Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eine "Beziehung auf Zeit"?!

Eine "Beziehung auf Zeit"?!

9. Januar 2009 um 9:40

Hallo zusammen,

ich benötige euren Rat...

Seit einigen Wochen nun gibt es einen neuen Mann in meinem Leben...aus einem anfänglich abgeklärten ONS hat sich eine Freundschaft entwickelt, aber eben auch eine Affäre, Sexbeziehung oder auch "Beziehung auf Zeit".

Wir verbringen gerne Zeit miteinander, reden viel, kuscheln, knutschen. So die ganze Palette.
Ich weiß dass er mich mag. Das sagt er mir auch. Und dass er mich lieb hat.

Eine gemeinsame Zukunft ist nicht drinne, da wir aus verschiedenen Kulturen stammen. Er kommt aus einem strengen muslimischen Elternhaus, sehr religiös und konservativ.
Meine Eltern sind eher liberal, aber ich weiß auch, dass sie so jemanden aus diesem Kulturkreis bestenfalls tolerieren würden.
Ich denke, würde er mitziehen, würde ich es wagen...ich habe nichts zu verlieren. Er hingegen könnte ausgestoßen werden und man könnte ihm auch mich verbieten...insofern ist das was wir haben bestenfalls ne "Beziehung auf Zeit".
Nächsten Sommer wird er heiraten müssen, sein Vater hat es ihm schon angekündigt. Es gibt einige Auserwählte und früher oder später wird das Los auf eine der Frauen fallen...

Wir haben keinen Sex mit anderen, das ist Tabu. Jedoch dürfen wir uns mit anderen treffen. Eigentlich primär ich. Er sagt er will sich nicht zwischen mich und meine Zukunft stellen, da wir beide wissen, dass ich nicht seine Zukunft bin.
Seine Mutter weiß von mir und toleriert es. Sie erzählt es auch nicht dem Vater.

Anfangs war es irgendwie einfacher für mich, doch inzwischen gewöhne ich mich an ihn und ich habe Angst, dass ich mich früher oder später auch verliebe. Ich weiß dass es ihm ähnlich geht.

Er ist ein komplizierter Mensch, sehr schwierig und mit Problemen behaftet. Ich würde ihm gerne helfen, doch es gibt Momente in denen ich merke, dass mir das Ganze zuviel wird. Eben weil ich ihm nicht verpflichtet bin. Ich bin nicht seine Freundin, seine Probleme sind nicht meine...und wenn ich sie zu meinen mache, dann hänge ich in etwas drinne, wo ich mich besser raushalten sollte.

Ich merke auch, dass er sich zwischendurch von mir distanziert. Ich weiß dass er mir seine schlechte Laune nicht antun will, da es passiert, dass ich volle Breitseite abbekomme, weil irgendetwas in seinem Leben nicht so läuft wie es sollte.
Er will mir auch nicht 100%ig gegenüber verpflichtet sein, sprich er will seine Freiheit (das bißchen das ihm bleibt) leben, feiern gehen, trinken, einfach mit seinen Leute "rumhängen".
Es spricht auch nichts dagegen, denn ich gönne es ihm. Doch manchmal ist das was wir haben mir zu wenig. Wäre es ein wenig mehr, dann wäre es eine Beziehung. So ist es nur "irgendetwas"

LG, Lonely

Mehr lesen

9. Januar 2009 um 11:17

Mache dir keine Hoffnungen
denn solche Sprüche wie..."es wird eine Zwangsheirat geben" sind nur aus der Luft gegriffen. Er ist ein Mann und lebt in Deutschland, ich denke wenn er dich richtig gewollt hätte, würde er Berge versetzten um mit der Frau, die er liebt zusammenzukommen. Koste es was es wolle. Vielleicht wird in der Anfangszeit seine Familie ihn abstossen, aber irgendwann wenn ihr euch liebt und zusammenhält, wird auch seine Familie verstehen das es nichts bringt, zwischen zwei Liebenden zu stehen. Glaube ihm nicht. Denn zwingen kann man niemanden!!! Auch nicht in Türkei oder sonst wo. Ausnahmen gibts immer, aber doch nicht bei den Männern

Aber wenn du trotzdessen meinst, nein ich will ihn, ja dann sollst du später wenn es so weit ist mit der Heirat nicht am Boden zerstört sein.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 20:45

Definitiv Ende
Ich würde auch mit ihm Schluss machen, meinen Vorrednern kann ich da nur zustimmen.
Er benutzt dich meiner Meinung und das war am anfang ja ok,da du das ebenso gemacht hast. Aber da du langsam mehr für ihn empfindest, macht dich das jetzt nur kaputt.

Du bist halt eine westliche offene selbstständige Frau, mit der er Spaß haben kann, bevor er dann die anständige muslimische Ehefrau heiratet... wie er drauf ist, interessiert nicht und ob die Ehe auf Liebe basiert ist auch nebensächlich. Das ist eine Doppelmoral die mich immer wieder aufregt, aber nicht hier Thema.

Ich würd mich ablenken, viel mit Freunden machen und nicht mehr für ihn Zeit haben.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram