Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eilt, da evt. neue Wohnung

Eilt, da evt. neue Wohnung

6. November 2009 um 13:07

Hallo,
ich mache es kurz und schmerzlos.
Habe einen Freund, er geschieden, eine Tochter und Hund. Ich ebenfalls geschieden. Sind seit über zwei Jahren zusammen und wohnen auch zusammen.
Jetzt beginnen die Probleme mit ihm und ich bin schon so weit, dass ich mir jetzt ne eigene Wohnung gesucht habe. Deswegen eilt die ganze Angelegenheit etwas.

Er belügt mich ständig, immer will er nur, dass es um ihn geht, immer nur seine Ideen und Bedürfnisse sind gut und wichtig, meine Probleme die ich mit ihm habe sind einfach nur "Kindergarten", wie er das nennt, seine Freiheiten sind die wichtigsten und die braucht er, ob ICH will oder nicht.

Ein paar Beispiele: seine Tochter ist jeden Samstag da. Wir sind beide berufstätig. Ich habe sie jetzt auch seit knapp zwei Jahren jeden Samstag - geduldet ist vielleicht der falsche Ausdruck - sie war halt da. Ich musste mich vorher immer mit den Einkäufen abhetzen, die Wohnung auch noch schnell putzen - er erledigt ja sowas nicht -, dann noch an die kleinen Dinge für seine Tochter denken (Taschentücher, Trinken, bissl Süsses). Ich hatte keinen einzigen Samstag mehr für mich und den Haushalt. Immer konnten wir erst essen, wenn sie abends weg war und mir ging es dadurch die halbe Nacht schlecht, weil ich spät nicht gern esse. Irgendwann habe ich ihm dann gesagt, ich möchte ab und zu einfach einen Samstag dafür haben, zu Hause mal klar Schiff zu machen, wie Wäsche waschen, Fenster putzen, bügeln, in Ruhe einkaufen gehen, auch vielleicht mal wieder bissl shoppen oder sowas. Er persönlich geht nicht shoppen, Wäsche mache ja ich, also interessiert ihn nicht, und wenn ich schon mal daheim bin, dann kann ich mich auch um seinen dummen Hund kümmern, Reparaturen standen keine an usw. Da hat er noch so verständnisvoll gemacht, hat mir gesagt, er würde sich sowieso schon wundern, wie ich das könnte und das ich immer alles mitmache. Tja, dann war halt mal ein Samstag da, wo ich in Ruhe daheim sauber machen wollte und deswegen nicht mit ihm und seiner Tochter weg wollte. Und was macht mein lieber Freund: er hockt seine Tochter an unseren Esstisch, gibt ihr was zu malen und setzt sich vor den Fernseher. Wer kümmerte sich um die Kleine????????? Komischerweise hat er mir aber doch glatt ne Woche vorher erzählt, er hält es nicht aus, wenn seine Tochter den ganzen Tag in der Wohnung ist, das macht ihn krank!

Weiteres Beispiel: wir hatten anfangs keine Probleme im Bett miteinander. Ich habe auch darüber weggesehen, dass Nacktfotos seiner Ex unterm Bett liegen und das er sich Pornos reinzieht, ich hatte auch nichts gegen die Coupe-Heftle im Bad. Bis es anfing, dass im Bett nichts mehr lief und die Pornos immer mehr wurden und mehr und mehr. Eskaliert ist die ganze Sache an zwei Tagen. Einmal hat er sich direkt nach dem Sex mit mir einen Porno reingezogen und beim zweiten Mal lag ich in der Wanne, er guckte sich einen Porno an. Ich zog Reizwäsche an und machte mich hübsch. Er war befriedigt, ich lag unbefriedigt im Bett, und das für die nächsten zwei Wochen. Bis meine Regel einsetzte und er genau an dem Abend wieder an mich ran wollte. Als die Eskalation eintrat, wusste er sich nicht anders zu wehren wie zu sagen: andere Frauen kaufen ihren Männern solche Filme. Super, danke für die aufbauenden Worte! Er versprach mir, es nie wieder zu tun, weil es ja nur uninteressante Filme seien, die er aus Langeweile schauen würde, sie hätten ihm nichts zu bedeuten, aber ich wäre ihm wichtig und deswegen würde er das abstellen. Ich habe ihn nicht mal darum gebeten, er hat es von sich aus vorgeschlagen. Aber naja, dieses Versprechen hatte gerade mal gute zwei Monate gehalten. Bis zwei Tage vor unserem lang ersehnten Sommerurlaub. Er hatte bereits einen Tag vor mir frei und war den ganzen Tag allein daheim, angeblich "voll am Arbeiten". Als ich dann am nächsten Tag ebenfalls frei hatte und anfing die Koffer zu packen und mir einfach nur neue Musik am PC einschalten wollte, sah ich, dass er sich wieder die Filme angeschaut hat. Am Abend davor - also an dem Tag, als er sich die Filme angeschaut hatte - hat er noch zu mir gesagt, als ich ihn nach einem kurzen Quickie fragte: nein, ich habe keine Lust, ich habe so viel auf dem Kopf. Als ich ihn darauf ansprach lügte er mir doch mies ins Gesicht: ich war das nicht. Ich habe es ihm im Verlauf mit Uhrzeit nachweisen können. ER WAR ES NICHT!!!!! Wahrscheinlich war es der dumme Hund

Beispiel: Ich war Abends länger wegen Arbeit unterwegs, er ebenfalls angeblich. Er ruft mich aufs Handy an, wollte eigentlich nur kurz was wissen. Ich dachte mit gleich: er ist nicht mehr unterwegs, der hockt doch schon wieder daheim. Ich ihn gefragt: wo bist du? Er: noch unterwegs, brauche nur noch paar Minuten. Er mich ebenfalls gefragt: wo bist du? Ich ihm wahrheitswidrig geantwortet: noch auf dem Weg dort und dort hin, brauche noch ne halbe Stunde. Habe mich auf den Heimweg gemacht. Zu Hause stand sein Auto, er war daheim. Ich ganz leise die Tür aufgemacht, er das gehört und gleich ganz hektisch auf dem LapTop rumgedrückt. (Anmerkung: er versprach mir hoch und heilig, keine Pornos mehr zu schauen). Ich wollte wissen, wieso er mich angelogen hat. Er meinte: ich wusste, dass du nicht mehr unterwegs bist. Wollte dein Misstrauen testen. PS: habe während der Fahrt telefoniert, und das hört man. Ich wollte schauen, was er da wieder schaut, weil Sex auch schon wieder länger her war. Er zeigte mir, dass er sich auf Flirt-Seiten rumtreibt. Super dachte ich, ganz toll. Vielen Dank! Wenn halt keine Pornos dann eben Flirtseiten. Er wolle ja nur schauen.

Beispiel: Im Sommer grillten wir in unserem Garten. An unseren Garten grenzt der Gehweg. Zwischen Grill und Gehweg liegen vielleicht 5-7 Meter. Er hört Stöckelschuhe und rennt rein, guckt durchs Fenster wer da vorbei stolziert. Dann ging er wieder an den Grill. Einige Minuten später das gleiche, und einige Minuten später nochmal und dann noch weitere zwei Male. Haha, wenn ich sie trage, dann sagt er immer: ah, machst dich wieder größer???? Könnte man ja mit viel Fantasie als Kompliment auffassen.

Weiters Beispiel: seine Tochter wollte im Sommer öfter ins Schwimmbad. Mein Freund HASST Schwimmbäder. Seine Ex nervte als mal mit ner SMS wo sie fragte, ob er mit ihr ins Schwimmbad geht, damit sie evt. die Sachen packen kann (PS: sie ist auch ein bißchen hohl: war 8 Jahre mit ihm zusammen und weiß nicht, dass er nicht schwimmen geht??????). Naja, auf jeden Fall kam mal wieder ne SMS, er gelesen, Handy wortlos weggelegt, mit seinem Hund raus und nach laaaaanger Zeit wieder gekommen. Dann nach ein paar Stunden ruft seine Mutter an. Ich mitgekriegt: ne hab ich noch net, ich schreib ihr jetzt. Aufgelegt, zum Handy gegangen und getippt. Mir nichts erzählt. Dann kam die Kleine und fängt gleich an irgendwas von Schwimmbad zu erzählen und das es so voll ist - "schulterzuck". Wir mit ihr fort, nach ein paar Stunden wieder gekommen. Seine Mutter draußen getroffen und sie mich gleich angesprochen mit den Worten: findest doch auch, dass es heute viel zu voll sei für Schwimmbad? Ich - "ratterratter" - geblickt, dass seine Ex gemailt hat wegem Schwimmbad. Meine Antwort war etwas unfreundlich, lautete nämlich: wieso muss heute eigentlich jeder nur von Schwimmbad reden? Ich fragte ihn dann, ob seine Ex gemailt hat wegem Schwimmbad. Er: Neeee, wieso? Ich: naja, jeder redet von SChwimmbad außer ich. ER: die kleine redet noch von letzter Woche vom Schwimmbad.
Ich mir nur gedacht: Scheißlüge. Handy in die Hand genommen, durchgeguckt und siehe da: enttarnt.

Weiteres Beispiel: wir auf einem Straßenfest. Ich trug: Jeans-Mini, Stiefel, Rollkragenpullover, Wollsocken, Wollmantel. Komplimente von meinem Freund: nichts. Dann kam ne Tussi an ihm vorbei gestiefelt. Sie trug: Jeans-Mini, Rollkragenpullover, Stiefel, Wollsocken, Weste. Er meint zu seinem Kumpel (dachte ich höre es nicht wegen Lautstärke der Umgebung): boah guck dir die mal an, net schlecht oder? hahahaha, DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!

Hab noch mehr: am Freitag wurde ich krank. War Abends wegen Job noch unterwegs gewesen. Dann heim gekommen, er war bereits seit zwei Tagen krank daheim und zockte zwei Tage durchgehend Play-Station. Ich also heim gekommen, total fertig mit der Welt, total durchgefroren. Habe mir eine Badewanne gemacht, auf sein Anraten hin. Also direkt nach dem baden ab ins Bett, war total futsch. Bin auch nach ein paar Minuten eingeschlafen. Er spielte immernoch Play-Station im Schlafzimmer. Als er anfing sich aufzuregen, fing er auch an laut: F...dich zu rufen! Ich wieder wach. Er: interessierte ihn nicht. Danach machte er noch so lange Zeit Radau, hat wohl gedacht: super, die alte hat die Augen auf also ist sie wach. Dann ging er noch mit dem Hund raus. Tür gebatscht, Leine total laut gekleppert, den doofen Hund total laut durch die Wohnung gerufen usw. Dann kam er wieder. Schlafzimmertür batsch. Wieder raus weil was vergessen. Wieder rein, Tür batsch. Wieder raus, man hat ja wieder was vergessen. Tür zu batsch. Ich mittlerweile sowas von verschnupft und Kopf zu usw. Dann wollte er ein drittes Mal raus, da bin ich geplatzt. Sagte ihm, erst spielt er Play-Station, weckt mich, macht hinterher ne Stunde Radau statt mich schlafen zu lassen und dann auch noch ewig laut Fernseh geschaut, weil er mittlerweile einen Hörschaden hat oder sowas. Seine Reaktion: ich darf hier gar nichts mehr, jetzt darf ich noch nicht mal Play-Station spielen, immer nur muss ich ruhig sein, immer nur wie DU es willst. Da ist mir der Kragen geplatzt und ich habe die Nacht auf der Couch verbracht.
PS: als er am Mittwoch krank wurde und wortlos ins Bett ging, habe ich sogar noch die Tür zugemacht - ganz leise, bin ja nicht so grobmotorisch wie er - und habe alles ganz leise gemacht. Er meinte noch am nächsten Tag - Donnerstag - zu mir, dass er gar nichts mehr mitbekommen hat und wann ich denn schlafen gegangen bin.
Am Freitag aber - als er mal kurz ins Wohnzimmer kam um mich rund zu machen, meinte er aber urplötzlich: du hast doch am Mittwoch auch voll den Lärm gemacht und hast die halbe Nacht rumtelefoniert und da habe er auch nichts gesagt.

Noch ein letztes Beispiel: er will seine Wohnung verkaufen. Nach der Trennung von seiner Ex hat er alles - inkl. Wohnung - total runter kommen lassen, hatte keine Motivation mehr was zu tun. Nachdem er aber auch die Wohnung schon zwei Mal umgebaut hat, sehen z.B. die Decken nicht mehr so aalglatt aus, weil z.B. Wände eingebaut und dann wieder rausgerissen wurden. Ich habe so oft auf ihn eingeredet, ob wir nicht endlich die Wohnung komplett renovien könnten und alles in Ordnung bringen könnten. Er meinte immer nur: ja, machen wir, ABER ich brauche das und sell und jenes.
Jetzt hat ihm die Maklerin gesagt, dass sich ein Kaufinteressent darüber geäußert hätte, dass die Wohnung zwar sauber ist (also kein Dreck), aber dass sie halt Schönheitsfehler hat (Sockel fehlen, Decke wellig, Fußleisten fehlen usw.). Sie bat ihn, das doch in Ordnung zu bringen. Er sagt am Telefon zu ihr: Ja Fr. ....., das hatte ich sowieso dieses Wochenende vor. Wollte sie schon anrufen, damit..........
Ich saß nur nebendran und sagte gar nichts mehr. Am nächsten Tag habe ich ihm gesagt, dass ich das nicht toll finde, das ich bei einem Telefonat rauskriegen muss, wann er denn jetzt genau renovieren will. Er meinte daraufhin nur: das ist doch nur Farbe und bissl Fliesen kleben, das geht schnell. Außerdem, du hast es ja mitgekriegt am Telefon.
Ich dachte mir nur: danke, ich red mir den Mund fusselig damit er anfängt und dann - nur weil die Maklerin was sagt - macht er das mit sich aus, ich werde wie meistens, gar nicht gefragt. PS: ich wohne da auch. Und die Baustelle ist jetzt seit einer Woche

, und jetzt, was soll ich tun. Ich habe ein Angebot für eine eigene Wohnung, weil ich es manchmal echt nicht mehr aushalte. Aber irgendwie kämpfe ich trotz allem dagegen, auszuziehen. Denn ich liebe ihn wirklich sehr und will eigentlich nicht weg von ihm, aber mit ihm gehts auch nicht immer.

Was ist eure objektive Meinung dazu?

Mehr lesen

6. November 2009 um 13:16

Kurz und schmerzlos?

Gefällt mir

6. November 2009 um 13:27

Eilt...???
was eilt jetzt? dir deine probleme mal schnell zu lösen?
die du langsam und allmählich aufgebaut hast?
du ich bin ja ein friedlicher mensch....aber wenn ich das lese kriege ich die krise!
du lässt dir zwei jahre lang alles gefallen.....jetzt hast du den frust und alle sind doof......
er doof, hund doof, kind doof......
mädel trenn dich, und änder dich!

Gefällt mir

6. November 2009 um 13:57

Es gehören bekanntlich immer zwei dazu...
Einer, der sagt, dass die Erde eine Scheibe ist und der Andere, der es entsprechend hinnimmt.
Würde an Deiner Stelle noch nicht mal "evtl." in die neue Wohnung ziehen, sondern definitiv und möglichst weit weg von Deinem (noch-) Partner.
Mag er viell. "toll" finden, dass Du so viel gebacken bekommst (und deshalb wohl kurz vorm Nervenzusammenbruch stehst (?) ) - allerdings stellt sich mir die Frage, ob Du Dir selbst so wenig wert bist... Du scheinst Dein Leben komplett nach ihm auszurichten

Gefällt mir

6. November 2009 um 14:00

Kommt mir irgendwie bekannt vor.
Nur wurde alles wohl neu verpackt.
Trotzdem kein Mitleid.
Und das wegen Kind, keine Ruhe, 12 Std Arbeit, WE kaputt.
Und was ich empfinde ist ein sehr unterkühlter Ton.
Was du schreibst klingt eiskalt.
Und objektiv kann hier keiner sein, Jeder kennt nur eine Seite, nämlich deine.
Was subjektiv rauskommt, jedenfalls bei mir, hab ich geschrieben.

Gefällt mir

6. November 2009 um 14:22
In Antwort auf ypsilon1948

Kommt mir irgendwie bekannt vor.
Nur wurde alles wohl neu verpackt.
Trotzdem kein Mitleid.
Und das wegen Kind, keine Ruhe, 12 Std Arbeit, WE kaputt.
Und was ich empfinde ist ein sehr unterkühlter Ton.
Was du schreibst klingt eiskalt.
Und objektiv kann hier keiner sein, Jeder kennt nur eine Seite, nämlich deine.
Was subjektiv rauskommt, jedenfalls bei mir, hab ich geschrieben.


Nein nein, eiskalt bin ich nicht, ich wollte nur schnell alles in kurzen Sätzen unterbringen, ohne meine Gefühlsregungen dazu. Nur die Tatsachen. Hatte ja oben "kurz und schmerzlos" geschrieben, aber hinterher festgestellt, dass doch voll viel Text.

Gefällt mir

6. November 2009 um 14:25
In Antwort auf darling611

Eilt...???
was eilt jetzt? dir deine probleme mal schnell zu lösen?
die du langsam und allmählich aufgebaut hast?
du ich bin ja ein friedlicher mensch....aber wenn ich das lese kriege ich die krise!
du lässt dir zwei jahre lang alles gefallen.....jetzt hast du den frust und alle sind doof......
er doof, hund doof, kind doof......
mädel trenn dich, und änder dich!

Naja,
also den Hund kennste nicht. Er ist echt doof. Wir seine tiefen Kratzlöcher aus der Wand gespachtelt und er binnen 4 Stunden das alte Loch um das doppelte vergößert.
Seine Tochter finde ich nicht doof.

Gefällt mir

6. November 2009 um 14:46
In Antwort auf schapka

Naja,
also den Hund kennste nicht. Er ist echt doof. Wir seine tiefen Kratzlöcher aus der Wand gespachtelt und er binnen 4 Stunden das alte Loch um das doppelte vergößert.
Seine Tochter finde ich nicht doof.

Hund
einen hund muss man genauso erziehen wie ein kind!
aber das kind ist dir doch lästig, zumindest. kommt so rüber.
nur kann das kind nichts dafür das du dem kerl keine grenzen setzt und er mit dir machen kann was er will.
die kleine sitzt da total zwischen den stühlen.

Gefällt mir

6. November 2009 um 14:55

Hätte ich in meiner beziehung
sooo eine wut, so eine enttäuschung und wär ich sooo unzufrieden und unglücklich, würde ich sicher NICHT mit meinem partner in eine gemeinsame wohnung ziehen.

Gefällt mir

6. November 2009 um 15:51

Wenn man sich das ganze
wirklich bis zum Schluß durchliest hat man eigentlich das Gefühl, dass alles klar ist für Dich. Bis zur Mitte hätte auch schon gereicht. Ich habe den Eindruck, dass Deine Koffer längst gepackt sind und Du nur noch auf das Zeichen wartest. Man will ja auch nichts falsch machen und Liebe ist ja auch dabei ...

Dieser Mann scheint keinerlei Respekt vor Dir zu haben. Und jemand der sich heimlich mit anderen Frauen vergnügt und sei es "nur" gedanklich, kannst Du sowieso vergessen.

Ich habe auch den Eindruck, dass Du völlig gestreßt von der Arbeit bist. Und dann noch diese Beziehung die Dich nicht wirklich befriedigt. Viele lassen sich an dem Punkt scheiden, weil die Frau dopelt belastet ist.

Er müßte es akzeptieren, dass Du auch mal Deinen Tag brauchst. Stell Dir vor Ihr hättet Kinder. Die wären jeden Tag da. Darum verzichtest Du?

Und lügen ist das Allerletzte. Das alleine genügt auch schon!
Mit der Maklerin ist noch verständlich, dass er es denn schnell erledigt haben möchte, aber sonst ...

Gefällt mir

9. November 2009 um 9:48


Wenn ich das lese, kommt es mir so vor als hättest er die gleichen Dinge schon immer getan, allerdings hast du zu lange mitgespielt. Er ist wohl gewohnt, dass seine Bedürfnisse weit über die aller anderen gehen.

Es ist wohl fraglich, ob er überhaupt im Stande ist jemanden wirklich zu lieben.
Liebt er dich (noch)?
An deiner Stelle würde ich anfangen an mich selbst zu denken, ... wünsch dir alles Gute für die Zukunft!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen