Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ein Albtraum der nicht endet

Ein Albtraum der nicht endet

1. März 2013 um 22:02

Mein Albtraum begann im Juli 2012.
Mein Mann, der aus beruflichen Gründen die Sommersaison in seinem Heimatland der Türkei verbrachte, rief mich plötzlich aufgelöst an. Er eröffnete mir, dass er festgenommen wurde und für 3 Jahre ins Gefängnis gehen werde. Er verabschiedete sich von mir in diesen paar Minuten so als ob ich ihn nie wieder sehen würde. Ich wusste überhaupt nicht was los war. Ich dachte es sei ein schlechter Witz. Er musste gehen, sie nahmen ihm den Hörer weg.
Sechs Wochen hatte ich nichts mehr von ihm gehört. Kein Brief, kein Telefon, kein SMS...nichts. Als wäre er gestorben. Ich konnte nichts tun ausser abwarten und dem Bruder meines Mannes vertrauen, der mir immer wieder versicherte es handle sich um ein Missverständnis und die Anwältin würde alles erdenkliche tun um ihn aus dieser Situation zu befreien. Er seie sicher nächste Woche wieder draussen...dann übernächste...dann in einem Monat. Das alles musste ich mit meinen paar Brocken türkisch verstehen und mich damit zufrieden geben. Die Anwältin die englisch sprechen kann, hat mich dann endlich einmal angerufen und mir wieder versichert, dass mein Mann nicht lange im Gefängnis bleiben werde. Ich solle sofort kommen damit wir sprechen können. Mein Schwager aber wollte nicht dass ich komme. Er befürchtete die Anwältin wolle nur Geld und könne eh nichts tun. Mein Gott was sollte ich tun? Nach sechs Wochen ging ich in die Türkei und wollte meinen Mann sehen. Die türkischen Behörden hat das aber herzlich wenig interessiert. Also musste ich 1.5 Wochen warten bis sie mein Gesuch, nach mehrmaligen Besuchen in allen Ämtern, doch noch bewilligten. Ich konnte ihn sehen. Für 45 Minuten. Es war schreklich. Die Beamten machten sich lustig über mich:"Warum weint denn die?" "Ach es ist ihr erstes Mal" Ich war so hilflos. Ich besuchte meinen Mann im Gefängnis! Dieser Gedanke machte mich fertig!!! Hatte ich doch noch nie in meinem Leben etwas mit der Polizei geschweige denn mit einem Gefängnis zu tun!
45 Minuten nach fast 8 Wochen. Es war ein Tropfen auf den heissen Stein. Wieder gehen zu müssen-Horror!
Ich nahm einen Anwalt (die Anwältin die das Mandat übernommen hatte, hatte leider ander, wichtigere Dinge zu tun) der auch Deutsch sprechen kann und liess mir endlich allse von A-Z erklären. Tatsächlich sitzt mein mann auf Grund einer nicht bezahlten Rechnung aus dem Jahr 2004 von 500 türkischen Lira (ca 200 Euro) nunf für 24 Monate im Gefängnis. Ich lernte das türkische Justitzsystem kennen. Es war der absolute Horror. In meiner Welt gab es so etwas nur in schlechten Filmen.
Ich musste dann wieder nach Hause...ich habe eine Arbeit, eine Wohnung....was sollte ich tun? Ich war hilflos ausgeliefert. Telefonate ins Ausland sind nicht gestattet. Also bleibt uns nur der Briefkontakt.
Es hat mir den Boden unter den Füssen weggerissen..es hat mich zerstört. Ich weiss nicht wo mir der Kopf steht. Nach nun 7 Monaten in dieser Situation die kein Ende zu nehmen scheint muss ich nun mit meiner Trauer und meinen Emotionen alleine zurecht kommen. Natürlich habe ich Freunde und Famillie..Man kann aber nicht allen erzählen, dass der Mann im Gefängnis sitzt....Ich habe mir ein Lügengebilde erschaffen in dem es mir jeden einzelnen Tag schwer fällt ihn überhaupt zu überstehen.
Wie geht das Leben nacher weiter? Ist er noch der selbe? Wir müssen noch einmal bei null anfangen...geht das? All diese Fragen, diese Ungewissheit die kein Ende nimmt. Diese endlose Trauer, Depression, Hilflosigkeit. Was soll ich nur tun?

Mehr lesen

1. März 2013 um 22:33

Richtig schlimm
ich würde dir raten therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn du schon von Depression sprichst.
Wenn du bereits alle Schritte gegangen bist, und davon gehe ich aus, und die deutschen Behörden nichts ausrichten können, wir dir nichts anderes übrig bleiben als zu warten.
Und wenn es dir jetzt so geht, wonach sich dein Text anhört, dann brauchst du Hilfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2013 um 11:35

Es fällt mir sehr schwer, das alles zu glauben.............
.....srry, wenn ich dich damit kränken sollte.
@lana: Du hast sicher recht.

marry255, wegen nicht bezahlten 200 Euro sitzt er nicht ein!
Da würde die halbe Welt mal einsitzen!!

Hast du dir hier einen Anwalt, der auf türkisches Recht spezialisiert ist, gesucht?

Hast du mit den deutschen Behörden in der Türkei -Botschaft, Konsulat- Kontakt aufgenommen? Dort lässt d u als Deutsche dich beraten.

Vermute, dein Mann hat nicht die deutsche Nationalität?
Falls doch, ist natürlich auch die dt. Botschaft für ihn zuständig.

Ich habe ein s e h r merkwürdiges Gefühl hier!

Sag mal, kannst du deinem Schwager / und deinem Mann, srry!! 100 % vertrauen??

Habe irgendwie das Gefühl, du wirst gehörig "verladen".
Suche dir Rechtshilfe!!!

Notfalls, wenn du gar nicht weiter weißt, gehe zum nächsten türkischen Konsulat!! Nimm alle Papiere mit, die du hast!

Und warte nicht länger zu!

Dir alles Liebe!!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen