Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ein Mann mit Kind....

Ein Mann mit Kind....

9. Juni 2011 um 14:55

das war nie mein Plan ....und nun bin ich trotzdem bei einem gelandet bin nun seit über einen Jahr mit meinem Freund zusammen und seit einen halben Jahr wohnen wir zusammen. Alles funktioniert wirklich spitze - harmonieren sehr im zusammenleben und im Haushalt. Auch seine mittlerweile 5 jährige Tochter hat alles sehr gut aufgenommen - sie fühlt sich sehr wohl bei uns, dass und dass sie mich sehr gern hat das merkt man einfach.
Sie ist eine ganz eine liebe...nur leider manchmal sehr hysterisch....aber auch dass wird weniger ...jetzt wo wir konsequent sind und zusammenhalten.

Ihr seht alles könnte perfekt sein - nur trotzdem streubt sich seit einpaar Monaten etwas in mir gegen diese Patchwork Famile - ich dachte echt ich kann das! Ich kann ja mit Kindern umgehen und sie mögen mich auch aber .....fakt ist ....es ist NICHT MEINES!! Und das macht mich irgendwie fertig, dass ich so viel darüber nachdenke wie es ist wenn wir ein Kind haben (er möchte eins und ich auch) .....aber es wird immer das zweite sein.....komm irgendwie nicht damit zurecht wenn ich an die Zukunft denke - es wird immer ein Kind geben .... um das er sich kümmern muss....das nicht zu mir gehört! Versteh meine Denkweise ja selbst nicht - aber ich komm da momentan aus meiner Haut einfach nicht raus. Hat viell. jemand so etwas ähnliches erlebt - einen Mann mit Kind mein ich! Wie habt ihr das gehandelt? Wäre echt über jeden Tipp dankbar.

Mehr lesen

9. Juni 2011 um 15:17

Hmmm...
....also du denkst das wird nicht aufhören?
du sprichst mir aus der seele - leider hab ich immer öfter das problem dass ich mich echt zusammenreißen muss wenn sie etwas anstellt - was eigentlich halb so schlimm ist - nur es nervt einfach. und dann kann ich mich selbst nicht leiden weil ich so fühl. jhast du jetzt schon ein eigenes kind? glaubst du, dass es dann besser ist! Hab nämlich echt Angst, dass ich alles kaput mache mit meiner Art. Die Kleine ist nun mal da, dass weiß ich und sie wird bleiben. Sie ist ja auch im grossen und ganzen eine liebe...aber eben nich meine. Wie machst due es? Gehst dann einfach spazieren wenns zu viel ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2011 um 15:28

...
Hmm, ich weiß ehrlich gesagt nicht so wirklich, was du in dieser Situation tun kannst, um besser damit leben zu können.
Für mich war es irgendwie nie schwierig, den Sohn meines Freundes zu akzeptieren. Er ist nun mal da, er ist ein Teil von ihm, ohne ihn gibt es diesen Mann nicht.

Klar, der Gedanke, das alles, was für mich so neu und aufregend sein wird, wenn wir ein Kind bekommen, für ihn schon mal da war, hat mich anfangs auch beschäftigt. Aber es ist nun mal so, und irgendwann hat es mich auch nicht mehr belastet. Unser Kind wird nicht weniger besonders für ihn sein als sein Sohn, das weiß ich.

Ich denke, der erste Schritt wäre, dass du deine negativen Gefühle akzeptierst und dich nicht dafür schämst (natürlich so, dass die Kleine es nicht zu spüren bekommt). Unterdrückte Gefühle entwickeln oft mehr Dynamik als die, die man sich zugesteht. Es ist nun mal keine ganz unproblematische Situation, vor allem wenn man selber noch keine Kinder hat.

Wie ist denn das Verhältnis zur Mutter des Kindes, deines und das deines Freundes?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2011 um 15:54

Hallo
Vielleicht kann dir das helfen,das du erstmal noch eine Zeit mit ihm zusammen bist,bevor ihr ein Kind bekommt und ihr auch dann zusammen bleibt,wenn das Kind erstmal da ist.
Das wir für ihn auch neu sein,ganz lange "Familie".
Er wird euer Kind,wenn's dann mal da ist,genau so lieben wie sein erstes und es wird für ihn auch alles wieder von vorne anfangen und er wird genau so aufgeregt sein wie beim ersten Kind.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2011 um 15:57
In Antwort auf torti04

Hallo
Vielleicht kann dir das helfen,das du erstmal noch eine Zeit mit ihm zusammen bist,bevor ihr ein Kind bekommt und ihr auch dann zusammen bleibt,wenn das Kind erstmal da ist.
Das wir für ihn auch neu sein,ganz lange "Familie".
Er wird euer Kind,wenn's dann mal da ist,genau so lieben wie sein erstes und es wird für ihn auch alles wieder von vorne anfangen und er wird genau so aufgeregt sein wie beim ersten Kind.
Lg

Gofem
Editfunktion
Schmeiss ein "d" hinterher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2011 um 16:02
In Antwort auf torti04

Hallo
Vielleicht kann dir das helfen,das du erstmal noch eine Zeit mit ihm zusammen bist,bevor ihr ein Kind bekommt und ihr auch dann zusammen bleibt,wenn das Kind erstmal da ist.
Das wir für ihn auch neu sein,ganz lange "Familie".
Er wird euer Kind,wenn's dann mal da ist,genau so lieben wie sein erstes und es wird für ihn auch alles wieder von vorne anfangen und er wird genau so aufgeregt sein wie beim ersten Kind.
Lg

DANKE!
Dein Wort in Gottes Ohr! Aber er ist ein guter Vater und je älter man wird desto besser wird er sicher mehr ruhe hat er!

nur ich muss eben lernen mit seiner Kleinen auf dauer umgehen zu können. Ich möchte auch noch nicht jetzt Kinder (bin zwar 32) aber in ein zwei Jahren könnte man schon drüber nachdenken

ärgere mich ja nur - weil es anfangs einfach besser war und seit einpaar monaten grüble ich in einer tour und zweifle so sogar an der ganze Beziehung. Und ich will das einfach nur in den Griff bekommen. Hab ja mit ihm auch gerdedt - also er weiß von meinem Gefühlschaos. Er sagt wir sind alle ein Team - was sehr schön ist - nur in der Realität geht das für mich einfachnicht ganz auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2011 um 16:04
In Antwort auf torti04

Gofem
Editfunktion
Schmeiss ein "d" hinterher

???
Versteh ich nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2011 um 16:17
In Antwort auf liane_11984837

DANKE!
Dein Wort in Gottes Ohr! Aber er ist ein guter Vater und je älter man wird desto besser wird er sicher mehr ruhe hat er!

nur ich muss eben lernen mit seiner Kleinen auf dauer umgehen zu können. Ich möchte auch noch nicht jetzt Kinder (bin zwar 32) aber in ein zwei Jahren könnte man schon drüber nachdenken

ärgere mich ja nur - weil es anfangs einfach besser war und seit einpaar monaten grüble ich in einer tour und zweifle so sogar an der ganze Beziehung. Und ich will das einfach nur in den Griff bekommen. Hab ja mit ihm auch gerdedt - also er weiß von meinem Gefühlschaos. Er sagt wir sind alle ein Team - was sehr schön ist - nur in der Realität geht das für mich einfachnicht ganz auf.

Es
ist immer wichtig bei so einer Konstellation wie eure,das er dich immer mit einbezieht in die Beziehung mit dem Kind.
Achte mal da drauf,wann du dieses Gefühl hast und wie es sich anfühlt für dich!
Ist es Eifersucht?
Oder fühlst du dich vernachlässigst?
Oder ist es sogar der brass auf die Ex?
Frag dich in dem Moment,wenn diese Gefühl kommt,ob sie gerechtfertigt ist?
Und noch was,das Gefühl kann weg gehen,wenn du mit der Kleinen auch mal alleine bist und nur sie kennen lernst und meistens verbindet das auch sehr und du wirst merken du hast keinen Grund es so zu fühlen.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2011 um 8:50

Dank Dir!!
Weißt Du es tut sooo verdammt gut, dass ich nun zumindestens weiß, dass alles mit mir stimmt - und diese Gefühl mehrere kennen. Weil es wie gesagt einfach so hässlich ist wenn ich zugeben muss, dass sich mein Grant gegen ein kleines Mädchen richtet, dass es gar nicht verdient hat. Ich zeige es ihr bei gott nicht - nur bis jetzt hatte ich die angst, dass es irgendwann mal so schlimm sein könnte, dass ich mich ihr gegenüber falsch verhalte.

aber Du hast recht - ich hab jetzt darüber noch nach gedacht - und ja er ist das alles echt wert!!! Glaub das muss ichmir dann immer vor Augen halten. Muss einfach irgenwie meine Denweise umdrehen habe ja auch viel Spass und viel schöne Zeiten mit der Kleinen - also auch zu dritt.

Es waren zawr nur zwei Wörter - aber die haben es für mich in sich "EUER ERSTES" also "UNSER ERSTES"! Ja, das hört sich sehr schön an...hmmmm! Und bis dahin kann ich alles andere ja als trocken Training betrachten oder? HAHA!

Nochmals Danke! Denke diese Tage werden sich nicht vermeiden lassen, an denen ich die Flucht antrete aber viell. wirds besser wenn ich mich bessere! Hast mir sehr geholfen Speziell mit diesen zwei Wörtern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2011 um 8:52
In Antwort auf torti04

Es
ist immer wichtig bei so einer Konstellation wie eure,das er dich immer mit einbezieht in die Beziehung mit dem Kind.
Achte mal da drauf,wann du dieses Gefühl hast und wie es sich anfühlt für dich!
Ist es Eifersucht?
Oder fühlst du dich vernachlässigst?
Oder ist es sogar der brass auf die Ex?
Frag dich in dem Moment,wenn diese Gefühl kommt,ob sie gerechtfertigt ist?
Und noch was,das Gefühl kann weg gehen,wenn du mit der Kleinen auch mal alleine bist und nur sie kennen lernst und meistens verbindet das auch sehr und du wirst merken du hast keinen Grund es so zu fühlen.
Lg

Stimmt...
...wenn ich mit der Kleinen alleine bin - dann geht es meistens viell. muss ich wirklich zu meiner Schande gestehen, dass ich manchmal eifersüchtig bin - wenn er Schatz sagt und ich weiß nicht wer genmeint ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2011 um 9:02

Ja....
...natürlich ist es eine Egosache - klar...weil würde ich da drüber stehen bzw. das ganze nüchterner betrachten dann wäre es viel einfacher. Ja, ich fühl mich manchmal einfach angeknackst im Ego - weil ich das Gefühl hab ...hmmm...wie soll ich es beschreiben...hmmm...wie als würd ich Phasenweise einfach nicht dazu gehören. Obwohl er da sehr bemüht ist (weil er weiß wie ich mich fühle) und auch die Kleine ruft oft nach mir....nur auch dass nervt mich eben manchmal...ich weiß schlimm! Und das aller schlimmste ist, dass ich Sie teilweise echt als Eindringling sehe obwohl in Wirklichkeit ich der Eindringling bin und ich sooo dankbar sein kann, dass mich der kleine Terrorist so gern hat. dewegen fühl ich mich ja auch so mies - weil sie ja wirklich nichts dafür kann. Muss da einfach an meiner Einstellung arbeiten. Und ich denke mir das muss ich hin kriegen - weil er es einfach wert ist und ich das Gefühl hab er is es. Hab noch nie über eigene Kinder nachgedacht und hätte das Thema auch schon gut sein lassen .... aber nach all den Schwammerl die ich kennegelernt habe, hat er es nun geschafft, dass es mich mehr als interessiert und da ist sicher auch zum Grossteil die Kleine dafür verantwortlich - also ist das ganze schon wieder irgenwie positiv, denk ich!

Nochmals Danke für Deine Meinung, hat mir echt geholfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2011 um 5:29

Mein Freund hat 2 Kinder aus der vorherigen Ehe und ich bin niemand
Hallo
Problem1 Ich weiss nicht genau wie ich anfangen soll. Ich bin seit 9 Jahren mit meinem Freund zusammen. wir hanen eigendlich eine super Beziehung wenn das Thema Kinder nicht währe. Seine Kinder sind alle 2 Wochen bei uns zu besuch, er Verwöhnt sie in jeder hinsicht. Das ischt schön für die Kinder das ist mir klar, aber ich bin an diesen Wochenende niemand. Nur Luft. Ich verbringe diese Tage in der Küche oder im Garten. Manchmal gehe ich auch einfach weg und treffe mich mit Freundinnen. Ich fühle mich immer so alleine wenn sie da sind. Er intressiert sich nicht führ ihn. Er sagt immer zu mir, dich sehe ich 30 Tage im Monat und sie nicht. Super wir arbeiten beide in einem Schichtbetrieb. also haben wir für uns auch nicht so viel Zeit. An diesen Wochenenden wird auch nicht an Geld gesparrt. Diverse Ausflüge egal wie teuer. Wenn ich einmal essen gehen möchte heisst es immer, ich habe kein Geld. Wenn ich in die Ferien möchte heisst es ich habe kein Geld. Wenn es um mich geht ist einfach nie Geld da.
Problem2 Sein Handy hat er immer in der Hosentasche. Es ist auf lautlos und er sieht es sich nie in meiner gegenwart an. Mein Handy liegt immer auf dem Tisch, wenn eine SMS kommt fragt er oft von wem. Ich sage es ihm oder zeige sie ihm. Meine ganzen passwörter besitzt er e Mail. Er kann sich jeder Zeit einloggen wenn er möchte.
Problem3 Vor 3 Jahren wurde ich ungewollt Schwanger. Ich hätte das Kind behalten, da ich seit Jahren einen sehr grossen Kinderwunsch habe. Damals sagte er zu mir entweder ich oder das Kind. Ich dumme kuh war so naiv das ich für ihn das Kind abgetrieben habe. Er sagte zu mir, dass wir jetzt im moment kein Geld haben aber später können wir schauen. Er kam sogar mit ins Krankenhaus. Seit dem tag der abtreibung leide ich jeden Tag unter der Trauer. Ich hasse mich so für für diesen Mord. Er hat nie Gefragt wie es mir geht. Für ihn ist es ok er hat ja bekommen was er wollte.

Ich drehe fast durch, er lässt mich mit meinen Problemen einfach alleine. wenn ich ihn darauf anspreche wie gestern, sagt er nur. (Immer das gleiche ich habe langsam die Schnauze voll) Ja es ist immer das gleiche aber das sind leider meine Probleme. Wenn er mir egal währe dann würde ich ihn doch nicht immer wieder darauf ansprechen.
Ich richte mein ganzes Leben nach ihm. Kein Urlaub keine abendessen keine Ausflüge .... Seine kiner bekommen alles. Ich weiss Allimente sind grosse Beträge. aber andere Beziehungen schaffen das auch. Ich kenne Männer die Kinder haben und mit der neuen Partnerin auch. Da geht es aber bei mir nicht. Wenn ich an den Wochenenden unterwegs bis sehe ich nur Paare mit Kindern die Glücklich sind. wenn ich einkaufen gege sehe ich nur Frauen mit Kindern. Es zerreisst mir das Herz. Ich weiss einfach nicht mehr wie ich mit dieser Situation umgegen soll. reagiere ich zu empfindlich? Es kann doch nicht sein das nur ich opfer bringe und er lebt sein Leben das es für ihn ok ist.
Ich möchte diese Beziehung nicht aufgeben, ich Liebe diesen Mann über alles. Ich bin jetzt auch 30 jahre alt und möchte meine eigene kleine Familie. Leider darf ich immer hinten anstehen.
Vieleicht kann mich ja jemand verstehen der das gleiche Problem hat. Oder auch schon solche erfahrungen gemacht hat mit einem Happy End am liebsten.

Alles gute ich hoffe ich höre von euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram