierlei:
= Vergewaltigung ist auch vieles ohne Erektion (ebenso kann eine Frau vergewaltigt worden sein, ohne feucht zu sein)
= Eine Erektion entsteht nicht nur aus Lust, sondern auch aus Angst etc.

jaja

Meine Formulierung
war vielleicht etwas überspitzt - Dein letzter Satz geht allerdings in die Richtung, die ich meinte. Ich war eigentlich der Meinung, daß Erektion im allgemeinen etwas mit Erregung zu tun hat und daß sich da nichts tut, wenn keine Erregung vorhanden ist (außer morgens vielleicht ).
Wenn das nicht der Fall ist, würde das ja letztendlich bedeuten, daß eine Erektion nicht unbedingt heißt, daß mein Partner wirklich Lust auf mich hat, sondern vielleicht einfach nur auf mechanische Reize reagiert, obwohl er nicht will??? Und das würde bei mir definitiv nicht klappen...

1 LikesGefällt mir

9. Juni 2008 um 11:33

Sonderfall ?
Mit dieser Kopfsteuerung "wenn ich nich will, dann kann frau mich auch nich erregen" bist Du vermutlich ein Sonderfall.

Abgesehen davon erzeugen Angst oder Erstickungssymptome oft eine Erektion in einer völlig unerotichen Situation.

Vielleicht müssen wir auch erst mal klar kriegen, was vergewaltigen eigentlich ist. Ist nicht auch schon mechanische Manipulation im Intimbereich eine Vergewaltigung, egal obs zur Ejakulation kommt oder nicht. Ist nicht auch das gewaltsame Einführen einen Dildo o.ä. beim Mann wie bei der Frau eine Verwaltigung ?

jaja

2 LikesGefällt mir

9. Juni 2008 um 12:35

Wie ich unten geschrieben habe
Wie ich unten geschrieben habe, ist keine als erotisch empfundene Situation notwendig, um eine Erektion zu erzeugen. Das ist ein verbreiteter Irrtum.

Angst, Lebensbedrohung etc. reichen aus, so absurd es sich anhört. Eine Erektion ist lediglich eine unwillkürliche Gefäßreaktion.

jaja

3 LikesGefällt mir

9. Juni 2008 um 13:35
In Antwort auf honeymoon48

Meine Formulierung
war vielleicht etwas überspitzt - Dein letzter Satz geht allerdings in die Richtung, die ich meinte. Ich war eigentlich der Meinung, daß Erektion im allgemeinen etwas mit Erregung zu tun hat und daß sich da nichts tut, wenn keine Erregung vorhanden ist (außer morgens vielleicht ).
Wenn das nicht der Fall ist, würde das ja letztendlich bedeuten, daß eine Erektion nicht unbedingt heißt, daß mein Partner wirklich Lust auf mich hat, sondern vielleicht einfach nur auf mechanische Reize reagiert, obwohl er nicht will??? Und das würde bei mir definitiv nicht klappen...

Vergewaltigung laut Gesetz
177 StGB [ Sexuelle Nötigung ; Vergewaltigung ]

1. Zu einer Freiheitsstrafe von nicht weniger als einem Jahr zu verurteilen ist, wer mit Gewalt, mit Androhung von gegenwärtiger Gefahr für Leib und Leben oder durch die Ausnutzung einer Lage in der das Opfer dem Täter schutzlos ausgeliefert ist, den Beischlaf verübt oder andere sexuelle Handlungen durchführt oder durchführen lässt.

2. In schweren Fällen wo das Opfer besonders erniedrigt wird oder aber die Tat von mehreren gemeinschaftlich begangen wird ist der/die Täter zu einer Freiheitsstrafe von nicht unter zwei Jahren zu verurteilen.

3. Zu einer Freiheitsstrafe von nicht unter drei Jahren zu verurteilen ist der Täter wenn er während der Tat eine Waffe bei sich führt oder einen Gegenstand mit dem er das Opfer schwer verletzen könnte oder aber er das Opfer durch die Tat in die Gefahr einer schweren Gesundheitsschädigung bringt.

4. Zu einer Freiheitsstrafe von nicht unter fünf Jahren ist ein Täter zu verurteilen wenn er bei der Tat eine Waffe benutzt, das Opfer schwer misshandelt oder das Opfer mit der Tat in die Gefahr des Todes bringt.

jaja

1 LikesGefällt mir

9. Juni 2008 um 18:22

Bist Du denn auch der Meinung
dass eine Frau nur vergewaltigt werden kann, wenn sie feucht ist? Traurig, dass diese Frage schon zum wiederholten Male hier im Forum gestellt wird. Am Schlimmsten find ich ehrlich gesagt den Smilie... das Thema ist ernst und wirklich nichts zum Lachen. Was für ein Sturm der Entrüstung würde losbrechen, wenn man die Frage umgekehrt stellen würde?

5 LikesGefällt mir

9. Juni 2008 um 18:37

Welch hochgeistige diskussion
welch hochgeistige Diskussion..

1 LikesGefällt mir

9. Juni 2008 um 19:16

Was is denn das für ne diskussion...
wir müssen wohl nicht darüber streiten, dass männer sehr wohl eine erektion haben können, selbst wenn sie es nicht wollen. und nur die tatsache, dass er erregt ist, dass es ihm vielelicht sogar positive gefühle beschert, ändert nichts daran, dass ein deutliches "ich will nicht" vorgeht. wer das ignoriert vergewaltigt. sowohl bei männern als auch bei frauen. völlig unabhängig davon ob der penis nun steht oder nicht.

3 LikesGefällt mir

9. Juni 2008 um 21:53

Klaro geht das!
Du z.b. könntest mich vergewaltigen entweder auf die Brutale art mit dem Knüpel oder auf die Feinfühlige art so das mann garnicht mitbekommt das mann Benutzt wird.

Ja mann kann diese feinfühlige art als vergewaltigung Bezeichnen so wie ein gerissener Professioneller Bankräuber genauso kriminäl ist wie der Bankräuber der einfach nur seine Knarre nimmt und sie den ausszahler unter die Nase reibt.

Sogar ich habe bestimmte stellen auf dennen ich sehr ansprechend für die andringenden befelle bin. Solange ich bizirst werde und auch noch spitz bin würde ich nix bemerken doch sollte es zu einer sexuelen benutzung kommen kann sich zumindest weiß cih das das bei mir so sein würde eine art sicherung aktiviren die alles for den augen hält und zun einem schluß kommt der zu eienr handlung führt. Je nachdem ob mann eine solche sicherung besitzt. In meinen fall würde ich wohl die erste Bombe des Atomaren Weltkrieges werfen.

1 LikesGefällt mir

6. Mai 2010 um 12:40
In Antwort auf jaja2331

Vergewaltigung laut Gesetz
177 StGB [ Sexuelle Nötigung ; Vergewaltigung ]

1. Zu einer Freiheitsstrafe von nicht weniger als einem Jahr zu verurteilen ist, wer mit Gewalt, mit Androhung von gegenwärtiger Gefahr für Leib und Leben oder durch die Ausnutzung einer Lage in der das Opfer dem Täter schutzlos ausgeliefert ist, den Beischlaf verübt oder andere sexuelle Handlungen durchführt oder durchführen lässt.

2. In schweren Fällen wo das Opfer besonders erniedrigt wird oder aber die Tat von mehreren gemeinschaftlich begangen wird ist der/die Täter zu einer Freiheitsstrafe von nicht unter zwei Jahren zu verurteilen.

3. Zu einer Freiheitsstrafe von nicht unter drei Jahren zu verurteilen ist der Täter wenn er während der Tat eine Waffe bei sich führt oder einen Gegenstand mit dem er das Opfer schwer verletzen könnte oder aber er das Opfer durch die Tat in die Gefahr einer schweren Gesundheitsschädigung bringt.

4. Zu einer Freiheitsstrafe von nicht unter fünf Jahren ist ein Täter zu verurteilen wenn er bei der Tat eine Waffe benutzt, das Opfer schwer misshandelt oder das Opfer mit der Tat in die Gefahr des Todes bringt.

jaja

Geht das?
Die rechtliche Perspektive ist wohl klar. (Ist auch gut so).
Die andere Frage, ob es möglich ist einen Mann zu vergewaltigen und ihn gegen seinen ursprünglichen Willen zu einer (wohl gewünschten) körperlichen Reaktion zu zwingen ist für mich klar mit "ja" zu beantworten. Ich habe da meine Erfahrung gemacht. Obwohl es bestimmt Männer gibt, bei denen das nicht funktioniert. Und dann würde ich behaupten, es gibt einen Teil, der es nicht zugibt.

Aber das Gefühl kann man natürlich nicht erzwingen.
Für die Frau ist das meistens auch kein befriedigendes Gefühl, denn sie ist dabei nicht das begehrte Objekt.

2 LikesGefällt mir

16. Februar 2011 um 22:21

Ja das geht.. got leid das geht...
Ja das geht.. ich wurde vorletzes jahr unter drogen gesetzt und in einem hinterhof anal vergewaltigt... ja das geht

Gefällt mir

17. Februar 2011 um 21:58

Wow
was manche leute so beschäftigt... und dann noch ein ganzen bekanntenkreis und jetzt noch mal ins forum gestellt...

hast du irgendwelche geheimen fantasien?

Gefällt mir

10. März 2011 um 19:10

Doch das geht,
seit wann können denn Männer ihre Errektion bewusst steuern?
und außerdem kann die Frau auch noch medikamente zu Hilfe nehmen, dann geht es noch einfacher.

hier ein Beispiel aus Russland, da heit eine Friseurin einen Räuber niedergeschlagen, gefesselt und 3 Tage lang vergewaltigt. Es ist sogar das Vorhautbändchen am Penis gerissen weshalb er im Krankenhaus behandelt werden musste.
http://www.bild.de/BILD/news/2009/04/17/russische-friseurin/vergewaltigt-raeuber.html

ich hab auch schonmal von einen Fall gelesen, da hat eine Frau mindestens 10 Männer vergewaltigt, einfach mal Googlen.

1 LikesGefällt mir

11. März 2011 um 1:02

Warum soll Vergewaltigung beim Man nur Anale Penetration sein?
Laut StGB 177
...wenn sie mit einem Eindringen in den Körper verbunden sind (Vergewaltigung). (seit 1997)

da steht nicht das in den Körper des Opfers eingetrungen werden muss.

somit müsste es doch auch Vergewaltigung wenn die Frau den Penis des mannes entgegen dessen Willen in ihren Körper eintringen läst.
Auch dass, wäre es mit "einem Eindringen" verbunden.

Und in den Berichten sämtlicher Zeigungen wird hier auch immer von "Vergewaltigung gesprochen.

Gefällt mir

11. März 2011 um 9:53

Ja und Nein
Ich denke es kommt auf den Mann an ob er herzenmäßig sehr gebunden ist oder nicht ,bei mir würde es nicht funktionieren da ich meine Frau über alles liebe und sie nicht mal gedanklich betrügen würde ,aber ich kann mir vorstellen wenn ein Mann Single ist oder eben nicht diese Herzensbindung hat ,das er erregt wird durch zu aktives handeln einer Frau und sich hinterher schlecht fühlt ja das kann ich mir vorstellen .

Gefällt mir

11. März 2011 um 17:24
In Antwort auf poseidon126

Ja und Nein
Ich denke es kommt auf den Mann an ob er herzenmäßig sehr gebunden ist oder nicht ,bei mir würde es nicht funktionieren da ich meine Frau über alles liebe und sie nicht mal gedanklich betrügen würde ,aber ich kann mir vorstellen wenn ein Mann Single ist oder eben nicht diese Herzensbindung hat ,das er erregt wird durch zu aktives handeln einer Frau und sich hinterher schlecht fühlt ja das kann ich mir vorstellen .

Opfer sind selber schuld?
Willst du jetzt allen Männen und mänlichen Kindern die Opfer von Missbrauch/Vergewaltigung geworden sind erzälen, wenn sie bei ihrem Missbruach eine körperliche Reaktion hatten haben sie sich freiwillig vergewaltigen lassen. Oder sie haben ihre Freundin nicht wirklich lieb?

Und auch Frauen die einen Orgasmus bei einer Vergewaltiung hatten und diesen als besonders Demütigend empfanden.
Die sind warscheinlich auch selbst schuld, dass sie sich in ihrem körper nicht mehr wohl fühlen, hätten sie halt einfach keinen orgasmus haben sollen?

2 LikesGefällt mir

12. März 2011 um 11:45


Ich dachte auch immer das geht nicht, aber mein Freund hat mir mal gesagt, dass ich ihn vergewaltigt hätte.

Da war ich ziemlich angetrunken, er wollte schon schlafen, ich aber nicht, und hab dann selbst dafür gesorgt, dass ich bekomme, was ich will. War etwas grob, hab ihn benutzt. Er ist sogar auch gekommen!

Einige Wochen später dann hat er mir erzählt wie das für ihn war, nämlich wie eine Vergewaltigung. Also Zitat: "An dem Abend hast du mich vergewaltigt." Weil es gegen seinen Willen geschah, er mich aber nicht brutal zur Seite schubsen wollte, hat er es über sich ergehen lassen. Aber vom Kopf her war er nicht erregt, und das macht wohl den Unterschied aus.

Hab mich megaschlecht gefühlt, dass ich sowas gemacht hab.

Gefällt mir

12. März 2011 um 12:14

Natürlich!
Wieso müssen Männer beim Vergewaltigen einen hoch kriegen?
Frauen müssen doch auch nicht feucht werden wenn sie vergewaltigt werden.

Natürlich können Männer vergewaltigt werden. Muss ja nicht wie beim typischen sexuellen Akt ablaufen...
Denkt nur mal dran auf wie viele verschiedene Art und Weisen Frauen vergewaltigt werden können...

Gefällt mir

12. März 2011 um 17:41

Hmmm
Es geht irgendwie wirklich nicht zumindest bei mir. Ich hatte
mal im Freundeskreis ne nacht wo ein Mädchen bei mir im
Bett gepennt hat weil sonst kein platz mehr war ich aber nicht
wollte dass sie auf dem Boden schlafen muss. Sie war
angetrunken und konnte dann die Finger nicht von mir lassen
und obwohl ich absolut kein Bock auf sie hatte und sie auch
ehrlich gesagt nicht anziehend fand, war ich dann nach ein
paar richtigen "griffen"erogen. Ich bin sogar gekommen und
dass bei alkohol konsum & demotivation ... Vielleicht fand mein körper oder unterbewusstsein es einfach "geil" dass es
andersrum war, weil es ja nicht so oft vorkommt bei mir, dass
die Frau alles macht um stimmung zu machen, meissten bin ich es immer der initiert, der vorspiel macht, der oben liegt etc...

Zumindest gibt es meiner Meinung nach Unterschiede in der Interpretation des Begriffs "Vergewaltigung" zwischen Frau und Mann. Weswegen auch in den Nachrichten ja eigentlich nur Frauen vorkommen die von Männern vergewaltigt worden sind und selten umgedreht (also ich als otto normal fernsehkucker hab sowas noch nicht gehört in den Medien).




Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Nur Sex oder bin ich doch verliebt?
Von: lillys26
neu
8. Juni 2016 um 19:19

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen