Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eine Liebe, die nicht existieren darf. Ich bin gebrochen!

Eine Liebe, die nicht existieren darf. Ich bin gebrochen!

3. April 2009 um 13:23

Nun, wo fange ich jetzt am Besten an... Schließlich ist das ne Geschichte, über die ich ein ganzes Buch schreiben könnte.
Also... Ich bin schwul und habe gerade eine 2jährige Beziehung hinter mir. Vor 3 Jahren habe ich ihn durch einen gemeinsamen Freund kennengelernt. Zu dieser Zeit waren wir aber beide vergeben! Ich 2 Jahre und er schon über 4 Jahre.. Der einzige Unterschied: Ich mit einem Jungen und er hatte eine Freundin! Mit Homosexualität hatte er noch nie etwas am Hut gehabt (er war 21 als wir uns kennenlernten.). Er hatte nicht mal den geringsten Funken Interesse an Männern, nichts mit hinterherschauen, attraktiv/anziehend finden.. Nichts! Nun... dann kam ich Dieser Mensch hat mich begeistert, von der ersten Sekunde an wo ich ihn sah, war ich gefesselt. Und eines Nachts ist dann auch was gelaufen bei uns beiden. Ja, wir waren beide noch vergeben.. Ich entwickelte immer mehr Gefühle für diesen Menschen und war komplett verwirrt. Das thematisierte ich auch mit meinem damaligen Freund und nach einer gewissen Zeit trennten wir uns, was aber noch viele andere Gründe hatte.
Daraufhin lief dann noch einige Mal etwas mit ihm und ich spürte seine Blicke und sein Gefallen daran.. Er fühlte sich wohl! Als ich dann irgendwann nicht mehr meine Gefühle für mich behalten konnte, machte er mir deutlich klar dass das für ihn aufregend war und ihm Spaß gemacht hat aber das mir eins klar sein muss: Wir würden nie ein Paar werden!
Danach hatten wir ca 9 Monate keinen Kontakt mehr. An meinen Gefühlen zu ihm änderte das allerdings nichts. Im Sommer trafen wir uns wieder, diesmal beide Single. Wir fingen an uns 3-4x die Woche zu treffen, hatten Sex und eine wunderschöne Zeit zusammen.. Er wusste selbst nicht was mit ihm los war und all das bereitete ihm selbst starke Probleme mit sich und seinem Bild von sich selbst. Er konnte selbst nicht realisieren, was da grade bei ihm los war. Das ging dann etwa 2 Monate... Und irgendwann schafften wir dann bzw. er den Schritt eine richtige Beziehung zu führen. Er hat Monate gebraucht, bis er mich unter "Schatz" einspeichern konnte, aber nach und nach kam er besser damit klar. Wir hatten wahnsinnig viele Tiefs, in denen er nicht mehr wusste was mit ihm geschieht und herzzerreißende Momente, in denen wir einfach nur aneinander festhielten, obwohl wir wussten dass es eigentlich nicht sein darf in seiner Welt. Das Thema Frauen war ein großes Problem.. Er sehnte sich sehr oft nach Nähe zu einer Frau und eben die ganz normalen Dinge, die mit mir als Junge nicht möglich waren.. Die Beziehung führte nur bei mir statt, in sein komplettes Umfeld wurde ich bis kurz vor Schluss nie eingezogen. Ich lebe offen schwul und band ihn sofort komplett in mein komplettes Leben ein.. Ich hingegen wusste nichteinmal wie seine Wohnung aussah! Aber ich habe alles akzeptiert. Ich wusste wie schwer es für ihn war und ich wusste dass seine Gefühle ehrlich sind. Ich schätzte es sehr, dass er das Problem mit der Sehnsucht nach Frauen ansprach und nicht hinter meinem Rücken irgendetwas einfach durchzog.. Wir wussten beide, dass diese Beziehung ein vorbestimmtes Ende hat, trotz aller Liebe. Ein schwules Leben konnte er sich nicht für immer vorstellen. Aber wir haben alles versucht... Um ihn halten zu können, habe ich alles gegeben was ich konnte und er ebenso. Das was wir hatten war etwas besonderes und so seltenes; für nichts auf der Welt hätte ich das aufgegeben! Es war so oft so hart für mich, sehen zu müssen dass er leidet bzw sich nach etwas sehnt.. Nur weil ich ihm nicht das geben konnte was er braucht. Aber ich nahm es komplett in Kauf.
Im Oktober ging er mir dann mit seiner Ex-Freundin fremd. Ich musste es nicht rausfinden... Er stand einen Tag später bei mir und fühlte sich furchtbar, gestand es mir. Er wusste keinen Ausweg mehr... Da es ein Grundbedürfnis ist, dass er bis vorher immer hatte... Trotz all dem Schmerz, hatte ich Verständnis, ich wusste dass er das niemals getan hätte, wenn ich ihm alles geben könnte. Ich verzieh ihm!
Im Januar dann der Wendepunkt. Er kam her und trennte sich... Er kann nicht mehr mit mir zusammen sein, er schafft es nicht mehr gegen diese Sehnsucht anzukämpfen, auch gegen die Sehnsucht ein ganz normales Leben zu führen.. Obwohl er mich von ganzem Herzen liebte! Es gibt keinen Grund sich von so jemandem wie zu mir zu trennen sagte er, aber er kommt nicht mehr klar.. Er kann mir so nicht treu sein obwohl er es will. Es war herzzerreißend
Es war eine Liebe, die einfach nicht bestehen durfte. Damit könnte ich niemals abschließen, weil es eigtl gar kein Grund gab... Schließlich waren wir zusammen ein glückliches Paar und beide miteinander vollkommen zufrieden. Nach 2 grauenvollen Wochen trafen wir uns wieder.. Und ich teilte ihm mit was ich mir überlegt hatte... Ich gab ihm die Möglichkeit, mit einer Frau zu schlafen wenn die Sehnsucht so stark ist. Ich wusste, er würde es nicht ausnützen und wenn es passieren sollte, offen mit mir darüber reden. Ich konnte unsere Liebe nicht einfach enden lassen für etwas, was ich einfach nur nicht bieten kann. Er war überwältigt. Ihm wurde nun nochmal deutlich klar, dass ich ihn bedingungslos liebe... Wie wertvoll das ist, muss man hier ja nicht erwähnen
Also ging er auch einen Schritt... Er stellte mir seine Freunde und sein Umfeld vor, bis auf die Eltern. Er stand zu mir und ging auch immer öffentlicher damit um.
Ich war wahnsinnig glücklich, ich konnte es kaum fassen! Anfang März fing er dann auf einmal wie aus dem Nichts heraus an sich zu distanzieren... Rief mich nicht mehr an, schrieb mir nicht mehr.. Alles kam nur noch von mir aus. Egal was ich tat, ich kam auf einmal nicht mehr bei ihm an. Was mit ihm los sei, konnte er mir nicht beantworten.. Nach einem Gespräch darüber meinte er er braucht Zeit für sich.. Das war sehr viel für ihn die letzten Monate und v.a. Wochen, er müsste über sich nachdenken... Nach einer weiteren Woche kompletten Funkstille und Ignoranz seinerseits kam er dann zu mir und trennte sich endgültig.. Seine Gefühle seien (wie aus heiterem Himmel) auf einmal zurückgegangen und er kommt nicht mehr damit klar. Er kann sich mit "Schwul" einfach nicht identifizieren und er weiß, dass ich in seinem Leben eine einzigartige Ausnahme gemacht hatte. Er liebte mich wie eine Frau, aber er kann nicht mehr.
Dass seine Gefühle nach wie vor da waren und das ein Vorwand ist, spürte ich bei der Trennung.. Er konnte es mir kaum sagen und stand auch unter Tränen.. Also musste ich zusehen wie er vor sich selbst und uns nun doch wegrennt. Ich habe kapiert, dass diese Distanz nur da war, um sich von mir zu lösen... Die Zeit die er brauchte, war nur da, um Abstand zu gewinnen.. Die Zeit, in der ich 24h am Tag, egal wo ich war, hoffte und bangte.
Man sollte noch erwähnen, dass er diesen "Freibrief" seit Januar nie nutzte... Es war für ihn trotzdem Betrug.
Und nun, 8 Tage nach der Trennung, erfahre ich, dass er sofort nach der Trennung was mit einer anderen anfing und momentan jede Nacht bei ihr ist. Das erfuhr ich dadurch, dass ich die Person auch kannte (sie war bis jetzt immer eine gute Freundin von ihm). Habe sie vorgestern, als ich noch nichts wusste, im ICQ angeschrieben, ein ganz normales Gespräch geführt und ich teilte ihr eben auch mit dass ich schon noch leide... Das hat ihr dann wohl ein schlechtes Gewissen beschert, was wohl das Sexverhältnis zu meinem Ex für einen Abend etwas trübte und daraufhin wies er mich hart daraufhin, ich solle sie nicht anschreiben.. Auf meine Nachfrage hin, wieso ich das nicht soll, erzählte er mir dann, sie haben inzwischen etwas miteinander und da entwickle sich wohl etwas.
Nun, und ich sitze jetzt hier und kann nicht fassen wie kalt und hart ich fallen gelassen wurde.. Habe ich mich doch komplett aufgeopfert und alles getan, was in meinem Ermessen lag.
Wir sind gescheitert.

Eindrücke / Kommentare bitte... Bin um jede Hilfe dankbar.

Mehr lesen

3. April 2009 um 15:29

Erfahrungen sammeln...
Ich gebe coleen41 recht.

21 Jahre ist verdammt jung.Manche testen es aber auch erst mit 30 Jahren aus.
Kenne so einen Fall ausm nahen Bekanntenkreis.Sehr unschöne Aktion,aber jeder will Erfahrungen sammeln und einer ist immer der Leidtragende.
Derjenige dem es passiert ist hat so den Kontakt abgebrochen weil er wie du echt litt.Ich hab ihn unter Tränen gesehen.Das war einmal.Heute,nach knapp 4 Monaten gehts ihm soweit gut und er genießt sein Leben.

Ich wünsch dir alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2009 um 16:31
In Antwort auf yelena_12954276

Erfahrungen sammeln...
Ich gebe coleen41 recht.

21 Jahre ist verdammt jung.Manche testen es aber auch erst mit 30 Jahren aus.
Kenne so einen Fall ausm nahen Bekanntenkreis.Sehr unschöne Aktion,aber jeder will Erfahrungen sammeln und einer ist immer der Leidtragende.
Derjenige dem es passiert ist hat so den Kontakt abgebrochen weil er wie du echt litt.Ich hab ihn unter Tränen gesehen.Das war einmal.Heute,nach knapp 4 Monaten gehts ihm soweit gut und er genießt sein Leben.

Ich wünsch dir alles Gute.

Zu Erfahrungen sammeln, Alter..
Sorry, ich hab den Text vllt etwas unübersichtlich geschrieben, da ich da mitten im Gefühlschaos stand.. Also 21 war er als wir uns kenengelernt haben.. Dann waren wir über 2 Jahre zusammen, also inzwischen 23... Klar meine erster Gedanke war auch dass es nur was zum Ausprobieren für ihn ist.. Aber ist man dann über 2 Jahre mit jemanden zusammen und zeigt solche großen Gefühle?

Vielen Dank für euere Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2009 um 16:34

.....
Hallo,

also ich muss zuerst sagen, das ich es wahnsinnig schön finde wie du das hier alles erzählst.
Man merkt richtig wie verliebt du bist, find ich einfach schön aber natürlich sehr traurig.

Also ich kenn dich nicht aber so wie du hier geschrieben hast, finde ich dich wahnsinnig lieb, hast einfühlungsvermögen und bist sehr verständnisvoll und ich bin mir sicher, das da noch jemand kommt der auch DIR das geben kann was du brauchst und verdienst.

Ich wünsch dir ganz viel Glück und ein wunderschönes Wochenende.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper