Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ein vergebener Mann

Ein vergebener Mann

7. November um 19:09

Hey ihr Lieben! 
Mich würde interessieren ob ihr Erfahrungen mit Männern gemacht habt, die vergeben sind aber ihr das nicht von Anfang an wusstet? 

Wie sind die Situationen ausgegangen? Vor allem wenn dieser Mann, der vergeben ist, den ersten Schritt auf euch zugemacht hat? 
 

Mehr lesen

Top 3 Antworten

7. November um 19:18

Ich hatte zum Glück nur eine Erfahrung dieser Art. Kennengelernt, geflirtet, wenig später zu sich eingeladen, um für mich zu kochen. Kurz vorher erfahren, dass er in einer langjährigen Beziehung ist und seine Freundin zu dem Zeitpunkt ein Praktikum in Südamerika machte. Treffen abgesagt und Kontakt abgebrochen. 

15 LikesGefällt mir

8. November um 14:35

Ich hab vor zig Jahren einen Mann in meinem damaligen Stamm-Bistro kennengelernt, auf den ich dort immer mal wieder getroffen bin. Wir sind uns mit der Zeit immer näher gekommen, haben uns auch woanders getroffen (wobei er mir nicht mitteilte, dass er verheiratet ist) und er hat mir auch gesagt, dass er sich wünscht mit mir eine Beziehung zu führen.
Dazu ist es glücklicherweise aber nicht gekommen, da ich ihn noch während der Kennenlernphase zufällig in einem Restaurant zusammen mit seiner Ehefrau (er trug da seinen Ring, den ich vorher nie gesehen hatte) gesehen habe. Die beiden wirkten sehr innig und hielten Händchen und als er mich sah, schaute er schnell weg.
Das war es dann für mich, ich hab danach nie wieder Kontakt zu ihm gesucht. Auf einen vergebenen Mann lasse ich mich prinzipiell nicht ein.
Er hat nochmals versucht mich anzuspechen in dem Bistro, woher wir uns kannten, doch ich hab ihm gesagt, dass er mich in Ruhe lassen soll und hab ihn ab da ignoriert.
Das war dann auch das letzte Mal, dass ich ihn gesehen habe, danach ist er nicht wieder dort aufgetaucht.

10 LikesGefällt mir

8. November um 9:13
In Antwort auf user95142

Hey ihr Lieben! 
Mich würde interessieren ob ihr Erfahrungen mit Männern gemacht habt, die vergeben sind aber ihr das nicht von Anfang an wusstet? 

Wie sind die Situationen ausgegangen? Vor allem wenn dieser Mann, der vergeben ist, den ersten Schritt auf euch zugemacht hat? 
 

Meine Erfahrung:

Ich habe mich in einen vergebenen Mann verliebt vor einigen Jahren. Aber ich hatte nie darauf spekuliert, dass er sich trennt. Ich kam aus einer Beziehung und wollte frei bleiben. Mit ihm war das daher ideal. Die Bedingungen waren klar.

Was ich jedoch nicht ahnte war, dass der Mann nicht nur mich als Geliebte hatte, sondern auch noch zahlreiche andere Frauen beglückte. Ich bekam es leider zu spät raus. 

Männer, die fremd gehen, sind meist promiskuitiv. Damit muss man umgehen. Wenn man bei diesen Typen an die große Liebe, an Trennung und Zukunft glaubt, kann man gleich an Märchen glauben.

Wer seine Frau betrügt, betrügt auch irgendwann seine Geliebte. Diese Männer ändern sich nicht. Und sie versprechen jeder Frau das gleiche. Wenn man selbst mehrere Partner möchte, kann man sich das antun. Wenn man aber daran glaubt, eine Zukunft mit solch einem Mann zu haben, dann liegt man einem großen Irrtum auf.


Ich möchte die Erfahrung nicht missen, aber es war dann später ziemlich ernüchternd. Ich war eine von vielen, das war dann kein gutes Gefühl.


Natürlich kam die Story von ..."meine Frau versteht mich nicht, sie liebt mich nicht mehr"....die Wahrheit war....er konnte nicht genug Frauen haben, weil dies seinen Narzissmus und sein Ego stärkte. Und je mehr Frauen er eroberte, desto besser fühlte er sich. 


Der Mann ist übrigens Ende 50, sieht total bieder aus und keiner würde vermuten, dass es sich hier um einen "Verführer" allererster Güte handelt.

Also Vorsicht vor unscheinbaren Männern, die sich den Anschein geben, sie suchten nur etwas Liebe, weil die Ehefrau sie so unglücklich macht.


Wenn du Vergnügen und Spass willst, dann lasse dich darauf ein. Erwarte nichts, gebe nichts und halte den Geldbeutel zu. Diese Kerle kosten nämlich auch Geld (aber vor allem Nerven).


Viel Glück
Zsusa


 

10 LikesGefällt mir

7. November um 19:10
In Antwort auf user95142

Hey ihr Lieben! 
Mich würde interessieren ob ihr Erfahrungen mit Männern gemacht habt, die vergeben sind aber ihr das nicht von Anfang an wusstet? 

Wie sind die Situationen ausgegangen? Vor allem wenn dieser Mann, der vergeben ist, den ersten Schritt auf euch zugemacht hat? 
 

wäre mir als 2. Geige zu schade

8 LikesGefällt mir

7. November um 19:18

Ich hatte zum Glück nur eine Erfahrung dieser Art. Kennengelernt, geflirtet, wenig später zu sich eingeladen, um für mich zu kochen. Kurz vorher erfahren, dass er in einer langjährigen Beziehung ist und seine Freundin zu dem Zeitpunkt ein Praktikum in Südamerika machte. Treffen abgesagt und Kontakt abgebrochen. 

15 LikesGefällt mir

7. November um 21:04

Wenn er von allem Anfang an nicht mit offenen Karten spielt: sofort abbrechen. Ok, sonst eigentlich auch - es sei denn, die Trennung sei lediglich noch eine Frage von Tagen (dazu müssten dann allerdings auch beweisbare Fakten vorliegen in wenigen Tagen, sonst wäre es das dann auch gewesen).

5 LikesGefällt mir

8. November um 9:13
In Antwort auf user95142

Hey ihr Lieben! 
Mich würde interessieren ob ihr Erfahrungen mit Männern gemacht habt, die vergeben sind aber ihr das nicht von Anfang an wusstet? 

Wie sind die Situationen ausgegangen? Vor allem wenn dieser Mann, der vergeben ist, den ersten Schritt auf euch zugemacht hat? 
 

Meine Erfahrung:

Ich habe mich in einen vergebenen Mann verliebt vor einigen Jahren. Aber ich hatte nie darauf spekuliert, dass er sich trennt. Ich kam aus einer Beziehung und wollte frei bleiben. Mit ihm war das daher ideal. Die Bedingungen waren klar.

Was ich jedoch nicht ahnte war, dass der Mann nicht nur mich als Geliebte hatte, sondern auch noch zahlreiche andere Frauen beglückte. Ich bekam es leider zu spät raus. 

Männer, die fremd gehen, sind meist promiskuitiv. Damit muss man umgehen. Wenn man bei diesen Typen an die große Liebe, an Trennung und Zukunft glaubt, kann man gleich an Märchen glauben.

Wer seine Frau betrügt, betrügt auch irgendwann seine Geliebte. Diese Männer ändern sich nicht. Und sie versprechen jeder Frau das gleiche. Wenn man selbst mehrere Partner möchte, kann man sich das antun. Wenn man aber daran glaubt, eine Zukunft mit solch einem Mann zu haben, dann liegt man einem großen Irrtum auf.


Ich möchte die Erfahrung nicht missen, aber es war dann später ziemlich ernüchternd. Ich war eine von vielen, das war dann kein gutes Gefühl.


Natürlich kam die Story von ..."meine Frau versteht mich nicht, sie liebt mich nicht mehr"....die Wahrheit war....er konnte nicht genug Frauen haben, weil dies seinen Narzissmus und sein Ego stärkte. Und je mehr Frauen er eroberte, desto besser fühlte er sich. 


Der Mann ist übrigens Ende 50, sieht total bieder aus und keiner würde vermuten, dass es sich hier um einen "Verführer" allererster Güte handelt.

Also Vorsicht vor unscheinbaren Männern, die sich den Anschein geben, sie suchten nur etwas Liebe, weil die Ehefrau sie so unglücklich macht.


Wenn du Vergnügen und Spass willst, dann lasse dich darauf ein. Erwarte nichts, gebe nichts und halte den Geldbeutel zu. Diese Kerle kosten nämlich auch Geld (aber vor allem Nerven).


Viel Glück
Zsusa


 

10 LikesGefällt mir

8. November um 10:33
In Antwort auf user95142

Hey ihr Lieben! 
Mich würde interessieren ob ihr Erfahrungen mit Männern gemacht habt, die vergeben sind aber ihr das nicht von Anfang an wusstet? 

Wie sind die Situationen ausgegangen? Vor allem wenn dieser Mann, der vergeben ist, den ersten Schritt auf euch zugemacht hat? 
 

Ich habe 2 Mal so eine Erfahrung gemacht.

Zum 1.: Ich habe ihn am Nürburgring kennen gelernt. Seine und meine Familie sind beruflich im Motorsport tätig. Wir trafen uns, verliebten uns (ich jedenfalls) und kamen dann zusammen. Alles so weit so gut, nur wir sollten es noch geheim vor den anderen halten. Bis ich ihn irgenwann sah wie er eine andere küsste. Als ich ihn darauf angesprochen habe meinte er, dass es seine Freundin sei (sie wohnt 400km weiter weg) und ich habe ja nie gefragt ob er eine Freundin hat. Ich kam 1 Jahr lang nicht von ihm weg, ein riesen Hin und Her. Bis er seine Freundin dann verlassen hat und wir wirklich zusammen gekommen sind. Das Ganze hielt dann keine 2 Monate weil ich ihm einfach nicht vertrauen konnte und er sich noch mit anderen Frauen getroffen hat, was ich wohl erst im Nachhinhein erfuhr. Einfach Zeitverschwendung!!

Zum 2.: Ein Rennfahrer aus unserem Team, wohnt in Österreich. Er hatte eine Freundin und wir verliebten uns ineinander. Er machte Schluss, wir kamen zusammen. Bis er mich 3 Mal wieder abgeschossen hat weil er noch nicht weit genug von ihr los gekommen ist. Später als wir es dann nochmal probiert haben (Ich weiß, ich habe mich wieder einlullen lassen) konnte ich ihm wieder nicht mehr vertrauen und habe es dann beendet.

Diesmal habe ich daraus gelernt und kann NUR davon abraten! Das waren keine schönen Erfahrungen und hat mir nur mehr Leid hinzugefügt als Glücksgefühle! Vertrauen ist dadurch unmöglich aufzubauen.

Ich hoffe ich kann dir damit die Entscheidung erleichtern.

7 LikesGefällt mir

8. November um 13:12
In Antwort auf chido100408

Ich habe 2 Mal so eine Erfahrung gemacht.

Zum 1.: Ich habe ihn am Nürburgring kennen gelernt. Seine und meine Familie sind beruflich im Motorsport tätig. Wir trafen uns, verliebten uns (ich jedenfalls) und kamen dann zusammen. Alles so weit so gut, nur wir sollten es noch geheim vor den anderen halten. Bis ich ihn irgenwann sah wie er eine andere küsste. Als ich ihn darauf angesprochen habe meinte er, dass es seine Freundin sei (sie wohnt 400km weiter weg) und ich habe ja nie gefragt ob er eine Freundin hat. Ich kam 1 Jahr lang nicht von ihm weg, ein riesen Hin und Her. Bis er seine Freundin dann verlassen hat und wir wirklich zusammen gekommen sind. Das Ganze hielt dann keine 2 Monate weil ich ihm einfach nicht vertrauen konnte und er sich noch mit anderen Frauen getroffen hat, was ich wohl erst im Nachhinhein erfuhr. Einfach Zeitverschwendung!!

Zum 2.: Ein Rennfahrer aus unserem Team, wohnt in Österreich. Er hatte eine Freundin und wir verliebten uns ineinander. Er machte Schluss, wir kamen zusammen. Bis er mich 3 Mal wieder abgeschossen hat weil er noch nicht weit genug von ihr los gekommen ist. Später als wir es dann nochmal probiert haben (Ich weiß, ich habe mich wieder einlullen lassen) konnte ich ihm wieder nicht mehr vertrauen und habe es dann beendet.

Diesmal habe ich daraus gelernt und kann NUR davon abraten! Das waren keine schönen Erfahrungen und hat mir nur mehr Leid hinzugefügt als Glücksgefühle! Vertrauen ist dadurch unmöglich aufzubauen.

Ich hoffe ich kann dir damit die Entscheidung erleichtern.

wird es ihr nicht erleichtern...

solche frauen müssen die schmerzvolle erfahrung immer selbst machen

soll nicht böse gemeint sein, aber sieht man ja bei dir

wenn dir damals 1.000 leute gesagt hätten LASS ES hättest du es trotzdem nicht gelassen

7 LikesGefällt mir

8. November um 13:39
In Antwort auf theola

wird es ihr nicht erleichtern...

solche frauen müssen die schmerzvolle erfahrung immer selbst machen

soll nicht böse gemeint sein, aber sieht man ja bei dir

wenn dir damals 1.000 leute gesagt hätten LASS ES hättest du es trotzdem nicht gelassen

Da hast Du vollkommen Recht, leider muss man immer erst auf die Schnauze fallen..

3 LikesGefällt mir

8. November um 14:35

Ich hab vor zig Jahren einen Mann in meinem damaligen Stamm-Bistro kennengelernt, auf den ich dort immer mal wieder getroffen bin. Wir sind uns mit der Zeit immer näher gekommen, haben uns auch woanders getroffen (wobei er mir nicht mitteilte, dass er verheiratet ist) und er hat mir auch gesagt, dass er sich wünscht mit mir eine Beziehung zu führen.
Dazu ist es glücklicherweise aber nicht gekommen, da ich ihn noch während der Kennenlernphase zufällig in einem Restaurant zusammen mit seiner Ehefrau (er trug da seinen Ring, den ich vorher nie gesehen hatte) gesehen habe. Die beiden wirkten sehr innig und hielten Händchen und als er mich sah, schaute er schnell weg.
Das war es dann für mich, ich hab danach nie wieder Kontakt zu ihm gesucht. Auf einen vergebenen Mann lasse ich mich prinzipiell nicht ein.
Er hat nochmals versucht mich anzuspechen in dem Bistro, woher wir uns kannten, doch ich hab ihm gesagt, dass er mich in Ruhe lassen soll und hab ihn ab da ignoriert.
Das war dann auch das letzte Mal, dass ich ihn gesehen habe, danach ist er nicht wieder dort aufgetaucht.

10 LikesGefällt mir

8. November um 23:16

Wenn mit vergeben nur gemeint ist in einer festen Beziehung, ja. Ich war in so jemanden verliebt (und mit mir einige andere ^^). Wir haben uns auf einer Feier kennengelernt und rumgeknutscht (vorher bis in die Morgenstunden geredet, getanzt usw.) Mich hatte es erwischt und ich wusste nicht, dass er eine Freundin hat. Seine Schwester hat es mir zartfühlend mitgeteilt. A) dass die Freundin existiert, b) dass ich mir keine Hoffnungen machen brauche, weil er sich mit Sicherheit nicht trennen wird und c) dass er mit mehreren rummacht, und wenn ich Lust drauf hab, mich da einzureihen, nur zu. 

Dann, wenn ich ihn gesehen hab, hab ich ihn ziemlich angeflirtet und halt immer gehofft, er macht Schluss. Hat er auch, aber *jaaaul* wegen einer anderen. Das war hart. Naja mit der war dann ein Jahr später Schluss, dann hatte er, soweit ich weiß, nichts festes und hat mich ziemlich angebaggert, aber ich war mit jemanden zusammen. Kann ja auch nicht ewig warten und hoffen, ne. Jedenfalls waren wir eines schönen Silvestermorgens beide single und dann ist es passiert - fast vier Jahre nachdem wir den ersten verknutschten Abend miteinander hatten. Ein Jahr später haben wir geheiratet. 
 Angeblich - hat er immer an mich gedacht. Hmhm. Aber ehrlich gesagt, ganz am Anfang sah es aus, als ob ich eben eine von Vielen, die was von wollten, wäre. Okay er hat zurückgeflirtet, aber mit anderen hat er viel mehr gemacht (hust). Und dann ist er mit einer anderen zusammengekommen, anstatt schleunigst zu mir zu kommen. Da hat er bestimmt nicht an mich gedacht. Ich weiß noch, ich kleine Schafsnase, er hat mich mal früh morgens zum Zug begleitet (nach einer Party) und ich hab ihn gefragt, wies ihm so geht und er: "Ich bin verliebt! Ich werd mich trennen." (Von der festen Beziehung). Und ich hab gehofft, er meinte in mich. Aber nein, er meinte die andere. Boah ne. Sich da nichts anmerken zu lassen, war schwer. Also, dass er immer an mich gedacht hat, ist zweifelhaft Andererseits hat seine Mutter gesagt, sie wusste schon immer, dass ich es bin. Und sie hat ihn, als er mit der zweiten Freundin zusammen war, mal nebenbei gefragt, was eigentlich so sein Frauentyp ist, wer ihm gefällt (meinte er würde Prominente nennen) und er hat meinen Namen gesagt. Wäre halt nett gewesen, mir hätte das mal jemand irgendwann in den vier Jahren gesagt ^^
 

1 LikesGefällt mir

10. November um 14:11

Vielen Dank für Eure antworten ❤️ 
bei mir ist es so, dass sich dieser Mann von selbst bei mir bemerkbar gemacht hat.. er hat den anfänglichen Kontakt gesucht und jetzt weiß ich, dass er eine Freundin hat! 

Die beiden scheinen aber noch nicht so lange ein Paar zu sein! Und vor allem frage ich mich wieso dieser Mann selbst sagt er könnte nicht betrügen und immer wieder zögert aber dann immer wieder von neu bei einem ankommt! 

Versteht ihr das? Ich habe schon mal dran gedacht, ob da mehr als „Vergnügen“ hinterstecken könnte. 
Denn auch als ich ihn das erste mal sah war es für mich wie liebe auf den ersten Blick! 

Jetzt sind meine gedanken Jeden Tag bei ihm. 

Gefällt mir

10. November um 16:14
In Antwort auf user95142

Vielen Dank für Eure antworten ❤️ 
bei mir ist es so, dass sich dieser Mann von selbst bei mir bemerkbar gemacht hat.. er hat den anfänglichen Kontakt gesucht und jetzt weiß ich, dass er eine Freundin hat! 

Die beiden scheinen aber noch nicht so lange ein Paar zu sein! Und vor allem frage ich mich wieso dieser Mann selbst sagt er könnte nicht betrügen und immer wieder zögert aber dann immer wieder von neu bei einem ankommt! 

Versteht ihr das? Ich habe schon mal dran gedacht, ob da mehr als „Vergnügen“ hinterstecken könnte. 
Denn auch als ich ihn das erste mal sah war es für mich wie liebe auf den ersten Blick! 

Jetzt sind meine gedanken Jeden Tag bei ihm. 

dann hat er alles richtig gemacht 

Gefällt mir

10. November um 20:43
In Antwort auf user95142

Vielen Dank für Eure antworten ❤️ 
bei mir ist es so, dass sich dieser Mann von selbst bei mir bemerkbar gemacht hat.. er hat den anfänglichen Kontakt gesucht und jetzt weiß ich, dass er eine Freundin hat! 

Die beiden scheinen aber noch nicht so lange ein Paar zu sein! Und vor allem frage ich mich wieso dieser Mann selbst sagt er könnte nicht betrügen und immer wieder zögert aber dann immer wieder von neu bei einem ankommt! 

Versteht ihr das? Ich habe schon mal dran gedacht, ob da mehr als „Vergnügen“ hinterstecken könnte. 
Denn auch als ich ihn das erste mal sah war es für mich wie liebe auf den ersten Blick! 

Jetzt sind meine gedanken Jeden Tag bei ihm. 

Und vor allem frage ich mich wieso dieser Mann selbst sagt er könnte nicht betrügen und immer wieder zögert aber dann immer wieder von neu bei einem ankommt! 

Den Quatsch erzählt er dir, um dich an der Angel zu halten. Cleveres Kerlchen. Wie man sieht, hat er Erfolg:

Deine Gedanken kreisen jeden Tag um ihn.
Du versuchst, seine Beziehung herunterzuspielen (Die beiden scheinen aber noch nicht so lange ein Paar zu sein).
Du suchst nach Anzeichen, dass er Gefühle hat (Ich habe schon mal dran gedacht, ob da mehr als „Vergnügen“ hinterstecken könnte).
Du eröffnest einen Thread - vielleicht in der Hoffnung, dass dir jemand von seinem eigenen Happy End mit einem vergebenen Mann berichtet. 
Du schilderst sein Verhalten (allerdings aus deiner verliebten Perspektive) - vielleicht in der Hoffnung, wir würden dir bestätigen, dass da mehr sein könnte. 

Du malst dir Chancen aus, weil du verliebt ist. Aber solange er seine Freundin nicht verlässt, wirst du höchstens die Affäre sein. Hast du eine gute Freundin, mit der du darüber reden kannst, damit sie dir die Augen öffnet?

1 LikesGefällt mir

10. November um 20:53

Trotz aller Verwirrung könnte man auch mal an seine Freundin denken, wenn man ihm schöne Augen macht. Oder spielt so etwas wie Fairness gegenüber anderen keine Rolle mehr?

2 LikesGefällt mir

10. November um 20:54
In Antwort auf user95142

Hey ihr Lieben! 
Mich würde interessieren ob ihr Erfahrungen mit Männern gemacht habt, die vergeben sind aber ihr das nicht von Anfang an wusstet? 

Wie sind die Situationen ausgegangen? Vor allem wenn dieser Mann, der vergeben ist, den ersten Schritt auf euch zugemacht hat? 
 

Ja, ich habe die Erfahrung mit einem verheirateten Mann gemacht .Vor einiger Zeit, ich kannte ihn von früher . Er ist bereits das 2. Mal verh. und auch die zweite Ehe läuft nicht besonders . 

Wir haben uns getroffen, guten Wein getrunken und uns wahnsinnig gut unterhalten . Er ist eloquent, intelligent, gutaussehend und die Abende waren immer etwas Besonderes . 

Ich habe es beendet - weil ich das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann und weil ich das für mich auch nicht haben möchte . Im Prinzip war er die Bestätigung darauf, dass ich mir immer dachte - ich brauche keinen verh. Mann und ich lasse mich nicht auf so jemand ein .

2 LikesGefällt mir

10. November um 21:24
In Antwort auf user95142

Hey ihr Lieben! 
Mich würde interessieren ob ihr Erfahrungen mit Männern gemacht habt, die vergeben sind aber ihr das nicht von Anfang an wusstet? 

Wie sind die Situationen ausgegangen? Vor allem wenn dieser Mann, der vergeben ist, den ersten Schritt auf euch zugemacht hat? 
 

Bei meinem dachte ich anfangs auch er wäre Single.
Schließlich hatte ich ihm groß und breit erklärt, was ich von Fremdgängern halte und er stimmte mir in vollem Umfang zu. Nach ein paar Wochen sagte er mir dann 'ganz beiläufig', dass er verheiratet ist. Ich dachte wirklich mich tritt ein Pferd. Seine anschließende Erklärung, dass die Ehe seit Jahren nur noch auf dem Papier besteht und Laberhabarber... Ich konnte nur noch lachen, wohl mehr aus Verzweiflung. Rief gleich meine Freundin an damit sie mir erklärt, warum ich schon wieder so nem falschen Fuffziger auf den Leim gegangen bin. Aber...

Er sagte auch, er würde sich trennen und ich solle ihm ein paar Wochen Zeit geben. Auch darüber konnte ich nur noch lachen, habe an absolut nichts mehr glauben können. Aber er hat sein Versprechen gehalten, sich mit allen Konsequenzen getrennt und wir sind jetzt seit fast sechs Jahren ein Paar. Seit nunmehr unglaublichen fünf Jahren tobt der Scheidungskrieg... Laut Anwalt ist der Spuk im Frühjahr vorbei und dann werden wir heiraten und ein neues Leben beginnen.

Aber ich will auch ehrlich sein: Trotz meiner anfänglichen Enttäuschung und dem Schmerz, dass er doch verheiratet war, was ich am Anfang wirklich nicht gedacht habe - ich hätte wohl auch ein Leben als Schattenfrau geführt. Ich war einfach zu sehr verliebt in ihn, als dass ich es noch aus Vernunftsgründen hätte beenden können als er mir seine Frau 'beichtete'. Wo die Liebe hinfällt. Shit happens...

Gefällt mir

10. November um 23:20
In Antwort auf geistundsinn1

Ja, ich habe die Erfahrung mit einem verheirateten Mann gemacht .Vor einiger Zeit, ich kannte ihn von früher . Er ist bereits das 2. Mal verh. und auch die zweite Ehe läuft nicht besonders . 

Wir haben uns getroffen, guten Wein getrunken und uns wahnsinnig gut unterhalten . Er ist eloquent, intelligent, gutaussehend und die Abende waren immer etwas Besonderes . 

Ich habe es beendet - weil ich das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann und weil ich das für mich auch nicht haben möchte . Im Prinzip war er die Bestätigung darauf, dass ich mir immer dachte - ich brauche keinen verh. Mann und ich lasse mich nicht auf so jemand ein .

Markchagall (oder so ähnlich 🙈) oder GuS? Bist du es? 
Wie geht's dir? 

Gefällt mir

11. November um 17:48
In Antwort auf skadiru

Markchagall (oder so ähnlich 🙈) oder GuS? Bist du es? 
Wie geht's dir? 

Ja, Skadi - ich bin es !
Ich hoffe es geht Euch gut
Bei uns ist auch alles ok - Danke der Nachfrage .

Gefällt mir

18. November um 11:20
In Antwort auf geistundsinn1

Ja, Skadi - ich bin es !
Ich hoffe es geht Euch gut
Bei uns ist auch alles ok - Danke der Nachfrage .

Eben erst den Thread wieder gefunden. 
Wie schön! 😊
Hier ist auch alles paletti 🖒

Gefällt mir

18. November um 11:36
In Antwort auf user95142

Hey ihr Lieben! 
Mich würde interessieren ob ihr Erfahrungen mit Männern gemacht habt, die vergeben sind aber ihr das nicht von Anfang an wusstet? 

Wie sind die Situationen ausgegangen? Vor allem wenn dieser Mann, der vergeben ist, den ersten Schritt auf euch zugemacht hat? 
 

zum Glück konnte ich schon immer schnell raffen, wenn ein Mann, der mein Interesse wecken gekonnt hätte, bereits ''vergeben'' war.

Durch gutes Zuhören - z.B. - . Aber selbst das Auftreten eines Mannes ist bei Vergebenen für den guten Beobachter anders als bei einem, der noch ''auf der Suche'' ist.

Es gehörte schon immer zu meinen Prinzipien, vergebene Männer weit zu umgehen - ja - auch in meinen Gedanken ! Denn der Kopf ist es, der vor allem gerne Streiche spielt, damit WIR die ''Gefühle'' daraus machen, die wir so gar nicht haben würden.

Dis will nur keine/r  wahr haben, wie mir das oft scheint.

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen