Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ein ende setzen!

Ein ende setzen!

13. Dezember 2012 um 0:26 Letzte Antwort: 13. Dezember 2012 um 17:04

Ich bin schon total am Ende, weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich war 3 Jahre mit einem Mann zusammen, der mich regelrecht anders behandelt hat. Mit ende 16 lernte ich ihn kennen und damals war er 18. Er war mein erster Freund, meine erste große Liebe. Deswegen sah ich vieles nicht, was andere sahen. am anfang dachte ich, dass sein Verhalten an der Pubertät liegt und lebte mit der Hoffnung, er würde sich irgendwann ändern. Er musste letzten Monat für ein Monat in den Jugendarrestanstalt. Ich habe mir immer geschworen, wenn er es irgendwann soweit bringen sollte, dass ich dann für immer einen Schlussstrich ziehen werde. Ich bin eine Frau gegen Gewalt. Ich habe jahrelang versucht ihn aus der kriminelle bahn rauszukriegen. als er im arrest war, bekam ich einige briefe von ihm, die ich nicht beantwortet habe. er schrieb seiner mutter und Schwestern, wieso ich ihm nicht zurück schreibe. Eine Woche bevor er entlassen wurde, schrieb ich ihm einen Brief, dass er es verstehen soll, dass es vorbei ist und er mich nicht kontaktieren soll, wenn er draußen ist, dass ich sonst andere Wege finden muss und es uns beiden nicht gefallen wird. Er versprach mir in den Jahren einiges aber am Ende hat er sich nie daran gehalten. Direkt am ersten Tag hat er versucht mich anzurufen, ich ignorierte alle seine anrufe. Er schrieb mir dann eine SMS, dass er mich bevor er in den arrest musste, mich mit einer im auto betrogen hat. Es tat mir in den Moment so weh, ich konnte es nicht glauben, weil in der Zeit, wo er mich betrogen hat, uns jeden Tag gesehen haben, er sagte mir jeden Tag wie sehr er mich doch liebt, dass ich die erste Person bin, die sein Herz erobert hat, dass er nicht ohne mich leben kann. Ich dachte erst, dass er das nur geschrieben hat, weil ich ihn ignoriere und er mich damit nur verletzen wollte, aber es stimmte. Ich ignorierte ihn weiterhin, doch dann wurde er beleidigend. Er beleidigte mich als ... ... .." und am nächsten Tag bombedierte er mich mit SMS'en wie "Ich habe von Morgens bis abends dort an dich gedacht, ich hatte dort Zeit zum Nachdenken, ich sehe meine Fehler, es tut mir für alles leid, wenn ich daran denke, dich zu verlieren, mir kommen die Tränen, bitte gib mir eine letzte Chance und du wirst sehen, dass ich mich geändert habe, ich liebe dich über alles, ich werde alles für dich tun, du wirst die Mutter meiner Kinder, keiner kann dir jemals das Wasser reichen, ich brenne innerlich, dass ich dich betrogen habe ". Ich blieb trotzdem weiterhin stark. Und nach 3 Wochen als er weiterhin nicht Ruhe gab, ging ich ans Telefon dran und ich merkte, wie fertig er war. Ich vergaß plötzlich die Beleidigungen, die er mir gesagt hat..wie dumm von mir. Ich traf ihn und er bettelte mich an, dass ich ihm eine Chance geben soll. Ich hasse mich dafür...ich gab ihm noch eine Chance.. am anfang war alles in Ordnung, aber jetzt fängt der wieder an nach 2 Wochen Ruhe, ein ganz anderer Mensch zu sein. Entweder zeigt der mir sehr stark!! wie sehr er mich liebt oder genau das Gegenteil. Er kann irgendwie nicht ohne mich aber auch nicht mit mir. Wenn es vorbei ist, dreht der total am Rad, weiß gar nicht mehr was er von sich gibt und wenn ich ihn darauf anspreche, sagte er dann 'Hab ich das wirklich gesagt??' und guckt erschrocken. Ich hab langsam das Gefühl, dass er unter einer starken Persönlichkeitsstörung leidet. auch wenn es kein Streit gibt, verspricht er mir Sachen 'ich werde für dich dies und das machen, du wirst dich richtig freuen, ich mache dich zum glücklichsten Menschen', aber am Ende, kriegt er nichts gebacken. Der gibt mir das Gefühl, er lebt total in seiner Fantasiewelt. Vor einem Jahr erfuhr ich, dass ich einen Hirntumor habe, anstatt er mich unterstützt, macht der meine Situation nur noch schlimmer! Ich wollte jahrelang sein Bestes! Ich wollte, dass er sich von den kriminellen Leuten distanziert, dass er mit dem kiffen aufhört, weil er seit über 5 Jahren regelmäßig kifft.

Seit heute abend ignoriert er mich, ich habe ihm geschrieben, dass ich ein ende setze. Er hat die SMS ignoriert. Ich muss morgen sofort meine Nummer ändern. Ich weiß nicht, wieso ich mir jahrelang sowas gefallen gelassen habe. aber ein Mensch mit Verstand sollte doch mit sowas aufhören, wenn man doch weiß, dass die Person gesundheitlich krank ist. Er ist jetzt auf Bewährung, wenn er nicht Ruhe geben sollte, mich belästigen sollte...was sollte ich tun? Ich will endlich ein neues Leben beginnen!

Mehr lesen

13. Dezember 2012 um 1:03

Ich kann Dich gut verstehen
Und ich denke, Du hast den richtigen Schluss aus seinem Verhalten gezogen: Betrügen, mal anhänglich, mal distanziert, kriminelle Neigungen, Psychospielchen. Das alles spricht sehr für eine Borderline-Persönlichkeitsstörung. Solche Menschen, vor allem Borderline - Männer, leiden nicht unbedingt selbst, sondern lassen vor allem die Partnerin leiden.

Du hast eigene Schwierigkeiten (Tumor) und hast schon früher innere Impulse bemerkt, sich von ihm zu trennen. So einer wird Dir nur Kummer bereiten.

Manchmal ist es halt so, dass wir Frauen, uns in schlechte Männer verlieben. In der Hoffnung "Er wird sich ändern". Keiner warn vor so etwas. Außer wir machen eigene Erfahrungen und lernen auf die harte Tour.

Sollte der Ex aufdringlich werden, dann würde ich einfach zur Polizei gehen. Die haben auch spezielle Beratungsstellen für solche Fälle oder kennen externe Berater.

Du kannst gute Männer finden, glaub mir. Du musst nur suchen. Und Du kannst ruhig egoistischer werden, denn nach meiner Erfahrung wird eine opferbereite Frau irgendwann wirklich zum Opfer. Du hast bereits einen Teil Deiner Jugend für den Mann geopfert, der es nicht verdient.

Schau in Dich hinein, erkenne was gut für Dich ist und tu Dir was gutes. Ich denke, dazu bist Du fähig.

Viel Glück und gute Genesung.

Aineko

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2012 um 9:34
In Antwort auf phil_12185447

Ich kann Dich gut verstehen
Und ich denke, Du hast den richtigen Schluss aus seinem Verhalten gezogen: Betrügen, mal anhänglich, mal distanziert, kriminelle Neigungen, Psychospielchen. Das alles spricht sehr für eine Borderline-Persönlichkeitsstörung. Solche Menschen, vor allem Borderline - Männer, leiden nicht unbedingt selbst, sondern lassen vor allem die Partnerin leiden.

Du hast eigene Schwierigkeiten (Tumor) und hast schon früher innere Impulse bemerkt, sich von ihm zu trennen. So einer wird Dir nur Kummer bereiten.

Manchmal ist es halt so, dass wir Frauen, uns in schlechte Männer verlieben. In der Hoffnung "Er wird sich ändern". Keiner warn vor so etwas. Außer wir machen eigene Erfahrungen und lernen auf die harte Tour.

Sollte der Ex aufdringlich werden, dann würde ich einfach zur Polizei gehen. Die haben auch spezielle Beratungsstellen für solche Fälle oder kennen externe Berater.

Du kannst gute Männer finden, glaub mir. Du musst nur suchen. Und Du kannst ruhig egoistischer werden, denn nach meiner Erfahrung wird eine opferbereite Frau irgendwann wirklich zum Opfer. Du hast bereits einen Teil Deiner Jugend für den Mann geopfert, der es nicht verdient.

Schau in Dich hinein, erkenne was gut für Dich ist und tu Dir was gutes. Ich denke, dazu bist Du fähig.

Viel Glück und gute Genesung.

Aineko

Danke für deine antwort.

ich habe mich jahrelang aufgeregt, wurde aggressiv, launisch...ich habe ihn nie verstanden, habe versucht ihn zu verstehen, fehler an mir gesucht wie eine bescheuerte. ich machte mich kaputt. ich dachte jedes mal 'ok, so dreist kann ein mensch nicht sein, der lügt diesmal bestimmt nicht.' wenn ich ihm gezeigt habe, wie sehr ich ihn liebe, nahm er abstand. zeige ich ihm kälte, abstand...wurde ich total interessant und hang mir schon am ar***. was mir auch total aufgefallen ist, er lästert über seine "freunde" so heftig, da denkt man, er würde kein kontakt mehr mit denen haben. am nächsten tag war er plötzlich bei denen zuhause.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2012 um 9:35
In Antwort auf phil_12185447

Ich kann Dich gut verstehen
Und ich denke, Du hast den richtigen Schluss aus seinem Verhalten gezogen: Betrügen, mal anhänglich, mal distanziert, kriminelle Neigungen, Psychospielchen. Das alles spricht sehr für eine Borderline-Persönlichkeitsstörung. Solche Menschen, vor allem Borderline - Männer, leiden nicht unbedingt selbst, sondern lassen vor allem die Partnerin leiden.

Du hast eigene Schwierigkeiten (Tumor) und hast schon früher innere Impulse bemerkt, sich von ihm zu trennen. So einer wird Dir nur Kummer bereiten.

Manchmal ist es halt so, dass wir Frauen, uns in schlechte Männer verlieben. In der Hoffnung "Er wird sich ändern". Keiner warn vor so etwas. Außer wir machen eigene Erfahrungen und lernen auf die harte Tour.

Sollte der Ex aufdringlich werden, dann würde ich einfach zur Polizei gehen. Die haben auch spezielle Beratungsstellen für solche Fälle oder kennen externe Berater.

Du kannst gute Männer finden, glaub mir. Du musst nur suchen. Und Du kannst ruhig egoistischer werden, denn nach meiner Erfahrung wird eine opferbereite Frau irgendwann wirklich zum Opfer. Du hast bereits einen Teil Deiner Jugend für den Mann geopfert, der es nicht verdient.

Schau in Dich hinein, erkenne was gut für Dich ist und tu Dir was gutes. Ich denke, dazu bist Du fähig.

Viel Glück und gute Genesung.

Aineko

Danke für deine antwort.
ich habe mich jahrelang aufgeregt, wurde aggressiv, launisch...ich habe ihn nie verstanden, habe versucht ihn zu verstehen, fehler an mir gesucht wie eine bescheuerte. ich machte mich kaputt. ich dachte jedes mal 'ok, so dreist kann ein mensch nicht sein, der lügt diesmal bestimmt nicht.' wenn ich ihm gezeigt habe, wie sehr ich ihn liebe, nahm er abstand. zeige ich ihm kälte, abstand...wurde ich total interessant und hang mir schon am ar***. was mir auch total aufgefallen ist, er lästert über seine "freunde" so heftig, da denkt man, er würde kein kontakt mehr mit denen haben. am nächsten tag war er plötzlich bei denen zuhause.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2012 um 17:04


plötzlich bekam ich vorhin eine SMS, obwohl ich ihm seit dem an nicht mehr geschrieben habe.

"ich kann dir nicht mehr vertrauen, es tut mir leid".



soll das ein dummer scherz sein?! 3 jahre blieb ich treu!!!! auch wenn wir uns öfters mal getrennt haben, ich traf trotzdem kein einzigen mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram