Home / Forum / Liebe & Beziehung / ...eigentlich ist alles ganz einfach !

...eigentlich ist alles ganz einfach !

7. April 2002 um 15:28


Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten.
Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis...

und dann kommt einer und macht einfach das Licht an. ( Peter Hohl )

Tja und genauso komme ich mir auch vor !

Einige fragen sich, wo ich abgeblieben bin.

Ich bin zur Zeit sehr wenig im Forum und überhaupt nicht mehr im Chat.

Ich sitze in diesem dunklen Zimmer und weiß beim besten Willen nicht, warum ich diesen verdammten Lichtschalter nicht finde.

Da viele von Euch mein Leben und meine derzeitige Situation kennen, möchte ich darauf auch nicht mehr eingehen.

Es gibt zwei sichere Möglichkeiten unglücklich zu sein:
weniger zu leisten oder mehr von sich zu verlangen, als man kann.

Und genau da ist mein Punkt an dem ich nicht weiter komme.

Leiste ich zu wenig oder verlange ich zuviel von mir ?

Ich weiß, wenn ich jetzt springe, kann ich mein Leben sehr positiv verändern. Aber ich stehe auf diesem Sprungbrett und trau mich einfach nicht zu springen, obwohl ich genau weiß, daß ich schwimmen kann.

Ich war in den letzten Wochen sehr oft krank. Aber nicht körperlich sondern psychisch, denn mein Umfeld macht mich krank.

Spätestens jetzt würde man logischerweise sagen, dann nix wie weg hier !

Aber im Umgang mit den Menschen dürfen wir nie vergessen, daß wir es nicht mit logischen Wesen zu tun haben.

Sondern mit Wesen voller Gefühle, Vorurteile, Stolz und Eitelkeit.

An Ostern wurde es mir sehr bewusst, daß ich auch kein logisches Wesen bin, denn obwohl alles besprochen wurde, merkte ich wie unkompliziert sich das Leben meines Mann und meiner Kinder ohne mich gestalten wird.

Mein Mann " entband " mich meiner sämtlichen häuslichen Verpflichtungen und ich hatte nichts anderes zu tun als vor meiner Taste zu sitzen und mich meinem Hobby zu widmen.

Meine Tochter sagte vor einigen Wochen zu mir, wenn du nicht mehr da bist, dann muß ich das auch machen. Mein Sohn fragte mich vor einigen Wochen, ob er meinen Fernseher bekommt, wenn ich nicht mehr da bin. Mein Mann sagte zu mir, es wird Zeit das Du gehst.

Sicherlich war es alles so von mir gewollt und eingefädelt, aber jetzt wo sich jeder damit arrangiert hat, ist es für mich ein schrecklicher Zustand, denn mir wird bewusst, wie ersetzbar man wird.

Ich lebe seit 15 Jahren mit diesem Mann zusammen, der jahrelang mir suggeriert hat, daß ohne mich nichts mehr gehen wird und jetzt bekommt man einfach den Stuhl vor die Türe gestellt.

Mein Mann und ich hatten uns darauf geeinigt, daß wir uns in aller Freundschaft trennen und trotzdem kann er es nicht unterlassen, mir das Leben mit seinem unerschöpflichen Repertiore
an kleinen Gemeinheiten schwer zu machen. Er ist auf alles und jeden eifersüchtig, das oder der mir Zuwendung schenkt.

Das hat zur Folge, daß ich diesen ganzen Seelenmüll wieder in die Beziehung zu meinem Schatz reinbringe und in ihn wieder Bild projizier, daß er mich nicht liebt. Was eigentlich völlig absurd ist, denn er vor 2 Wochen sagte er mir, daß ich mich langsam entscheiden soll.

Denn solange ich noch hier wohne wird er mich nicht besuchen, weil er sich in diesen " Rosenkrieg" nicht einmischen will. Es ist für mich absolut verständlich, daß er sich zurückzieht, solange ich meine Geschichte nicht beendet habe, denn es MUSS MEINE ENTSCHEIDUNG SEIN zu gehen.Sicherlich meinen einige, daß er egoistisch sei, aber das ist er nicht ,denn wie oft ist das schon vorgekommen, daß der oder die " Geliebte " in solchen Beziehungskisten das Nachsehen hatten, weil man sich dann doch aus irgendwelchen Gründen für den früheren Partner entschieden hat und der andere mit einem gebrochenen Herzen auf der Strecke blieb.

Aber trotzdem frage ich mich, warum ich mich hier aus diesem Umfeld nicht lösen kann !?

Peter Hohl schrieb einmal :

Ich habe Menschen kennengelernt, deren Lebensziel es ist, nichts bereuen zu müssen. Sie lassen keine Zuneigung zu, weil sie enttäuscht werden könnten. Sie tanzen nicht, weil sie nicht schwitzen wollen. Und sie sagen nichts, weil es verkehrt sein könnte.
Sie erreichen ihr Ziel: Es gibt in ihrem Leben nichts - also auch nichts, was sie bereuen müssten.


Gibt es wirklich keinen Ausweg - oder traust du dich nur nicht, ihn zu gehen?

Gestern war ich alleine zu Hause, weil mein Mann mit den Kindern über das Wochenende weggefahren ist. Ich schmiss mich auf das Sofa und schaute meine Lieblingsvideos an unter anderem auch "E-Mail für dich" . Als es dunkel wurde, zündete ich ein Meer von Kerzen an und trank zum erstenmal seit langen wieder ein Glas Wein. Anschließend zog ich im Internet meine Engelskarte. Es war der Engel des Wissens. diese lautet : Mein Gespür für inneres Wissen führt mich zum Licht. dieser Engel ist mit den Symbolen für Bewusstsein und Freud abgebildet. Sternenstaub, die Energie der Liebe, fällt vom Himmel. Er ist die Quelle der inspiration, wenn unsere Wünsche Wirklichkeit werden können. Der Engel hält den Ring des Wissens, von dem all unser Bewusstsein ausgeht. Er hilft Dir, Deine Wahrheit zu erkennen und Dein Bewusstsein in Deinem tiefsten Wissen zu verankern; er erinnert Dich daran, dass Du immer weißt, was für Dich richtig ist.

Warum habe ich Angst vor den Dornen einer Rose und ernte stattdessen lieber Tomaten ?

Eure Ester

Mehr lesen

7. April 2002 um 18:31

Nur ein paar Gedanken...
Ester!

Habe deinen Beitrag gelesen, und war erst einmal unschlüssig, ob meine Gedanken dazu überhaupt richtig sind.
Aber dann dachte ich, es ist doch egal, die hauptsache ist doch, das hier ein Gedankenaustausch stattfindet. Und den will ich Dir mitteilen:

Richtig, wir Menschen sind nicht Logisch, oder doch? für mich ist es nur logisch, das Du Angst hast. Vor dem Neuen, dem Unbekanten und der Entgültigkeit.
Du stehst an der Schwelle, die Du so lange schon ersehnt hast, und bist doch überrascht, das es jetzt so weit ist.
Deine Erfahrungen sind es, die Dich vorsichtig werden lassen. Du kannst zwar schwimmen, aber Du weißt auch, das Du Dir wehtun kannst, wenn Du springst und eine falsche Bewegung dabei machst.

Aber Du kannst nicht erwarten, das Dich jemand schubst, ebenso wenig, das jemand die Rufe von unten abstellt, die in Deinen Ohren dröhnen: " Spring schon! Spring schon!"
Den Zeitpunkt bestimmst DU selbst. Aber warte nicht zu lange, weil die Angst nur größer wird. Laß Dich nicht Lähmen! Du bist doch so beweglich!

Laß die Tomaten Tomaten sein und genieße den Duft der Rosen, auch wenn Du Dich piekst, es wird nicht so schlimm werden!

LG von Romara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2002 um 19:11

Hallo Ester
Romara hat recht. Spring, spring ganz einfach und schwimm los. Du bist doch so nicht glücklich, das weiss ich. Wie meine Situation ist, hast du ja erfahren. Ich hab mal gesagt, ins Wasser springen und schwimmen muss er alleine. Ich kann an der anderen Seite des Ufers stehen und warten. DU hast den Mann, der an der anderen Seite des Ufers steht. Ich hoffe, du weisst, was ich meine.

Meine Gedanken sind bei dir.

Dein Träumerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2002 um 19:23

Weißt Du...
...Zukunft...das ist die Zeit, in der Du bereust, nicht das getan zu haben, was Du heute tun kannst.

Geh Deinen Weg Ester, geh einfach los...

Herzlichst Leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2002 um 19:26

Hallo Ester,
ich bin garantiert kein Freund von Leuten, die eine Familie verlassen nur um einer neuen Liebschaft nachzuspringen.
Aber:
Du hast hinter Dir alle Brücken abgebrochen oder wenigstens das Abbruchschild schon aufgestellt und die Sprengladungen gelegt. Das hast Du gemacht, weil dort an der anderen Seite jemand auf Dich wartet. Nun ist es an Dir den Schritt zu tun. Mach ihn, bevor die andere Seite plötzlich verlassen ist. Dann kannst Du weder vor noch zurück. Willst Du das? Also - Augen zu und durch .. es kann nur besser als jetzt werden, oder?

Gruß

DS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2002 um 19:30

*liebe feurige Ester*
Schön das sich mein Wunsch erfüllt und Du Dich meldest. Ich wünsche ich könnte meinen Sorgenrucksack ausleeren, zu Dir kommen
um ihn zu Füllen mit Deinen und damit dann wieder zu verschwinde und alles wird leichter für Dich.
Wie sind alle Kinder des Lichtes und doch kommen für jeden von uns einmal Zeiten, wo wir an den Rand gedrängt werden, da wo es dunkel ist.
Dort bist Du leider im Moment.
Ich habe lange überlegt wie ich Dir helfen könnte.
Ich habe mich daraufhin auf die Suche begeben und etwas gefunden was ich Dir nun hier mitgeben möchte.
Es ist ein Gedicht. Leider bin ich nicht gut genug um selber solche schönen Worte zu finden. Aber ich habe sie für Dich ausgesucht liebe Ester.

Nur lausche Still diesen Worten:

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

...der Tag verblasst, Gedanken träumen durch den Nachthimmel, Du begegnest Deiner Seele, Ihren Atem kannst Du spüren, Dein tiefstes Inneres verstehen ...

Mal singt Sie Dir ein Lied Deiner Träume, Wunder können sich berühren, Augenblicke blühen, Sterne erglühen ...

Mal dreht sie sich um Dich, teilt Deine Gedanken, schleudert Dich ins tiefste Tal, ein nicht enden wollender Sehnsuchtsfluss beginnt ...

Seelenwind hält Dich gefangen, Stille wird so laut, findest keine Ruhe, kannst Dich nicht befreien, glaubst zu verbrennen ...

Doch irgendwann geht der Seelenbogen auf, glaub mir er findet Dich, spannt sich um Dein Herz, ein warmer Hauch wischt alle Schatten weg ...Sein Flüstern bringt Dir Hoffnung, ein kleines Licht zeigt Dir den Weg, weil es in Dir lebt ...

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ja meine Ester, es lebt in Dir dieses Licht. Suche es und wisse es ist da.
Du bist ein starker Mensch, dass wissen wir alle. Aber Du darfst auch schwach sein.
Nur verliere NIE den Glauben an Dich Ester. Du bist die Sonne, das Licht.
Stubse Dir mal auf's Näschen, dann strahle und es wird hell um Dich. Und Dein Licht wird auch wieder reichen um einigen anderen hier Helligkeit und Wärme zu schenken zu können.

Bis dahin schicke ich Dir Wärme und das Wissen, das meine Wünsche für Dich immer Deinen Hoffnungen folgen werden.
Sei stark und höre auf die Stimme in Dir.
Und die kann ganz schön kraftvoll sein. Oh..ja.
Ich drücke Dich ganz fest
Bye und liebe Grüße an Dich
Stromer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2002 um 19:45

Schau nach vorn...
Liebe Ester,
erst einmal bewundernde Worte über deine Art zu schreiben. Wenn man deine Beiträge so liest, kommt mir jedesmal die Gänsehaut, ich bin so beeindruckt, wie schön du selbst die traurigsten Ereignisse, die traurigsten Dinge beschreiben kannst. Ich fühle mit dir, ich weiß, dass du vor dem schwersten Schritt deines Lebens stehst und doch ist es ein Schritt in dein neues Glück. Gehe deinen Weg mit erhobenem Haupt, du hast es verdient, glücklich zu sein.

Ich denke an dich und wünsche dir von ganzem Herzen alles Glück dieser Welt.

Es umarmt dich innigst OPIANA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2002 um 21:36

Hallo Ihr Lieben !
Kennt Ihr den Spruch es ist nie zu spät aber immer zu früh ?

Vielen Dank für Euren tollen Beistand !

Besonders Dir liebe Traumfee,du hast mit deiner " jungfräulichen " Genauigkeit den Nagel auf den Kopf getroffen.

Ich frage mich wirklich warum ich jetzt auf einmal kalte Füsse bekomme... weil sich mein Traum erfüllt ?

Weil ich endlich einmal glücklich werden kann ?

Sicherlich rennen viele Menschen ihrem Glück nach und wundern sich, daß sie es nicht einfangen können.

Ich müsste es eigentlich nur zu lassen !

Aber was hindert mich daran es zu zulassen ?

Vielleicht liegt es daran, daß dieses Muster im Kopf, sowieso nie das zu bekommen, was man möchte, keinen Bestand mehr hat, weil jemand einen liebt, weil man so ist wie man ist ?

Ist es vielleicht das, daß das Leben plötzlich doch ein Wunschkonzert ist, sobald man aufhört etwas zu erwarten oder gar einzufordern ?

Komisch, ich kenne diesen Mann seit 5 Jahren und damals war ich schon von seiner Stimme am Telefon total überwältigt. Damals wusste ich, daß er für mich unerreichbar war, weil er verheiratet war.

Ich konnte ihn problemlos " anhimmeln" ...

Erst als seine Frau vor einigen Jahren starb, war er für mich erreichbar, aber damals war ich noch nicht so weit wie ich heute bin.

Damals "sabotierte" ich ihn, weil ich der Meinung war, daß ich es nicht wert sei, von diesem Mann geliebt zu werden. Und jedesmal wenn wir eine Krise hatten, fühlte ich mich in meinem Weltbild bestätigt.

Erst als ich mich vor Jahren damit beschäftigte, mein Leben zu analysieren, kam ich vielen Problemen auf den Grund.

Es waren meine ungelösten Konflikte mit meinem Vater, die ich jetzt stellvertretend mit ihm zu bewältigen versuchte.

Ich hatte kein besonders gutes Verhältnis zu meinem Vater und das zog sich jahrelang wie ein roter Faden durch mein Leben.

Da mich mein Vater nie so akzeptierte suchte ich mir immer Männer, die das auch nicht taten.

Somit konnte ich mein Bild von einem Mann aufrecht erhalten.

Er dagegen stellte mich auf ein Podest und verehrte mich ! Schön werdet Ihr sagen, aber wie soll ich das geniesen ? Ich kannte diese Wertschätzung doch gar nicht. Bis dahin war es mir völlig neu, daß ein Mann mich gut behandelte...

Wo vor ich jetzt Angst habe, ist vielleicht der Umstand, daß ich jetzt in der Lage wäre " selbstbestimmt " mein Leben zu Leben.

Finanziell und Emotinal Unabhängig zu sein.

Sich das Recht raus zunehmen " Nein" zu sagen, wenn man es möchte.

Denn das war bei den 3 wichtigsten Männern in meinem Leben nicht erwünscht.

Mein Vater sagte damals zu mir, solange du deine Füsse unter meinen Tisch streckst, machst Du was ich will.

Mein Frund sagte damals zu mir, wenn du nochmals eine Ausbildung machst, dann liegst Du mir wieder auf der Tasche.

Mein Mann sagte vor 2 Jahren zu mir, wenn du gehst, dann bleibt das Auto und das Handy hier.

Vielleicht ist das mein Problem, daß mein Schatz keinerlei Ansprüche an mich stellt ?

Versteht Ihr was ich damit sagen möchte ???

Ich hatte 36 Jahre lang ein " Nest " indem ich mich zwar nicht wohl fühlte, aber mich mit all seinen Widrigkeiten abgefunden habe.

Es geht hier nicht um meinen Schatz und um unsere gemeinsame Zukunft, sondern es ist ein verspäteter Abnabelungsprozess.

Ich hatte seit ich denken kann nie eine eigene Wohnung, denn damals zog ich mit 19 Jahren zu meinem Freund und vor 15 Jahren anschließend zu meinem Mann.

Jetzt begreif ich erst !!!!

ICH BIN EIN SPÄTZÜNDER !!!!

Ich bin jetzt erst richtig erwachsen geworden !

Komisch, daß mir all das erst mit diesem Schreiben bewusst wird. Ich habe gerade ein AHA Erlebnis

Ich stehe jetzt vor der Möglichkeit mein Leben so zu gestalten wie ich es gerne hätte. Allerdings beginne ich erst fast 20 Jahre später, als andere damit !

Hey Leute ... wisst Ihr was ???

Ich bin gerade aus meinem Dornröschenschlaf aufgewacht !

Mensch Traumfee, danke für Deine Gedankengänge... sie haben mir sehr geholfen. :-x

Ich liebe Rosen und auch wenn sie Dornen haben !!!

Danke an Euch alle, Ihr habt mir sehr geholfen.

Ich drück euch alle ganz feste :-x :-x :-x

Alles Liebe Ester

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2002 um 21:51

Liebe Ester,
es gibt entscheidungen, die wir treffen, die unser leben ausmachen oder verändern. und das ist auch gut so, denn wie würde unser leben sein, wenn wir nicht frei wählen könnten, wenn wir nicht unser leben nach unseren vorstellungen gestalten könnten?

in der esoterik heisst es, dass wir dann am glücklichsten sind, wenn wir die uns gestellten aufgaben annehmen und uns positiv darauf einlassen. so habe ich es zumindest mal gehört.
voraussetzung hierfür ist jedoch, dass wir mit dem leben, das wir geführt haben innerlich abschließen und dabei die eventuell vorhandenen schuldgefühle überwinden.

das schicksal hat dir eine neue aufgabe gestellt, oder -besser gesagt- es war deine eigene entscheidung deinem leben eine neue richtung zu geben und du hast einfach nur startschwierigkeiten. dies ist auch verständlich, denn bei unseren entscheidungen spielen oft hemmende gedanken und gefühle eine grosse rolle. gefühle wie angst, gewissensbisse, machtlosigkeit.

das was du bisher getan hast, hast du aus eigenem, innerem antrieb getan und nun liegt es an dir, liebe ester, deinen weg zu gehen.

fasse die dornen der rose doch einfach mal an. du wirst merken, ja es pikst etwas, vielleicht schmerzt es sogar. aber was ist das denn schon?

trete endlich hinaus ins licht und fang neu an.

cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2002 um 21:56
In Antwort auf afia_12116270

Hallo Ihr Lieben !
Kennt Ihr den Spruch es ist nie zu spät aber immer zu früh ?

Vielen Dank für Euren tollen Beistand !

Besonders Dir liebe Traumfee,du hast mit deiner " jungfräulichen " Genauigkeit den Nagel auf den Kopf getroffen.

Ich frage mich wirklich warum ich jetzt auf einmal kalte Füsse bekomme... weil sich mein Traum erfüllt ?

Weil ich endlich einmal glücklich werden kann ?

Sicherlich rennen viele Menschen ihrem Glück nach und wundern sich, daß sie es nicht einfangen können.

Ich müsste es eigentlich nur zu lassen !

Aber was hindert mich daran es zu zulassen ?

Vielleicht liegt es daran, daß dieses Muster im Kopf, sowieso nie das zu bekommen, was man möchte, keinen Bestand mehr hat, weil jemand einen liebt, weil man so ist wie man ist ?

Ist es vielleicht das, daß das Leben plötzlich doch ein Wunschkonzert ist, sobald man aufhört etwas zu erwarten oder gar einzufordern ?

Komisch, ich kenne diesen Mann seit 5 Jahren und damals war ich schon von seiner Stimme am Telefon total überwältigt. Damals wusste ich, daß er für mich unerreichbar war, weil er verheiratet war.

Ich konnte ihn problemlos " anhimmeln" ...

Erst als seine Frau vor einigen Jahren starb, war er für mich erreichbar, aber damals war ich noch nicht so weit wie ich heute bin.

Damals "sabotierte" ich ihn, weil ich der Meinung war, daß ich es nicht wert sei, von diesem Mann geliebt zu werden. Und jedesmal wenn wir eine Krise hatten, fühlte ich mich in meinem Weltbild bestätigt.

Erst als ich mich vor Jahren damit beschäftigte, mein Leben zu analysieren, kam ich vielen Problemen auf den Grund.

Es waren meine ungelösten Konflikte mit meinem Vater, die ich jetzt stellvertretend mit ihm zu bewältigen versuchte.

Ich hatte kein besonders gutes Verhältnis zu meinem Vater und das zog sich jahrelang wie ein roter Faden durch mein Leben.

Da mich mein Vater nie so akzeptierte suchte ich mir immer Männer, die das auch nicht taten.

Somit konnte ich mein Bild von einem Mann aufrecht erhalten.

Er dagegen stellte mich auf ein Podest und verehrte mich ! Schön werdet Ihr sagen, aber wie soll ich das geniesen ? Ich kannte diese Wertschätzung doch gar nicht. Bis dahin war es mir völlig neu, daß ein Mann mich gut behandelte...

Wo vor ich jetzt Angst habe, ist vielleicht der Umstand, daß ich jetzt in der Lage wäre " selbstbestimmt " mein Leben zu Leben.

Finanziell und Emotinal Unabhängig zu sein.

Sich das Recht raus zunehmen " Nein" zu sagen, wenn man es möchte.

Denn das war bei den 3 wichtigsten Männern in meinem Leben nicht erwünscht.

Mein Vater sagte damals zu mir, solange du deine Füsse unter meinen Tisch streckst, machst Du was ich will.

Mein Frund sagte damals zu mir, wenn du nochmals eine Ausbildung machst, dann liegst Du mir wieder auf der Tasche.

Mein Mann sagte vor 2 Jahren zu mir, wenn du gehst, dann bleibt das Auto und das Handy hier.

Vielleicht ist das mein Problem, daß mein Schatz keinerlei Ansprüche an mich stellt ?

Versteht Ihr was ich damit sagen möchte ???

Ich hatte 36 Jahre lang ein " Nest " indem ich mich zwar nicht wohl fühlte, aber mich mit all seinen Widrigkeiten abgefunden habe.

Es geht hier nicht um meinen Schatz und um unsere gemeinsame Zukunft, sondern es ist ein verspäteter Abnabelungsprozess.

Ich hatte seit ich denken kann nie eine eigene Wohnung, denn damals zog ich mit 19 Jahren zu meinem Freund und vor 15 Jahren anschließend zu meinem Mann.

Jetzt begreif ich erst !!!!

ICH BIN EIN SPÄTZÜNDER !!!!

Ich bin jetzt erst richtig erwachsen geworden !

Komisch, daß mir all das erst mit diesem Schreiben bewusst wird. Ich habe gerade ein AHA Erlebnis

Ich stehe jetzt vor der Möglichkeit mein Leben so zu gestalten wie ich es gerne hätte. Allerdings beginne ich erst fast 20 Jahre später, als andere damit !

Hey Leute ... wisst Ihr was ???

Ich bin gerade aus meinem Dornröschenschlaf aufgewacht !

Mensch Traumfee, danke für Deine Gedankengänge... sie haben mir sehr geholfen. :-x

Ich liebe Rosen und auch wenn sie Dornen haben !!!

Danke an Euch alle, Ihr habt mir sehr geholfen.

Ich drück euch alle ganz feste :-x :-x :-x

Alles Liebe Ester

Geh deinen Weg und werde wenigstens du glücklich !!!!
Ich denk an dich und werde in Gedanken bei dir sein.

Dein Träumerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2002 um 21:56

Springen
Liebe Ester

Bei uns am Wehr hat mal ein Witzbold eine Grafittispruch hingesprayt

"Fliegen lernt nur, wer aus allen Wolken fällt"

Du hast das Glück, das du nach dem Sprung auf dem Boden erwartet wirst. Also nutze die Gunst der Stunde.

Du bist stark genug das du alles schaffst, was du dir vornimmst.
Weißt du, Stark sein, heißt auch Schwäche zuzulassen.

Also fliege und schaue nach vorne und nicht zurück. Dein Schatz wartet am Boden auf dich und deine Kinder werden ihreMama auch dann noch lieben, wenn sie nicht mehr da ist. Wenn es dir gut geht, fällt das auch auf deine Kinder wieder zurück.

Ich wünsche dir alles Liebe

*dir einen Satz positive Gedanken schickt*
Deie Buffy





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2002 um 22:04

Mir fiel...
ganz spontan eine kleine Lebensweisheit ein, die mir oft geholfen hat, doch lieber den Sprung ins Wasser zu machen, anstatt an Land zu verdursten....:
Der Verstand sagt uns, was wir unterlassen sollten, aber nur das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen. -Joseph Joubert-

Ester, treffe eine Entscheidung für DICH, für Dein LEBEN, es hat noch sooo viel mit Dir vor!!!!
Viele liebe Grüsse!

Deine Vince

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2002 um 22:10

Du erlaubst, Sromer?
Schau doch mal hier vorbei, liebe Traumfee:

http://www.sheerasdreampage.de/seelenbogen/seelenb
ogen.html

Seit 10 Tagen weinst Du? - Nicht doch! Wenn Du so weiter machst, kannst Du Dich in Deinem Haus nur noch per Schlauchboot von Zimmer zu Zimmer bewegen, weil Du mit Deinen Tränen alles überflutet hast...*g* Naja, kleiner Versuch, Dich ein bisserl aufzuheitern...

Wird schon, liebe Grüsse,

Arkadin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2002 um 22:22
In Antwort auf mansur_12921186

Du erlaubst, Sromer?
Schau doch mal hier vorbei, liebe Traumfee:

http://www.sheerasdreampage.de/seelenbogen/seelenb
ogen.html

Seit 10 Tagen weinst Du? - Nicht doch! Wenn Du so weiter machst, kannst Du Dich in Deinem Haus nur noch per Schlauchboot von Zimmer zu Zimmer bewegen, weil Du mit Deinen Tränen alles überflutet hast...*g* Naja, kleiner Versuch, Dich ein bisserl aufzuheitern...

Wird schon, liebe Grüsse,

Arkadin

"Stromer" heißt der gute Mann...
...nicht "Sromer" - Sorry Stromer, um die Uhrzeit arbeitet mein Hirn nur noch im Standby-Modus und die Rechtschreibeprüfung ist eh komplett deaktiviert. Nicht daß ich Dir das T nicht gönnen würde!

Gute Nacht, Arkadin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 0:58
In Antwort auf mansur_12921186

"Stromer" heißt der gute Mann...
...nicht "Sromer" - Sorry Stromer, um die Uhrzeit arbeitet mein Hirn nur noch im Standby-Modus und die Rechtschreibeprüfung ist eh komplett deaktiviert. Nicht daß ich Dir das T nicht gönnen würde!

Gute Nacht, Arkadin

*fg*
Was würde unsere liebe Temptress da sagen, wenn sie nur noch eine .emptress ist. Oh Arkadin. Ich sehe schon das Schwert über Deinem Haupt.
Lassen wir das die Kriegerprinzessin mal lieber nicht sehen.
Obwohl? Hmm.... glaub sie mag Dich? *grrr....*
Dann wärst Du einen Kopf kürzer, oder? Hmm... *überleg* Na gut... ich bin mal ein stiller Stromer. Du scheinst ja ganz anständig zu sein. Sagt Temptress zumindest. Na gut...
bin still.....

Liebe Grüße an Dich
Stomer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 1:02
In Antwort auf mansur_12921186

"Stromer" heißt der gute Mann...
...nicht "Sromer" - Sorry Stromer, um die Uhrzeit arbeitet mein Hirn nur noch im Standby-Modus und die Rechtschreibeprüfung ist eh komplett deaktiviert. Nicht daß ich Dir das T nicht gönnen würde!

Gute Nacht, Arkadin

@arkadin@
Was würde unsere liebe Temptress da sagen, wenn sie nur noch eine .emptress ist. Oh Arkadin. Ich sehe schon das Schwert über Deinem Haupt.
Lassen wir das die Kriegerprinzessin mal lieber nicht sehen.
Obwohl? Hmm.... glaub sie mag Dich? *grrr....*
Dann wärst Du einen Kopf kürzer, oder? Hmm... *überleg* Na gut... ich bin mal ein stiller Stromer. Du scheinst ja ganz anständig zu sein. Sagt Temptress zumindest. Na gut...
bin still.....

Liebe Grüße an Dich
Stomer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 7:34

Eigentlich ist alles ganz einfach ...
eigentlich

dieses EIGENTLICH
ist es was Dich begrenzt

dieses EIGENTLICH
ist was Du bist

dieses EIGENTLICH
ist nicht Dein Kopf

dieses EIGENTLICH
ist Deine Liebe

dieses EIGENTLICH
sind Deine Gfühle

dieses EIGENTLICH
bist eigentlich DU

und Du
nur Du kannst
dieses EIGENTLICH
in ein
TROTZDEM verwandelt

Ich mache es TROTZDEM,
auch wenn es wehr tut
Ich mache es TROTZDEM,
weil es mir gut tut
Ich mache es TROTZDEM,
weil ich es will

Lieben Gruß von Malledetto

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 7:43

Ja liebe ester....
hab dich schon vermisst im chat, obwohl ich mich auch schon sehr distanziere sowohl von den foren als auch vom chat.

lass mich dir ein paar worte sagen:

du sagst, du sitzt im dunklen zimmer und findest den lichtschalter nicht ? das macht doch nix! ich denke dass tut dir nur gut, denn in der stille liegt doch die kraft, und das licht kommt doch von selber zu dir. und du gehst gestärkt und mit erkenntnis aus diesem zimmer raus.

du solltest dich nicht fragen: leiste ich zu wenig oder verlange ich zuviel von mir.
Sondern: was macht mich plötzlich so unsicher ?

und diese frage kann ich dir schon beantworten:
du hast dir deinen "abgang" anders vorgestellt. du hast einfach nicht mit der reaktion deines mannes und deiner kinder gerechnet.

"es wird zeit, dass du gehst", nun ja, diese äußerung tut schon weh, auch wenn keine liebe mehr für diesen mann vorhanden ist.
DASS ist es, was dich schmerzt.
aber überleg mal, könnte es nicht auch taktik von deinem mann sein ?
du sagst ja selbst, dass er ein unerschöpfliches repertoire an gemeinheiten besitzt.

im grunde genommen ist es eigentlich einfach (für einen aussenstehenden *gg*):
wenn du dir sicher bist, dass du deinen schatz liebst, dann spring !

der satz von peter hohl mag schon seine richtigkeit haben: menschen, deren lebensziel es ist nichst bereuen zu müssen, erreichen ihr ziel, aber was ist das für ein ziel: die MITTELMÄSSIGKEIT, es gibt keine tiefen aber auch keine höhen. also langeweile pur !

wir alle hier wünschen dir das allerbeste liebe ester, können dir aber nur raten, springen musst du selber !

aber ich denke tief in deinem innern hast du schon zum sprung angesetzt, ist nur mehr eine frage der zeit !

in diesem sinne
"guten sprung"
maya



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 8:34

Mir fällt noch was ein ........
...wenns mir mal nicht so gut geht, klick ich mich zu vivien. eine der wunderbarsten und gefühlvollsten frauen, die ich jemals gelesen und kennengelernt habe.

ihre worte und gedichte sind wirklich wie balsam auf der seele.

probiers mal und klick dich hin:
www.vivien-home.de

alles liebe
maya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 10:17

Liebe Ester...
...Ich wollte Dich einfach nur mal kurz in den Arm nehem und ganz fest drücken.
Ganz ohne viel Worte.
Dir einfach nur zeigen...
...das grasblättle vermisst Dich und mag dich ganz doll.
Du hast hier den Menschen im Forum soviel geholfen, Ihnen soviel Kraft gegeben, uns den Tag versüßt mit Deinen Worten.
Du bist ein ganz toller Mensch !

Ich wünsche Dir in Deiner *harten* Zeit viel Kraft & viel Glück.
Bleib wie Du bist - denn so bist Du am besten !

viele liebe Grüße v. *grasblättle*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 10:44

Herrje...
...das war kein Standby gestern, da sind mir schon eher ein paar Synapsen in der für Sinnerfassung zuständigen Hirnregion durchgebrannt - *mich schäm*

Freut mich, daß Du 10 Tage NICHT geweint hast, liebe Wüstenrose (wäre auch ein schöner Nick)! So eine Wüstenrose (oder Auferstehungsplanze, falls Du die meinst) trägt sämtliches Potential in sich, um eines Tages in schönster Pracht zu erblühen, wenn der Wolkenbruch kommt - vielleicht in Form eines netten "Gärtners", der mit einem Schwenk aus seiner Gießkanne das schlummernde, aber ganz offensichtliche Potential erweckt...?
Ich glaube auch nicht, daß die Wüstenrose ewig auf Regen warten muß - wo die Wüstenrose doch in REGENsburg lebt...(kleiner Kalauer am Morgen)

Liebe Grüsse,

Arkadin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 11:23
In Antwort auf Stromer

@arkadin@
Was würde unsere liebe Temptress da sagen, wenn sie nur noch eine .emptress ist. Oh Arkadin. Ich sehe schon das Schwert über Deinem Haupt.
Lassen wir das die Kriegerprinzessin mal lieber nicht sehen.
Obwohl? Hmm.... glaub sie mag Dich? *grrr....*
Dann wärst Du einen Kopf kürzer, oder? Hmm... *überleg* Na gut... ich bin mal ein stiller Stromer. Du scheinst ja ganz anständig zu sein. Sagt Temptress zumindest. Na gut...
bin still.....

Liebe Grüße an Dich
Stomer

Schön...
...daß Du mir Deine Namensverstümmelung nicht übel nimmst. Nebenbei: Du hast da am Schluß selbst ein "r" vergessen *g* - womöglich habe ich Dich mit dem Buchstabenvirus infiziert, worauf der dann auf Temptress übergesprungen ist, die bereits ganze Wörter ausläßt oder verwechselt...*kicher*

Echt, hat sie das gesagt, das mit dem "anständig" und so (wußtest Du, daß ich wie ein Chamäleon die Hautfarbe verändern kann? - Im Moment ist mein Gesicht dunkelrot!)? Hm, will ich gerne glauben, beruht auf jeden Fall auf Gegenseitigkeit
Du scheinst übrigens auch ganz anständig zu sein, und das meint nicht nur die verehrte Kriegerprinzessin...

Liebe Grüsse,

Arkadin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 12:58

Ähm.....
liebe tremptress was ist ein *blaumann*
?
*fragenddreinschau*

eine neugierige
maya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 13:08

Rose ?
Hallo Feechen,
die Rosen, die man hierzulande kauft, haben kein Leben mehr in sich .. die führen nur noch ein Scheinleben. Gut, sie werden gruen und braun - aber wachsen tun die nicht mehr.

Ist für mich jetzt nicht unbedingt ein erstrebenswertes Ziel, oder?

Gruß

DS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 13:52

Liebe Ester
Du hattest einen Traum und nun wird er wahr? Dann ist auch die Zeit reif dafür. Alles andere wird sich finden.

Hierzu habe ich ein schönes Gedicht gefunden, daß dir etwas mehr Mut machen soll.

Den letzten Absatz würde ich "fett" schreiben, aber das geht ja hier leider nicht.

Träume sind Schäume
so sagt man allgemein.
Doch Träume geben Räume
um einmal ganz du selbst zu sein.

Träume geben dir Kraft.
Sie lassen dich erleben,
was du nicht immer schaffst,
doch werden sie dir Hoffnung geben.

Träume sind ein sicherer Hort,
Gefühle zu genießen.
Und selbst wenn du aufgewacht
werden sie den Tag versüßen.

Lass dir nicht die Träume rauben.
Halte stets an ihnen fest.
Du solltest immer daran glauben,
ein Traum sich meist erfüllen lässt.

Träume nicht dein Leben,
sondern lebe deinen Traum!
Nur lasse auch der Wirklichkeit
in deinem Leben immer Raum.

In diesem Sinne, viel Glück Ester.

LG - Lourdes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 14:34

So wahr!!
Die liebe Temptress hat wieder einmal so tolle passende Worte gefunden, denen es nichts mehr hinzuzufügen gibt!!
Der Wunsch der Frau nach einem "Bitte gehe nicht, ich liebe Dich und will Dich nicht verlieren" ist uns allen bekannt dann und wann.....
Aber es ist richtig, pack es an und trau` Dich, erst dann wirst Du spüren, wie es Dir damit geht und oft ist die Erkenntnis hinterher, nach getaner Konsequenz, doch erleichternd, man hat den Schritt getan und man merkt, es war gut so!
Temptress hat so tolle Vorschläge gemacht, findest Du da nicht auch eine Anregung, wie es vielleicht einfacher werden kann für Euch alle?
Ich wünsche Dir den Mut zum Kick!!!
Alles gute, natasha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 16:30

Hallo Ester !
....wenn Du denkst es geht nicht mehr
kommt irgendwo ein Lichtlein her...
Das Leben bietet viele schöne Stunden...
in weniger schönen , denke an diesen Vers , er wird Dir helfen !

Du bist eine starke Frau, dafür habe ich Dich hier im Forum immer bewundert.
Und ich weiß das Du auch diese Situation meisterst, ich glaub an Dich !

Liebe Grüße von einer Katze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 18:28

Schliese mich ute an....
.....und drück dich auch.

jemand sagte einmal "guter wein braucht zeit zum refen" ich denke so ist es auch mit so mancher entscheidung im leben, es muss eine bestimmte zeit vorbei gehen bis sie reif genug ist sie auch umzusetzen.
halt die ohre steiff und hör auf deine innere stimme. es ist das einzige was erlich und offen zu dir ist.
alles liebe
gabriel )))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2002 um 18:48

Liebe ester!
habe eben deine zeilen gelesen und bin noch sehr in gedanken versunken über das , was du schreibst, was du mir bisher so erzählt hast und wie es dir wohl gerade gehen mag. ich kann dir deshalb nur diese kurzen worte von sophie mereau senden, deren letzte zeile mich an dich denken lässt:

Nur der Frohe fühlt den Schmerz,
nur der Gesunde die Krankheit,
nur der Mutige kann verzagen.

ich wünsch dir kraft, auf dass du nich allzu lange mit dir und deinem leben haderst und verzagst.
annana ( dich ganz lieb drückend )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2002 um 15:50

Weiß um so mehr
zu schätzen, was du für mich getan hast, liebe ester, bin in gedanken bei dir und hoffe, du gehst den ersten schritt bald, denn das wird dir glaube ich vieles erleichtern.

habe aus einem managertrainig eines bekannten folgendes übernommen:

egal, was du vorhast, welchen weg du nehmen willst, was du tun möchtest aber am zögern bist,
mache einfach nur den ersten Schritt. dann sieh weiter. dieser erste schritt ist der vor dem nächsten ersten. wenn du so gehst, wird die ganze strecke bewältigbar und du schaust nicht weiter als du gehen kannst.

ich drück dir die daumen!!!

alles liebe
cassandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2002 um 20:43

Dankeschön liebe temptress...
....ich dachte schon, dass ist ein "neuer mann, der blau ist" ggg.

liebe grüsse
maya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2002 um 20:47

Eines Nachts hatte ich einen Traum:
Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn.
Vor dem dunklen Nachthimmel erstrahlten, Streiflichtern gleich, Bilder aus meinem Leben. Und jedesmal sah ich zwei Fußspuren im Sand, meine einige und die meines Herrn.

Als das letzte Bild an meinen Augen vorübergezogen war, blickte ich zurück.
Ich erschrak, als ich entdeckte, daß an vielen Stellen meines Lebensweges nur eine Spur zu sehen war. Und das waren gerade die schwersten Zeiten meines Lebens.

Besorgt fragte ich den Herrn:
"Herr, als ich anfing, dir nachzufolgen, da hast du mir versprochen, auf allen Wegen bei mir zu sein. Aber jetzt entdecke ich, daß in den schwersten Zeiten meines Lebens nur eine Spur im Sand zu sehen ist. Warum hast du mich allein gelassen, als ich dich am meisten brauchte?"

Da antwortete er:
"Mein liebes Kind, ich liebe dich und werde dich nie allein lassen, erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten. Dort, wo du nur eine Spur gesehen hast, da habe ich dich getragen."

Margaret Fishback Powers "Spuren im Sand"

Hallo liebe Ester,

ich stand vor vier Jahren da wo du jetzt bist.
Dieses Gedicht hat mir immer wieder den Anstoß geben nicht aufzuhören den Lichtschalter zu suchen und ein zu schalten. Immer dann wenn du meinst es geht nicht mehr weiter, dann höre einfach in Dich hinein und es wird das richtige sein.

Liebe Grüsse Julia-Silvia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook