Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einem Menschen "nachrennen"

Einem Menschen "nachrennen"

12. November 2002 um 16:06 Letzte Antwort: 11. September 2012 um 20:28

Hallo,

ich habe ne ganze Liste an Fragen die ich Euch stellen werde, zuerst mal folgende, vielleicht könnt Ihr mir helfen:

Die Überschrift sollte eigentlich "Einer Frau!! "nachrennen"" sein, ich dachte aber das Problem bezieht sich auf alle Menschen.

Ich habe folgende Sichtweise :

Wenn ich mich in eine Frau verliebe, ich dann aber davon überzeugt bin das sie nichts von mir will, dann hacke ich die Sache ab.

Wenn ich mich eine Frau verliebe, aber merke das sie in einen anderen verliebt ist, dann hacke ich ebenfalls die Sache ab, genauso wenn ich dann gesagt bekomme das die Frau einen Freund hat.

Also meine Freunde sehn das dann so:
Ich würde zu schnell aufgeben, nicht um die Frau kämpfen, ihr nicht nachrennen.

Ich seh das so :
1. Ich bin verliebt
2. die Folge aus dem verliebtsein ist das ich das beste für die Frau will, das bedeutet aber nicht das ich DAS BESTE bin.
3. Die Frauen können meist selbst denken, also entscheiden, wieso soll ich mich da aufdrängen

Für mich pers. ist Punkt 2 am wichtigsten, und der Grund wieso ich das abhacke. Zum abhacken noch folgendes, ich mach da keinen Hacken hinten drann, einfach so----- nein, das tut ganz schön weh, und beschäftigt mich dann auch ne zeit lang.

Und nun noch eins zum verlieben: Es ist nicht so das ich mich in die Ecke setzte und denke -jetzt bin ich verliebt. Oder garnicht aggiere.
Nein ich tue einfach das was ich denke das ich tun muss.
Allerdings kommt mir (aktuelles Problem) der Gedanke auf das die Frau mehr erwartet.

Was denkt ihr, was sehe ich falsch
Gruß

Mehr lesen

12. November 2002 um 16:16

Ich denke...
...dass viele Frauen schon etwas mehr erwarten, weil sie eben auf keinen Fall einem Mann hinterherrennen wollen.

Zu viel hat man in Frauenzeitschriften gelesen vom Jagdtrieb und Eroberungswillen des Mannes. Man hört, dass man (also Frau) ein bisschen unerreichbar sein oder scheinen muss, um einen Mann zu interessieren.

Selten wird eine Frau von sich aus einem Mann ihr Verliebtsein offenbaren. Denn dann wäre sie ja für ihn "leicht zu haben" und somit uninteressant.

Deine einstellung (Punkt 2) ist ja sehr edel, aber wenn sie nicht "erfolgreich" ist...?

Ich sage nicht, dass diese "Taktik" vieler Frauen gut ist, aber es ist halt so!

Generell muss und darf man als Mann wohl ein bisschen mehr "baggern" als als Frau. Das gehört meistens dazu.

Viel Glück

Lena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2002 um 16:18

Find´ ich total ok,
wie du dich verhältst. Warum solltest du dich einer Frau aufdrängen, die sowieso schon vergeben ist bzw. kein Interesse hat. Damit strapazierst du nur deine Nerven. Viel wichtiger finde ich, daß du deine Kräfte in eine Frau "investierst", die auch an dir Interesse hat. Und daß es dir schon weh tut, wenn jemand deine Liebe nicht erwidert, ist klar, da muß ohnehin jeder durch. Aber irgendwann wird die große Liebe vor dir stehen und du wirst unglaublich glücklich sein!

"GanzfestdieDaumendrück"
andschimaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2002 um 16:25
In Antwort auf an0N_1236040299z

Ich denke...
...dass viele Frauen schon etwas mehr erwarten, weil sie eben auf keinen Fall einem Mann hinterherrennen wollen.

Zu viel hat man in Frauenzeitschriften gelesen vom Jagdtrieb und Eroberungswillen des Mannes. Man hört, dass man (also Frau) ein bisschen unerreichbar sein oder scheinen muss, um einen Mann zu interessieren.

Selten wird eine Frau von sich aus einem Mann ihr Verliebtsein offenbaren. Denn dann wäre sie ja für ihn "leicht zu haben" und somit uninteressant.

Deine einstellung (Punkt 2) ist ja sehr edel, aber wenn sie nicht "erfolgreich" ist...?

Ich sage nicht, dass diese "Taktik" vieler Frauen gut ist, aber es ist halt so!

Generell muss und darf man als Mann wohl ein bisschen mehr "baggern" als als Frau. Das gehört meistens dazu.

Viel Glück

Lena

Nuu
>

das hört sich aber eindeutig zweideutig an?

Meinste ich soll egoistischer sein, Hauptsache ich komme zu dem was ich will, was sie fühlt sollte mir egal sein.

*verwirrt*
Sami

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2002 um 16:31
In Antwort auf jvran_12736230

Nuu
>

das hört sich aber eindeutig zweideutig an?

Meinste ich soll egoistischer sein, Hauptsache ich komme zu dem was ich will, was sie fühlt sollte mir egal sein.

*verwirrt*
Sami

Total falsch verstanden!
Nein. Gewiss nicht.

Aber dann kannst Du ja nur mit einer Frau zusammenkommen, die zu Dir sagt: "Ich will mit dir zusammen sein", während Du gar nichts unternimmst. Da kannst Du dann evtl. lange warten...

Ich meinte, dass Du ihr schon zeigen solltest, dass Du sie gern hast, auf sie zugehen solltest. Wenn das egoistisch und gefühllos ist, dann ist alles, was mit Beziehung zu tun hat, egoistisch.

Wie alt bist Du eigentlich? Du klingst recht jung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2002 um 16:34
In Antwort auf jvran_12736230

Nuu
>

das hört sich aber eindeutig zweideutig an?

Meinste ich soll egoistischer sein, Hauptsache ich komme zu dem was ich will, was sie fühlt sollte mir egal sein.

*verwirrt*
Sami

P.S.
"Hauptsache ich komme zu dem was ich will, was sie fühlt sollte mir egal sein."

Keine Sorge. Frauen können durchaus selbst entscheiden, ob sie mit einem Mann was anfangen oder nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2002 um 16:49
In Antwort auf an0N_1236040299z

Total falsch verstanden!
Nein. Gewiss nicht.

Aber dann kannst Du ja nur mit einer Frau zusammenkommen, die zu Dir sagt: "Ich will mit dir zusammen sein", während Du gar nichts unternimmst. Da kannst Du dann evtl. lange warten...

Ich meinte, dass Du ihr schon zeigen solltest, dass Du sie gern hast, auf sie zugehen solltest. Wenn das egoistisch und gefühllos ist, dann ist alles, was mit Beziehung zu tun hat, egoistisch.

Wie alt bist Du eigentlich? Du klingst recht jung...

Bin 19
Hallo Lena,

ich denke ich hab das tatsächlich falsch interpretiert, und dann etwas forsch geantwortet, sorry.

Allerdings erscheint mir der zweite Punkt meiner Denkweise ebenfalls als fragwürdig, denn wenn ich mir meine Bekannten ansehe, dann haben die nur ein Ziel, und verfolgen dieses Ziel auch und sehr oft erreichen sie es auch. Was dabei die andere beteiligte Person denkt ist egal, solange alles so läuft wie sie es sich vorstellen ist alles i.o.


Kann ja gut sein das ich da was falsch verstanden habe, und ich zuerst an mich denken muss?

Ich hab doch tatsächlich die Erfahrung gemacht, das der größte Arsch (kein witz, absoluter Vollidiot, ist m.M. gar nicht für Empfindungen oberhalb der Gürtellinie fähig) mit seinem schönen neuen BMW die "schärfsten" Bräute abschleppt?

Was jetzt? Ist das "normal" für die jungen Frauen?
Ist es normal das Frauen auf sowas stehn?

Sami

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2002 um 17:03
In Antwort auf an0N_1236040299z

Total falsch verstanden!
Nein. Gewiss nicht.

Aber dann kannst Du ja nur mit einer Frau zusammenkommen, die zu Dir sagt: "Ich will mit dir zusammen sein", während Du gar nichts unternimmst. Da kannst Du dann evtl. lange warten...

Ich meinte, dass Du ihr schon zeigen solltest, dass Du sie gern hast, auf sie zugehen solltest. Wenn das egoistisch und gefühllos ist, dann ist alles, was mit Beziehung zu tun hat, egoistisch.

Wie alt bist Du eigentlich? Du klingst recht jung...

PS
Du hast natürlich vollkommen recht, wenn du sagst, da kann ich lange warten.
Und ich es zeigen soll was ich empfinde...

Ganz freundlich grüßt

Sami

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2002 um 17:08
In Antwort auf jvran_12736230

Bin 19
Hallo Lena,

ich denke ich hab das tatsächlich falsch interpretiert, und dann etwas forsch geantwortet, sorry.

Allerdings erscheint mir der zweite Punkt meiner Denkweise ebenfalls als fragwürdig, denn wenn ich mir meine Bekannten ansehe, dann haben die nur ein Ziel, und verfolgen dieses Ziel auch und sehr oft erreichen sie es auch. Was dabei die andere beteiligte Person denkt ist egal, solange alles so läuft wie sie es sich vorstellen ist alles i.o.


Kann ja gut sein das ich da was falsch verstanden habe, und ich zuerst an mich denken muss?

Ich hab doch tatsächlich die Erfahrung gemacht, das der größte Arsch (kein witz, absoluter Vollidiot, ist m.M. gar nicht für Empfindungen oberhalb der Gürtellinie fähig) mit seinem schönen neuen BMW die "schärfsten" Bräute abschleppt?

Was jetzt? Ist das "normal" für die jungen Frauen?
Ist es normal das Frauen auf sowas stehn?

Sami

Ppppppsssssss
-----
Was jetzt? Ist das "normal" für die jungen Frauen?
Ist es normal das Frauen auf sowas stehn?
*-----
Ojeeee das hört sich ja böse an wie ich es schrieb, aber gemeint hab ich es nicht sooooo.

Mal ganz davon abgesehn das ich nicht auf diese "scharfen" Bräute stehe...

Gings mir nur um das prinzip, vielleicht setzte ich da viel zu viel Gefühl in die Sache (wobei ich hier im Thread sagen muss das ich von einem Fettnäpfchen ins andere trete). Und meine Erwartungen zu hoch

Sami

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2002 um 17:12
In Antwort auf jvran_12736230

Bin 19
Hallo Lena,

ich denke ich hab das tatsächlich falsch interpretiert, und dann etwas forsch geantwortet, sorry.

Allerdings erscheint mir der zweite Punkt meiner Denkweise ebenfalls als fragwürdig, denn wenn ich mir meine Bekannten ansehe, dann haben die nur ein Ziel, und verfolgen dieses Ziel auch und sehr oft erreichen sie es auch. Was dabei die andere beteiligte Person denkt ist egal, solange alles so läuft wie sie es sich vorstellen ist alles i.o.


Kann ja gut sein das ich da was falsch verstanden habe, und ich zuerst an mich denken muss?

Ich hab doch tatsächlich die Erfahrung gemacht, das der größte Arsch (kein witz, absoluter Vollidiot, ist m.M. gar nicht für Empfindungen oberhalb der Gürtellinie fähig) mit seinem schönen neuen BMW die "schärfsten" Bräute abschleppt?

Was jetzt? Ist das "normal" für die jungen Frauen?
Ist es normal das Frauen auf sowas stehn?

Sami

BMW und so
Hm, dass (besonders sehr junge) Frauen oft auf die "Arschlöcher" abfahren, ist leider öfter so. Und dass die ehrlichen, die sensiblen, die lieben Typen manchmal das Nachsehen haben, ist leider auch oft zu beobachten.

Aber keine Sorge, auf Dauer werden die "Guten" das Rennen machen.

Allerdings kann niemand Gedanken lesen - also ruhig bisschen zeigen, was Sache ist.

Habe mich übrigens nicht darauf bezogen, dass Du nicht auf Frauen zugehst, die "vergeben" sind - das ist natürlich total okay. Ich meinte eher die Situationen, in denen von der ("freien") Frau nicht so viel kommt...

Alles liebe

Lena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2002 um 17:27
In Antwort auf jvran_12736230

Ppppppsssssss
-----
Was jetzt? Ist das "normal" für die jungen Frauen?
Ist es normal das Frauen auf sowas stehn?
*-----
Ojeeee das hört sich ja böse an wie ich es schrieb, aber gemeint hab ich es nicht sooooo.

Mal ganz davon abgesehn das ich nicht auf diese "scharfen" Bräute stehe...

Gings mir nur um das prinzip, vielleicht setzte ich da viel zu viel Gefühl in die Sache (wobei ich hier im Thread sagen muss das ich von einem Fettnäpfchen ins andere trete). Und meine Erwartungen zu hoch

Sami

Hallo Sami
erst mal muss ich sagen, dass ich es total süss finde wie rücksichtsvoll Du Dich verhälst.Das gibt es bei Männern nicht allzu oft.(Habe gegensätzliche Erfahrungen).
Aber wie ist es denn mit der besagten Frau, weiß sie von Deinen Gefühlen? Woher weißt Du wie es um die ihrigen steht?Wie verhält sie sich Dir gegenüber?Was habt Ihr für ein Verhältnis zueinander?

Grundsätzlich finde ich es richtig, dass man sich von vergebenen Personen fernhält.
Aber nur so als Tip.Auch vergebene Personen verlieben sich ohne dass man es immer gleich merkt.
Ich kann Dir da ein Lied von singen.
Viele Grüße Salina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2002 um 20:36

Fliegen fangen......
Das würde mich dann ja doch mal interessieren wie MANN auf dem Kopf stehend mit dem nackten Po fliegen fängt... stell ich mir sehr amüsant vor... hat das schonmal einer den du nicht wolltest gemacht?!?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2002 um 21:04
In Antwort auf meadow_12771368

Hallo Sami
erst mal muss ich sagen, dass ich es total süss finde wie rücksichtsvoll Du Dich verhälst.Das gibt es bei Männern nicht allzu oft.(Habe gegensätzliche Erfahrungen).
Aber wie ist es denn mit der besagten Frau, weiß sie von Deinen Gefühlen? Woher weißt Du wie es um die ihrigen steht?Wie verhält sie sich Dir gegenüber?Was habt Ihr für ein Verhältnis zueinander?

Grundsätzlich finde ich es richtig, dass man sich von vergebenen Personen fernhält.
Aber nur so als Tip.Auch vergebene Personen verlieben sich ohne dass man es immer gleich merkt.
Ich kann Dir da ein Lied von singen.
Viele Grüße Salina

Hallo Salina1
Das alles ist sehr kompliziert (mal ein Aufschrei nach "oben" !!!kanns den auch mal einfach sein!!!)

Im Moment ist es so das wir uns gut verstehn. Zuerst hat sie sich total auf mich "eingespielt" das bedeutet das sie versucht hat meine Grenzen zu tollerieren, nachdem ich ihr gesagt und gezeigt habe wo meine Grenzen sind.
Sie ist und war sehr im Stress, und ich habe meist versucht sie "aufzufangen", dadurch habe ich sie beeindruckt, weil sie anscheinend aus einer Umgebung (Freundeskreis) kommt der das nicht macht. Sie könnte von Ihren vorhergehenden Freunden geschlagen worden sein (vermute ich).
Zwischen uns ist etwas wie Liebe, sexuelles verlangen, und dann doch eine Art Distanz.
Distanz ist hier der entscheidene Punkt, die Distanz beruht auf den Eigenschaften des einzelnen von uns. Sie kommt aus einer Szene die absolut unterstes Niveau ist, sie ist da einfach reingerutscht. Dadurch hat Sie aber eine bestimmte Kälte (jedenfalls empfinde ich es so), und das was ich ihr anbiete ist für sie "warm".
Entscheidend dabei ist, das Sie sehr viel erlebt hat, sehr viel negatives, und dadurch sehr abgebrüht wirckt, was m.M. eine Fassade ist, den darunter tut's ihr weh.

Ich bin mehr ein Mensch der Rücksicht nimmt, vorallem bei Menschen die mir fremd sind bin ich extrem Vorsichtig. Sie dagegen ist offen.
Ich will mehr Ruhe, und das Leben auf eine ganz andere weise genießen als sie.

Das Problem hier ist denke ich, das ich viel zu viel Nachdenke, mein Leben plane, und Sie einfach drauf los lebt.

Ich habe sehr lange darüber nachgedacht, was ich falsch mache, aber der unterschied der immer wieder distanz einbringt ist zu groß.
Im Grunde hat das alles aber nichts mehr mit obigem Thema zu tun.
Meine Freunde sagen etwas was mich sehr zum Nachdenken bringt, sie sagen diese Frau suche einen Typen der sie "Prügelt",nicht bewusst sondern unterbewusst, das klingt seltsamm ich weis, aber ich denke es ist so.
Wenn ich sie nicht sehe dann denke ich mir immer , es sei das beste nichts mehr zu machen.
Sobald ich aber in ihre Augen sehe, ist alles vergessen

Sami

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2002 um 21:10
In Antwort auf jvran_12736230

Hallo Salina1
Das alles ist sehr kompliziert (mal ein Aufschrei nach "oben" !!!kanns den auch mal einfach sein!!!)

Im Moment ist es so das wir uns gut verstehn. Zuerst hat sie sich total auf mich "eingespielt" das bedeutet das sie versucht hat meine Grenzen zu tollerieren, nachdem ich ihr gesagt und gezeigt habe wo meine Grenzen sind.
Sie ist und war sehr im Stress, und ich habe meist versucht sie "aufzufangen", dadurch habe ich sie beeindruckt, weil sie anscheinend aus einer Umgebung (Freundeskreis) kommt der das nicht macht. Sie könnte von Ihren vorhergehenden Freunden geschlagen worden sein (vermute ich).
Zwischen uns ist etwas wie Liebe, sexuelles verlangen, und dann doch eine Art Distanz.
Distanz ist hier der entscheidene Punkt, die Distanz beruht auf den Eigenschaften des einzelnen von uns. Sie kommt aus einer Szene die absolut unterstes Niveau ist, sie ist da einfach reingerutscht. Dadurch hat Sie aber eine bestimmte Kälte (jedenfalls empfinde ich es so), und das was ich ihr anbiete ist für sie "warm".
Entscheidend dabei ist, das Sie sehr viel erlebt hat, sehr viel negatives, und dadurch sehr abgebrüht wirckt, was m.M. eine Fassade ist, den darunter tut's ihr weh.

Ich bin mehr ein Mensch der Rücksicht nimmt, vorallem bei Menschen die mir fremd sind bin ich extrem Vorsichtig. Sie dagegen ist offen.
Ich will mehr Ruhe, und das Leben auf eine ganz andere weise genießen als sie.

Das Problem hier ist denke ich, das ich viel zu viel Nachdenke, mein Leben plane, und Sie einfach drauf los lebt.

Ich habe sehr lange darüber nachgedacht, was ich falsch mache, aber der unterschied der immer wieder distanz einbringt ist zu groß.
Im Grunde hat das alles aber nichts mehr mit obigem Thema zu tun.
Meine Freunde sagen etwas was mich sehr zum Nachdenken bringt, sie sagen diese Frau suche einen Typen der sie "Prügelt",nicht bewusst sondern unterbewusst, das klingt seltsamm ich weis, aber ich denke es ist so.
Wenn ich sie nicht sehe dann denke ich mir immer , es sei das beste nichts mehr zu machen.
Sobald ich aber in ihre Augen sehe, ist alles vergessen

Sami

Distanz
Ich denke die Distanz hat folgenden Auslöser.
Ich rede jetzt nur mal von mir, weil alles andere könnte keiner Verstehn

1. Ich distanziere mich von ihr, obwohl ich sie sehr mag, aus dem Grund, weil ich denke die Unterschiede sind zu groß, und die Probleme die auftauchen sind unlösbar

2. Ich hebe die distanz auf, sobald ich sie sehe, sobald ich sie spüre, sobald ich mit ihr rede, und vergesse einfach alle bedenken

3. die distanz kommt wieder, weil ich denke das es so besser ist

Und genauso geht es teilweise ihr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. November 2002 um 8:00
In Antwort auf jvran_12736230

Distanz
Ich denke die Distanz hat folgenden Auslöser.
Ich rede jetzt nur mal von mir, weil alles andere könnte keiner Verstehn

1. Ich distanziere mich von ihr, obwohl ich sie sehr mag, aus dem Grund, weil ich denke die Unterschiede sind zu groß, und die Probleme die auftauchen sind unlösbar

2. Ich hebe die distanz auf, sobald ich sie sehe, sobald ich sie spüre, sobald ich mit ihr rede, und vergesse einfach alle bedenken

3. die distanz kommt wieder, weil ich denke das es so besser ist

Und genauso geht es teilweise ihr.

Hallo Samy


lies mal das Buch von John Gray. Männer kommen vom Mars, Frauen kommen von der Venus.
So wie Du dien Verhalten beschreibst, beschreibt er das Verhalten von Männern.
Wenn sie verliebt sind, brauchen sie wieder Distanz.
Und gehe mal nicht davon aus, dass es ihr auch so geht.
Vielleicht erscheint es dir nur so, weil sie mit deinem "Rückzug" nichts anfangen kann.

Viele Grüße
MissBumblebee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. November 2002 um 10:55
In Antwort auf pili_12879431

Hallo Samy


lies mal das Buch von John Gray. Männer kommen vom Mars, Frauen kommen von der Venus.
So wie Du dien Verhalten beschreibst, beschreibt er das Verhalten von Männern.
Wenn sie verliebt sind, brauchen sie wieder Distanz.
Und gehe mal nicht davon aus, dass es ihr auch so geht.
Vielleicht erscheint es dir nur so, weil sie mit deinem "Rückzug" nichts anfangen kann.

Viele Grüße
MissBumblebee

Ok
Hallo MissBumblebee

hab schon einiges über das Buch gelesen, allerdings kenne ich es nicht.

Gruß

Sami
werd ich mir mal ausleihen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2012 um 16:38

Wenn jemand nicht will, dann will er nicht! In Ruhe lassen!
Ich kann mit solchen Männern, die einer Frau ständig nachgeifern, überhaupt nichts anfangen! Andersrum genauso.

Stell dir vor, die hässlichste, schlimmste, nervigste Frau der Welt baggert dich ständig an und gibt einfach keine Ruhe? Das geht irgendwann auf die Nerven und kommt auch irgendwann dümmlich rüber und zeugt von niedrigem Intellekt, Minderwertigkeitskomplexen oder schlichtweg einfach auch von einer gestörten Persönlichkeit. Von solchen Menschen muss man Abstand nehmen! Einfach, damit die erstmal im Leben lernen, ein "Nein" zu akzeptieren und mit einem Korb umzugehen, denn solche Leute haben sowas nie gelernt und sind daher schwierige Persönlichkeiten, auch in einer potentiellen Partnerschaft, wenn sie ein "Nein" nicht akzeptieren können und Freiräume des anderen nicht respektieren wollen.

Irgendwann muss man auch mal checken, dass das Objekt der Begierde nicht "frei" ist. Es gehört zur Reifeentwicklung eines jeden Menschen dazu, mit Ablehnung umzugehen.

Genauso ist es auch mit Männern, die ständig Frauen hinterherrennen und den Wink nicht verstehen. Kein Mensch braucht einen hinterherlaufenden Hund. Das macht unattraktiv. Ich bekomm vor solchen Männern Angst und ergreife schnell die Flucht und verlasse auch die Örtlichkeiten und will mit solchen Menschen nichts zu tun haben. Gab schon Männern, die sind mir bis ans Klo hinterher gelaufen und haben nicht verstanden, dass man von ihnen nichts will. Die sehen mich dann genau einmal und nie wieder.

Wenn eine Frau dich will, dann kommt sie schon von ganz alleine daher gerannt, also keine Angst, das ist sicher.
Wenn nicht, macht auch nichts - weitersuchen! Die Welt ist voller gutaussehender, netter, toller Frauen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2012 um 20:28

Sami
ist inzwischen 29 Jahre alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club