Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eine Frage an Männer und Frauen um Thema Erbe

Eine Frage an Männer und Frauen um Thema Erbe

6. Oktober 2014 um 8:52

Guten Morgen an Alle.
Ich möchte mich kurz vorstellen, ich heiße Monika, bin 39 Jahre alt und seit 2 Jahren in Österreich wohnhaft. Mein Lebensgefährte stammt von hier ab und ich bin mit dem Einverständnis der Kinder mit Sack und Pack ( sammt Kinder und Kater) hier her gezogen.

Da ich in Deutschland alles aufgegeben habe, bat ich meinen Freund da wir nicht verheiratet sind, die Kinder und mich abzusichern.
Jetzt ist es so, das wir bei gemeinsamer Kasse eine Vereinbarung getroffen haben beim Notar schriftlich, das ich das lebenslange Wohnrecht habe, das Haus in dem wir leben wird aber seinem Sohn gehören. Er hat nur das eine Kind.
Wenn das Kind eine gewisse Lebenszeit nicht hier im Haus hatte, so muss ich ihm Geld zahlen, um das Wohnrecht nutzen zu können.
Der Notar sagte das sei nur eine vorübergehende Lösung, weil ich nicht wirklich abgesichert bin.
Heirat ist schwierig, weil ich ohnehin nicht weiß wie das hier weiter geht und mein Lebensgefährte nicht spricht.
Er schweigt und ich mache alles mit mir selbst aus, aber das was ich gerne wissen würde ist, wie habt ihr das geregelt mit dem Erbe und dem Wohnrecht?
Ich selbst habe ein Haus, welches in Deutschland jetzt verkauft wird. Ich hätte dann den Partner zur Hälfte im GB eintragen lassen, dann bei Tod gehört im das Haus und nach seinem Tod dann den drei Kindern aufgeteilt.
Sehe ich das so falsch??
Dadurch das er nicht wirklich spricht kann ich mich auch nicht austauschen mit ihm, beim kleinsten punkt fängt er an zu motzen und schmollt wie ein kleines kind.
So ist er schon immer sagt seine Familie.
Ich will es trotzdem schaffen mit ihm, meine Kinder fühlen sich auch sehr wohl hier!!!
Ich hätte keine Angst zu gehen, habe eine Trennung schonmal geschafft von meinem geschiedenen Mann,
möchte es aber hier mit ihm auf die Reihe bekommen und von ihm ist auch die Bereitschaft da was zu ändern und sich Hilfe zu holen.
Danke für eure Meinung im Voraus.
LG Mo.

Mehr lesen

6. Oktober 2014 um 22:24

Such dir
einen österreichischen (!) Anwalt, der sich beim Thema Erbrecht auskennt (oder sprich mit dem Notar) und lass dich beraten. Erbrecht ist eine viel zu komplexe Materie, als dass dir hier Laien auf deinen konkreten Fall einen Rat geben könnten, zumal sich hier viele User aus Deutschland aufhalten und das deutsche Erbrecht mit dem österreichischen nicht ident ist.

Lass dich da wirklich gut beraten. Im Erbrecht kann man sehr viel nach seinen Wünschen regeln, wenn man weiß, wie's geht und gerade bei komplexeren Familienverhältnissen macht es Sinn, sich darüber Gedanken zu machen, damit nicht am Ende ein Ergebnis heraus kommt, das so nicht gewollt war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Liebeskummer, was tun?
Von: nalanifreya
neu
6. Oktober 2014 um 21:49
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram