Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eigentlich sollte ich glücklich sein oder?

Eigentlich sollte ich glücklich sein oder?

8. März 2010 um 12:29

Hallo,

zuerst hab ich gezögert etwas in ein Forum zu posten, weil es doch sehr persönliche Dinge sind. Aber ich bin heute wieder so verzweifelt, dass ich einfach meine Gedanken loswerden möchte und auch die Meinung von anderen Leuten hören will.

Zur mir: Ich bin 26 (halb-Deutsch-halb Franzose), Student und nebenher selbsständig (Profimusiker, Model), sehr erfolgreich, beruflich usw. ist alles besten. Nur mein Liebes- und Privatleben ist seit 10 Jahren eine Katastrophe. Alles was ich will ist doch mit einer lieben Partnerin glücklich zu sein. Ich komme mir langsam vor wie in so einem Film in dem der Hauptdarsteller einfach kein Glück findet...

Mir sagen immer alle: "Du siehst doch so gut aus und bist so erfolgreich - warum bist du nicht glücklich?" Tja, auch gutaussehenden Menschen wie mir passiert anscheinend nur Mist ohne dass ich etwas dafür kann.

Ich bin seit 2 Monaten in einer Beziehung mit einer wunderschönen (also echt zum Schuh auf den Kopf zu hauenden) Freundin. Sie ist 29, Spanierin und total lieb, verkuschelt, romantisch, sexy, intelligent und der Sex mit ihr ist einfach ein Traum - um es kurz zu fassen - sie ist total perfekt! Und dazu auch noch Kinderlieb! TOTAL SUPER! (sie ist Kindergärtnerin...). Mir war es wichtig, dass sie keine Deutsche ist. Ich will jetzt nicht alle deutschen Frauen über einen Kamm scheren, aber ich habe von dt. Frauen die Schnauze voll. Tut mir leid Mädels. Deshalb wollte ich partout keine Deutsche mehr...

Sie ist sowas von verliebt in mich und kann kaum eine Minute ohne mich, will kuscheln, dauernd Sex (sehr anstrengend auf die Dauer...) usw.. Sie sagt mind. 5 Mal in der Stunde, dass sie mich über alles liebt!! Ich liebe sie auch sehr. Doch ich glaube sie liebt mich mehr...Sie hat auch schon Zukunftspläne, spricht von Heirat,

Nun ja und da liegt mein Problem. Ich lasse sie nicht an mich heran. Sie will mich dauernd sehen, doch ich blocke oft ab. Früher war ich genau so wie sie: Wollte immer kuscheln, küssen usw..

Die Ursache für mein Verhalten liegt in meiner Vergangenheit. Ich kann mich auf Grund meiner 3 Trennungen nicht mehr auf eine Frau komplett einlassen/ihr vertrauen bzw. gebe ihr keine Chance.

Meine Freundin von meiner schlimmen Beziehungsvergangenheit (siehe unten). Gestern habe ich wieder in ihren Armen geweint. Sie liebt mich so sehr und hat volles Verständnis dafür, aber ich frage mich wie lange das unsere Liebe noch verkraftet?

Ich bin seit meiner letzten Trennung in psychologischer Behandlung. Alle die mich kennen mögen das nicht glauben. Aber auch meine Psychologin ist mit ihrem Latein langsam am Ende. Nach ihrer Aussage haben mich meine "Ex-Freundinnen" kaputt gemacht. Mit 26 bin ich also total kaputt - toll. Nicht mal meine treue, wahnsinnig liebe Freundin kann mich aus meinen depressiven Tiefs, die ich immer wieder habe herausholen.

Ich habe vor 2 Wochen auch schon daran gedacht Schluss zu machen, aber ich kann das ihr nicht antun. Sie liebt mich, sie bewundert mich wie einen Gott. Sie sagt ich bin total romantisch, lieb, zärtlich..."perfekt". Sie kann es kaum glauben, dass ein Mann so ist wie ich. Außer ich habe mal wieder meine "schwarzen Löcher".

Also meine Vorgeschichte (ich versuch es kurz zu machen):
- 1. Freundin mit 17 (sie war 16 und Deutsche). Erstes Mal mit ihr. Sie hatte sich in mich verliebt. Die Beziehung ging ein Jahr. Dann machte sie aus heiterem Himmel Schluss mit den Worten:"Pech gehabt! Ich habe einen anderen! Der f*** viel besser als du..."
- Danach wollte ich erst Mal keine Freundin mehr...ich war fix und fertig, hatte eine "Urlaubsaffäre" mit 19 aber mehr nicht.
- 2. Freundin mit 20. (sie war 2 Jahre älter und Französin/Austauschstudentin). Eigentlich war (ist) sie meine große Liebe. Wir haben uns geliebt wie Sonne und Mond. Ich liebe sie eigentlich immer noch. Die Beziehung dauerte nur 3 Monate, denn sie hatte einen tödlichen Verkehrsunfall. Seitdem habe ich immer Angst wenn eine Freundin von mir mit dem Fahrrad fuhr bzw. ich selber fahre kaum noch Fahrrad.
- Ich bin darüber nicht wirklich hinweg gekommen und habe 3 Jahre gebraucht bis ich wieder "leben" konnte.
- 3. Freundin mit 23 (sie war 2 Jahre jünger und Deutsche/Kommilitonin). Beziehung ging von 2006 bis 2009. Am Ende mit gemeinsamer Wohnung, Verlobung usw.. Mit ihr "lebte" ich wieder richtig auf und dachte endlich jemanden gefunden zu haben mit dem ich mein Leben teilen kann. Ich war so glücklich wie noch nie in meinem Leben. Sie beteurte mir immer wieder, dass sie nicht ohne mich leben könne usw. Ich war - wie auch meinen anderen Freundinnen 100% treu und immer für sie da, aufmerksam, liebevoll, ein guter Zuhörer usw..
Im Septemer 2009 dann der krasseste Schock meines Lebens: SIe hat mich betrogen (fremdgeküsst) und dann von einem Moment auf den anderen verlassen - ausgezogen - mich von einem Moment auf den anderen aus ihrem Leben "gekickt".
Sowas hätte ich von IHR nie erwartet. Sie war bei weitem nicht so attraktiv wie meine früheren Freundinnen.
Was mich total zerstört hat sind die Worte bei der Trennung:
- "Ich liebe den anderen mehr als dich"
- "Du Ar******!"
- "Ich finde dich nicht mehr attraktiv!"
- "Ich habe dich nicht betrogen!" (sie sieht bis heute nicht ein, dass fremdküssen = fremdgehen ist)
- "Ich will dich nie wieder sehen/Lass mich in Ruhe!"
- usw. usw.
Naja und nach dieser Trennung war ich dann endgültig am Ende: Alkohol, totale Abmagerung, Arbeitsunfühigkeit, Selbstmordgedanken (aber kein Versuch - so blöd bin ich dann doch nicht) und eine schwere Depression, v.a. wegen Geldsorgen (sie hat mich in unserer Wohnung sitzen lassen und nichts mehr gezahlt usw..).

Nun ja und ich hab seitdem wieder solche Angst enttäuscht, betrogen zu werden, verlassen zu werden, dass meine Freundin stirbt.

Ich versuche mir immer wieder einzureden, dass ich keine Schuld an den Trennungen bzw. am Tod meiner Ex-Freundin habe, aber es kommt ab und zu immer wieder alles in mir hoch. Haben mich meine Ex-Freundinnen und meine Erlebnisse so fertig gemacht? Ich kenn mich ganz genau, ich war früher nicht so. Ich bin erst jetzt so "abgestumpft". Teilweise fühle ich gar nichts mehr.

Mehr lesen

8. März 2010 um 17:18

Das Problem ist nicht sie...
...sie macht alles richtig. So wie sie ist, war ich früher auch. Und so will ich wieder werden. Aber ich schaffe es einfach nicht.
Es ist mir auch nicht zu "anstrengend".

Um es kurz zu machen: Vermutlich ist sie die perfekte Partnerin für mich. Ihre Eltern sind sowas von lieb zu mir. Meine Ex Schwiegereltern haben mich nicht gemocht, weil ich zur 1/2 "Ausländer" war...Es ist dies mal alles so perfekt, dass ich es nicht glauben kann. Es will nicht in meinen Kopf. Sie ist:
- Hübsch, oh Mann sie ist so verdammt hübsch. Ich schau mir immer wieder ihr Foto an.
- Intelligent, liebevoll, charmant und vor allem total offen für alles
- Humorvoll!
- Kinderlieb (ich will unbedingt Kinder haben)
- Ihre Eltern, Geschwister sind total nett
- wenn sie singt dann kann ich mich nicht mehr zurück halten
usw..

Aber vielleicht brauche ich wirklich etwas mehr Zeit. Das weiß sie auch. Nur ist sie einfach so begeistert von mir.

Bisher war immer ich derjenige in der Beziehung der Liebes-SMS/Liebesbriefe usw. geschrieben hat. Und jetzt bekomm ich das dauernd von ihr. Das pack ich einfach nicht!

Nur bin ich inzwischen einfach zu kaputt um Gefühle zuzulassen.

Ich weiß, wenn ich ehrlich sein soll, gar nicht ob ich wirklich in sie verliebt bin. Es ist schön mit ihr zusammen zu sein, ich denke jede Sekunde an sie, wenn sie mich küsst, dann küssen wir nicht nur 1x sondern 20 Mal usw..

Aber tief in mir drinnen fühle ich einfach nichts mehr. Dieses großartige "Schmetterlinge im Bauch" Gefühl hatte ich schon seit 6 Jahren nicht mehr. Auch meine Lust auf Sex ist nicht mehr so stark wie früher. Auch bin ich meistens total passiv. Am liebsten liege ich nur in ihren Armen bzw. halte sie im Arm und drücke sie ganz fest. Erst gestern hab ich mir gedacht:" Was will die mit dem (depressiven) Wrack? Die ist doch mit jemanden anders glücklicher?" Doch dann sagt sie wieder dass ich ihr Traummann sei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 15:58


Entschuldige bitte, falls ich da etwas missverstehe...aber du schreibst hier, das du seit zwei Monaten mit deiner Freundin zusammen bist.
Vor knapp einem Monat warst du aber anscheinend noch in eine 19 Jährige, die hier nicht erwähnt wird, verknallt.

Siehe hier:

http://forum.gofeminin.de/forum/F98/__f1808_F98-eine-tragische-lie be.html

Ich...bin verwirrt. Die Geschichte in diesem, deinem Thread von vor einem Monat gleicht sich kein bisschen mit dem hier. Verzeih, aber...ich verstehe das alles nicht ganz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 16:17
In Antwort auf gaye_12721386


Entschuldige bitte, falls ich da etwas missverstehe...aber du schreibst hier, das du seit zwei Monaten mit deiner Freundin zusammen bist.
Vor knapp einem Monat warst du aber anscheinend noch in eine 19 Jährige, die hier nicht erwähnt wird, verknallt.

Siehe hier:

http://forum.gofeminin.de/forum/F98/__f1808_F98-eine-tragische-lie be.html

Ich...bin verwirrt. Die Geschichte in diesem, deinem Thread von vor einem Monat gleicht sich kein bisschen mit dem hier. Verzeih, aber...ich verstehe das alles nicht ganz.

Argh
Danke Strawberrry und Paella fürs Aufpassen.
Wollte mir grade Mühe machen mit einer seriösen Antwort....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 16:18

Das zauberwort heisst "loslassen"
und in die zukunft schauen!

es macht absolut keine sinn immer und immer wieder über die vergangenheit nachzudenken und nach antworten zu suchen, die es nicht gibt!

du hast alles was du brauchst, aber das scheint dir nicht wirklich bewusst zu sein....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 16:19
In Antwort auf gaye_12721386


Entschuldige bitte, falls ich da etwas missverstehe...aber du schreibst hier, das du seit zwei Monaten mit deiner Freundin zusammen bist.
Vor knapp einem Monat warst du aber anscheinend noch in eine 19 Jährige, die hier nicht erwähnt wird, verknallt.

Siehe hier:

http://forum.gofeminin.de/forum/F98/__f1808_F98-eine-tragische-lie be.html

Ich...bin verwirrt. Die Geschichte in diesem, deinem Thread von vor einem Monat gleicht sich kein bisschen mit dem hier. Verzeih, aber...ich verstehe das alles nicht ganz.

Aaah...
...zu spät gesehen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 16:24

Hm...
...irgendwie ärgert es mich.
Und...so richtig überzeugt davon, das das ein Fake ist, bin ich auch nicht. Naja...vielleicht meldet er sich ja nochmal zu Wort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen