Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ein wichtige Frage an alle Frauen!

Ein wichtige Frage an alle Frauen!

3. November 2014 um 7:27

Ich (männlich, 37) bin seit gut 1,5 Jahren mit einer Frau zusammen, die ich über alles liebe. Sie liebt mich auch, was ich auch wirklich spüre. Sie sagt mir auch oft, das sie Angst hat mich zu verlieren. Mittlerweile sind wir auch verlobt, also es ist im Grunde alles wie im Paradies.
Mein großes Problem ist Vertrauen/Eifersucht. Jede meiner Freundinnen ist bis jetzt fremdgegangen (mir ist bewusst, das ich nicht bei allen schuldlos war, gehören oft zwei dazu). Dementsprechend bin ich "geprägt" und mir fällt es schwer, absolutes Vertrauen aufzubauen. Ich bin jemand, der absolut treu ist, wenn ich jemanden wirklich liebe, kann kommen wer will - keine Chance.
Meine Verlobte arbeitet im Bereich Service/Kellner und kann mit Männern besser als mit Frauen - das macht es für mich natürlich schonmal schwerer.
Es ist also schon vorprogrammiert, das sie viele Menschen/Männer "kennenlernt".
Sie sagt, das sie mich liebt und keine Augen für andere Männer hat, was ich ihr im Grunde auch glaube - aber mein Kopfkino /meine Angst ist allgegenwärtig und macht mir wirklich das Leben schwer. Deshalb einfach mal eine Frage an euch Frauen, mit Bitte um eine ehrliche Antwort:
Wenn ihr jemanden habt, den ihr über alles liebt - kommt es für euch trotzdem in Frage, sich auf jemanden anderen einzulassen? Speziell - jemanden für die Liebe, jemand anderen für den Sex?
Im Grunde eine doofe Frage, aber ich habe keine weiblichen Bekannten, mit denen ich mich darüber unterhalten kann. Vielleicht helfen mir eindeutige Antworten etwas, diese idiotischen Gedanken endlich aus meinem Kopf zu bekommen, weil ich es mir damit nur unnötig schwer mache - obwohl eigentlich kein Anlass dafür besteht.
Danke für eure Antworten!

Mehr lesen

3. November 2014 um 9:15

Also....
... ich kann nur von mir aus gehen und bei mir ist es so, wenn ich jemanden zu 100% liebe, könnte der tollste Mann der Welt vor mir stehen und er würde mich nicht interessieren. Es gibt allerdings sowohl bei Männern als auch bei Frauen anders gestrickte Leute. Aber was nützt es dir, das in Erfahrung zu bringen bei anderen? Das hat ja nichts mit deiner Verlobten zu tun.

Sprichst du deine Frau eigentlich regelmäßig direkt oder indirekt auf dieses Thema an? Ich habe ein befreundetes Pärchen, bzw Ex-Pärchen. Dort war die Frau rasend eifersüchtig, da auch sie, ähnlich wie du, schon öfter von vorigen Partnern betrogen wurde. Den letzten Partner hat sie wirklich kontrolliert und ihm sogar hinterher spioniert. Er hat sich deshalb dann von ihr getrennt. Man zerstört nur durch Eifersucht. Deshalb vertrau ihr! Arbeite an deiner Eifersucht, evtl. hilft auch ein Gespräch mit einem Psychologen, vielleicht kann er dir Gedankengänge in die richtige Richtung mit auf den Weg geben?

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 9:27

Wenn ich jemanden liebe,
dann ganz und gar. dann ist selbst sex mit einem anderen nicht von interesse.

ich kann dir von einer beziehung erzählen, die ich vor längerer zeit mit jemandem geführt habe. ich habe ihn sehr geliebt, fand ihn so ziemlich wunderbar.

aber er war wie du. er konnte mir nicht glauben, das ich ihn so sehr mochte. keine beteuerung meinerseits half, er vermutete überall konkurrenz, nebenbuhler. ich war verzweifelt, habe die schuld bei mir gesucht, hab mich immer gefragt, wieso er nicht merken kann, dass er der einzige ist.

kurz und gut, irgendwann bin ich aufgewacht und wollte mich nicht mehr als lügnerin betrachten lassen. ich hab die beziehung beendet, so weh, wie das auch getan hat.

tu was, bevor deine destruktiven gedanken alles ruinieren. wenn du es allein nicht schaffst, dann such dir hilfe.
alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 10:00

Natürlich
ist mir bewusst, das es solche und solche gibt, jeder Mensch ist anders. Aber die Meinungen anderer können gedanklich sehr gut helfen, die eigene zu überdenken.
Danke für deine ehrliche Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 10:09

Mir
ist bewusst, das es nicht heißt, das meine Partnerin genauso ist wie die anderen. Ich habe negative Erfahrungen gesammelt, aber ich übertrage das nicht automatisch auf sie.
Sie hat mir auch schon gesagt, das sie nicht wie die anderen ist und nichts für deren Verhalten kann. Das sehe ich auch genauso. Aber aufgrund meiner Erfahrungen ist meine Angst natürlich sehr groß, das ich sie verliere und mein Kopfkino tut sein übriges.
Ich werde aber auf keinen Fall zulassen, das das unsere Beziehung gefährdet. Ich kann sehr schwer Vertrauen aufbauen, aber ich habe welches.
Ich kontrolliere sie nicht, ich spioniere ihr nicht nach - ich vertraue ihr. Die Angst ist aber trotzdem da.
Danke für deine ehrliche Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 10:17
In Antwort auf apfelsine8

Wenn ich jemanden liebe,
dann ganz und gar. dann ist selbst sex mit einem anderen nicht von interesse.

ich kann dir von einer beziehung erzählen, die ich vor längerer zeit mit jemandem geführt habe. ich habe ihn sehr geliebt, fand ihn so ziemlich wunderbar.

aber er war wie du. er konnte mir nicht glauben, das ich ihn so sehr mochte. keine beteuerung meinerseits half, er vermutete überall konkurrenz, nebenbuhler. ich war verzweifelt, habe die schuld bei mir gesucht, hab mich immer gefragt, wieso er nicht merken kann, dass er der einzige ist.

kurz und gut, irgendwann bin ich aufgewacht und wollte mich nicht mehr als lügnerin betrachten lassen. ich hab die beziehung beendet, so weh, wie das auch getan hat.

tu was, bevor deine destruktiven gedanken alles ruinieren. wenn du es allein nicht schaffst, dann such dir hilfe.
alles gute!

Nein,
soweit wird es bei mir nicht kommen. Ich zweifele nicht an ihrer Liebe und glaube ihr auch, das sie keine Augen für andere hat.
Meine negative Erfahrungen stärken eben nur meine Angst sie zu verlieren. Ich muss einfach aus dem Kopf bekommen, das meine vergangenen Erfahrungen nicht bedeuten, das es wieder passieren muss.
Danke für deine offene und ehrliche Antwort, hat mir sehr geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 10:30
In Antwort auf eseld_11917516

Also....
... ich kann nur von mir aus gehen und bei mir ist es so, wenn ich jemanden zu 100% liebe, könnte der tollste Mann der Welt vor mir stehen und er würde mich nicht interessieren. Es gibt allerdings sowohl bei Männern als auch bei Frauen anders gestrickte Leute. Aber was nützt es dir, das in Erfahrung zu bringen bei anderen? Das hat ja nichts mit deiner Verlobten zu tun.

Sprichst du deine Frau eigentlich regelmäßig direkt oder indirekt auf dieses Thema an? Ich habe ein befreundetes Pärchen, bzw Ex-Pärchen. Dort war die Frau rasend eifersüchtig, da auch sie, ähnlich wie du, schon öfter von vorigen Partnern betrogen wurde. Den letzten Partner hat sie wirklich kontrolliert und ihm sogar hinterher spioniert. Er hat sich deshalb dann von ihr getrennt. Man zerstört nur durch Eifersucht. Deshalb vertrau ihr! Arbeite an deiner Eifersucht, evtl. hilft auch ein Gespräch mit einem Psychologen, vielleicht kann er dir Gedankengänge in die richtige Richtung mit auf den Weg geben?

Alles Gute

Andere Erfahrungen
helfen mir insoweit, das ich aus anderen Erfahrungen meine Schlüsse ziehen kann.
Ich habe im Grunde keinen Freundeskreis, somit fehlen mir andere Erfahrungen/Meinungen.
Ich habe aus den bisherigen Antworten schon einige positive Anregungen bekommen und genau das hilft mir sehr.
Mit ihr gesprochen habe ich schon, sie weiß um meine Ängste. Sie zeigt mir auch immer wieder, wie sehr sie mich liebt und das tut mir gut.
Ich möchte auf diesem Weg nur einfach mal andere Meinungen/Gedanken hören, die mir zusätzlich helfen können, meine Ängste zu beseitigen.
Danke für deine ehrliche Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 10:39

Doch
es bringt mich weiter, weil ich den positiven Antworten mehr Gewicht gebe als den negativen. Mir geht es um andere Meinungen/Gedanken, sozusagen das berühmte "Kopf waschen", da ich das aufgrund fehlendem Freundeskreis nicht habe.
Ich werde dafür sorgen, das ich mit meiner Eifersucht unsere Beziehung nicht zerstöre, dafür bedeutet mir sie einfach zuviel.
Die bisherigen Antworten haben mir gezeigt, das ich mir einfach zuviel unnötige Gedanken mache und genau das wollte ich - das hat mich also einen großen Schritt weiter gebracht!!!
Danke für deine ehrliche Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 10:53

Das stimmt schon
aber andere können mir mit ihren Gedanken helfen, mein Problem in den Griff zu bekommen oder einfach nur Anregungen hinterlassen - das kann auch schon helfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 11:46

Nein
ich habe nicht den Verdacht das sie fremdgeht. Wenn es wirklich so wäre, dann bräuchte ich hier auch keinen Thread zu erstellen - für was auch??
Mir geht es lediglich um die Meinung/Gedanken anderer, die mir vielleicht helfen meine Angst zu beseitigen/zu vermindern. Und dank der vielen Antworten und Anregungen geht es auch schon in die richtige Richtung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 11:55

Und als nächstes
erzählst du mir, das sie mich mit dir betrügt oder was?! Wenn du meinst....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 12:04

Na dann leg mal weiter deine Kellnerinnen flach
ich kann dir schon jetzt sagen, das du dir an meiner Freundin die Zähne ausbeißt, denn mit so jemandem wie dir würde sie sich nie einlassen - das weiß ich schon aus dem was du schreibst. Also viel Spaß noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 12:14

Dem stimme ich voll und ganz zu
das tue ich aber nicht. Mir ist bewusst, das ich damit alles zerstöre und genau das will ich nicht.
Ich habe zum Glück aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und werde sie nie wieder wiederholen. Schon alleine die Angst sie dadurch zu verlieren, hält mich davon ab.
Vielen Dank für deine Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 12:30

Das Beste daraus machen
und die Zeit, die ich mit ihr habe, zu genießen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 12:36

Nein, bitte nicht falsch verstehen
ich unterstelle nicht all den Leuten, die mit vielen Menschen zu tun haben, das sie alle die Absicht haben, fremd zu gehen.
Ich habe nur damit gemeint, das sie viele Menschen um sich hat und es mir dadurch schwerer fällt, keine Angst zu haben, obwohl mir vollkommen bewusst ist, das man nunmal im Job mit Menschen zu tun hat und das nicht gleich heißt, das man fremd geht. War vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt.
Ich arbeite in der Produktion und habe so gut wie nur männliche Kollegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 12:57

Vielen Dank für deine offene Antwort
und deine Gedanken.
Das Wort "absolut" ist in der Tat falsch gewählt, das ist mir bewusst geworden. Natürlich denke ich nicht /wünsche ich nicht, das ich in einer perfekten Welt lebe und das alles schön ist, so weiter geht wie bis jetzt....dafür habe ich auch schon so einiges erlebt um das nicht zu glauben.
Mit dem "absoluten" Vertrauen hab ich gemeint, das ich ihr in soweit Vertrauen kann, das ich mir nicht ständig Gedanken mache und zu "tode fürchte", wenn sie bis spät in die Nacht arbeiten geht und eben viel Kontakt zu Männern hat. Im Grunde habe ich diese Vertrauen zu ihr. Mich steuert mehr die Angst vor Verlust, da ich sie über alles liebe und ich nie mehr ohne sie sein will.
Vielleicht erwarte ich auch einfach nur von ihr, das sie auch so ist wie ich - verliebt sein und keine Augen für andere - und kein Interesse an Sex mit jemand anderem. Mir ist natürlich bewusst - je weniger man erwartet, desto weniger wird man enttäuscht.
Ich werde auf jeden Fall daran arbeiten, ihr das zu geben, was sie sich wünscht und meine Angst in den Griff zu bekommen, damit ich unsere Beziehung nicht zerstöre. Und wenn es dann doch soweit kommt, dann ist es so - das ist das Leben...und das geht auch weiter!
Nochmal Danke und liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 13:01

Da gebe ich dir Recht
es ist ein schönes Gefühl, das ich der "Auserwählte" bin und ihr andere Männer nichts bedeuten.
Ich sollte das mehr schätzen und darauf auch mein Vertrauen aufbauen.
Danke für deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2014 um 12:42

Natürlich bin ich nicht so naiv und glaube
das mich die Antworten von meinem Problem befreien. Aber es können nützliche Gedanken und Tipps dabei sein, da ich ja nicht der einzige bin, der dieses Problem hat. Ein gründliches "Kopf waschen" kann auch helfen und mir die Augen öffnen - und einige Antworten haben mir auch geholfen!
Natürlich habe ich mich schon gefragt, warum ich betrogen wurde - in vielen Fällen hat man die Beziehung nicht mehr gepflegt, zuviel Sorgen und Probleme mit eingebracht, und sowas ist auf Dauer nicht gut. Ich bin mir da meiner Schuld bewusst. Wenn natürlich Alkohol und entsprechende Umstände dazu führen, das sowas passiert, dann kann ich nichts dafür - und ich gehöre zu den Menschen, die das nicht verzeihen, da man davon ausgehen kann, das es nochmal passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2014 um 15:32

Ich kann im Grunde
schonmal soviel sagen, das meine Freundin nicht zu denen gehört, die "gerne" fremdgeht...nee doof ausgedrückt....die dafür "anfällig" ist. Sie selbst hatte davor eine 15 jährige Beziehung und wurde dann betrogen - sie kennt die Situation also auch.
Im Grunde brauche ich mir ja keine Gedanken machen, da sie eben nicht der Typ ist - aber die Angst davor ist trotzdem da. Wenn ich genau darüber nachdenke, bin ich nicht eifersüchtig oder misstrauisch, wenn sie zb. auf Arbeit geht und bis tief in die Nacht weg ist. Ich vertraue ihr schon - Angst habe ich nur, das sie vielleicht jemanden kennenlernt und vielleicht IRGENDWANN mal etwas daraus wird. Sie ist ein offener Menschen, versteht sich besser mit Männern und im Service Bereich lernt man nun mal viele Leute kennen. Oft nur Stall-Talk und danach nie wieder - aber gibt zb.auch Stammkunden.
Kurz gesagt - ich vertraue ihr, ich kontrolliere sie nicht oder mache ihr mit meinem Problem das Leben schwer - ich habe einfach nur Angst, sie zu verlieren, weil ich mit ihr den Rest meines Lebens verbringen will, mit sonst keiner.
Dann hört man eben hier und da Geschichten von verliebten Pärchen, aber trotzdem Sex mit anderen, oder sieht so Storys in irgendwelchen Filmen - und schwups sind solche Gedanken da.
Eben deswegen meine Frage und der Thread, da es mich einfach mal interessiert hat und ich auf Antworten und Tipps gehofft habe, die mir vielleicht ein wenig helfen - und das haben sie teilweise auch.
Das Problem mit meinen "Exen" und dem fremdgehen ist schon analysiert und "abgehandelt" - die "Fehler" sind mir bewusst und werden nicht mehr wiederholt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen