Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ein hin und her

Ein hin und her

11. Oktober um 7:06

Hallo ihr Lieben,
meine Tochter (16) und ich (39) haben schon viel erlebt.... meine letzten Beziehungen waren nicht gerade toll... Terror und Narzissmus haben wir erlebt.

nun hatte ich eine Beziehung zu einem Mann der 100km entfernt wohnte und wir sind dann irgendwann zu ihm gezogen.

er hat auch eine Tochter die bei ihm lebt und es hat sich aufgrund verschiedener Ansichten schwer gestaltet eine harmonische Beziehung zu führen.

All meine Vorerfahrungen und das was nun für Unruhe sorgte, hat bei mir bewirkt das ich nach 6 Monaten zusammen wohnen wieder zurück in unsere Heimatstadt gegangen bin... meine Tochter ist wieder in ihrer alten Klasse usw.

Allerdings habe ich direkt beim Auszug schon gemerkt das es ein Fehler war, weil ich diesen Mann über alles liebe und ich mich von meiner Vergangenheit total hab mitreißen lassen.
Dieser Mann ist kein Arsch.... wir haben einfach nicht genug kommuniziert und ich hab dann zu schnell gehandelt.

Wir haben viel geredet und sind zu der Erkenntnis gekommen, das wir nichts mehr wollen, als das es funktioniert... ein gemeinsames Leben.

Nun planen wir das meine Tochter und ich zu ihm und seiner Tochter zurück gehen, so schnell wie möglich damit wir uns hier nicht weiter verwurzeln.

Seine Tochter ist bereit und freut sich auf eine 2. Chance.... meine Tochter hingegen sagt das sie nicht wieder umzieht !!

Ich bin total verzweifelt... sie hat auch in der neuen Heimat schon Freunde gefunden gehabt und war sehr traurig als wir wieder gegangen sind.

Wie kann ich ihr denn nun am besten erklären das ich einen Riesen Frhler gemacht habe und das es der richtige Weg ist zurück zu gehen und zu bleiben?

ja ich weiß, das war eine saublöde Aktion, aber ich hatte einfach aus Panik das es wieder alles wird wie in den anderen Beziehungen und hatte einen Kurzschluss!

natürlich mache ich nebenbei eine Therapie um alles zu verarbeiten!

aber jetzt möchte ich in erster Linie zurück in das Leben mit ihm!

bin dankbar für jede Unterstützung.

viele Grüße

Mehr lesen

11. Oktober um 10:11

schlimm wenn man dem kind sowas antut...

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

11. Oktober um 13:06
In Antwort auf user212131

Hallo ihr Lieben, 
meine Tochter (16) und ich (39) haben schon viel erlebt.... meine letzten Beziehungen waren nicht gerade toll... Terror und Narzissmus haben wir erlebt.

nun hatte ich eine Beziehung zu einem Mann der 100km entfernt wohnte und wir sind dann irgendwann zu ihm gezogen.

er hat auch eine Tochter die bei ihm lebt und es hat sich aufgrund verschiedener Ansichten schwer gestaltet eine harmonische Beziehung zu führen.

All meine Vorerfahrungen und das was nun für Unruhe sorgte, hat bei mir bewirkt das ich nach 6 Monaten zusammen wohnen wieder zurück in unsere Heimatstadt gegangen bin... meine Tochter ist wieder in ihrer alten Klasse usw.

Allerdings habe ich direkt beim Auszug schon gemerkt das es ein Fehler war, weil ich diesen Mann über alles liebe und ich mich von meiner Vergangenheit total hab mitreißen lassen.
Dieser Mann ist kein Arsch.... wir haben einfach nicht genug kommuniziert und ich hab dann zu schnell gehandelt.

Wir haben viel geredet und sind zu der Erkenntnis gekommen, das wir nichts mehr wollen, als das es funktioniert... ein gemeinsames Leben.

Nun planen wir das meine Tochter und ich zu ihm und seiner Tochter zurück gehen, so schnell wie möglich damit wir uns hier nicht weiter verwurzeln.

Seine Tochter ist bereit und freut sich auf eine 2. Chance.... meine Tochter hingegen sagt das sie nicht wieder umzieht !!

Ich bin total verzweifelt... sie hat auch in der neuen Heimat schon Freunde gefunden gehabt und war sehr traurig als wir wieder gegangen sind.

Wie kann ich ihr denn nun am besten erklären das ich einen Riesen Frhler gemacht habe und das es der richtige Weg ist zurück zu gehen und zu bleiben?

ja ich weiß, das war eine saublöde Aktion, aber ich hatte einfach aus Panik das es wieder alles wird wie in den anderen Beziehungen und hatte einen Kurzschluss!

natürlich mache ich nebenbei eine Therapie um alles zu verarbeiten!

aber jetzt möchte ich in erster Linie zurück in das Leben mit ihm!

bin dankbar für jede Unterstützung.

viele Grüße
 

Warum zieht nicht er zu dir?

Ich kann deine Tochter verstehen. Deine Tochter sollte deine Nr. 1 sein und danach solltest du handeln. 100km ist nicht sehr weit, dann musst du halt pendeln und er auch. In spätestens 2 Jahren ist deine Tochter erwachsen und dann kannst du gehen und es ihr überlassen, ob sie mit dir kommt oder dort bleibt.

Anhand deiner Erzählungen sehe ich es sowieso als bessere Möglichkeit an, wenn du erst einmal deine Therapie machst und an dir arbeitest, bevor du wieder zu ihm ziehst.

Bitte respektiere den Wunsch deiner Tochter und warte diese Zeit ab. 2 Jahre sind schnell vorbei und wenn das mit dir und diesem Mann wirklich sein soll, dann ist ist danach noch genug Zeit in der ihr so entscheiden könnt, wie es euer Herz möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Gambiana und Treue??
Von: victories141971
neu
11. Oktober um 11:05
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen