Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eigentlich wieder das selbe

Eigentlich wieder das selbe

1. März um 21:52

Hatte vor einiger Zeit hier über mein Problem wegen fehlender Leidenschaft und der Unfähigkeit meiner Frau über Sex zu redengeschrieben. Leider habe ich nur sehr wenige Antworten bekommen und die haben mir eigentlich auch nicht weiter geholfen. Nun hat bei uns trotz allem ein ganz gutes Gespräch BzW. Aussprache statt gefunden. Wir haben uns unsere Fehler "vorgeworfen" und Besserung gelobt. Meiner Meinung nach hab ich eigentlich klein beigegeben. Da meine Frau sehr eifersüchtig ist (sie hat aber keinen Grund dafür) hab ich sogar mein Facebook Profil deaktiviert weil ich da Kontakt zu anderen Frauen hatte (keine PN´s oder Anmache sondern nur Blödsinn wie Markieren usw.). Seitdem war eine Besserung eingetreten, sie hat sich beim Sex echt Mühe gegeben auf mich einzugehen usw. Aber jetzt verfällt sie zusehends wieder ins alte Muster zurück. Der Ehealltag hat uns fast vollständig wieder eingeholt. Es ist nicht so das ich erwarte das sie jederzeit bereit in Strapsen vor mir herumlaufen soll... Es ist auch nicht die Quantität sondern die Qualität beim Sex. Ich hab fast den Eindruck das sie, nachdem ich meine Zugeständnisse erfüllte habe, es nicht mehr für nötig hält auch ihre Versprechungen umzusetzen.

Mehr lesen

1. März um 22:07
In Antwort auf pluto

Hatte vor einiger Zeit hier über mein Problem wegen fehlender Leidenschaft und der Unfähigkeit meiner Frau über Sex zu redengeschrieben. Leider habe ich nur sehr wenige Antworten bekommen und die haben mir eigentlich auch nicht weiter geholfen. Nun hat bei uns trotz allem ein ganz gutes Gespräch BzW. Aussprache statt gefunden. Wir haben uns unsere Fehler "vorgeworfen" und Besserung gelobt. Meiner Meinung nach hab ich eigentlich klein beigegeben. Da meine Frau sehr eifersüchtig ist (sie hat aber keinen Grund dafür) hab ich sogar mein Facebook Profil deaktiviert weil ich da Kontakt zu anderen Frauen hatte (keine PN´s oder Anmache sondern nur Blödsinn wie Markieren usw.). Seitdem war eine Besserung eingetreten, sie hat sich beim Sex echt Mühe gegeben auf mich einzugehen usw. Aber jetzt verfällt sie zusehends wieder ins alte Muster zurück. Der Ehealltag hat uns fast vollständig wieder eingeholt. Es ist nicht so das ich erwarte das sie jederzeit bereit in Strapsen vor mir herumlaufen soll... Es ist auch nicht die Quantität sondern die Qualität beim Sex. Ich hab fast den Eindruck das sie, nachdem ich meine Zugeständnisse erfüllte habe, es nicht mehr für nötig hält auch ihre Versprechungen umzusetzen.

Sie muss dir auch nichts versprechen und auch nichts erfüllen. Sex und liebe läuen immer auf freiwilligen Basis. Schon mal davon gehört? 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März um 22:17
In Antwort auf fresh0089

Sie muss dir auch nichts versprechen und auch nichts erfüllen. Sex und liebe läuen immer auf freiwilligen Basis. Schon mal davon gehört? 

Dummer Komentar Nummer 1 ... warum muß sie nichts versprechen und erfüllen. Wenn sie was verspricht dann wohl auf freiwilliger Basis, ich hab ihr ja keine Pistole an den Kopf gehalten...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März um 22:26
In Antwort auf pluto

Dummer Komentar Nummer 1 ... warum muß sie nichts versprechen und erfüllen. Wenn sie was verspricht dann wohl auf freiwilliger Basis, ich hab ihr ja keine Pistole an den Kopf gehalten...

Dumm ist, etwas von jemandem zu erwarten, was der andere dir nicht geben möchte oder kann. Du forderst versprechen ein wie ein kleiner trotziger junge. 

DAS ist dumm 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März um 22:46
In Antwort auf fresh0089

Dumm ist, etwas von jemandem zu erwarten, was der andere dir nicht geben möchte oder kann. Du forderst versprechen ein wie ein kleiner trotziger junge. 

DAS ist dumm 

Es war eine Aussprache unter Eheleuten. Keiner hat etwas vom anderen verlangt sondern seine Wünsche formuliert. Natürlich fordere ich ein versprechen ein denn ich halte meine Versprechen auch unbedingt ein, sonst würde ich auch nichts versprechen. Das hat was mit Anstand und auch Respekt zu tun und gilt auch für alle Lebensangelegenheiten. Nicht nur für Sex. Ich bin alles andere als ein kleiner trotziger Junge denn ich bemühe mich ernsthaft unser eintöniges Liebesleben auf Vordermann zu bringen, und das zum Vorteil für beide Seiten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März um 22:50
In Antwort auf pluto

Es war eine Aussprache unter Eheleuten. Keiner hat etwas vom anderen verlangt sondern seine Wünsche formuliert. Natürlich fordere ich ein versprechen ein denn ich halte meine Versprechen auch unbedingt ein, sonst würde ich auch nichts versprechen. Das hat was mit Anstand und auch Respekt zu tun und gilt auch für alle Lebensangelegenheiten. Nicht nur für Sex. Ich bin alles andere als ein kleiner trotziger Junge denn ich bemühe mich ernsthaft unser eintöniges Liebesleben auf Vordermann zu bringen, und das zum Vorteil für beide Seiten.

Das ist sehr ehrenhaft von dir aber ihr seit seit 32 Jahren zusammen. Wie soll sich deine Frau denn jetzt ändern können bloß weil du es dir so sehr wünscht? Sie wird keine erotikbombe mehr. Das ist um. Dss steckt nicht in ihr. Daher wird sie nieee deine Wünsche erfüllen können. Du musst dich damit abfinden.  Deine Frau ist okay so wie sie ist. 
  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März um 22:59
In Antwort auf fresh0089

Das ist sehr ehrenhaft von dir aber ihr seit seit 32 Jahren zusammen. Wie soll sich deine Frau denn jetzt ändern können bloß weil du es dir so sehr wünscht? Sie wird keine erotikbombe mehr. Das ist um. Dss steckt nicht in ihr. Daher wird sie nieee deine Wünsche erfüllen können. Du musst dich damit abfinden.  Deine Frau ist okay so wie sie ist. 
  

Woher kennst du meine Wünsche ? Natürlich ist meine Frau ok so wie sie ist, aber was ist daran verwerflich die Wünsche seines Partners zu erfüllen ? Bist du in einer Beziehung ? Wenn ja, ist die so einseitig wie deine Kommentare ?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März um 23:07
In Antwort auf pluto

Woher kennst du meine Wünsche ? Natürlich ist meine Frau ok so wie sie ist, aber was ist daran verwerflich die Wünsche seines Partners zu erfüllen ? Bist du in einer Beziehung ? Wenn ja, ist die so einseitig wie deine Kommentare ?

Ich kenne deine anderen Beiträge älter Mann, von daher kennen wir alle Dein Problem. 

Mir ist eh schon aufgefallen, dass du recht harsch und patzig reagierst, wenn dir antworten nicht passen. Da kann man deiner Frau nur Stärke wünschen. 

ach und übrigens: hast du jetzt die Freundin deiner Frau abgeklappert? 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März um 23:23
In Antwort auf fresh0089

Ich kenne deine anderen Beiträge älter Mann, von daher kennen wir alle Dein Problem. 

Mir ist eh schon aufgefallen, dass du recht harsch und patzig reagierst, wenn dir antworten nicht passen. Da kann man deiner Frau nur Stärke wünschen. 

ach und übrigens: hast du jetzt die Freundin deiner Frau abgeklappert? 

Liebe/er/div.     jung/alt    fresh0089 
Na wenn du mein Problem kennst, warum gibst du dann keine konstruktive Antwort? Ich reagiere nur patzig wenn Antworten diffamierend sind oder mit der eigentlichen Frage nichts zu tun haben. 
Meine Frau hat stärke...sonst würde ich ja hier nicht um Vorschläge fragen.

Und nein, ich habe sie nicht "abgeklappert". Das war nie meine Absicht, meine Frage wurde nur durch Kommentatoren wie du künstlich hochgepuscht und mit eigenen geistigen Konstrukten gewürzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März um 23:33
In Antwort auf pluto

Liebe/er/div.     jung/alt    fresh0089 
Na wenn du mein Problem kennst, warum gibst du dann keine konstruktive Antwort? Ich reagiere nur patzig wenn Antworten diffamierend sind oder mit der eigentlichen Frage nichts zu tun haben. 
Meine Frau hat stärke...sonst würde ich ja hier nicht um Vorschläge fragen.

Und nein, ich habe sie nicht "abgeklappert". Das war nie meine Absicht, meine Frage wurde nur durch Kommentatoren wie du künstlich hochgepuscht und mit eigenen geistigen Konstrukten gewürzt.

Du willst oder kannst nicht verstehen. Vermutlich willst du meine Antwort einfach nicht akzeptieren. 

Zum Verständnis nochmal: 

Du kannst deiner Frau nicht irgendwelche Verbesserungen oder versprechen abnehmen, die sie nicht halten kann. Sie hat eben andere sexuelle Bedürfnisse als du und keinen Bedarf 'sich zu öffnen' irgendwas 'zu besprechen'. Das solltest du nach 32 Jahren Ehe endlich akzeptieren. Lass sie sein wie sie ist. 

hoffe, dass du es JETZT verstanden hast.  

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März um 2:38

Um mal ausnahmsweise eine konstruktive Antwort einzuwerfen:

Egal ob eine Beziehung erst ein Jahr oder schon 32 Ehejahre alt ist, gibt es nach einer Weile immer einen gewissen „Abrieb“. Oftmals wird das als fehlender oder schlechter Sex wahrgenommen, tatsächlich fehlt aber einfach die Intimität in so ziemlich allen Belangen zwischen beiden Partnern. Das führt dann dazu, dass beide Seiten unzufrieden werden, obwohl der restliche Alltag gerne weiterhin gut läuft; meistens merkt es ein Partner aber früher als der andere. Um dies dann wieder zu ändern Bedarf es viel Arbeit von beiden Seiten und natürlich auch den Willen dazu.


Tatsächlich kannst du in deinem Fall nicht verlangen, dass sie sich ändert. Es ist schwer von seinen festgefahrenen Sichweisen loszulassen, aber es hilft ungemein, wenn du versuchst die Dinge aus ihrer Perspektive zu sehen. Wie fühlt sie sich dabei, wenn du ihr ständig vorwirfst, sie wäre Schuld daran, dass du sexuell frustriert bist?


Um dich langsam aus diesem Schlamassel herauszubewegen, ist viel Kommunikation nötig. Du musst ihr verständlich klarmachen können, dass du sexuelle Verlangen hast, die du nicht steuerst, sondern die einfach auftreten. Und es ist dein Wunsch das mit ihr auszuleben, die Tatsache, dass sie daran kein Interesse hat verletzt dich und du solltest Mann genug sein, ihr das sagen zu können. Damit ist's aber natürlich nicht getan. Wenn du dir mehr Sex wünschst, musst du die gesamte Beziehung wieder in Schwung bringen! Ich kann dir versichern, dass ihre Probleme nicht beim Thema Facebook enden werden und das kann man ihr vermutlich auch nicht verübeln.
Sei interessant und selbstbewusst. Verfolge deine Ziele (selbst kleine) und kümmere dich in positiver Weise um dich selbst. Verfolge Hobbys und Aktivitäten, die dich zu einem spannenderen Menschen machen (Sport, Museen, wandern, etc.) und überrasche sie mit deiner Abenteuerlust. Lade sie gelegentlich schick zum Essen ein oder ins Theater (was auch immer euch gefällt) und mach daraus etwas besonderes; sorge dafür, dass sie sich wie etwas besonders fühlt – lächle gelegentlich. Hinterher darfst du nicht verlangen, dass sie die Beine breit macht, sonst bekommt sie den Eindruck, die würdest das alles nur machen, um sie rumzukriegen.


Wenn du dich zu einem Mann gemacht hast, der interessant und selbstbewusst ist und dies auch ausstrahlt, dann wird sie ganz von sich aus auch öfter wollen. Und sollte sie sich dann immernoch mit dem alten pizzaverschmierten T-Shirt neben dich legen und versuchen dich ohne viel Anstrengung rumzukriegen, dann bitte sie um etwas mehr Commitment („Mir würde es wirklich gefallen, wenn du die Strapse für mich tragen würdest, würdest du das tun?&ldquo. Und ein bisschen Abwechslung im Bett kann natürlich auch nicht schaden. Sei dominanter (falls ihr das gefällt!), nimm ihre Lust mehr in den Mittelpunkt und beobachte, wie es ihr dann auch Spaß macht, dir etwas zurückzugeben. Und ein kleines Danke, schadet auch nie, falls sie auf dich zugegangen ist(Hey Schatz, danke, dass du Kleidungsstück XY getragen hast, das steht dir wirklich gut&ldquo, um ihr zu zeigen, dass du ihre Mühe durchaus wahrnimmst.


Und sollte das alles dennoch nicht helfen wieder richtige Intimität zwischen euch aufzubauen, könnte es auch einfach sein, dass sie komplett das Interesse an dir verloren hat und dir nur noch eine Trennung hilft. Aber bis zu dieser Feststellung ist's noch ein weiter Weg.
 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März um 23:30
In Antwort auf itstime

Um mal ausnahmsweise eine konstruktive Antwort einzuwerfen:

Egal ob eine Beziehung erst ein Jahr oder schon 32 Ehejahre alt ist, gibt es nach einer Weile immer einen gewissen „Abrieb“. Oftmals wird das als fehlender oder schlechter Sex wahrgenommen, tatsächlich fehlt aber einfach die Intimität in so ziemlich allen Belangen zwischen beiden Partnern. Das führt dann dazu, dass beide Seiten unzufrieden werden, obwohl der restliche Alltag gerne weiterhin gut läuft; meistens merkt es ein Partner aber früher als der andere. Um dies dann wieder zu ändern Bedarf es viel Arbeit von beiden Seiten und natürlich auch den Willen dazu.


Tatsächlich kannst du in deinem Fall nicht verlangen, dass sie sich ändert. Es ist schwer von seinen festgefahrenen Sichweisen loszulassen, aber es hilft ungemein, wenn du versuchst die Dinge aus ihrer Perspektive zu sehen. Wie fühlt sie sich dabei, wenn du ihr ständig vorwirfst, sie wäre Schuld daran, dass du sexuell frustriert bist?


Um dich langsam aus diesem Schlamassel herauszubewegen, ist viel Kommunikation nötig. Du musst ihr verständlich klarmachen können, dass du sexuelle Verlangen hast, die du nicht steuerst, sondern die einfach auftreten. Und es ist dein Wunsch das mit ihr auszuleben, die Tatsache, dass sie daran kein Interesse hat verletzt dich und du solltest Mann genug sein, ihr das sagen zu können. Damit ist's aber natürlich nicht getan. Wenn du dir mehr Sex wünschst, musst du die gesamte Beziehung wieder in Schwung bringen! Ich kann dir versichern, dass ihre Probleme nicht beim Thema Facebook enden werden und das kann man ihr vermutlich auch nicht verübeln.
Sei interessant und selbstbewusst. Verfolge deine Ziele (selbst kleine) und kümmere dich in positiver Weise um dich selbst. Verfolge Hobbys und Aktivitäten, die dich zu einem spannenderen Menschen machen (Sport, Museen, wandern, etc.) und überrasche sie mit deiner Abenteuerlust. Lade sie gelegentlich schick zum Essen ein oder ins Theater (was auch immer euch gefällt) und mach daraus etwas besonderes; sorge dafür, dass sie sich wie etwas besonders fühlt – lächle gelegentlich. Hinterher darfst du nicht verlangen, dass sie die Beine breit macht, sonst bekommt sie den Eindruck, die würdest das alles nur machen, um sie rumzukriegen.


Wenn du dich zu einem Mann gemacht hast, der interessant und selbstbewusst ist und dies auch ausstrahlt, dann wird sie ganz von sich aus auch öfter wollen. Und sollte sie sich dann immernoch mit dem alten pizzaverschmierten T-Shirt neben dich legen und versuchen dich ohne viel Anstrengung rumzukriegen, dann bitte sie um etwas mehr Commitment („Mir würde es wirklich gefallen, wenn du die Strapse für mich tragen würdest, würdest du das tun?&ldquo. Und ein bisschen Abwechslung im Bett kann natürlich auch nicht schaden. Sei dominanter (falls ihr das gefällt!), nimm ihre Lust mehr in den Mittelpunkt und beobachte, wie es ihr dann auch Spaß macht, dir etwas zurückzugeben. Und ein kleines Danke, schadet auch nie, falls sie auf dich zugegangen ist(Hey Schatz, danke, dass du Kleidungsstück XY getragen hast, das steht dir wirklich gut&ldquo, um ihr zu zeigen, dass du ihre Mühe durchaus wahrnimmst.


Und sollte das alles dennoch nicht helfen wieder richtige Intimität zwischen euch aufzubauen, könnte es auch einfach sein, dass sie komplett das Interesse an dir verloren hat und dir nur noch eine Trennung hilft. Aber bis zu dieser Feststellung ist's noch ein weiter Weg.
 

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März um 23:31

jedenfalls nicht so wie du denkst ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März um 23:38
In Antwort auf fresh0089

Du willst oder kannst nicht verstehen. Vermutlich willst du meine Antwort einfach nicht akzeptieren. 

Zum Verständnis nochmal: 

Du kannst deiner Frau nicht irgendwelche Verbesserungen oder versprechen abnehmen, die sie nicht halten kann. Sie hat eben andere sexuelle Bedürfnisse als du und keinen Bedarf 'sich zu öffnen' irgendwas 'zu besprechen'. Das solltest du nach 32 Jahren Ehe endlich akzeptieren. Lass sie sein wie sie ist. 

hoffe, dass du es JETZT verstanden hast.  

Ich denke du hast ein kleines Problem mit deiner einseitigen Sichtweise und willst unbedingt Recht haben obwohl du uns überhaupt nicht kennst. Ich zwinge sie zu nichts, auch nicht zu Versprechungen. Sie hat sehr wohl sexuelle Bedürfnisse die sie mir einfach nicht mitteilen kann. Ich liebe meine Frau wie sie ist und würde mich auch wegen dieses Problems auch nicht von ihr trennen. Ich hab hier nur um Rat in genau dieser Sache gefragt weil ich dacht das vielleicht jemand daselbe Problem hat und schon damit umgegangen ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen