Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Eine perfekte Frau und trotzdem denke ich ans Fremdgehen

Letzte Nachricht: 12. Februar 2022 um 17:39
beria89
beria89
04.02.22 um 18:53

Jeder Mann denkt mal ans fremdgehen. Das ist normal und Jeder, der das Gegenteil behauptet lügt. Aber deswegen gleich eine, nach eigener Aussage "perfekte Frau", aufs Spiel??

Gefällt mir

Mehr lesen

beria89
beria89
04.02.22 um 18:54
In Antwort auf beria89

Jeder Mann denkt mal ans fremdgehen. Das ist normal und Jeder, der das Gegenteil behauptet lügt. Aber deswegen gleich eine, nach eigener Aussage "perfekte Frau", aufs Spiel??

*setzen

Gefällt mir

J
julie76
04.02.22 um 20:54

Ich kann das alles gut verstehen. Kritik kann nur der- oder diejenige üben, die das nie kennengelernt haben. Ich bin seit 20 Jahren mit der Liebe meines Lebens verheiratet, wir haben zwei wunderbare Kinder, haben 2-3 mal die Woche tollen Sex....
und dennoch ist es mir zweimal passiert, dass ich in extreme Versuchung kam. Einmal bin ich bereits schwach geworden. Unserer Ehe hat das in keinster Weise geschadet. Das ist inzwischen 5 Jahre her. Mein Mann weiß nichts davon.
nun passiert es wieder... ob es zumÄußersten kommt, kann ich nicht sagen, aber die Anziehungskraft ist enorm.
Daher verurteile ich niemanden, dem sowas passiert, wenn er/sie den Partner nicht verletzen will, man aber einfach jemandem begegnet, dem man sich nur schwer entziehen kann.

Ich verstehe dich und finde deine Einstellung absolut in Ordnung!
 

Gefällt mir

E
eisbrecher
04.02.22 um 23:28
In Antwort auf dan82

Wenn ihr nur wüsstest, wie passgenau eure Antworten auf mich und die Situation zutreffen!
Es ist tatsächlich so, dass ich alles will!
Und ja, ich weiß, dass es falsch ist und nein, ich will/kann es nicht abstellen.
Und natürlich weiß ich, wie beschi**en das von mir meiner Frau gegenüber ist. Sie zeigt schon auch viel Nachsicht mir und meinen "Eigenarten" gegenüber und ich ziehe so eine Nummer ab...
Das ist moralisch verwerflich, das ist mir klar. Aber wo kein Kläger, da kein Richter... Bislang muss ich das nur mit mir ausmachen und ich HOFFE, dass ich irgendwann an den Punkt komme, an dem ich das nicht mehr kann! Denn wie andere auch geschrieben haben: ich muss damit aufhören WOLLEN.
Als ich sie das erste Mal hintergangen habe, hatte ich tags drauf ein extrem schlechtes Gewissen. Nicht ihr gegenüber, sondern Gott gegenüber aufgrund dessen, was ich vor dem Altar versprochen habe... das hielt aber (leider) auch nicht lange an.
Als ich eingesehen habe, dass rauchen schlecht ist, habe ich nach 15 Jahren täglich etwa 1/2 Schachten und am Wochenende das Doppelte von heute auf Morgen aufgehört. Man kann also nicht sagen, dass ich willensschwach sei. Aber diese Sexchats, das Flirten,... das ist einfach so spannend und reizend...
Ich könnte für mich einfach festlegen, das zu lassen! Aber ich will nicht. So dämlich das klingt...

Aber bin ich denn der einzige Mensch auf Erden, dem es so geht? Das kann ich mir nicht vorstellen?
Was machen andere in meiner Lage??

Was machen andere in deiner Lage: ich kann nur erzählen, wie es einem Kumpel ergangen ist, der es so ähnlich gemacht hat wie du. Irgendwann wurde er erwischt. Seine Frau verzieh im zunächst. Dummerweise hörte er aber trotzdem nicht auf mit der Fremdgeherei und sie erwischte ihn wieder. Sie reichte nach über 20 Jahren Ehe die Scheidung ein, die Kinder blieben bei ihr, das Haus ebenso. 

Manche lernen es eben nur auf die harte Tour. Und so, wie du es jetzt beschreibst, wird es dir ebenso ergehen, denn du wirst so lange weitermachen, bis deine Frau dieser Sache ein Ende setzt und sich trennt. 

Gefällt mir

Anzeige
E
eisbrecher
04.02.22 um 23:32
In Antwort auf julie76

Ich kann das alles gut verstehen. Kritik kann nur der- oder diejenige üben, die das nie kennengelernt haben. Ich bin seit 20 Jahren mit der Liebe meines Lebens verheiratet, wir haben zwei wunderbare Kinder, haben 2-3 mal die Woche tollen Sex....
und dennoch ist es mir zweimal passiert, dass ich in extreme Versuchung kam. Einmal bin ich bereits schwach geworden. Unserer Ehe hat das in keinster Weise geschadet. Das ist inzwischen 5 Jahre her. Mein Mann weiß nichts davon.
nun passiert es wieder... ob es zumÄußersten kommt, kann ich nicht sagen, aber die Anziehungskraft ist enorm.
Daher verurteile ich niemanden, dem sowas passiert, wenn er/sie den Partner nicht verletzen will, man aber einfach jemandem begegnet, dem man sich nur schwer entziehen kann.

Ich verstehe dich und finde deine Einstellung absolut in Ordnung!
 

Deiner Ehe hat das nicht geschadet? Ja, weil dein Mann nichts davon weiß. Erzähl es ihm doch, dann werden wir sehen, wie sehr es deiner Ehe schadet.

Du lügst dir doch was vor, genauso wie der Threadersteller. Das geht so lange gut, bis eure Ehepartner dahinterkommen und dann bricht das Kartenhaus zusammen. 

Gefällt mir

J
julie76
05.02.22 um 14:41

Hallo nochmal,

vielleicht hätte ich das andersherum erklären sollen. 
Wäre mein Mann in so einer Situation, würde ich es eben NICHT wissen wollen. Die Tatsache, dass wir eine wunderbare Ehe führen, reicht mir als Liebesbeweis und "auf ewig dein" aus. 
Das Eine schließt das Andere nicht aus. Und ja, unsere Ehe wurde dadurch nicht nur gerettet, sie hat dadurch sogar noch etwas gewonnen. 
Ich verstehe, dass das nicht für jeden nachvollziehbar ist, halte mich aber dennoch mit Verurteilung zurück. 

Verletzend wäre es geworden, wenn ich es ihm erzählt und anschließend um Vergebung gebeten hätte. 

Beste Grüße 

Gefällt mir

D
dan82
05.02.22 um 18:30
In Antwort auf julie76

Hallo nochmal,

vielleicht hätte ich das andersherum erklären sollen. 
Wäre mein Mann in so einer Situation, würde ich es eben NICHT wissen wollen. Die Tatsache, dass wir eine wunderbare Ehe führen, reicht mir als Liebesbeweis und "auf ewig dein" aus. 
Das Eine schließt das Andere nicht aus. Und ja, unsere Ehe wurde dadurch nicht nur gerettet, sie hat dadurch sogar noch etwas gewonnen. 
Ich verstehe, dass das nicht für jeden nachvollziehbar ist, halte mich aber dennoch mit Verurteilung zurück. 

Verletzend wäre es geworden, wenn ich es ihm erzählt und anschließend um Vergebung gebeten hätte. 

Beste Grüße 

Ich glaube, das kann man keinem erklären, der das nicht auch so sieht bzw. so lebt oder gelebt hat.
Es geht nicht darum, das Tun gut zu heißen oder zu sagen, dass das der richtige Weg für jeden ist. Das ist nichts, wovon man jmd. überzeugen kann.
Ich würde mir übrigens auch wünschen, dass ich diesen Lebensweg nicht eingeschlagen hätte. Leider habe ich das halt schon ganz früh... mit 17 Jahren.
Und wie ich schon ganz oben gesagt habe: dadurch, dass meine Frau das nicht weiß, führen wir ein wirklich schönes Leben. Natürlich wäre das vorbei, wenn Sie davon wüsste und natürlich ist das Risiko groß und ich setze Haus, Glück, Kinder, Geld, etc. für sehr wenig aufs Spiel...
Aktuell habe ich auch keine Affäre. "Handfest" ist es bisher einmal geworden, sonst halt nur digital Chats über Sex, Fototausch.

Vielleicht könnte man mich dahin therapieren, dass ich das nicht mehr mache und nicht mehr machen möchte. Aber dafür fehlt mir der Wille, da es ja auch so geht. Ich denke auch, die aktive Suche nach einer Affäre werde ich seinlassen. Aber die Chats, der Fototausch... das ist sehr reizvoll... man könnte fast sagen, das ist ein Hobby für mich...

1 -Gefällt mir

Anzeige
A
adraste
06.02.22 um 18:48

Haettest Du das andere denn auch mal gerne an Dir( Analsex?)Oder ist es nur sie, die da hinhalten sollte?


Ich bin fassungslos wie sehr das als Pruederie abgetan wird.Das machst Du hier gerade unterschwellig mit Deiner Frau" nur Liebe machen " usw.

Viele Frauen lehnen es ab und haben jedes Recht dazu.

Analsex ist, was Langzeitfolgen angeht,  fuer die Hauptfunktion dieses Organs nicht gerade vorteilhaft ( frage mal Proktologen) v a , wenn es extrem praktiziert wird und gerade deswegen sollte nur der das machen, der es wirklich will  und nicht die, die sich vomPartner dazu gedraengt fuehlt.
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
blaukorn21
06.02.22 um 23:04

Hi dan82,

du hast einfach stärkeren Temperament als deiner Frau. Deswegen - alle diese Verführungen uns Sex-suchtiges Verhalten.
Und du hast evt soger ein "Fremdgeher-Gen" in dir.
Sowas gibt es, es hat unseres Überleben (Menschen als Spezie) gesichert.
Deswegen- deine Instinkte sagen dir, dass du - evt mehr Kinder willst. Dein Unterbewusstsein.

Wenn deiner Frau dahinter kommt, dass du fremdgegangen bist- dann ist es vorbei mit der "glückliche Ehe".
Dann verlierst du alles,  und bist- frei.
Belastet dich evt dein geregeltes "Familien-Leben"?

Es gibt dazu ein Sprichwort: "Wenn die graue Farbe in die Haare des Mannes kommt, dann kommt - der Teufel (die Versuchung) in seiner Rippen". 
Es klingt irgendwie- wahrhaftig.

Ich habe (als Frau) so ein "Fremdgeher-gen" auch leider. Bin verheiratet,  muss mit mir (mit ähnlichen Gedanken) selbst kämpfen. Aber - eine wirklich "glückliche Beziehung" möchte jeder eigentlich nicht zerstören.

Ich erzähle dir über "Fremdgeher-Gen". Das haben zum Beispiel mehrere Menschen in einer Familie.
Zum Beispiel: dein Vater war auch so oder deiene Oma bzw. Opa.
Ich habe auch eine lange Geschichte darüber in meiner eigene Familie, mehr darüber möchte nicht schreiben.

Wünsche dir, dass du eine harmonische Lösung für dich und deine Famlilie findest.
Nur finde ich, dass dein Beitrag "schreit" nach einer Lösung.

Blaukorn21
 

Gefällt mir

Anzeige
L
lost.since19
06.02.22 um 23:17

Klingt für mich sehr danach, die Schuld mit einer Erklärung von sich zu weisen - ohne zu versuchen, etwas zu ändern.

Für richtig halte ich es nicht. Entweder monogam oder gleich als offene Beziehung. Man kann ja eh mal drüber reden und nachdenken, bevor man sich entscheidet.

Mir wäre so ein "Doppelleben" auf Dauer wahrscheinlich zu anstrengend, aber jeder soll tun wie er meint...

Gefällt mir

E
eisbrecher
10.02.22 um 11:48
In Antwort auf julie76

Hallo nochmal,

vielleicht hätte ich das andersherum erklären sollen. 
Wäre mein Mann in so einer Situation, würde ich es eben NICHT wissen wollen. Die Tatsache, dass wir eine wunderbare Ehe führen, reicht mir als Liebesbeweis und "auf ewig dein" aus. 
Das Eine schließt das Andere nicht aus. Und ja, unsere Ehe wurde dadurch nicht nur gerettet, sie hat dadurch sogar noch etwas gewonnen. 
Ich verstehe, dass das nicht für jeden nachvollziehbar ist, halte mich aber dennoch mit Verurteilung zurück. 

Verletzend wäre es geworden, wenn ich es ihm erzählt und anschließend um Vergebung gebeten hätte. 

Beste Grüße 

Das magst du vielleicht so sehen. Hast du denn schon mal deinen Mann gefragt, wie er das sieht und ob er es wissen möchte?

Verletzend ist nicht, dass du es ihm erzählst. Verletzend ist vielmehr, dass du ihn betrügst und hintergehst. 

Gefällt mir

Anzeige
D
dan82
11.02.22 um 11:02
In Antwort auf adraste

Haettest Du das andere denn auch mal gerne an Dir( Analsex?)Oder ist es nur sie, die da hinhalten sollte?


Ich bin fassungslos wie sehr das als Pruederie abgetan wird.Das machst Du hier gerade unterschwellig mit Deiner Frau" nur Liebe machen " usw.

Viele Frauen lehnen es ab und haben jedes Recht dazu.

Analsex ist, was Langzeitfolgen angeht,  fuer die Hauptfunktion dieses Organs nicht gerade vorteilhaft ( frage mal Proktologen) v a , wenn es extrem praktiziert wird und gerade deswegen sollte nur der das machen, der es wirklich will  und nicht die, die sich vomPartner dazu gedraengt fuehlt.
 

...und wichsen macht taub! Hä? Was? Ich kann dich nicht hören...

Gefällt mir

A
adraste
11.02.22 um 11:22
In Antwort auf dan82

...und wichsen macht taub! Hä? Was? Ich kann dich nicht hören...

Ah ne? Aber dieses Erwarten dass Frauen das gefaelligst liefern sollten.Ansonsten sind sie pruede


Vergleichbar Typen, die fuer sich immer Oralsex einfordern und selbst nichts vergleichbares  machen.

Geht eben immer nur um haben haben konsumieren


betrSchaeden-- sicher, frag mal Fachmediziner .
 

1 -Gefällt mir

Anzeige
E
eisbrecher
12.02.22 um 17:39
In Antwort auf adraste

Ah ne? Aber dieses Erwarten dass Frauen das gefaelligst liefern sollten.Ansonsten sind sie pruede


Vergleichbar Typen, die fuer sich immer Oralsex einfordern und selbst nichts vergleichbares  machen.

Geht eben immer nur um haben haben konsumieren


betrSchaeden-- sicher, frag mal Fachmediziner .
 

Er hat sich doch gerade selbst geoutet. Er kann dich nicht hören, weil er schon taub ist vor lauter Onanie. 

Gefällt mir

Anzeige