Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eine Frau und ich...

Eine Frau und ich...

9. Mai 2015 um 18:53

Hallo,

Ich bin jetzt einmal neu hier und würde mich sehr über Ratschläge freuen. Ich bin in Beziehungsdingen ja ziemlich aus der Übung. Ich war sehr lange in einer Beziehung mit einer Frau, ,wir haben uns vor gut zwei Jahren getrennt. Seitdem bin ich Single.

Letztes Jahr im Sommer hat mich ein befreundetet Paar zu einer Wochenendradtour eingeladen. Eine Freundin von ihnen Marie war auch dabei. Während dem langen Weg sind wir schon immer wieder spielerisch aneinander geraten, weil wir beide scheinbar ehrgeizig waren und die Gruppe als Schrittmacher anführen wollten. Da sind wir aber auch sehr nett zum Reden gekommen. Jedenfalls. Nach einer Weinverkostung am Zielort wurden wir auch noch zu einem Landfest gebeten, wo sich die ganze Gruppe toll amüsiert hat. Marie und ich haben es versucht, aber sie machte bald den Vorschlag, dass wir verschwinden. Diese Schlager- u. Bierzeltmusik haben wir nicht einmal im angetrunkenen Zustand ausgehalten. Jedenfalls sind wir weg, sind betrunken im Maisfeld gelandet, wo wir uns auch ein bisschen näher gekommen sind. Wir haben das ganze Wochenende sehr intensiv kommuniziert, viel über uns erzählt. Und ich hab mich ziemlich in sie verschaut.

Wir hielten danach über Whats App Kontakt (ich war auf Urlaub, sie war länger auf Urlaub im Ausland) und trafen uns bei der Geburtstagsfeier des befreundeten Paares wieder. Sie schrieb mir schon vorher, ob wir nicht gemeinsam hingehen könnten, was wir auch taten. Bei der Feier haben wir wieder sehr nett geredet, viel getrunken, nur war sie irgendwie komisch und teilweise distanziert. Irgendwann versuchte ich mit ihr zu reden wobei sie mir sagte, dass ich mir keine Hoffnungen machen sollte, dass zwischen uns einmal etwas passieren würde. Sie erzählte dann von gescheiterten Beziehungen und dass sie sowieso ein Problem mit Beziehungen hätte und viel lieber Single sei. Sie hätte auch Probleme mit körperlicher Nähe. Wenn sie Bedarf nach körperlicher Nähe hätte, würde sie dies durch ..sagen wir mal... kurzfristige Affären lösen, was ernsthaftes wolle sie nicht. Dann war ein bisschen Funkstille bis vor Weihnachten.

Meine Band und ich spielten unser alljährliches Weihnachtskonzert. Das befreundete Paar kam, wie jedes Jahr, auch zum Konzert. Und Marie hatten sie auch dabei. Als Zugabe habe ich mit Gitarre und Gesang ein Lied gespielt. Das mein Lieblingslied ist und wie ich weiß ihres auch. Sie stand da ganz vorne, lachte mich an, sang lautstark mit. Seit diesem Ereignis treffen wir uns öfter.

Anfänglich Kaffee trinken, spazieren, Billiard-spielen, Essen, dann hat sie mich auch gefragt ob wir zB gemeinsam zu IKEA fahren weil sie meine Meinung braucht, wir waren auf Demos, Rad kaufen, auf Konzerten. Und immer wieder redeten wir bei diesen Anlässen stundenlang, wo wir teilweise sehr intim und offen waren. Nur wenn ich einmal versuchte, sie unauffällig zu berühren (sei es auch nur kurz am Arm), musste ich mit Repressalien rechnen.

Sie hat mich zu ihrer Geburtstagsfeier eingeladen, wo ich ihr ein kleines Geschenk machte, über das sie sich wirklich freute. Und ein paar andere Dinge. Sie sagte einmal, seit ich sie kenne hätte ich sie schon fünf Mal beeindruckt, das schaffen wenige Männer bei ihr.

Vor einiger Zeit habe ich das befreundete Paar und sie anlässlich meines Geburtstages - auch zu mir nach Hause zum Frühstück eingeladen, wo sie schon früher kam, um mir zu helfen. Gut, geholfen hat sie nicht wirklich. Sie ging ganz neugierig durch meine Wohnung und hat neckisch, auffallend Provokativ meine Wohnung betrachtet und alles begutachtet. So nach dem Motto: Schau, ich mache etwas verbotenes, ich durchsuche deinen Kasten, deinen Kühlschrank, und kommentiere alles, halt mich auf. Da war sie richtig verspielt. Im Bad sah sie dann meine Dusche (ist ein ziemlich cooles Teil, mit Oberwasser, Düsen usw.) wo sie gleich fragte. Darf ich nächstes Mal zu dir kommen um zu Duschen?. Mit breitem Grinsen untermauert. Nur zeigte sie bei der Verabschiedung wieder ein anderes Bild. Sie küsste mich, zweimal. Einmal für den Geburtstag, einmal weil du mich eingeladen hast. Das war nur ausnahmsweise. Und das war es auch, keine weiteren Küsse mehr.

Die Woche darauf hat sie mich zu sich auf einen Kaffee eingeladen, wo ich natürlich auch spielen wollte und auch sehr neugierig war. Also vom Humor her, sind wir uns nicht unähnlich. Wir besuchten danach auch noch einen Flohmarkt und Konzert. Zum Abschied habe ich ihr dann einen Kuss gegeben, mit dem Kommentar. Weil du mich eingeladen hast. Aber das wars dann auch

Gestern trafen wir uns wieder, gingen auf ein Konzert, und die halbe Nacht spazieren, mit Lokalpausen. Wieder viel und gut geredet. Dann Verabschiedung in der Früh. Gut, dann, bis bald. Und weg war sie. Keine Umarmung, kein Küsschen, kein nichts. Aber sie hat gefragt Nächste Woche können wir das machen, ok?. Also immer noch die gleiche Sache. Sie will mich wieder sehen und mit mir etwas unternehmen, aber Nähe usw. lehnt sie weiterhin ab.

Wobei... einmal erzählte sie mir von jemanden, mit dem sie vor Zeiten eine Affäre hatte. Der hat nie geredet. Der ging zu Frauen hin, Frauen die ihm gefallen bekommen ein Wie gehts? und dann fängt er an zu flirten. Ohne zu sprechen. Der setzt Taten und redet nicht nur. Also der hat die Zeichen der Frauenwelt erkannt. Heute denke ich, dass mir damit etwas sagen wollte. Natürlich kam noch der Nachsatz: Aber für mehr als zum Knutschen hast du den auch nicht gebrauchen können. Strohdumm

Gut. Jedenfalls. HILFE:
Wenn ich mir das ganze Astrologisch anschaue. Sie ist Wassermann. Ich bin Stier. Die Astrologie ist sich hier nicht einig. Sie spricht davon, dass so ein verhältnis überhaupt nicht funktionieren kann, andere sprechen aber, aufgrund von guten Gemeinsamkeiten, von einem gut passenden paar. Ich persönlich komme gut mit ihr aus. Mehr oder minder. Es ist schon so, dass wir oft diskutieren und auch verspielt streiten. Wir necken uns total viel. Wir halten uns gegenseitig immer wieder Vorträge. Das befreundete Paar sagte sogar schon, dass sie es mit uns gemeinsam nicht aushalten, weil wir so viel kappeln. Da ist aber immer ein Grinsen dabei, zumindest bei Marie und mir. Vom neckischen Ärgern bis über tiefgreifende Gespräche ist bei uns alles dabei. Sie erzählt sehr intensiv über ihr Vorleben, ihre Familie, aber auch über schöne Sachen.

Sie ist wirklich klug und aufgeschlossen, Sehr intelligent und vielseitig interessiert. Sie ist lustig. Sie ist wunderhübsch und riecht gut. Sie hat total zarte Haut. Sie ist eine total begabte Fotografin. Ihre Bilder, die sie macht, haben etwas das mir an die Seele geht. Sie inspiriert mich. Ich hatte als Musiker eine total lange Schaffenspause. Seitdem ich sie kenne, sprießen die Lieder nur so aus mir heraus. Viele Lieder drehen sich um sie oder um Erlebnisse, die wir hatten. Über etwas, das sie mir erzählt. Ein paarmal hat sie mir zB auch schon Bilder gezeigt, die sie machte, mit Geschichte dazu. Und ich habe die Bilder und die Geschichte dahinter vertont. Sogar meine Bandkollegen finden über die neuen Lieder nur noch lobende Worte.

Ich würde ihr so gerne näher kommen. Gut, ich glaube, auf geistiger Ebene haben wir einen Punkt erreicht, an den sich unsere Seelen getroffen haben. Zumindest ist das meine Ansicht. Aber ich will sie auch körperlich spüren. Ich möchte ich Haar berühren, sie küssen, sie spüren, mich verlieren. Aber wenn der Moment käme, geht sie auf Distanz. Sie ist so ein interessanter Mensch, dem ich geistig und körperlich nahe sein möchte. Und ich weiß aber nicht wirklich wie ich das machen kann.

Die Frage ist jetzt und sorry, dass dies so lang wurde. Kann es sein, dass ich mir diese Nähe nur einbilde? Sie in mir einfach nur einen Freund sieht, mit dem man halt nett reden und etwas unternehmen kann? Oder könnte es sein, dass sie auch etwas fühlt? Weil Vorschläge für Treffen auch öfter von ihr kommen. Und sie sich doch auch viel Zeit nimmt? Ich weiß, dass Wassermann-Frauen sehr komplex sind und sehr freiheitsliebend. Und sie auch ein Problem mit Gefühlen hat. Weil Gefühle nunmal nicht logisch sind und das in ihre Welt nicht passt. Denke ich zumindest. Oder bilde ich mir etwas ein? Kann mir hier jemand helfen?

Mehr lesen

9. Mai 2015 um 21:15

Vielen Dank für das Lob,
lana! Ich habe ihn zweimal gelesen, diesen "Roman!" Folglich steht noch ein Lob aus!

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, dass diese Frau etwas mehr braucht, als Streicheleinheiten und lustige Gespräche. In diesem Fall wäre also ein Angriff von Vorteil.
Sag` ihr das mal. Sag` ihr klipp und klar, dass Du mit ihr schlafen möchtest. Dann siehst Du, wie sie reagiert. Denn so, wie es in Deinem "Roman" steht, kommst Du mit Sicherheit nicht weiter, da werden noch viele Jahre ins Land ziehen. Eins davon gehört schon der Vergangenheit an. Mir fiel die Zeile auf: "Mehr als zum Knutschen hast du den auch nicht gebrauchen können ..." Und wenn sie Deinen Arm weggezogen hat, hat das auch nichts zu bedeuten, vielleicht ist das ihre Art. Weißt Du, wenn Du glaubst oder es Dir so vorkommt, dass Du eh nichts mehr zu verlieren hast, dass Du immer wieder bitten und bitten musst, ohne einen Schimmer Hoffnung, dann kannst Du gleich aufs Ganze gehen, meinst Du nicht?

Viel Erfolg,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Rumgemacht mit dem Ex der besten Freundin
Von: fikri_12444478
neu
9. Mai 2015 um 20:35
Noch mehr Inspiration?
pinterest