Forum / Liebe & Beziehung

Eine neue Beziehung trotz Impotenz?

Letzte Nachricht: 28. Mai um 22:42
U
user984405334
18.05.22 um 1:06

Hallo zusammen,bin neu hier und möchte mich gerne an die Damen zwischen 55 und 60 jahre wenden. Anfang des Jahres habe mich getrennt von meinem Ehefrau. Und weil ich nicht alleine leben kann, habe mich entschieden eine Dame über eine Dating Plattform kennenzulernen. Bin 59 Jahre jung un seit 2010 in Folge einen Prostata ca. bin ich impotent. Meine Frage an die Damen : macht es überhaupt Sinn dieses Schritt zu wagen oder soll ich das vergessen? Bin total verunsichert und ratlos bezüglich dieser Thema. Und meine Ehefrau zu verlassen war richtig und seit lange überfällig. Bitte nicht urteilen über meine Wenigkeit ,da ihr die Details nicht kennt.Meine Damen,bin angewiesen an eure Meinung da ich denke dass nur eine Frau mir sagen kann wie ich mit mein Handicap wirklich ankommen würde. Es gibt zwar viele Wege eine Frau zum Orgasmus zu bringen , aber gibt es Frauen die sich überhaupt in eine Beziehung mit jemandem einlassen der so ein Handicap hat? Bitte um erliche Meinungen. Vielen Dank im voraus.

Mehr lesen

B
blaukorn21
18.05.22 um 22:45

Hi user984405334,

ich denke - du sollst versuchen, eine Dame für dein Herz und dein Leben zu finden.
Viele Damen in dem Alter- sind oft enttäuscht vom untreuen Partnern, von unflexiblen Partnern, von egoistischen Partnern.
Viele Leute (Damen und Herren) suchen in erste Linie eine/n Partner, den man vertrauen kann und der auch fürsorglich und liebevoll ist.
Wenn du so eine Person bist, dann - verdienst du es einfach eine gute Partnerin an deiner Seite zu haben.
Und über Sex, kann man reden später, wenn man sich länger kennt. Denn, man kann die Zärtlichkeiten austauschen und für Orgasmus sorgen (Sextoys, Hände, etc) - auch ohne Potenz. 
Das wichtigste ist- dass man sich in der Beziehung (egal ob Mann oder Frau) wohl und gut aufgehoben fühlt.
Wünsche Dir viel Selbstvertauen und viel Glück bei der Suche nach der Richtigen.
Mfg,

Blaukorn21




 

Gefällt mir

C
carolita04
19.05.22 um 11:55

Ja, ich bin so eine Frau!

Im Sommer 2018 habe ich (Ü50) meinen Partner (Ü60) kennengelernt.

Mir macht es nichts aus, dass er impotent ist. Es gibt in der Tat andere Wege sich gegenseitig zu befriedigen.

Ich liebe ihn sehr. Wir sind total auf einer Wellenlänge, haben den gleichen, schrägen Humor. Wir respektieren und (wert)schätzen einander. Das alles ist für mich weit wichtiger als seine Potenz oder eben Impotenz.

Nur Mut! Es gibt bestimmt noch ganz viele andere Frauen, die meine Einstellung teilen! 

1 -Gefällt mir

U
user984405334
20.05.22 um 18:39
In Antwort auf blaukorn21

Hi user984405334,

ich denke - du sollst versuchen, eine Dame für dein Herz und dein Leben zu finden.
Viele Damen in dem Alter- sind oft enttäuscht vom untreuen Partnern, von unflexiblen Partnern, von egoistischen Partnern.
Viele Leute (Damen und Herren) suchen in erste Linie eine/n Partner, den man vertrauen kann und der auch fürsorglich und liebevoll ist.
Wenn du so eine Person bist, dann - verdienst du es einfach eine gute Partnerin an deiner Seite zu haben.
Und über Sex, kann man reden später, wenn man sich länger kennt. Denn, man kann die Zärtlichkeiten austauschen und für Orgasmus sorgen (Sextoys, Hände, etc) - auch ohne Potenz. 
Das wichtigste ist- dass man sich in der Beziehung (egal ob Mann oder Frau) wohl und gut aufgehoben fühlt.
Wünsche Dir viel Selbstvertauen und viel Glück bei der Suche nach der Richtigen.
Mfg,

Blaukorn21




 

Hallo Blaukorn21Ich danke dir für die weisse Worte. Bei mir ist es nun mall so das ich unter meinem Impotenz sehr viel zu leiden hatte, einerseits von meinem Ehefrau , anderseits wegen meinen pshihis heute Belastung wegen meinen Problem . Mein Problem ist,ich möchte dadurch nicht noch mehr Schmerzen und enteuschungen verursachen und gleichzeitig mich selber schützen von Rückschläge . Aber anderseits weiß ich auch das der Nichts wagt kan auch nix gewinnen und so bleibt mir auch nichts übrig als in das kalte Wasser zu springen. Ich denke du kannst Recht haben mit deinen Aussagen . Besten Dank und liebe Grüße.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

U
user984405334
20.05.22 um 19:34
In Antwort auf carolita04

Ja, ich bin so eine Frau!

Im Sommer 2018 habe ich (Ü50) meinen Partner (Ü60) kennengelernt.

Mir macht es nichts aus, dass er impotent ist. Es gibt in der Tat andere Wege sich gegenseitig zu befriedigen.

Ich liebe ihn sehr. Wir sind total auf einer Wellenlänge, haben den gleichen, schrägen Humor. Wir respektieren und (wert)schätzen einander. Das alles ist für mich weit wichtiger als seine Potenz oder eben Impotenz.

Nur Mut! Es gibt bestimmt noch ganz viele andere Frauen, die meine Einstellung teilen! 

        HAllo carolita04Ich danke dir aus ganzem Herzen für deinen tollen und ermutigenden Worte. Es freut mich zu erfahren das es Frauen gibt das andere Werte in erster Linie schetzen als das daß ich dachte dass es ganz wichtig sei für eine Frau und zwar die Potenz eines Mannes. Deinen Worten gingen mir ans Herz und ich hoffe das ich auch eines Tages die richtige für mich finden werde,die mich auch liebt und akzeptiert so wie ich bin und der ich meinen Herz Schenken kann. Es fühlt mein Herz mit Freude zu erfahren das ihr euch gefunden habt und euch liebt und ich denke es muss liebe sein und kein Kompromiss (was bestimmt viele machen nur um an jemanden zu bekommen oder mit jemand zu leben ). ICH wünsche euch ein schönes und gesegnetes Leben und viel LIEBE . Liebe Grüße

Gefällt mir

E
eisbrecher
28.05.22 um 22:42

Meinst du mit impontent zeugungsunfähig oder eine erektile Dysfunktion? Das Wort bedeutet ja beides. 
Zeugungsunfähigkeit dürfte den meisten Damen in dem Alter ziemlich egal sein, schätze ich. 

Falls es erektile Dysfunktion ist, hast du schon mal Viagra oder ähnliches ausprobiert? Ich denke, es muss ja nicht jedes Mal unbedingt bei jeder Frau Penetration sein, manchen würde ja sicher auch gelegentlich Geschlechtsverkehr reichen. Es gibt bestimmt auch Frauen, die gar keine Penetration mögen. 

Ausschließen würde ich das nicht, es sollte halt nur irgendwann mal angesprochen werden. 

Gefällt mir