Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eifersucht und verschiedene Denkensweisen

Eifersucht und verschiedene Denkensweisen

20. Dezember 2013 um 13:57 Letzte Antwort: 26. Dezember 2013 um 0:47

Hallo ,

Ich wollte einmal über meine Beziehungsprobleme sprechen,
ich bin schon mehr ein sensibler feinfühliger Mensch,
und bin seit einem Jahr mit meiner Freundin zusammen,
es ist eine Fernbeziehung, wir wohnen 200 km auseinander.

Wir haben seit anfang an oft Streit, wir haben ganz unterschiedliche
Denkensweisen, ich bin mehr der introvertierte ruhige, sie ist
eine Person mit einem großem Freundeskreis, die viel redet, und
sehr kontaktfreudig ist,


Wir hatten uns an einem Morgen in den Haaren, ich war denn eingeschnappt,
sie hatte mit einer Aussage meine Gefühle verletzt, ich hab dann meine Sachen gepackt,
und sie saß aufm Sofa und hatte zugeschaut ,wo ich fertig war ,bin ich Richtung
Tür gegangen , und sie hat sie aufgemacht und Tschüß gesagt, ich bin dann gefahren,
aber im Inneren , hab ich es nicht verstanden, dass sie nicht gesagt hat:
Schatz komm her wir reden darüber,fahr nicht ,wir sehen uns doch eh selten.


Wie gesagt, sie hat einen großen Freundeskreis, und hat einen Freund, er ist
Männlich.

( Ich hatte in der Vergangenheit viel Mist erlebt , ich hatte mich
von meiner Exfreundin getrennt,weil sie fremdgegangen ist.
Habe seitdem Angst ,wieder verletzt zu werden ) .

Bei Ihr in der Stadt, war ein Stadtfest, wo sie Ihre Freundin, und Ihr Freund
hinwollten, ich konnte nicht mit weil ich arbeiten mußte,
wir hatten telefoniert, und sie hat mich gefragt, ob Ihr Freund nach dem Fest bei Ihr
schlafen darf, ich muß dazusagen, das ich Ihn zudem Zeitpunkt noch nie gesehen hatte,
ich war über diese Frage sehr verletzt, weil ich eifersüchtig war, und weil ich Ihr
vorher auch erzählt hatte , dass ich mit meiner Ex schlußgemacht hatte,
weil sie fremdgegangen ist. Bei mir ist dann wieder diese Angst hochgekommen ,
wir hatten über dieses Thema auch vorher gesprochen , war deswegen traurig über
diese Frage.
Ich hätte sowas sie nie gefragt , und verstehe das auch nicht.
Ich denke aber das sie mir treu ist, geht aber auch bißchen ,
um das Prinzip.


So ca 2 Monate später hab ich Ihn kennengelernt,wir wollten alle
zusammen auf eine Ü30 Party,
als wir da waren , bin ich mit Ihm eine rauchen gegangen,
wo er mir dann erzählt hatte, dass er mal was von meiner Freundin wollte,
und sie Ihn abblitzen lassen hatte, und er meinte zu mir das er noch
Gefühle für sie hat , und sie toll findet.
Das hatte mich geärgert , nicht über Ihn sondern über die
Frage meiner Freundin damals , ( darf er bei mir schlafen )
Ich hätte sowas niee gefragt.

Wieder etwas später hat meine Freundin mich gefragt, ob ich
Ihr die Küche streiche, ich hab ja gesagt,
bin dann ein paar Tage später nach Hause gefahren,
und wieder ein paar Tage später hat sie mir gesagt ,
das Ihr Kumpel Ihr die Küche gestrichen hat,
da war ich sauer und wir hatten einen großen Streit,
sie hatte gesagt , sie hat 2 Kinder und es mußte dann ja auch schnell fertig werden.
Ich hätte keine andere Frau gefragt, ob sie mir hilft bei meiner
Wohnung, die auch Gefühle für mich hätte.

Diskutieren wir , sagt sie dann immer nein nein nein,wir kommen
auf keinen Nenner,
ich finde das man die Gefühle des Partners respektiern muß,
wenn ich zu Ihr sage das tut mir weh ,
ich habe jetzt 2 Sachen hier aufgeschrieben , es sind 2 Beispiele ,
aber wegen solchen Gefühlssachen oder ähnlichen haben wir uns ihn den Haaren,
ich liebe sie wirklich sehr ,und weiß nicht mehr weiter,
denke so langsam das ist alles meine Schuld ,und weiß nicht mehr weiter

LG Jan

Mehr lesen

26. Dezember 2013 um 0:47

Ich kann dich verstehen
hallo jan,
fast klingt es als sei deine freundin das gegenstück zu meinem freund. ich sehe das genauso wie du, man sollte die gefühle des partners respektieren. auch wenn es um freundschaften geht. zweifelsohne sind freundschaften wichtig und trotzdem sollten bei andersgeschlechtlichen freundschaften regeln gelten und eingehalten werden wenn man sich in einer festen beziehung befindet. und auch die schuldfrage kenne ich nur zu gut, wahrscheinlich ist es aber nicht eine farge von schuld und nicht schuld sondern verschiedener sichtweisen. und wenn es keine übereinkommen gibt dann muss man sich zwangsläufig irgendwann fragen ob der gemeinsame weg noch sinn macht oder ob er zur qual wird.
versucht zu reden versuche deinen standpunkt klar zu machen nehmt euch eine dritte person zur hilfe um zu sehen wohin der weg führt.
ich wünsche euch von herzen alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram