Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eifersüchtiger Ehemann

Eifersüchtiger Ehemann

21. September um 11:39

Hallo,

ich habe ein großes Problem mit meinem Mann wegen dessen Eifersucht.

Er ist eifersüchtig auf einen Kollegen, mit dem ich seit kurzem zusammenarbeiten muss. Ich arbeite an einem neuen Projekt, das mir Spaß macht. Deshalb habe ich in der letzten Zeit viel von der Arbeit und auch dem Kollegen meinem Mann erzählt.

Jetzt unterstellt mir mein Mann, dass zwischen diesem Kollegen und mir was läuft. Er hat mich vor die Wahl gestellt, entweder dort zu kündigen, oder aber er würde sich von mir trennen. Außerdem will er mit meinem Chef telefonieren und von ihm verlangen, dass ich von dem neuen Projekt abgezogen werde.

Ich hab absolut kein Interesse an meinem Kollegen. Ich liebe meinen Mann. Doch er glaubt mir nicht.

Ich weiß nicht, was ich machen soll! Wie wisst ihr eine Lösung?

Viele Grüße

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

21. September um 16:20
In Antwort auf bina20

Danke für Deine Antwort! Es ist gut zu hören, dass es auch anderen so geht.

Tja, er droht mir halt mich zu verlassen, wenn ich mir keinen neuen Job suche. Er sagt er könnte mir jetzt nicht mehr vertrauen... obwohl ich ja nicht einmal etwas falsches gemacht habe. Nur in seinen Augen habe ich alles falsch gemacht, in dem ich den Kollegen zu nah an mich „ran gelassen“ habe.

ich hoffe du lässt dich nicht drauf ein!!!   
willst du immer nach seinem willen handeln und dich so unterdrücken lassen??  wenn er krankhaft eifersüchtig ist ist das sein Problem. 

Würde mich mein Partner vor so eine Wahl stellen, wüsste ich sowieso nicht ob ich mit so einem Menschen noch zusammen sein möchte

4 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

21. September um 12:00

Das ist in der Tat ein Problem. Du kannst ihm immer nur sagen, das es sich um einen Beruflichen Kontakt handelt und er dir Vertauen muß.
Aber ich kenne das, beim Thema Eifersucht, gibt es kein rationalles Denken. Ich habe das gleiche Problem. Meine Frau ist Eifersüchtig und Mißtrauisch.
Das ist nicht einfach. Auf alle Fälle würde ich dort weiterarbeiten und nicht auf das Projekt verzichten. Ich habe den Fehler gemacht und den Kontakt zu jemanden eingestellt, der mir wichtig ist und nur wegen der Eifersucht meiner Frau.
Ich weiss das hilft erstmal nicht wirklich, aber vielleicht hilft es , das du mit dem Problem nicht alleine bist.....
Aber du hast auch ein Recht auf ein eigenes Leben.....

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. September um 12:12
In Antwort auf sor

Das ist in der Tat ein Problem. Du kannst ihm immer nur sagen, das es sich um einen Beruflichen Kontakt handelt und er dir Vertauen muß.
Aber ich kenne das, beim Thema Eifersucht, gibt es kein rationalles Denken. Ich habe das gleiche Problem. Meine Frau ist Eifersüchtig und Mißtrauisch.
Das ist nicht einfach. Auf alle Fälle würde ich dort weiterarbeiten und nicht auf das Projekt verzichten. Ich habe den Fehler gemacht und den Kontakt zu jemanden eingestellt, der mir wichtig ist und nur wegen der Eifersucht meiner Frau.
Ich weiss das hilft erstmal nicht wirklich, aber vielleicht hilft es , das du mit dem Problem nicht alleine bist.....
Aber du hast auch ein Recht auf ein eigenes Leben.....

Danke für Deine Antwort! Es ist gut zu hören, dass es auch anderen so geht.

Tja, er droht mir halt mich zu verlassen, wenn ich mir keinen neuen Job suche. Er sagt er könnte mir jetzt nicht mehr vertrauen... obwohl ich ja nicht einmal etwas falsches gemacht habe. Nur in seinen Augen habe ich alles falsch gemacht, in dem ich den Kollegen zu nah an mich „ran gelassen“ habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 13:31

Hallo, wie meinst du das mit; den Kollegen zu nah an dich rangelassen hast? Ich dachte, dass ich gelesen habe, dass er nur ein Kollege ist. Aber mit zu nah an dich ranlassen meinst du hoffentlich nicht das was viele jetzt darunter verstehen würden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 13:43
In Antwort auf wiking53

Hallo, wie meinst du das mit; den Kollegen zu nah an dich rangelassen hast? Ich dachte, dass ich gelesen habe, dass er nur ein Kollege ist. Aber mit zu nah an dich ranlassen meinst du hoffentlich nicht das was viele jetzt darunter verstehen würden. 

Sorry, habe mich falsch ausgedrückt.

Selbstverständlich bin ich weder mit dem Kollegen noch mit jemandem anderen fremdgegangen. Es gab keine Berührung, kein gar nichts.

in den Augen meines Mannes habe ich meinen Kollegen aber zu nahe an mich ran kommen lassen, in dem wir uns gut kollegial verstehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 14:30

Achso, na ja ich kann dich schon verstehen. Mann muss ja nicht zwingend fremdgegangen sein wenn man jemand zu nah an sich ranlässt. Es genügt schon die Präsenz von ihm nehme ich mal an. Wie sähe es den umgekehrt aus wenn er ständig von einer anderen Frau schwärmen würde, wie toll man sich versteht. Das sieht er schon als Beginn an. Könnte sein. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 15:08

Weisst du, manchmal wird man unbewusst eifersüchtig. Mich hat mal jemand aufmerksam gemacht darauf wie ich mich verhalte ohne meine Partnerin und mit. Man benimmt sich anders und das löst es genau aus. Wir könnten es beilegen indem ich mit meiner Frau im beisein von der Kollegin sie liebevoll umarme mich mit ihr abgebe. Das kan besser an. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. September um 16:20
In Antwort auf bina20

Danke für Deine Antwort! Es ist gut zu hören, dass es auch anderen so geht.

Tja, er droht mir halt mich zu verlassen, wenn ich mir keinen neuen Job suche. Er sagt er könnte mir jetzt nicht mehr vertrauen... obwohl ich ja nicht einmal etwas falsches gemacht habe. Nur in seinen Augen habe ich alles falsch gemacht, in dem ich den Kollegen zu nah an mich „ran gelassen“ habe.

ich hoffe du lässt dich nicht drauf ein!!!   
willst du immer nach seinem willen handeln und dich so unterdrücken lassen??  wenn er krankhaft eifersüchtig ist ist das sein Problem. 

Würde mich mein Partner vor so eine Wahl stellen, wüsste ich sowieso nicht ob ich mit so einem Menschen noch zusammen sein möchte

4 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

21. September um 16:21
In Antwort auf wiking53

Achso, na ja ich kann dich schon verstehen. Mann muss ja nicht zwingend fremdgegangen sein wenn man jemand zu nah an sich ranlässt. Es genügt schon die Präsenz von ihm nehme ich mal an. Wie sähe es den umgekehrt aus wenn er ständig von einer anderen Frau schwärmen würde, wie toll man sich versteht. Das sieht er schon als Beginn an. Könnte sein. 

wo liest du das vom schwärmen?  zeig mir das bitte !!!!   

die TE erzählt !!! von ihm...   

allein das sollte für ihren Mann ein "beruhigendes" Zeichen sein

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

21. September um 17:18

Ja Jasmin das lese ich nirgends. Es ist bloss so ne Annahme von mir dass TE wenn Sie von dem Kollegen erzählt, weiss ja nicht was alles und wie oft, beim Ehemann durchaus wie eine Schwärmerei rüberkommt. Was genau zwischen der TE und ihrem krankhaft eifersüchtigen Ehemann sonst so alles vorher passiert ist weiss man ja nicht. Aber vielleicht war er ja schon von Beginn weg so und TE realisiert es jetzt gerade. Sollte also nur eine Annahme sein, muss man nicht sofort negativ behaften. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 22:52

dann sag ihm wenn du kein vertrauen hast hat es mit uns wohl keinen sinn mehr. 

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

21. September um 23:25
In Antwort auf bina20

Hallo,

ich habe ein großes Problem mit meinem Mann wegen dessen Eifersucht.

Er ist eifersüchtig auf einen Kollegen, mit dem ich seit kurzem zusammenarbeiten muss. Ich arbeite an einem neuen Projekt, das mir Spaß macht. Deshalb habe ich in der letzten Zeit viel von der Arbeit und auch dem Kollegen meinem Mann erzählt. 

Jetzt unterstellt mir mein Mann, dass zwischen diesem Kollegen und mir was läuft. Er hat mich vor die Wahl gestellt, entweder dort zu kündigen, oder aber er würde sich von mir trennen. Außerdem will er mit meinem Chef telefonieren und von ihm verlangen, dass ich von dem neuen Projekt abgezogen werde.

Ich hab absolut kein Interesse an meinem Kollegen. Ich liebe meinen Mann. Doch er glaubt mir nicht.

Ich weiß nicht, was ich machen soll! Wie wisst ihr eine Lösung?

Viele Grüße 

Hast du den Artikel gelesen?

"Man muss achtgeben, dass aus der zunehmenden Vertrautheit in der Beziehung keine Langeweile wird. Eigenschaften zu entwickeln, die den Partner immer wieder neu überraschen, ist der beste Schutz vor Eifersuchtsgefühlen", sagt der Experte.
">https://www.gofeminin.de/liebe/eifersucht-bekampfen-s2031222.html

... Deshalb ist es wichtig zu wissen: Warum bin ich liebenswert! Wenn man das nicht weiß: den Partner oder die Freundinnen fragen ...

Ah ja. Dein Mann soll also seinen Partner oder seine Freundinnen fragen. Experten ...  

Mit etwas Wohlwollen kannst du daraus aber vielleicht etwas entnehmen und es deinem Mann dann empfehlen.

Dass seine Eifersucht aber vor allem bei ihm selbst zu behandeln ist, dass hätte ich dir auch so sagen können. Es kann z.B. von Minderwertigkeitskomplexen erzählen. Dann wäre es gut, wenn er selber etwas dafür tun könnte, Sport o.ä., aber auch, dass du ihm ein entsprechendes Gefühl gibst. Also nie Abwertungen oder Beschimpfungen, die zusätzlich verunsichern.  Manchmal benehmen sich solche Männer auch wirklich widersinnig. Sie stoßen ab, was sie eigentlich anziehen wollen, nämlich mit Druck, Nötigung, Zwang. Auf diesen Logikfehler kannst du ihn auch hinweisen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. September um 12:51

Ich finde auch, haesli4 hat absolut recht. 
Dein Mann darf ja auch Kontakt mit anderen Frauen haben, oder nicht?

Also wenn mein Partner ein Problem damit hat, dass ich aktiven Kontakt zu anderen Männern habe, egal ob beruflich oder privat, würde ich ihn abschießen. 
Den Kontakt zu unterbinden würde für mich bedeuten, mein ganzes soziales Umfeld zu verlieren. Ich arbeite als einzige Frau unter großen, starken Männern und bis auf eine einzige Freundin sind alle meine Freunde männlich.

Ich bin einfach der Typ Frau, den Männer mögen und wenn mein Partner damit nicht klar kommt, hat er bei mir nichts zu suchen.

Lass dich nicht von deinem Ehemann beeinflussen und zeig ihm, wo deine Grenzen bei ihm sind. Der Kerl spinnt ja. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September um 14:40
In Antwort auf bimetall2019

dann sag ihm wenn du kein vertrauen hast hat es mit uns wohl keinen sinn mehr. 

Dem kann ich nur zustimmen. Lass dich bloß nicht auf seine Forderung ein. Wenn du das nächste Projekt hast, macht  er das selbe wieder, das artet in eine endlos Schleife aus. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September um 17:13
In Antwort auf anne234

Hast du den Artikel gelesen?

"Man muss achtgeben, dass aus der zunehmenden Vertrautheit in der Beziehung keine Langeweile wird. Eigenschaften zu entwickeln, die den Partner immer wieder neu überraschen, ist der beste Schutz vor Eifersuchtsgefühlen", sagt der Experte.
">https://www.gofeminin.de/liebe/eifersucht-bekampfen-s2031222.html

... Deshalb ist es wichtig zu wissen: Warum bin ich liebenswert! Wenn man das nicht weiß: den Partner oder die Freundinnen fragen ...

Ah ja. Dein Mann soll also seinen Partner oder seine Freundinnen fragen. Experten ...  

Mit etwas Wohlwollen kannst du daraus aber vielleicht etwas entnehmen und es deinem Mann dann empfehlen.

Dass seine Eifersucht aber vor allem bei ihm selbst zu behandeln ist, dass hätte ich dir auch so sagen können. Es kann z.B. von Minderwertigkeitskomplexen erzählen. Dann wäre es gut, wenn er selber etwas dafür tun könnte, Sport o.ä., aber auch, dass du ihm ein entsprechendes Gefühl gibst. Also nie Abwertungen oder Beschimpfungen, die zusätzlich verunsichern.  Manchmal benehmen sich solche Männer auch wirklich widersinnig. Sie stoßen ab, was sie eigentlich anziehen wollen, nämlich mit Druck, Nötigung, Zwang. Auf diesen Logikfehler kannst du ihn auch hinweisen.

ach sie gibt ihm zu wenig Aufmerksamkeit...  deswegen hat er kein Selbstwertgefühl und ist so eifersüchtig ... 

welch GedankenGänge 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September um 17:29

Zähle doch 1 und 1 zusammen. Ein Eifersüchtiger hat Angst, seine Partnerin verlässt ihn wegen eines anderen. Das heißt, er sieht sich selber in der Rolle des Verlierers. Da kann nicht nur er, sondern auch sie wirklich versuchen, ihn ein bisschen aufzubauen. Deshalb hat sie hier doch gefragt: Was kann ich tun?
Zum Beispiel kann sie ihm gelegentlich sagen, dass sie es schätzt, wenn er etwas Sinnvolles unternommen, getan oder auch nur vorgeschlagen hat. Nicht nur, wenn es um das Thema Eifersucht geht, einfach so zwischendurch. Damit drückt sie praktisch auch aus, dass er zu ihr gehört bzw. andersherum. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. September um 19:42
In Antwort auf anne234

Zähle doch 1 und 1 zusammen. Ein Eifersüchtiger hat Angst, seine Partnerin verlässt ihn wegen eines anderen. Das heißt, er sieht sich selber in der Rolle des Verlierers. Da kann nicht nur er, sondern auch sie wirklich versuchen, ihn ein bisschen aufzubauen. Deshalb hat sie hier doch gefragt: Was kann ich tun?
Zum Beispiel kann sie ihm gelegentlich sagen, dass sie es schätzt, wenn er etwas Sinnvolles unternommen, getan oder auch nur vorgeschlagen hat. Nicht nur, wenn es um das Thema Eifersucht geht, einfach so zwischendurch. Damit drückt sie praktisch auch aus, dass er zu ihr gehört bzw. andersherum. 

@anne234.

Das Geschilderte sieht aber m.E. nicht so aus, dass sie noch etwas tun könnte. Mit Verständnis allein kommt man da nicht weiter. Denn diese Art von Eifersucht trägt deutlich pathologische Züge.

Da kann wirklich nur noch eine Therapie helfen, sonst absolut nichts. Das ist auch der einzig mögliche Rat an ihn (um den er natürlich nicht bittet, vor allem nicht von unserer Seite. Aber es bliebe dennoch der einzig mögliche).

Die Fragestellerin muss sich darüber klar werden, ob sie diesen Irrsinn noch weiter aushalten möchte.
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. September um 9:12
In Antwort auf anne234

Zähle doch 1 und 1 zusammen. Ein Eifersüchtiger hat Angst, seine Partnerin verlässt ihn wegen eines anderen. Das heißt, er sieht sich selber in der Rolle des Verlierers. Da kann nicht nur er, sondern auch sie wirklich versuchen, ihn ein bisschen aufzubauen. Deshalb hat sie hier doch gefragt: Was kann ich tun?
Zum Beispiel kann sie ihm gelegentlich sagen, dass sie es schätzt, wenn er etwas Sinnvolles unternommen, getan oder auch nur vorgeschlagen hat. Nicht nur, wenn es um das Thema Eifersucht geht, einfach so zwischendurch. Damit drückt sie praktisch auch aus, dass er zu ihr gehört bzw. andersherum. 

und wer sagt dass sie das nicht gemacht hat?
dass sie ihn nicht aufgebaut und wertgeschätzt hat?

klar kann es manchmal so sein... ABER meistens ist es einfach grundlose eifersucht!!!  ohne dass jemand was dafür kann.
liegt einfach am charakter vom menschen!

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen