Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eine traurige geliebte braucht euren rat

Eine traurige geliebte braucht euren rat

18. September 2011 um 14:00

Hallo seit monaten lese ich immer wieder in verschiedenen foren fast die selbe geschichte. Jetzt zu meiner!!!
seit vielen jahren verstehen ich und mein arbeitskollege uns sehr gut bis dato nur freundschaftlich wir hatten schon immer eine sehr enge bindung zueinander man kann wirklich sagen man versteht sich blind ich dachte in den letzten jahren einen guten freund gefunden zu haben bis vor einem jahr wir waren mit ein paar kollgen aus aufgrund des alkoholpegels schliefen wir bei einer kollegin eigentlich auch freundin wir kamen uns näher es war nichts welt bewegendes wir schauten uns an kraulten uns usw erst stunden später küssten wir uns.
Am anfang wusste keiner von uns beiden damit umzugehen es dauerte tage bis wir drüber redeten uns war beiden klar es sind gefühle im spiel die wir versuchten zu unterdrücken aber der schuss ging nach hinten los.
Jetzt das problem zu der geschichte er ist verheiratet und hat einen drei jährigen sohn sein sohn ist das was er sich immer wünschte er liebt ihn ( was logisch ist) über alles und er würde für ihn alles tun er sagt mir immer wäre sein sohn nicht hätte er sich längst von seiner frau getrennt (unabhängig von mir) er sagt mir er wäre gerne mit mir zusammen aber er schafft es nicht sich zu trennen aus angst das man ihm sein sohn nehme er sagt er möchte kein wochendpapa werden. Ich brauche keinen rat wie ich von ihm weg komme denn das schaffe ich nicht ich liebe ihn wirklich und würde vieles tun. aber ich würde gerne mal die meinung von euch wissen die das ganze rational sehen was denkt ihr über die geschichte welchen rat könntet ihr mir geben was ich tun könnte!!!!!!?
natürlich weiß ich das es gegenüber seiner frau absolut nicht fair ist würde ich in der ganzen sache nur den spaßsehen würde ich es nicht tun aber ich wurde selbst zur frau die um ihn kämpfen möchte AUS LIEBE ( wenn liebe im spiel ist, ist man machtlos) ich würde mich sehr über antworten von euch freuen

Mehr lesen

19. September 2011 um 10:06

Hallo lebenlehrt
seine frau hat anscheinend noch nichts mit bekommen!!
mir ist gestern der kragen geplatzt so das er vor meiner tür stand ich kann das nicht mehr den einen tag erzählt er wäre der kleine nicht würde er sich trennen am anderen tag erzählt er wieder das er natürlich für seine frau auch gefühle hat.
Die zweite Geige zu spielen macht so einfach keinen spaß und ich glaube langsam auch es ist besser wenn es beendet wird.Davor habe ich aber sehr große angst wir arbeiten zusammen in einem team d.h wir sehen uns jeden tag momentan wäre ich zu schwach im zu wiederstehen und wenn er lust hat wickelt er mich wieder um den kleinen finger das ist fakt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 10:29

Hallo wachsperle
ALSO mir ist natürlich total klar das er für diese frau gefühle hat sie sind zwölf jahre zusammen haben ein kind haus so wie man es sich einfach vorstellt.....gestern war er bei mir und hatten ein langes gespräch er ist einfach tief traurig darüber das er feststellen muss das was er sich immer gewünscht hat kaputt ist er hat aber auch das gefühl vielleicht nicht alles getan zu haben er hat angst vor der zukunft er sagt das sie ihn in und auswendig kennt und er möchte sie glaub ich nicht als mensch verlieren aber ich sagte ihm dazu umso länger er wartet umso mehr geht kaputt!!! vor ein paar tagen hat er mir gesagt das was er für seine frau fühlt würde für eine glückliche ehe nicht mehr reichen!! ich weiß echt nicht was ich tun soll,soll ich aufgeben soll ich kämpfen??? keine ahnung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 11:02

Danke jule
für diese worte!!!!!
ich weiß das du recht hast und ich glaube ich muss diesen schritt gehen so hat er es schließlich sehr bequem ich habe ihm wirklich nie vorwürfe gemacht ich bin der meinung das er in einer echt miesen situation ist....
aber eine frage hab ich so wie ich lese hat er sich bei dir für dich entschieden???? wie lange hast du das mit gemacht ??
ist ein jahr nicht zu kurz alles auf zu geben???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 14:47

Andere Sicht
Hallo,

ich glaube das viele Geliebte (nicht alle) wirklich ein "Ehekitt" sind, wie hier schon so treffend formuliert wurde.

Mein Mann hat vor vielen Jahren eine Frau kennengelernt die wahrscheinlich der totale Ausgleich zu seinem restlichen Leben war, d.h. ein Ausbrechen aus dem Alltag möglich machte. Als berufstätige Ehefrau mit Haus und 2 Kindern kamen viele Dinge zu kurz, die er anschließend bei seiner Geliebten fand.

Es war eine so schwierige Zeit die ich erlebt habe, die ich nicht vielen Menschen wünsche. Er hatte intensive Gefühle für seine Geliebte, da es nie einen Alltag gab, sondern sie sich alles Angenehme im Leben nahmen wie sie es wollten.

Irgendwann kam ich an einen Punkt wo ich nicht mehr konnte, ich habe mich von ihm getrennt. Er verbrachte viel Zeit mit seiner Geliebten, doch anscheinend hat ihm das auch das erste Mal die Augen geöffnet. Es paßten viele Sachen zwischen den Beiden nicht mehr.

Ich glaube in einer langjährigen Beziehung kommt irgendwann der Punkt wo man "anfällig" wird für eine dritte Person. Viele schaffen es gemeinsam dadurch, doch andere nehmen sich eine Geliebte (n). So wie vielleicht dein Geliebter. Im Moment schöpft er aus dem Vollen, doch wie lange hälst du das aus?

Wenn er wirklich so große Gefühle für dich hat muss er eine Entscheidung fällen. Doch solange du aus Liebe stillhälst, wird er beides weiter genießen. Möchtest du warten bis sein Sohn volljährig ist? Oder das 2. Kind kommt?

Eine Trennung ist kein leichter Schritt, doch für alle Beteiligten schafft es Klarheit.

Alles Liebe
Kleines 1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 16:17

Danke
für eure antworten
...
ich muss dazu sagen ich will ihm ja auch ein freund sein schließlich weis ich ja auf was ich mich da eingelassen hab uns ist beiden auch klar sollte er sich von seiner frau trennen kann er nicht direkt in eine neue beziehung rennen kann ich nur zu hundert prozent bestätigen schließlich lernt man sich erst dann richtig kennen wie ihr schon schreibt momentan sind es nur schöne momente die absolut nichts mit dem alltag zu tun haben die wir gemeinsam genießen
aber es ist sehr schwer mal komme ich klar damit und mal nicht viele schreiben hier das es immer das gleiche ist und die geliebte oder der geliebte leer ausgeht aber ich kenne persönl zwei geschichten wo es anders ausgeht und auch hier gibt es bei dem einen oder anderen ein happy end also meint ihr ich solle es wirklich beenden oder mich eher etwas zurück ziehen???
es tut sehr gut einfach mal los schreiben zu können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 17:07

Meine antwort
ist wohl etwas nach oben gerutscht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2011 um 0:06

Genau richtig
Für mich klingt das ganz vernünftig.Er hat sich unabhängig von einer anderen Frau von seiner Frau getrennt und ihr habt nun die Chance von 0 anzufangen.Das ist das beste was man in so einer Situation machen kann um nicht in eine Endlosschlaufe zu geraden.Geliebte bist du jedenfalls keine mehr-weil du schreibst traurige Geliebte braucht Beistand.
Ich finde das ist der richtige Weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2011 um 9:47
In Antwort auf teale_12281249

Genau richtig
Für mich klingt das ganz vernünftig.Er hat sich unabhängig von einer anderen Frau von seiner Frau getrennt und ihr habt nun die Chance von 0 anzufangen.Das ist das beste was man in so einer Situation machen kann um nicht in eine Endlosschlaufe zu geraden.Geliebte bist du jedenfalls keine mehr-weil du schreibst traurige Geliebte braucht Beistand.
Ich finde das ist der richtige Weg

Hallo schwesterherz
da hast du was falsch verstanden obwohl ich mich sehr freuen würde wenn es so wäre
ich schrieb wenn sein sohn nicht wäre hätte er sich schon längst von ihr getrennt UNABHÄNGIG VON MIR....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2011 um 12:06

Ja
da mag sehr viel dran sein
aber es ist sehr schwer los zu lassen das schlimmste ist das wir zusammen arbeiten und ich absolut nicht die möglichkeit hab abstand zu gewinnen schließlich weiß ich das seine situation nicht besser werden wird das war sie schließlich jahre vor mir auch schon nicht wieso sollte es nach jahren besser werden ich glaube sogar das es besser für mich wäre würde er vor meiner tür stehen und sagen hey ich liebe meine tolle frau und tschüss aber er tut es nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2011 um 23:09

Wieso?
aus liebe alles tun, sei mir nicht böse aber du klingst sehr armselig wenn ich ehrlich sein soll, klingt wie ne wahnsinnige.

die vor keinem mittel zurück schreckt.

liebe, tssss bei sowas kotzt mich liebe einfach nur an


warum klinge ich wahnsinnig?? weil ich einen mann liebe
ich kann deinen vorwürfen nicht ganz folgen!!!!

die vor keinem mittel zurück schreckt?
wie willst du das behaupten?

weil ich mich in einen verheirateten mann verliebt habe??

mich kotzt liebe zu diesem thema auch an ich hätte es auch gerne einfacher ich hätte es auch schöner gefunden mich in einen mann zu verlieben der nicht verheiratet ist

ich war bis dato auch der meinung von sowas die finger zu lassen
aber wie kann man einen menschen verurteilen was du tust wenn nun mal gefühle im spiel sind?
einfach abstellen?
hast DU dafür ein rezept
nenne es mir
damit wäre mir sehr geholfen!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2011 um 23:14

Wachsperle
meine worte aber irgendwie verstehen das anscheinend viele männer nicht.........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2011 um 23:28

Auch
wenn deine worte sehr hart klingen unrecht kann ich dir trotzdem nicht geben!!!!
findest du mein verhalten unfair??
und zum thema kämpfen den punkt hätte ich raus lassen sollen es ist mir ja doch nicht möglich!! nur er kann sich für oder gegen dasfamilien leben entscheiden
gestern hatten wir ein gespräch er ist voller selbstzweifel und hat das gefühl nicht alles getan zu haben für seine ehe letzte chance bla bla erst da wurde mir bewusst das er nicht einfach SO zurück gehen kann er kann doch nicht einfach heile welt spielen nachdem er ein jahr eine affäre hatte ?!?!?!?!?!!! und eines kannst du mir glauben geliebte zu sein ist scheiße es ist anstrengend geht an die substanz und macht bauchschmerzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2011 um 23:45

Das es
unverzeihlich ist weis ich auch.....und den weg den ich deiner meinung nach gehen sollte ist auch richtig
er hat es so natürlich sehr bequem sein gemachtes nest und seine geliebte die emotionale bedürfnisse stopft GARKEINE frage ich glaube erst wenn ich gehe wird er merken welchen weg er gehen will......aber es ist schwer sehr schwer abstand kann ich zu ihm auch nicht gewinnen wir arbeiten zusammen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 0:03

Nein
das möchte ich nun wirklich nicht!!!!!
hach man ey
alles scheiße
so das musste mal gesagt werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2011 um 11:05

Vorurteil
Hallo Wachsperle,

ich finde du richtest ganz schön hart über Mütter. Du schreibst sie wären egoistisch und arrogant, nur weil die meisten Kinder im Falle einer Trennung bei den Müttern bleiben.

Es ist nun mal Tatsache das die meisten Mütter viel mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen. Das hat natürlich damit zu tun, das Männer ganztags arbeiten und Mütter wenn überhaupt halbtags. Doch dadurch ist meistens auch die Bindung der Kinder enger zur Mutter als zum Vater.

Wer seine Kinder liebt (und ich gehe davon aus das das die meisten tun) möchte sie nicht in einen Zwiespalt bringen, doch letztendlich hat eine Trennung nunmal zur Folge, das die Paare nicht mehr zusammen wohnen. Also werden die Kinder nur bei einem Elternteil wohnen können, wenn sie alt genug dafür sind werden sie selbst entscheiden können, bei wem das sein wird. Wenn sie zu klein sind, wird das die Person sein die es auch zeitlich schafft, allem gerecht zu werden. Meistens die Mütter die oftmals keinen Ganztagsjob haben.

Ich möchte dir nicht zu Nahe treten, doch ich meine zu wissen das du selbst auch keine Kinder hast, genau das was du Brahms vorwirfst das er dann so seine Meinung äußert.

Ich habe eine Trennung erlebt, mit 2 Kindern. Mein Mann hat wie du weißt eine Geliebte. Ich bin mit Beiden in unserem Haus geblieben, so haben sie zumindest ihr vertrautes Umfeld nicht verloren. Sie wären auch nicht mit ihrem Vater gegangen, denn sie könnten seine Geliebte nicht akzeptieren. Er kümmert sich vorbildlich um sie und liebt sie innig, doch letztendlich mussten wir alle eine Entscheidung treffen.

Es ist nun einmal so, das wenn eine Familie zerbricht auch Scherben entstehen. Das ist besonders schmerzhaft für Kinder die immer zwischen den "Stühlen" stehen aber auch für das Elternteil das jetzt für viele Sachen in der Kindererziehung alleine verantwortlich ist.

Ich persönlich habe meinem Mann niemals den "Zugang" zu den Kindern verwehrt. Er kann sie jederzeit sehen und was mit ihnen unternehmen. Und ich denke das viele Mütter das genauso machen, aber dazu muss auch der Schmerz nachlassen den man bei einer Trennung erleidet.
Wahrscheinlich findet man auch erst dann wieder eine gemeinsame Basis als Elternpaar.

Alles Liebe
Kleines 1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2011 um 18:56

Du fragst was du tun könntest???
in welcher Hinsicht?

Du schreibst selber du schaffst es nicht dich zu trennen.

Letztendlich kannst du nur abwarten und leiden, leiden, leiden für ganz kurze momente des glücks.

Diese männer sind wahre märtyrer, sie opfern quasi ihr leben für haus, verantwortung, oder auch wie in deinem fall für die kinder.
Leider vergessen sie in ihrem unendlichen leid, dass sie zwei anderen Menschen unendliches Leid bereiten. Der Geliebten und der Ehefrau.

Wenn ich jemanden wirklich wirklich LIEBE dann ziehe ich die Konsequenzen.

Das heißt entweder ich entscheide mich für die Liebe, und trenne mich.

Oder aber, wenn ich weiß dass ich mich aus welchen Gründen auch immer nicht trennen kann, dann trenne ich mich von der geliebten, und halte sie nicht hin.
Wenn ich jemanden liebe, lasse ich ihn nicht leiden.

lg

Probyn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2011 um 11:29
In Antwort auf probyn

Du fragst was du tun könntest???
in welcher Hinsicht?

Du schreibst selber du schaffst es nicht dich zu trennen.

Letztendlich kannst du nur abwarten und leiden, leiden, leiden für ganz kurze momente des glücks.

Diese männer sind wahre märtyrer, sie opfern quasi ihr leben für haus, verantwortung, oder auch wie in deinem fall für die kinder.
Leider vergessen sie in ihrem unendlichen leid, dass sie zwei anderen Menschen unendliches Leid bereiten. Der Geliebten und der Ehefrau.

Wenn ich jemanden wirklich wirklich LIEBE dann ziehe ich die Konsequenzen.

Das heißt entweder ich entscheide mich für die Liebe, und trenne mich.

Oder aber, wenn ich weiß dass ich mich aus welchen Gründen auch immer nicht trennen kann, dann trenne ich mich von der geliebten, und halte sie nicht hin.
Wenn ich jemanden liebe, lasse ich ihn nicht leiden.

lg

Probyn

Hallo Probyn
erstmal danke für deine antwort du bist die erste person die erkennt welche ängste solche männer haben......
es sind genau seine worte
und natürlich tut er uns beiden weh sich selbst natürlich auch
aber sich in solch einer situation mal eben zu entscheiden kann man wirklich vergessen egal wie die gefühle gegenüber der geliebten sind
natürlich hat er auch gefühle für seine frau ich würde mal sagen sie haben solch eine starke emotionale bindung an die ICH nicht herran komme wie denn auch?????
sie sind seit zwölf jahren zusammen haben geheiratet haben gemeinsam mehrere fehlgeburten durchstehen müssen haben gemeinsam ein haus gebaut haben schöne zeiten gemeinsam erlebt usw das bindet natürlich jetzt kommt ein kind dazu usw usw usw sowas auf zu geben das geht nicht auch wenn man betrügt IC H verstehe das auch wenn ich weiß das es hier viele nicht verstehen können.
kann ein kind wirklich das scheitern einer ehe bedeuten obwohl es doch eigentlich sowas schönes ist ???????????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2011 um 11:48

Hallo eleftheria,
du wirst dich entscheiden müssen: ihr könnt euere Zweit-Beziehung noch eine ganze Weile lang weiterführen oder einer von euch führt eine Entscheidung zwischen Erst- oder Zweitbeziehung herbei.

Vielleicht bringt euch Ehrlichkeit ja ein Stück weiter auf diesem Weg. Und da wäre seine Frau die erste, die in das Konstrukt mit einzubeziehen ist.

Dein Freund, der Mann wird voraussichtlich keine Entscheidung treffen, dazu erscheint er mir zu schwach, so wie du ihn beschrieben hast. Also wirst du dir Entscheidung treffen müssen.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2011 um 23:40

Wachsperle
du hast vollkommen recht
wenn man mit viel zeit hier das forum durch stöbert kommt man nur auf soche antworten der männer ich habe angst meine kinder zu verlieren ich habe angst als wochenendvater zu enden usw..........ich teile die meinung mit wachsperle
mütter denken meist garnicht an eine vernünftige reglung natürlich gibt es auch hier ausnahmen garkeine frage aber die mehrheit der mütter??? ich bitte euch
da wundere ich mich nicht wenn männer sich in eine affäre stürzen diese ego-schweine nicht wahr das denken doch hier die meisten???????? (und hierbei nehme ich abstand von meiner geschichte allgemein ist es ein riesen problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2011 um 0:36

Brahms88
wie ich schon in meinem text schrieb möchte ich abstand zu meiner geschichte nehmen ich glaube das ist ein sehr großes problem in ehen mit kindern die nicht mehr funktionieren das männer probleme haben aus angst einen schlussstrich zu ziehen...
Fakt ist nun mal das frauen/mütter am längeren hebel sitzen es sei denn sie haben irgendwelche probleme und es steht fest das sie ohne unterstützung ihr kind nicht groß ziehen können
hast du schonmal was von einem vater kind heim gehört? ich auch nicht und da gibt es noch viele beispiele.....
und das hat absolut nichts mit mitleid zu tun sowas nennt man realität

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 10:47

Hallo Wachsperle
Ich stimme dir zu das in den meisten Fällen die Kinder bei den Müttern bleiben und dort aufwachsen. Ob das wirklich mit Egoismus zu tun hat, das bezweifele ich.

Ich denke viele Männer (nicht alle) die sich für die Geliebte entscheiden und ein neues Leben anfangen, wären auch mit der Situation überfordert alles unter einen Hut zu bringen. Für die Kinder ist mit Sicherheit die Geliebte des Vaters die "Schuldige" die ihnen das "behütete" Elternhaus genommen hat. Sie ist der Eindringling und mit dieser Person jetzt leben zu müssen, wird viele überfordern.

Andersherum werden Kinder auch die Schwierigkeit haben den Geliebten der Mutter zu akzeptieren. Für Kinder bricht immer eine Welt zusammen, wenn das Familienleben auseinander bricht. Deshalb finde ich es auch richtig und gut das Kinder ab einem bestimmten Alter selbst entscheiden können wo sie leben möchten. Doch kleinen Kindern ist diese Möglichkeit leider nicht gegeben und da sollte ganz einfach nur zum Wohl des Kindes entschieden werden. Es muss eine Entscheidung getroffen werden und sie wird immer Narben hinterlassen.

Ich finde natürlich schon das der Zeitfaktor eine Rolle spielt. Ein voll berufstätiger Vater hat nun mal nicht die Möglichkeit sich in dem Maße um das Kind zu kümmern wie eine eventuell halbtags arbeitende Mutter. Naürlich sollte das nicht alleine ein Kriterium sein. Ausschlaggebend sollte der Wunsch der Kinder sein.

Für mich persönlich wäre es furchtbar gewesen nicht nur den Ehemann zu "verlieren", sondern auch meine Kinder. Sie selbst sind alt genug gewesen um selbst ihre Entscheidung treffen zu können und da unsere Bindung immer sehr eng war und sie ihr Umfeld behalten konnten gab es da auch gar keine andere Überlegung.

Ich gebe dir Recht das wahrscheinlich viele Papa-Kinder bei der Mutter leben und das mit Sicherheit auch eine Portion Mama-Egoismus dahintersteckt. Aber es gibt mit Sicherheit noch viel mehr Männer die sich hinter ihrer Liebe zu den Kindern verstecken um möglichst keine Entscheidung zwischen Geliebten und Ehefrau treffen zu müssen. Und das finde ich das aller Schlimmste.

Damit wird nämlich allen Beteiligten die Möglichkeit genommen sich ein Leben aufzubauen das auf wirklicher Liebe basiert. Wenn man sich für eine neue Liebe entscheidet, bringt das nunmal auch Scherben mit sich, natürlich sollte das alles nicht auf dem Rücken von Kindern ausgetragen werden.

Ich "verurteile" Menschen die sich unter dem Deckmantel, ich kann meine Kinder nicht im Stich lassen, ein Doppelleben aufbauen. Denn die meisten genießen dieses Leben, eine Familie für den Alltag und eine Geliebte (n) die wiederum irgenwelche Defizite ausgleicht, die ein Alltag mit sich bringt. In meinen Augen ist das nämlich der größte Teil der Väter oder Mütter. Sie sind bereit fremdzugehen, doch letztendlich nicht die Konsequenzen zu tragen. Denn ob die neue Liebe wirklich so stark ist, zeigt doch erst die Zeit.

Alles Liebe
Kleines 1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 22:23

Joa
auf so dumme ratschläge kann man verzichten und ich glaube da spreche ich für die allgemeinheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2011 um 10:29
In Antwort auf hooda_12751590

Auch
wenn deine worte sehr hart klingen unrecht kann ich dir trotzdem nicht geben!!!!
findest du mein verhalten unfair??
und zum thema kämpfen den punkt hätte ich raus lassen sollen es ist mir ja doch nicht möglich!! nur er kann sich für oder gegen dasfamilien leben entscheiden
gestern hatten wir ein gespräch er ist voller selbstzweifel und hat das gefühl nicht alles getan zu haben für seine ehe letzte chance bla bla erst da wurde mir bewusst das er nicht einfach SO zurück gehen kann er kann doch nicht einfach heile welt spielen nachdem er ein jahr eine affäre hatte ?!?!?!?!?!!! und eines kannst du mir glauben geliebte zu sein ist scheiße es ist anstrengend geht an die substanz und macht bauchschmerzen

Das kenne ich auch voll gut!!
mein geliebter hatte auch voll lange das gefühl, nicht alles getan zu haben für seine ehe zu retten

ich weiss wie weh das tut und wie schmerzhaft das für dich ist...

das schlimme für mich in der situation war: ich konnte nachvollziehen, warum er so denkt, aber gleichzeitig hat es mir richtig weh getan....und wie kommt man daraus???

er als vater denkt nicht, ob die beziehung für IHN sinn macht (auch wenn er definitiv weisst, dass es mit seiner frau aussichtslos ist)...als vater denkt er was für KINDER besser ist....

ich habe mich wie in einem teufelskreis gefühlt!!! das ist ganz schlimm

wenn er wirklich so verzweifelt ist und seit einem jahr keine entscheidung treffen kann, bring es nicht die beziehung weiter zu führen....aber es ist so schwer den schlussstrich zu ziehen.....ich kann dich echt verstehen

der verstand sagt; es geht so nicht weiter und

das herz will nicht loslassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2011 um 13:32

Tja
Und genau das is das was ich habe. ich finde auch wenn alk im spiel is kann man sich zusammen reißen und weiß was falsch ist.!!! was ihr bzw du gemacht hast is falsch. du wusstest dass er frau und kind hat. und ich bin in der situation der frau , die ihr , du, verletzt....... ehrlich. tut mir leid aber für sowas habe ich kein verständnis. sowas is tabu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2011 um 14:09
In Antwort auf ethne_12101693

Tja
Und genau das is das was ich habe. ich finde auch wenn alk im spiel is kann man sich zusammen reißen und weiß was falsch ist.!!! was ihr bzw du gemacht hast is falsch. du wusstest dass er frau und kind hat. und ich bin in der situation der frau , die ihr , du, verletzt....... ehrlich. tut mir leid aber für sowas habe ich kein verständnis. sowas is tabu

Ja zeigt
das du noch nicht in dieser situation warst ganz einfach.....
dachte auch immer sowas gehört sich nicht macht man nicht ist scheiße usw aber wenn man in dieser situation drin steckst und dich verliebt hast sagst du das nicht mehr so einfach vor allem dann wenn es von beiden seiten kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2011 um 18:21
In Antwort auf hooda_12751590

Ja zeigt
das du noch nicht in dieser situation warst ganz einfach.....
dachte auch immer sowas gehört sich nicht macht man nicht ist scheiße usw aber wenn man in dieser situation drin steckst und dich verliebt hast sagst du das nicht mehr so einfach vor allem dann wenn es von beiden seiten kommt

Das haben vor dir schon viele gesagt
es käme von beiden Seiten und wäre so BESONDERS.Du wirst dich noch wundern wie das ausgeht....

Schönes Leben noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2011 um 0:36
In Antwort auf teale_12281249

Das haben vor dir schon viele gesagt
es käme von beiden Seiten und wäre so BESONDERS.Du wirst dich noch wundern wie das ausgeht....

Schönes Leben noch

Schwesterherz
das hast du gesagt

ich wünsch dir auch noch ein schickes leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest