Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eine katastrophale Liebesgeschichte

Eine katastrophale Liebesgeschichte

27. Dezember 2019 um 0:32 Letzte Antwort: 27. Dezember 2019 um 16:52

Guten Tag liebes Forum.

Ich benötige Ratschläge in einer äußerst verzwickten Lage. Hier meine Geschichte.

Vor etwa 4 Jahren, zu Beginn meiner Ausbildung, habe ich Arbeit eine Frau kennengelernt (ebenfalls Auszubildende). Ich habe mich direkt verliebt in diese Frau. Sie war allerdings vergeben. Wir möchten uns von Anfang an beide gerne.
Gelegentlich ist man sich auch auf Partys begegnet, hat zusammen getanzt und getrunken. Nach einem Jahr haben wir uns auf einer Party beinahe geküsst, obwohl sie ihren Freund hatte. Doch irgendwann habe ich eine andere Frau kennengelernt, die mich allerdings letztlich verarscht hat.
Ende 2017 hat sich meine Kollegin von ihrem Freund getrennt. 2018 ist sie mir auf diverse Partys gefolgt, weil sie mich gerne mochte. Wir haben auf fast jeder Party rumgemacht, aber mehr konnte leider nie passieren, weil ich immer noch die andere im Kopf hatte und ich meine Kollegin nicht als 2. Wahl da stehen lassen wollte. Das wäre nicht fair gewesen und das habe ich ihr auch gesagt. Aber sie hat mir immer so viel bedeutet, dass ich sie immer beobachten musste auf den Partys und ichbirgendwie immer eifersüchtig war, wenn sie dann doch mal bei jemand anderem stand. Immerhin war ich ja mal total verknallt in sie.
Ende 2018 hab ich mit der Frau, die mich mal verarscht hattr, im Kopf abgeschlossen.

Anfang 2019 hatten wir von der Arbeit aus eine Privatveranstaltung, an der ich und meine Kollegin teilgenommen haben. Ich hatte mich auf diesen Tag gefreut. Allerdings merkte ich, dass irgendetwas nicht stimmt, da sie SEHR VIEL Alkohol getrunken hatte. Eine andere Kollegin musste für sie an ihrem Handy schreiben und ich hatte einen schlimmen Verdacht, der sich bewahrheitete. Sie hat sich einen neuen gesucht. Und dann stand sie total betrunken vor mir, schaut mir in die Augen und sagte, dass sie mich liebt. Meine Welt war an einem Abend zusammengebrochen. Ich wusste nicht was ich tun soll. Mir war klar, dass ich den größten Fehler meines Lebens gemacht hatte und sie verloren habe.
Am nächsten Tag habe ich ihr geschrieben, und sie meinte, dass sie nie etwas gesagt hatte, weil sie sich mit ihm nicht sicher sei.

Über Monate hinweg schrieben wir, teilweise auch während der Arbeit. Sie erzählte mir oft von ihren Zweifeln ihrem neuen Freund gegenüber und meinte, dass sie ihn eher als "besten Freund" sieht und nicht als Partner. Sie wünscht sich nämlich einen männlichen Mann, doch bei ihm hat sie stets das Gefühl, dass sie die starke Schulter sei. Allerdings tut er alles für sie. Hat einen guten Job, eigene Wohnung, dicke Karre und ist ein paar Jahre älter. Und ist nett. Er hat sie allerdings von Anfang an umklammert und sie in sein Leben hereingezogen. Eigentlich wollte sie mit ihm nur F+ starten, doch er hat sich dann von seiner Freundin getrennt und sich auf sie konzentriert. Sie hatte dann zwischendurch nochmal bei jemand anderem nach einer Party gepennt. Er hat ihr das aber verziehen, mit dem Worten "Dann waren wir da halt noch nicht zusammen".

Ihr Exfreund war ganz anders. Der war ein Arschloch und hat sie blöd behandelt und hätte sie mach so einem Move schon löngst rausgeschmissen. Aber den hat sie nach eigener Angabe über alles geliebt.

In diesen Monaten danach haben wir uns auf Partys weiterhin gesehen und haben auch weiter rumgemacht. Manchmal sogar auf der Arbeit. Und sie hat mir erzählt, wie toll ich sei. Dann haben wir uns privat getroffen und es war perfekt. Ich habe mich verliebt. Unendlich doll. Das Problem: Sie hatte mit ihm einen Urlaub geplant und den musste sie noch durchziehen mit ihm. Doch als sie von ihrem Urlaub wieder kam, meinte sie, dass er doch der richtige sei.

Dann haben wir uns wieder auf einer Veranstaltung der Arbeit Anfamg November getroffen. Dieses Mal war es extrem emotional. Wir haben vor den Kollegen geküsst. Am Montag danach saß sie verweint auf der Arbeit und erzählte mir, dass sie sich wohl in mich verliebt habe. Allerdings ist sie zu diesem Zeitpunkt gerade bei ihm eingezogen und meinte, sie könne jetzt doch nicht gleich wieder ausziehen. Sie meinte auch, dass sie eigentlich vor hatte in paar Monaten ein Kind mit ihm zu bekommen. Ende Januar 2020 fahren die beiden für 4 Wochen in den Urlaub. Ich habe Angst sie zu verlieren und dass sie wirklich ein Kind bekommt. Sie ist 25. Ihr Freund etwas älter. Ich etwas jünger und wohne noch "Zuhause".

Dann haben wir uns noch Mal privat getroffen. Doch danach hat sie ihrem Freund gestanden, dass sie Gefühle für mich hat. Die beiden hatten dann ein langes Gespräch und haben sich darauf verständigt, dass sie den Kontakt zu mir abbricht, damit sie sich voll und ganz auf ihn konzentrieren kann. Sie hat mich aus allen sozialen Netzwerken gelöscht/blockiert. Für mich ist das der blanke Horror. Ich kann nichts mehr tun.

Ihrer Aussage nach ist sie glücklich mit ihm, WENN ich mich nicht einmische. Mit anderen Worten: So lange sie mich nicht sieht, ist alles gut. Und sie möchte nun endlich mal zur Ruhe kommen und keine Achterbahnfahrt der Gefühle mehr.

Sie meinte auch, dass sie bei ihm niemals dieses Kribbeln verspürt hat, dass ich im letzten Jahr bei ihr ausgelöst habe, sie aber glücklich ist. Außerdem sagte sie, dass sie die Trennung von ihrem Exfreund wohl so kaputt gemacht hat, dass sie niemals wieder jemanden so lieben kann, wie ihren EX.

Sie geht nun nirgendswo mehr hin, wo ich bin, um nicht rückfällig zu werden. 

Ich weiß nicht, was ich tun kann. Eines ist sicher: Ich bin verschossen in diese Frau. Und ich weiß, dass auch sie irgendwo Gefühle für mich hat.

Sie brauchte jedes Mal einen ganzen Urlaub mit ihm um sich ihrer Gefühle zu ihm klar zu sein, doch ein Kuss von mir hat es jedes Mal ins Wanken gebracht.

Mehr lesen

27. Dezember 2019 um 4:12

Dieser Frau fehlt jede seelische Reife. Sie benötigt nur immer neue Kicks für ihr Ego, die sie mit Liebesgefühlen verwechselt. Schliesslich sucht sie immer wieder emotionalen Halt bei dem  offiziellen Partner. Du bist verrückt nach ihr, willst das nicht erkennen und verschwendest Zeit und Energie. Lass Dich nicht z Narren machen, löse Dich emotional. Ihr Offizieller wird sein blaues Wunder erleben, sofern sie nicht durch ein Kind total verändert wird. 

1 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 9:51
In Antwort auf lnnx

Guten Tag liebes Forum.

Ich benötige Ratschläge in einer äußerst verzwickten Lage. Hier meine Geschichte.

Vor etwa 4 Jahren, zu Beginn meiner Ausbildung, habe ich Arbeit eine Frau kennengelernt (ebenfalls Auszubildende). Ich habe mich direkt verliebt in diese Frau. Sie war allerdings vergeben. Wir möchten uns von Anfang an beide gerne.
Gelegentlich ist man sich auch auf Partys begegnet, hat zusammen getanzt und getrunken. Nach einem Jahr haben wir uns auf einer Party beinahe geküsst, obwohl sie ihren Freund hatte. Doch irgendwann habe ich eine andere Frau kennengelernt, die mich allerdings letztlich verarscht hat.
Ende 2017 hat sich meine Kollegin von ihrem Freund getrennt. 2018 ist sie mir auf diverse Partys gefolgt, weil sie mich gerne mochte. Wir haben auf fast jeder Party rumgemacht, aber mehr konnte leider nie passieren, weil ich immer noch die andere im Kopf hatte und ich meine Kollegin nicht als 2. Wahl da stehen lassen wollte. Das wäre nicht fair gewesen und das habe ich ihr auch gesagt. Aber sie hat mir immer so viel bedeutet, dass ich sie immer beobachten musste auf den Partys und ichbirgendwie immer eifersüchtig war, wenn sie dann doch mal bei jemand anderem stand. Immerhin war ich ja mal total verknallt in sie.
Ende 2018 hab ich mit der Frau, die mich mal verarscht hattr, im Kopf abgeschlossen.

Anfang 2019 hatten wir von der Arbeit aus eine Privatveranstaltung, an der ich und meine Kollegin teilgenommen haben. Ich hatte mich auf diesen Tag gefreut. Allerdings merkte ich, dass irgendetwas nicht stimmt, da sie SEHR VIEL Alkohol getrunken hatte. Eine andere Kollegin musste für sie an ihrem Handy schreiben und ich hatte einen schlimmen Verdacht, der sich bewahrheitete. Sie hat sich einen neuen gesucht. Und dann stand sie total betrunken vor mir, schaut mir in die Augen und sagte, dass sie mich liebt. Meine Welt war an einem Abend zusammengebrochen. Ich wusste nicht was ich tun soll. Mir war klar, dass ich den größten Fehler meines Lebens gemacht hatte und sie verloren habe.
Am nächsten Tag habe ich ihr geschrieben, und sie meinte, dass sie nie etwas gesagt hatte, weil sie sich mit ihm nicht sicher sei.

Über Monate hinweg schrieben wir, teilweise auch während der Arbeit. Sie erzählte mir oft von ihren Zweifeln ihrem neuen Freund gegenüber und meinte, dass sie ihn eher als "besten Freund" sieht und nicht als Partner. Sie wünscht sich nämlich einen männlichen Mann, doch bei ihm hat sie stets das Gefühl, dass sie die starke Schulter sei. Allerdings tut er alles für sie. Hat einen guten Job, eigene Wohnung, dicke Karre und ist ein paar Jahre älter. Und ist nett. Er hat sie allerdings von Anfang an umklammert und sie in sein Leben hereingezogen. Eigentlich wollte sie mit ihm nur F+ starten, doch er hat sich dann von seiner Freundin getrennt und sich auf sie konzentriert. Sie hatte dann zwischendurch nochmal bei jemand anderem nach einer Party gepennt. Er hat ihr das aber verziehen, mit dem Worten "Dann waren wir da halt noch nicht zusammen".

Ihr Exfreund war ganz anders. Der war ein Arschloch und hat sie blöd behandelt und hätte sie mach so einem Move schon löngst rausgeschmissen. Aber den hat sie nach eigener Angabe über alles geliebt.

In diesen Monaten danach haben wir uns auf Partys weiterhin gesehen und haben auch weiter rumgemacht. Manchmal sogar auf der Arbeit. Und sie hat mir erzählt, wie toll ich sei. Dann haben wir uns privat getroffen und es war perfekt. Ich habe mich verliebt. Unendlich doll. Das Problem: Sie hatte mit ihm einen Urlaub geplant und den musste sie noch durchziehen mit ihm. Doch als sie von ihrem Urlaub wieder kam, meinte sie, dass er doch der richtige sei.

Dann haben wir uns wieder auf einer Veranstaltung der Arbeit Anfamg November getroffen. Dieses Mal war es extrem emotional. Wir haben vor den Kollegen geküsst. Am Montag danach saß sie verweint auf der Arbeit und erzählte mir, dass sie sich wohl in mich verliebt habe. Allerdings ist sie zu diesem Zeitpunkt gerade bei ihm eingezogen und meinte, sie könne jetzt doch nicht gleich wieder ausziehen. Sie meinte auch, dass sie eigentlich vor hatte in paar Monaten ein Kind mit ihm zu bekommen. Ende Januar 2020 fahren die beiden für 4 Wochen in den Urlaub. Ich habe Angst sie zu verlieren und dass sie wirklich ein Kind bekommt. Sie ist 25. Ihr Freund etwas älter. Ich etwas jünger und wohne noch "Zuhause".

Dann haben wir uns noch Mal privat getroffen. Doch danach hat sie ihrem Freund gestanden, dass sie Gefühle für mich hat. Die beiden hatten dann ein langes Gespräch und haben sich darauf verständigt, dass sie den Kontakt zu mir abbricht, damit sie sich voll und ganz auf ihn konzentrieren kann. Sie hat mich aus allen sozialen Netzwerken gelöscht/blockiert. Für mich ist das der blanke Horror. Ich kann nichts mehr tun.

Ihrer Aussage nach ist sie glücklich mit ihm, WENN ich mich nicht einmische. Mit anderen Worten: So lange sie mich nicht sieht, ist alles gut. Und sie möchte nun endlich mal zur Ruhe kommen und keine Achterbahnfahrt der Gefühle mehr.

Sie meinte auch, dass sie bei ihm niemals dieses Kribbeln verspürt hat, dass ich im letzten Jahr bei ihr ausgelöst habe, sie aber glücklich ist. Außerdem sagte sie, dass sie die Trennung von ihrem Exfreund wohl so kaputt gemacht hat, dass sie niemals wieder jemanden so lieben kann, wie ihren EX.

Sie geht nun nirgendswo mehr hin, wo ich bin, um nicht rückfällig zu werden. 

Ich weiß nicht, was ich tun kann. Eines ist sicher: Ich bin verschossen in diese Frau. Und ich weiß, dass auch sie irgendwo Gefühle für mich hat.

Sie brauchte jedes Mal einen ganzen Urlaub mit ihm um sich ihrer Gefühle zu ihm klar zu sein, doch ein Kuss von mir hat es jedes Mal ins Wanken gebracht.

Da muss diese Frau aber optisch der Knaller sein, denn das Verhalten und die Geistesblitze, so von dir beschrieben, sind unter aller Kanone.

Vergiss diesen Typ Frau besser, das wird sich auch in anderen Beziehungen fortsetzen.

Dieses quere auf und ab.

Was heißt da Kribbeln?

Die meint Sekt, nachdem was die hochprozentiges reinschüttet, da wär schon Sense bei mir, bei Kontrollverlust in der Form. 

Emotionale Zeitverschwendung. 







 

2 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 10:27
In Antwort auf lnnx

Guten Tag liebes Forum.

Ich benötige Ratschläge in einer äußerst verzwickten Lage. Hier meine Geschichte.

Vor etwa 4 Jahren, zu Beginn meiner Ausbildung, habe ich Arbeit eine Frau kennengelernt (ebenfalls Auszubildende). Ich habe mich direkt verliebt in diese Frau. Sie war allerdings vergeben. Wir möchten uns von Anfang an beide gerne.
Gelegentlich ist man sich auch auf Partys begegnet, hat zusammen getanzt und getrunken. Nach einem Jahr haben wir uns auf einer Party beinahe geküsst, obwohl sie ihren Freund hatte. Doch irgendwann habe ich eine andere Frau kennengelernt, die mich allerdings letztlich verarscht hat.
Ende 2017 hat sich meine Kollegin von ihrem Freund getrennt. 2018 ist sie mir auf diverse Partys gefolgt, weil sie mich gerne mochte. Wir haben auf fast jeder Party rumgemacht, aber mehr konnte leider nie passieren, weil ich immer noch die andere im Kopf hatte und ich meine Kollegin nicht als 2. Wahl da stehen lassen wollte. Das wäre nicht fair gewesen und das habe ich ihr auch gesagt. Aber sie hat mir immer so viel bedeutet, dass ich sie immer beobachten musste auf den Partys und ichbirgendwie immer eifersüchtig war, wenn sie dann doch mal bei jemand anderem stand. Immerhin war ich ja mal total verknallt in sie.
Ende 2018 hab ich mit der Frau, die mich mal verarscht hattr, im Kopf abgeschlossen.

Anfang 2019 hatten wir von der Arbeit aus eine Privatveranstaltung, an der ich und meine Kollegin teilgenommen haben. Ich hatte mich auf diesen Tag gefreut. Allerdings merkte ich, dass irgendetwas nicht stimmt, da sie SEHR VIEL Alkohol getrunken hatte. Eine andere Kollegin musste für sie an ihrem Handy schreiben und ich hatte einen schlimmen Verdacht, der sich bewahrheitete. Sie hat sich einen neuen gesucht. Und dann stand sie total betrunken vor mir, schaut mir in die Augen und sagte, dass sie mich liebt. Meine Welt war an einem Abend zusammengebrochen. Ich wusste nicht was ich tun soll. Mir war klar, dass ich den größten Fehler meines Lebens gemacht hatte und sie verloren habe.
Am nächsten Tag habe ich ihr geschrieben, und sie meinte, dass sie nie etwas gesagt hatte, weil sie sich mit ihm nicht sicher sei.

Über Monate hinweg schrieben wir, teilweise auch während der Arbeit. Sie erzählte mir oft von ihren Zweifeln ihrem neuen Freund gegenüber und meinte, dass sie ihn eher als "besten Freund" sieht und nicht als Partner. Sie wünscht sich nämlich einen männlichen Mann, doch bei ihm hat sie stets das Gefühl, dass sie die starke Schulter sei. Allerdings tut er alles für sie. Hat einen guten Job, eigene Wohnung, dicke Karre und ist ein paar Jahre älter. Und ist nett. Er hat sie allerdings von Anfang an umklammert und sie in sein Leben hereingezogen. Eigentlich wollte sie mit ihm nur F+ starten, doch er hat sich dann von seiner Freundin getrennt und sich auf sie konzentriert. Sie hatte dann zwischendurch nochmal bei jemand anderem nach einer Party gepennt. Er hat ihr das aber verziehen, mit dem Worten "Dann waren wir da halt noch nicht zusammen".

Ihr Exfreund war ganz anders. Der war ein Arschloch und hat sie blöd behandelt und hätte sie mach so einem Move schon löngst rausgeschmissen. Aber den hat sie nach eigener Angabe über alles geliebt.

In diesen Monaten danach haben wir uns auf Partys weiterhin gesehen und haben auch weiter rumgemacht. Manchmal sogar auf der Arbeit. Und sie hat mir erzählt, wie toll ich sei. Dann haben wir uns privat getroffen und es war perfekt. Ich habe mich verliebt. Unendlich doll. Das Problem: Sie hatte mit ihm einen Urlaub geplant und den musste sie noch durchziehen mit ihm. Doch als sie von ihrem Urlaub wieder kam, meinte sie, dass er doch der richtige sei.

Dann haben wir uns wieder auf einer Veranstaltung der Arbeit Anfamg November getroffen. Dieses Mal war es extrem emotional. Wir haben vor den Kollegen geküsst. Am Montag danach saß sie verweint auf der Arbeit und erzählte mir, dass sie sich wohl in mich verliebt habe. Allerdings ist sie zu diesem Zeitpunkt gerade bei ihm eingezogen und meinte, sie könne jetzt doch nicht gleich wieder ausziehen. Sie meinte auch, dass sie eigentlich vor hatte in paar Monaten ein Kind mit ihm zu bekommen. Ende Januar 2020 fahren die beiden für 4 Wochen in den Urlaub. Ich habe Angst sie zu verlieren und dass sie wirklich ein Kind bekommt. Sie ist 25. Ihr Freund etwas älter. Ich etwas jünger und wohne noch "Zuhause".

Dann haben wir uns noch Mal privat getroffen. Doch danach hat sie ihrem Freund gestanden, dass sie Gefühle für mich hat. Die beiden hatten dann ein langes Gespräch und haben sich darauf verständigt, dass sie den Kontakt zu mir abbricht, damit sie sich voll und ganz auf ihn konzentrieren kann. Sie hat mich aus allen sozialen Netzwerken gelöscht/blockiert. Für mich ist das der blanke Horror. Ich kann nichts mehr tun.

Ihrer Aussage nach ist sie glücklich mit ihm, WENN ich mich nicht einmische. Mit anderen Worten: So lange sie mich nicht sieht, ist alles gut. Und sie möchte nun endlich mal zur Ruhe kommen und keine Achterbahnfahrt der Gefühle mehr.

Sie meinte auch, dass sie bei ihm niemals dieses Kribbeln verspürt hat, dass ich im letzten Jahr bei ihr ausgelöst habe, sie aber glücklich ist. Außerdem sagte sie, dass sie die Trennung von ihrem Exfreund wohl so kaputt gemacht hat, dass sie niemals wieder jemanden so lieben kann, wie ihren EX.

Sie geht nun nirgendswo mehr hin, wo ich bin, um nicht rückfällig zu werden. 

Ich weiß nicht, was ich tun kann. Eines ist sicher: Ich bin verschossen in diese Frau. Und ich weiß, dass auch sie irgendwo Gefühle für mich hat.

Sie brauchte jedes Mal einen ganzen Urlaub mit ihm um sich ihrer Gefühle zu ihm klar zu sein, doch ein Kuss von mir hat es jedes Mal ins Wanken gebracht.

der guten ist geld wichtiger....
deswege bleibt sie bei dem kerl

traurig nur dass sie ein kind mit ihm plant....


was ich nicht verstehe:
wieso hast du als "normaler" mann intersse an so einer frau

1 LikesGefällt mir
27. Dezember 2019 um 14:23

Es gibt zwei Dinge die man im Leben nicht beeinflussen kann.

1. Den Tod.
2. Bei welchem Menschen das Herz einen Sprung macht.

Jede Begegnung mit ihr ist unbeschreiblich. Sie hat eine Wirkung auf mich, die ich noch nie hatte. Es ist als würde ich allein durch ihre Anwesenheit stärker und glücklicher sein. Und den Eindruck hatte ich auch von ihr.

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 14:50

@Inxx.

Achje, ich fühle zwar mit Dir, muss aber doch Folgendes los werden:

Das hatte ich auch einmal in meinem Leben. Dann später noch ein zweites Mal, da hing der Ausgang von mir selbst mit ab.

Das erste Mal, als ich so einem "überirdischen Wesen" begegnete, die Emotionen Pingpong spielten, sie mal eine Beziehung mit mir wollte, dann wieder nicht, dann wieder doch, on-off-Spiel ohne Ende: Da glaubte ich auch, so eine Frau könne mir nie wieder begegnen.

Als ich ihr viele Jahre später wieder begegnete, war sie so eine ganz und gar nicht außergewöhnliche Frau mit zwei Kindern, die natürlich von einem anderen waren. Worüber ich froh war, sonst hätte ich ja diese so ganz und gar gewöhnliche Frau mit zwei Kindern an meiner Seite gehabt.

So kannst Du das heute natürlich (noch) nicht sehen. Du sollst aber eines wissen: Deine Gefühle sind nicht einmalig auf dieser Welt, auch wenn sie Dir so erscheinen müssen. Und Deine Erfahrung haben Millionen Männer und Frauen gemacht, überlebt, überstanden und sind daraus nur stärker und weiser hervorgegangen. Ob beziehungstauglicher, weiß ich zwar nicht, aber sie haben diesen "unbeschreiblichen Menschen" auf ihrem Weg irgendwann weit hinter sich gelassen.

 

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 15:04
In Antwort auf zauderer22

@Inxx.

Achje, ich fühle zwar mit Dir, muss aber doch Folgendes los werden:

Das hatte ich auch einmal in meinem Leben. Dann später noch ein zweites Mal, da hing der Ausgang von mir selbst mit ab.

Das erste Mal, als ich so einem "überirdischen Wesen" begegnete, die Emotionen Pingpong spielten, sie mal eine Beziehung mit mir wollte, dann wieder nicht, dann wieder doch, on-off-Spiel ohne Ende: Da glaubte ich auch, so eine Frau könne mir nie wieder begegnen.

Als ich ihr viele Jahre später wieder begegnete, war sie so eine ganz und gar nicht außergewöhnliche Frau mit zwei Kindern, die natürlich von einem anderen waren. Worüber ich froh war, sonst hätte ich ja diese so ganz und gar gewöhnliche Frau mit zwei Kindern an meiner Seite gehabt.

So kannst Du das heute natürlich (noch) nicht sehen. Du sollst aber eines wissen: Deine Gefühle sind nicht einmalig auf dieser Welt, auch wenn sie Dir so erscheinen müssen. Und Deine Erfahrung haben Millionen Männer und Frauen gemacht, überlebt, überstanden und sind daraus nur stärker und weiser hervorgegangen. Ob beziehungstauglicher, weiß ich zwar nicht, aber sie haben diesen "unbeschreiblichen Menschen" auf ihrem Weg irgendwann weit hinter sich gelassen.

 

Nun, das mag wohl sein. Doch wenn man sich jeden Tag in einem 30 Mitarbeiter großen Betrieb sieht und irgendwann ihren Bauch wachsen sieht, so wird man damit wohl nicht fertig werden.

Und als ich neulich etwas erzählen wollte über meine vergangenen Tage und Wochen, hatte sie Angst, dass ich ihr erzähle, dass ich nun jemand anderes hätte.

Ich bin davon überzeugt, dass diese Frau sich an diesen Mann gewöhnt hat, weil sie die Hoffnung auf die wahre Liebe aufgegeben hat. Auch weil ihre ganze Familie ihn als den "nettesten Menschen der Welt" sieht und damit ihre Zweifel ihm gegenüber vernichtet hat.

Aber die Tatsache, dass sie mir aus dem Weg zu gehen hat, um selber glücklich zu werden, spricht doch eigentlich dafür, dass sie sich selbst betrügt..

Ja, ich werde mir jemand anderen suchen müssen. Denn diese Frau scheint nicht zu ihren Gefühlen stehen zu können. Und ihr Partner ist blind vor Liebe.

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 16:36
In Antwort auf lnnx

Nun, das mag wohl sein. Doch wenn man sich jeden Tag in einem 30 Mitarbeiter großen Betrieb sieht und irgendwann ihren Bauch wachsen sieht, so wird man damit wohl nicht fertig werden.

Und als ich neulich etwas erzählen wollte über meine vergangenen Tage und Wochen, hatte sie Angst, dass ich ihr erzähle, dass ich nun jemand anderes hätte.

Ich bin davon überzeugt, dass diese Frau sich an diesen Mann gewöhnt hat, weil sie die Hoffnung auf die wahre Liebe aufgegeben hat. Auch weil ihre ganze Familie ihn als den "nettesten Menschen der Welt" sieht und damit ihre Zweifel ihm gegenüber vernichtet hat.

Aber die Tatsache, dass sie mir aus dem Weg zu gehen hat, um selber glücklich zu werden, spricht doch eigentlich dafür, dass sie sich selbst betrügt..

Ja, ich werde mir jemand anderen suchen müssen. Denn diese Frau scheint nicht zu ihren Gefühlen stehen zu können. Und ihr Partner ist blind vor Liebe.

ach sie hat Angst dass du jemand anderen kennengelernt hast?   die gute weiß echt was sie machen muss um dich weiterhin bei der Stange zu halten um ihr ego zu pushen

Gefällt mir
27. Dezember 2019 um 16:52
In Antwort auf zauderer22

@Inxx.

Achje, ich fühle zwar mit Dir, muss aber doch Folgendes los werden:

Das hatte ich auch einmal in meinem Leben. Dann später noch ein zweites Mal, da hing der Ausgang von mir selbst mit ab.

Das erste Mal, als ich so einem "überirdischen Wesen" begegnete, die Emotionen Pingpong spielten, sie mal eine Beziehung mit mir wollte, dann wieder nicht, dann wieder doch, on-off-Spiel ohne Ende: Da glaubte ich auch, so eine Frau könne mir nie wieder begegnen.

Als ich ihr viele Jahre später wieder begegnete, war sie so eine ganz und gar nicht außergewöhnliche Frau mit zwei Kindern, die natürlich von einem anderen waren. Worüber ich froh war, sonst hätte ich ja diese so ganz und gar gewöhnliche Frau mit zwei Kindern an meiner Seite gehabt.

So kannst Du das heute natürlich (noch) nicht sehen. Du sollst aber eines wissen: Deine Gefühle sind nicht einmalig auf dieser Welt, auch wenn sie Dir so erscheinen müssen. Und Deine Erfahrung haben Millionen Männer und Frauen gemacht, überlebt, überstanden und sind daraus nur stärker und weiser hervorgegangen. Ob beziehungstauglicher, weiß ich zwar nicht, aber sie haben diesen "unbeschreiblichen Menschen" auf ihrem Weg irgendwann weit hinter sich gelassen.

 

Welches emotionale Pingpong, das ist ein Strohfeuer, was nur durch Eroberungswünsche des TE geschürt wird.

Er redet den Partner der Frau schlecht, die Frau selbst eigentlich auch.

Haaaaallllloooo

Die Taten und nicht das Bla blubber sprechen für sich....

...sie wohnt zusammen mit dem Partner, will eine Familie mit diesem gründen und fährt mit ihm 4 Wochen in Urlaub. 

Was sie dem TE auch immer erzählt, wenn sie mal zu tief ins Glas schaut, die Taten  entspricht nicht dem angeblichen Schmetterlings-Kribbeln. 

Die Frau selbst weiß auch in 20 Jahren wahrscheinlich nicht was sie will und kann das gefühlsmäßig auch nicht zuordnen oder einordnen.

Das beschriebene Verhalten ist von beiden primitiv..,hier vor den Kollegen küssen usw.




 

Gefällt mir