Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einen Frei

Einen Frei

20. März 2014 um 21:19

Hab aus versehen im Falschen Foren Topic gepostet. Hab dort einen Querverweis hierher gelinkt, weil ich keinen Bearbeiten Button finden konnte.

Hallo,

Ich hab da wirklich schon kopfzerbrechen und bin der Typ Mann der sich gerne mehrere Meinungen einholt.

Zu mir selbst: Ich(20) denke ich bin recht umgänglich, bemühe mich sehr meine Freundin (18) seit 3 Jahren glücklich zu machen, bin sehr sozial Veranlagt und arbeite auch in einem Beruf der viel Geduld und Empathie verlangt (Kindergärtner)

Zu meinem kopfzerbrechenden Problem:
Vor dieser Beziehung hatte ich eine Freundin mit der ich auch mein erstes Mal hatte. Mehr möchte ich dazu auch nicht sagen da ich mit dieser Zeit eigentlich auch abgeschlossen habe und ich davon nicht mehr viel wissen mag.

Mit meiner Freundin ist das alles aber ganz anders, es ist wirklich perfekt. Allerdings bin ich ihr erster Freund und natürlich nicht so perfekt wie sie sich das vorgestellt hat. Hauptmanko ist das wir nicht zusammen das erste Mal hatten.
Eines Tages gingen die Wogen über (Aufgrund von ständigen Diskussionen was meine Ex alles mit mir erlebt hat und sie nicht die Erste war..)
Ich konnte sie überzeugen das es noch genug 1. Dinge gibt aber in der Diskussion war eben auch der Sex mit anderen beinhaltet. Da gab ich ihr einen Gut. (einmal mit jemand anderen Schlafen)


Nun ja das ist jetzt schon ziemlich lange her. und ich hab mit ihr darüber auch gesprochen das es mir nun damit doch schlecht geht.
die Argumente:
- sie sagt jetzt fühle ich mich wie sie sich gefühlt hat
- ich finde es sollte lieber jetzt sein als später wenn wir eine Familie haben
- Ihres wäre in unserer beziehung und nicht in einer anderen
- meine Besten Freunde können mir keinen Rat geben
- Ich hab Angst das ihr das gefällt (sie ist eig. das brave Mädchen, aber in letzter Zeit fällt mir immer wieder auf das sie Sachen machen mag die sie nie wollte (rießenohrlöcher, tattoo, piercing, drogen "probieren" etc))

Ich könnte bei jedem Punkt noch einen Roman schreiben. Hoffe ich konnte das Prägnant genug rüberbringen das es verständlich ist. ansonsten bitte nachfragen.

Die Frage:

Sollte ich meinen Frei zurücknehmen? oder ist es gerechtfertigt?

Bitte gebt mir eure Sicht der Dinge, ich bin damit überfordert.

Mehr lesen

21. März 2014 um 16:03

Ja stimmt
Ist ein wenig undeutlich, konkret zu deinen punkten

Da gab ich ihr einen gut:
Ihr Unglück in unserer Beziehung führt in vielen wegen auch darauf zurück das sie die Erfahrung mit jemand anders zu schlafen (wie ich die Erfahrung ja schon gemacht habe) auch zu erleben. Da gab ich ihr einen gut - einmal mit jemand anders zu schlafen.

Ihres:
Ihr sex mit jemand anderen wäre dadurch ja in der zeit wo sie mit mir zusammen ist. Meines mal aber nicht.

Ich dachte mir das sie iwo recht hat und wollte somit vermeiden das dieser gedanke iwann weg ist. Und nicht weiter aufkeimt und dann vl meine Familie zerstört. Weil aus dem dann eine Affäre oder ähnliches geworden wäre.

Nun bereue ich es aber, weis aber nicht wie gemau ich dem nun entgegentreten sollte.

Ist das zu viel des guten wollens oder kann so eine Entscheidung doch gut enden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 16:14

Hmm
Danke schonmal für deine ernstgemeinte antwort.

Wir sind zwar seit drei jahren zusammen. Schlafen aber erst seit zwei miteinander. Auch wenns rechtlich in Österreich früher geganen wäre wollten wir da uns noch näher kennen lernen.

Und mit den Schwierigkeiten machen hast sicher auch recht. In den Gesprächen mit meiner Freundin über dieses (das es mir damit schlechter geht als erwartet) thema hab ich das auch angesprochen.
Andere werden sitzen gelassen mit zwei kindern oder sonst etwas schwieriges das mot diesen problem in keinster weise zu vergleichen ist.
Aber das sind anscheinend keine Argumente.

Es ist zwar länger her als 3 wochen aber vom Prinzip her hoffe ich das sich das von ihr aus auflöst. In dem sinne das sie selber merkt das es nicht so schlimm ist bzw. Das dies doch mehr ein Fehler als sonst etwas ist.


Schneller würde es natürlich gehen wenn sie mot jemand andern reden würde. .aber das traut sie sich dann nicht. Vl weil sie schon selber merkt das es nicht richtig ist.

-zerstreutheit in meinem text kommt von einem zerstreuten kopf ^^ - Bitte nachfragen wennn etwas unklar ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2014 um 8:28

Du brauchst nichts zurückzunehmen ...
... wenn sie dich wirklich liebt, wird sie es nicht tun. Tut sie es - egal ob mit oder ohne "Freischuss" - liebt sie dich nicht (mehr).

Nur meine bescheidene Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 21:22

What the ...
ganz ehrlich was istn das fürn konstrukt. du hast sie kennengelernt nachdem du sex hattest und sie nich und daher darf sie dich betrügen.

NO ... way. Grow some self-respect. Ganz ehrlich sie hat dich gewollt und will dich. das du was vor ihr mit ner anderen hattest und sie damit nen thema hat ist ihr problem nicht deines! wenn du so nen scheiss anbietest (sorry) dann machst du es zu dienem problem. entweder sie will dich so wie du bist oder gar nicht. ENDE. Da gibt es keine Diskussion und keine Angebote oder scheiss verhandlungen.

DU BIST GUT WIE DU BIST und wenn sie dich niht will - ihr verdammtes problem.

so weit so einfach. aber du bist schon in der situation d.h. zurücknehmen oder nicht. und die frage ist jetzt wie du da rauskommst.

Da wirds tough... denn das kind ist schon etwas in den brunnen gefallen. Wenn ich das richtig lese würde es dich verletzten wenn sie das tut. Mein Rat beschissene, verdammte, ehrliche, brutale, radikale ehrlichkeit. Also sag ihr was du empfinden würdest wenn sie es tut- komplett verletzlich aber radikal ehrlich. sie weiss dann knall hart was passier wenn sie es tut und dass das wohl das ende eurer beziehung wäre.
wenn sie es trotzdem tut - weisst du was du zu tun hast - sie abschiessen.

Alles gute

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest