Forum / Liebe & Beziehung / Eifersucht

Eifersüchtig. Was kann ich tun? Bin emotional am Ende.

8. Oktober 2014 um 11:23 Letzte Antwort: 8. Oktober 2014 um 15:41

Bin mit meiner Freundin seit 4 Jahren zusammen (beide jetzt 38). Ich sehe an jeder Kleinigkeit ein Problem (Freundin gibt sich Parfum rauf, mein Gehirn schaltet sofort "warum?"). Ich will das nicht, denn ich möchte ihr vertrauen. Sie hat eine große Wohnung und einen Sohn. Ich habe eine kleine Wohnung und bin 1 bis 2 Tage in meiner Wohnung. Den Rest der Woche bei Ihr. Ihr Sohn ist nun im Spital zur Beobachtung für einen langen Zeitraum. Seit der Sohn nun nicht mehr zu Hause ist, bekomme ich Ängste, wenn ich nicht bei Ihr bin, weil ich nicht weiß, was Sie die ganze Zeit alleine macht. Insofern beginne ich Sie zu nerven und klammere auch, da ich Angst habe Sie zu verlieren. Vielleicht kann mir jemanden von Euch Frauen helfen. Wahrscheinlich lustig für Euch, das mal von einem Mann zu hören.

Mehr lesen

8. Oktober 2014 um 11:35

Hm
Nur vorab, ich lebe selbst mit meinem Freund zusammen und ich lege sogar manchmal Parfum auf, wenn ich den Wocheneinkauf mache.

Hat Sie dir denn schonmal einen Grund gegeben Ihr nicht zu vertrauen?

Jeder braucht auch mal Zeit fuer sich.

Gefällt mir

8. Oktober 2014 um 11:48
In Antwort auf

Hm
Nur vorab, ich lebe selbst mit meinem Freund zusammen und ich lege sogar manchmal Parfum auf, wenn ich den Wocheneinkauf mache.

Hat Sie dir denn schonmal einen Grund gegeben Ihr nicht zu vertrauen?

Jeder braucht auch mal Zeit fuer sich.

Noch etwas
Ich finde eine Beziehung basiert auf Liebe und Vertrauen.
Ich denke mir immer, ein bisschen Eifersucht ist schoen, zu viel engt den Partner zu sehr ein. Nerven tut es, wenn es unbegruendet ist auch.
Was bringt es denn, sich die ganze Zeit nen Kopf zu machen? Wenn Sie dich wirklich liebt bleibt Sie treu.
Wenn Sie etwas macht, was dir nicht passt (luegen, fremdgehen), dann ist Sie nicht die richtige. Das ist so meine allgemeine Einstellung dazu.

Mal abgesehen davon wird Sie sich doch garantiert momentan Gedanken um Ihren Sohn machen und hat auf solche Eifersuechteleien keine Lust oder?

Gefällt mir

8. Oktober 2014 um 12:07

Du hast schon recht
Ich geb dir ja auch recht. Es ist aber so viel mehr. Seit meine Freundin eine neue Arbeit hat (früh aufstehen 5.00 Uhr, bis 16 00 - 17.00 Uhr arbeiten), danach vielleicht den Sohn besuchen, leidet unser Sexleben bzw. wurde reduziert auf Sonntag Abend. Weiters sind die Zärtlichkeiten, kuscheln, die Worte " Ich liebe Dich" ziemlich zurückgegangen. Ich weiss schon das nach vier Jahren nicht alles "Friede, Freude, Eierkuchen" ist aber ich denke mir doch das es dazugehört. Ihrer Meinung ist alles okay.

Gefällt mir

8. Oktober 2014 um 12:39
In Antwort auf

Du hast schon recht
Ich geb dir ja auch recht. Es ist aber so viel mehr. Seit meine Freundin eine neue Arbeit hat (früh aufstehen 5.00 Uhr, bis 16 00 - 17.00 Uhr arbeiten), danach vielleicht den Sohn besuchen, leidet unser Sexleben bzw. wurde reduziert auf Sonntag Abend. Weiters sind die Zärtlichkeiten, kuscheln, die Worte " Ich liebe Dich" ziemlich zurückgegangen. Ich weiss schon das nach vier Jahren nicht alles "Friede, Freude, Eierkuchen" ist aber ich denke mir doch das es dazugehört. Ihrer Meinung ist alles okay.

Hm
Aber man kann doch stolz sein, wenn die Frau es schafft Vollzeit arbeiten zu gehen. Und das Sie Ihren Sohn besuchen geht ist doch normal, waere ja schlimm wenn nicht.
Hast du Ihr denn schonmal gesagt, dass du stolz auf Sie bist (natuerlich nur wenn es so ist)?
Ihr Leben hoert sich sehr stressig an. Kein Wunder, wenn Sie dann abends mal kaputt ist und Ruhe haben moechte.

Ich kenne Euch ja nicht, deswegen will ich mich auch gar nicht einmischen.

Es hoert sich an als waerst du ein sehr freundlicher Mann und das wird Sie schon zu schaetzen wissen.

Gefällt mir

8. Oktober 2014 um 14:53
In Antwort auf

Hm
Aber man kann doch stolz sein, wenn die Frau es schafft Vollzeit arbeiten zu gehen. Und das Sie Ihren Sohn besuchen geht ist doch normal, waere ja schlimm wenn nicht.
Hast du Ihr denn schonmal gesagt, dass du stolz auf Sie bist (natuerlich nur wenn es so ist)?
Ihr Leben hoert sich sehr stressig an. Kein Wunder, wenn Sie dann abends mal kaputt ist und Ruhe haben moechte.

Ich kenne Euch ja nicht, deswegen will ich mich auch gar nicht einmischen.

Es hoert sich an als waerst du ein sehr freundlicher Mann und das wird Sie schon zu schaetzen wissen.

Tja
Danke für deine positive Sichtweise. Vielleicht bin ich einfach nicht Selbstbewusst genug. Ich sehe halt hinter jeder Kleinigkeit ein Problem und spiele dann Kopfkino. Das ihr das nerven muss, verstehe ich auch, denn ich betrachte auch ihre Sichtweise. Vielleicht verlange ich auch zu viel. Vier Jahre sind doch eine lange Zeit. Ich will sie halt nicht verlieren. Ich denke, ich habe mich wieder frisch in sie verliebt. Falls es so etwas geben sollte. Schön wäre es wenn es bei ihr auch so wäre.

Gefällt mir

8. Oktober 2014 um 15:41
In Antwort auf

Tja
Danke für deine positive Sichtweise. Vielleicht bin ich einfach nicht Selbstbewusst genug. Ich sehe halt hinter jeder Kleinigkeit ein Problem und spiele dann Kopfkino. Das ihr das nerven muss, verstehe ich auch, denn ich betrachte auch ihre Sichtweise. Vielleicht verlange ich auch zu viel. Vier Jahre sind doch eine lange Zeit. Ich will sie halt nicht verlieren. Ich denke, ich habe mich wieder frisch in sie verliebt. Falls es so etwas geben sollte. Schön wäre es wenn es bei ihr auch so wäre.


Ich wuensche Euch nur das Beste und dass Ihr weiterhin eine schoene Beziehung habt.

Gefällt mir