Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einen "Gefallen" tun...

Einen "Gefallen" tun...

6. Dezember 2009 um 22:44

Hallo Leute,

ich schreibe Euch, weil ich gern Eure Meinung zu einem Sachverhalt lesen würde, den ich gerade eben erlebt habe.

Ich saß im Zug und rief meinen Freund Zuhause an, um zu fragen, ob er mich vom Bahnhof abholen könnte, weil es regnete, abends 22:15 Uhr und mein Koffer sehr schwer war.
Er sagte mürrisch: "Och Mann, ich hab schon meinen Schlafanzug an und...Mann, das kotzt mich übelst an." Dann fragte er noch, wann der Zug ankäme und sagte dann im gleichen Ton: "Ja. Bis dann."

Mich hat das ziemlich verletzt, weil ich zwar verstehen kann, dass es spät abends blöd ist, nochmal rauszugehen, aber macht man sowas nicht für seine Freundin, auch wenn es nicht so toll ist?

Okay, er ist gekommen, aber ich kam ihm schon mit einem eher traurigen Blick entgegen, weil ich eben traurig war. Er fragte mich plötzlich, was denn los sei und ich sagte: "Na, es fühlt sich eigentlich nicht gerade gut an, dass es dich ankotzt, mich zu holen."

Ab da sprach er kein Wort mehr mit mir und lief auf dem Weg nach Hause immer 10 Meter vor mir, ließ die Haustür vor meiner Nase zufallen und half mir auch nicht, den Koffer die Treppen raufzutragen.

Auf meine Frage, warum er das mache, sagte er dann, dass ich krank sei. Ich hätte nichts anderes verdient, wenn ich Bedingungen an den Gefallen stelle, den er mir mache, nämlich, dass er keine schlechte Laune haben solle. Es sei doch schließlich gut, dass er dann letztlich doch gekommen wäre und ich solle doch verstehen, dass es nun mal nicht toll ist, abends nochmal loszulaufen. Noch nicht mal ein Danke bekomme er dafür.

Ich sagte, dass man sich dann über so etwas aber nicht mehr freuen kann, wenn man vorher zu hören bekommen hat, dass es ihn eigentlich ankotzt.

Tut mir leid, aber von anderen Paaren kenne ich das anders. Da wird nicht ewig herumdiskutiert und herumgemurrt... sicher ist es nicht toll so spät loszumüssen, aber... man liebt sich doch, oder?

Eure Xena.

Mehr lesen

6. Dezember 2009 um 22:58

Mmmh
Also: kam er dich mit dem Auto abholen oder zu Fuß?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2009 um 22:58

Reee:
Hallo Xena,

ich kenne solche Situationen...Ich denke einfach, dass in dieser Situation irgendwie einfahc alles -bezüglich Kommunikation in der Partnerschaft- schief gelaufen ist...Ich meine versetz dich doch mal in seine Situation.....Er war genervt ja...Aber letztendlich hat er dich ja doch abgeholt...Auch wenn er sowas von keinen Bock hatte...hat er sich aufgerappelt, um dann eine Freundin zu sehen, die total traurig ist, und ihm noch Vorwürfe macht, weil er nicht mit voller Tatendrang und Elan dich mit guter Laune spät abends im strömenden Regen abholt..Ich mein hallo?? Wie hättest du da reagiert...Ich mein ich kann dich auch verstehen, aber du spielst irgendwie auch zu sehr die Prinzessin auf der Erbse...Sei lieber froh, dass dein Freund dich überhaupt noch abgeholt hat, OBWOHL er keine lust hatte.....Überhaupt nichts ist selbstverständlich...Hör lieber auf immer rumzunörgeln...
Und:Vergleich deine Beziehung nicht imemr mit anderen...Dann findet man immer irgendwelche Fehler und immer irgendwas was bei anderen Beziehungen besser ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2009 um 23:58

Bus oder Fuß...
Der Bus fährt eine Minute dahin, ansonsten 10 min zu Fuß.

Ich finde nicht, dass ich einen auf 'Prinzessin auf der Erbse' mache. Muss ich mich denn jedes Mal vollmeckern lassen, wenn ich mal Hilfe brauche oder was? So nach dem Motto: ich darf mich ja nicht beschweren, er hat's ja gemacht.

Xena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 0:03
In Antwort auf rhona_12499929

Reee:
Hallo Xena,

ich kenne solche Situationen...Ich denke einfach, dass in dieser Situation irgendwie einfahc alles -bezüglich Kommunikation in der Partnerschaft- schief gelaufen ist...Ich meine versetz dich doch mal in seine Situation.....Er war genervt ja...Aber letztendlich hat er dich ja doch abgeholt...Auch wenn er sowas von keinen Bock hatte...hat er sich aufgerappelt, um dann eine Freundin zu sehen, die total traurig ist, und ihm noch Vorwürfe macht, weil er nicht mit voller Tatendrang und Elan dich mit guter Laune spät abends im strömenden Regen abholt..Ich mein hallo?? Wie hättest du da reagiert...Ich mein ich kann dich auch verstehen, aber du spielst irgendwie auch zu sehr die Prinzessin auf der Erbse...Sei lieber froh, dass dein Freund dich überhaupt noch abgeholt hat, OBWOHL er keine lust hatte.....Überhaupt nichts ist selbstverständlich...Hör lieber auf immer rumzunörgeln...
Und:Vergleich deine Beziehung nicht imemr mit anderen...Dann findet man immer irgendwelche Fehler und immer irgendwas was bei anderen Beziehungen besser ist...

Und warum...
...schließt du von dieser einen Situation auf die ganze Kommunikation in unserer Partnerschaft?

Ich habe übrigens auch keine Szene gemacht, sondern einfach nur gesagt, dass ich nicht erwartet hätte, ihn hier zu sehen. Und er fragte dann warum und ich sagte... und so weiter...

Achso: woher willst DU eigentlich wissen, dass ich IMMER rumnörgele, kleinefee93?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 0:36

Da könntest du Recht haben...
...mrnovember.

Nur es ist ja nicht das erste Mal, dass er keine Lust hat, mich abzuholen und es mir auf so "tolle" Art und Weise mitteilt.

Ich weiß jetzt auch nicht, was ich machen soll... wir haben nicht mehr miteinander gesprochen und ich bin eigentlich nur noch mehr gekränkt, weil ich fragte: "Warum musst du dann so albern vor mir herlaufen den ganzen Weg zurück? Kann man sich denn nicht wie zwei Erwachsene Menschen trotzdem gemeinsam nach Hause auf den Weg machen?"
Und er sagte, dass ich nichts anderes verdient habe...
ganz ehrlich, das tut weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 0:37

Na dann...
...bin ich wohl 'ne Zicke und falsch sozialisiert worden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 0:44

Mhm...
Es geht auch anders wenn man sich liebt. Das hat nichts mit Prinzessin zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 0:50

Also ehrlich gesagt
habe ich das für meinen Freund auch schon gemacht ( ich lag auch im Schlafanzug auf der Couch und er rief an, ob ich ihn vom Fußballtraining abholen könnte, sein Auto springe nicht an ) Aber das würde ich dann auch von ihm erwarten. Toll fand ich das in dem Moment auch nicht, aber ich habe ihn auch nicht angepubt, dass er nen Freund oder sonstwen anrufen soll oder dass ich keinen Bock hab.
Schließlich ist man in einer Partnerschaft und sollte in gewissen Situationen füreinander da sein. Ob ich Bock hab oder nicht, aber eine Hand wäscht die andere und da muss man halt Kompromisse machen. Wenn jeder nur seinen eigenen Bedürfnissen nachgeht - ja da kann man auch gleich allein bleiben, für mich ist Partnerschaft, dass ich mich auf den anderen verlassen kann und er mich nicht spätabends im dunkeln im Regen stehen lässt...aber das scheinen hier viele anders zu sehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 8:48

Er reagiert öfter mal so krass...
er reagiert generell, wenn ich Dinge anspreche, die etwas damit zu tun haben, in welchem Ton man miteinander redet oder wie man etwas gesagt hat und was das beim anderen auslöst, total verständnislos.

Er hält das meistens für Schwachsinn, wenn ich sage, dass der Ton die Musik macht und wie gesagt: für ihn zählt immer nur, DASS er etwas gemacht hat, aber für mich zählt auch, WIE man dabei ist.

Ich will nicht das Gefühl bekommen, eine LAST zu sein für ihn, denn dann braucht er keine Freundin. Ich meine, ich hätte gestern auch ein bisschen Verständnis für seine Position aufgebracht, aber wenn man mir sagte, ich HÄTTE NICHTS ANDERES VERDIENT, dann frage ich mich, ob er mir eigentlich liebt oder ob er nicht rafft, dass Worte nie wieder zurückgenommen werden können und die Beziehung zwischen zwei Menschen echt schädigen können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 8:52

Ja, man kann nicht...
...das nicht immer erwarten, sicher. Umso schöner, dass er da war.

ABER: mich schockiert nur dieses kindische Verhalten, nachdem ich ihm das gesagt habe und wir getrennt nach Hause liefen. WIE KANN MAN NUR SO ALBERN SEIN? Das ist Kindergarten vom Feinsten. Er hat mir die Haustür vor der Nase zugehen lassen! Das erniedrigt auch jemanden.

Also ob ich nichts wert wäre und man sich nichts wenigstens auch im Moment des Streits vernünftig gegenübertreten kann. Nee, geht anscheinend nicht bei ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 8:56
In Antwort auf karena_12743395

Also ehrlich gesagt
habe ich das für meinen Freund auch schon gemacht ( ich lag auch im Schlafanzug auf der Couch und er rief an, ob ich ihn vom Fußballtraining abholen könnte, sein Auto springe nicht an ) Aber das würde ich dann auch von ihm erwarten. Toll fand ich das in dem Moment auch nicht, aber ich habe ihn auch nicht angepubt, dass er nen Freund oder sonstwen anrufen soll oder dass ich keinen Bock hab.
Schließlich ist man in einer Partnerschaft und sollte in gewissen Situationen füreinander da sein. Ob ich Bock hab oder nicht, aber eine Hand wäscht die andere und da muss man halt Kompromisse machen. Wenn jeder nur seinen eigenen Bedürfnissen nachgeht - ja da kann man auch gleich allein bleiben, für mich ist Partnerschaft, dass ich mich auf den anderen verlassen kann und er mich nicht spätabends im dunkeln im Regen stehen lässt...aber das scheinen hier viele anders zu sehen

Ich merke auch...
...dass hier ein paar Leute anderer Meinung sind. Kann ja alles sein.
Es zeigt aber auch wieder, dass jede Beziehung es anders regelt und es auf mich persönlich ankommt, wie ich es will und wie ich es mit meinem Partner abspreche...

Ich komme da nicht drüber hinweg, dass er mir gesagt hat, ich hätte nichts anderes verdient...das ist echt der Hammer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 9:55

Also
komsich ist Dein Freund schon drauf...welcher normale Mann sagt zur Freundin, daß es ihn ankotzt, sie vom Bahnhof zu holen???Der spinnt ja total!Es sei denn, er empfindet nicht mehr soviel für Dich. Eigentlich wäre das doch selbstverständlich, daß er Dich nachts abholt, erstens aus Liebe, zweitens, um Dir einen Gefallen zu tun und drittens damit Du sicher nach hause kommst. Er benimmt sich irgendwie wie ein kleines Kind, das bockig ist, und dann die Tür vor Dir zuknallen läßt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 10:45

Ja, das ist ja auch gut so.
Aber ich denke mal, dass dein Freund anders mit dir redet?! Und er macht dann ja auch was für dich. Indem er sauber macht, essen kocht, noch was arbeitet. Also er freut sich das du kommst! Das er bei einer 60 Std. Woche nicht zum Bahnhof kommt, finde ich auch völlig ok. Mein Freund und ich führen zwar keine Fernbeziehung, aber wir haben beide auch ne 60 Std. Woche. Da ist es auch so, dass man zu manchen Sachen keine Lust hat und sie dem anderen zuliebe dann doch macht. Das gehört nämlich auch zu einer Beziehung, nicht immer nur nach seiner eigenen Lust zu gehen, sondern auch mal nachzugeben.

Aber ihr Freund lag nur auf'm Sofa, im Schlafanzug (toller Empfang) und hat sich ja nun irgendwie garnicht gefreut das sie kommt. Und um die Uhrzeit, bei Regen, wenn kein Bus mehr fährt, hätte ich ehrlich gesagt auch ne andere Antwort, als: "das kotzt mich gerade richtig an" erwartet. Ein wenig zusammenreißen kann er sich schon. Aber ich denke, da gibt es ein allgemeines Problem, was die Kommunikation angeht. Und das muß erstmal geklärt werden....



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook