Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eifersucht und jedes WE allein?

Eifersucht und jedes WE allein?

17. Februar 2005 um 13:52

Hallo alle zusammen!

Ich bin neu hier und hab ein Problem über dass ich reden muss.

Erstmal zu mir. Ich bin 24, Studentin und habe einen 4 jährigen Sohn. Der Vater hatte mich nur belogen und betrogen, bis ich mich von ihm trennte. Danach hatte ich noch zwei kurze Beziehungen, das war aber nichts, denn ich hing immernoch an meinem Ex. Bis ich meinen jetzigen Freund kennenlernte.

Ich habe noch nie so intensive Liebe empfunden. Doch leider hatte er mich auch betrogen. Er sagte mir, dass er keinen Kontakt mehr zu S. hätte, denn er weiss, dass ich darauf nicht klar komme (er hatte mich nicht nur einmal mit der betrogen). Jetzt weiss ich aber, dass er doch noch Kontakt zu der hat. Es ist auch ein bisschen schwierig, denn die ist die beste Freundin von einer Freundin von meinem Freund. Ich weiss nicht, wie ich damit klarkommen soll. Denn jedes mal, wenn er sagt, dass er mit einem freund lernt (er studiert und arbeitet Vollzeit) oder was anderes macht, dann hab ich Angst, dass er bei der ist.

Wir sehen uns nicht oft, denn wir hatten uns letztes Jahr gestritten, da hatten wir uns jeden Tag gesehen und er kam darauf nicht klar. Jetzt müssen wir beide viel fürs Studium lernen und haben beide wenig Zeit. Sehen uns einmal in der Woche und freitags. Wobei da das nächste Problem ist.
Er ist 29 und muss jedes WE mit seinen Kollegen rausgehen, um seinen Stress abzubauen. Also freitags sehen wir uns abends und er muss samstags zum Studium. Dann geht er samstags mit seinen Kollegen allein raus und ist den ganzen Sonntag am schlafen. Mitnehmen will er mich nicht, denn das ist ja nur Männerabend. Seine Kumpel haben alle keine Freundin und die eine haben, die sind "langweilig und müssen um 1 zu Haus sein".

Ich kenne auch kaum eine seiner weiblichen Freunde. Ich hatte ihm gesagt, er soll mich denen mal vorstellen, dann könnte ich besser damit umgehen, da ich sehr eifersüchtig bin. Da hatte mich mein Ex geprägt. Aber er meint, er hätte selbst keinen Kontakt mehr zu denen und dann müsste er sich erstmal mit denen allein treffen, bevor er mich vorstellt. Dabei weiss ich ganz genau, dass er sich mit denen trifft. Aber warum sagt er mir das nicht? Okay, ich weiss, dass er Angst hat, dass ich ihm dann ne Szene machen würd. Aber das mach ich doch nicht.

Deshalb weiss ich auch nicht, ob ich ihm glauben kann, wenn er mir erzählt, dass er bei einem Kumpel war oder so.

Er kann mir gegenüber schlecht Gefühle zeigen. Dabei brauch ich viel Bestätigung, da ich wenig Selbstwertgefühl hab. Wenn wir dann doch zusammen mal weggehen und er was getrunken hat, dann sagt er mir immer, wie hübsch ich bin und wie sehr er mich liebt und vermisst, wenn ich nicht da bin. Wenn wir uns sehen, dann ist er auch immer sehr lieb, kocht für mich oder wir kuscheln, was ich dann sehr geniesse (im Bett haben wir überhaupt keine Probleme).
Aber es ist immer diese Angst da, dass da doch noch etwas mit jemand anderes läuft.

Wenn er mal nicht mit mir telefonieren möchte (wir telefonieren jeden Abend) oder schlechte Laune hat, dann denk ich immer, da stimmt was nicht. Obwohl man ja auch nicht immer gute Laune haben kann und er sehr viel Stress hat. Aber dann fühle ich mich so ungeliebt. Ich hab grosse Angst ihn zu verlieren. Denn nachdem wir letztes Jahr zwei Wochen Pause hatten, weiss ich, wie sehr es schmerzt ihn nicht zu hören und nicht zu sehen. Er ist aber zu mir zurückgekommen.

Ich weiss einfach nicht, was ich machen soll. Denn ist es denn zu viel verlangt ihn mal ein ganzes WE für mich zu haben? Das letzte ist schon ein paar Monate her. Ansonsten sehen wir uns ja nur freitags abends und das sind dann ja auch nur ein paar Stunden.

Bin ich vielleicht nicht interessant genug, dass er mich nicht mitnimmt, wenn er rausgeht? Ich weiss wohl, dass er auch nicht weiss, wie ich reagiere, wenn dort andere Frauen mit ihm reden. Aber das sollte er mittlerweile wissen, denn an Altweiber waren wir zusammen raus und da war das kein Problem.
Wie kann ich mich denn mal interessanter machen? Oder ihn mal dazu bewegen mehr mit mir zu unternehmen? Denn er fehlt mir einfach und ich bin jeden Samstag allein. Meine Freundinnen sind meist mit ihren Freunden zusammen oder gehen nicht raus.

Letztens sagte er zu mir, dass ich ihm ja mal absagen könnte, um meine Freundinnen zu sehen. Aber die wissen halt, dass ich Lernstress hab und die Zeit, die ich hab möchte ich dann mit ihm verbringen. Das sagte ich ihm auch, denn wir sehen uns ja sowieso schon wenig.
Kennt jemand so eine Situation? Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben? Ich fühle mich so allein.
Er wird auch immer bös, wenn ich ihn mal auf sein Handy anspreche. Denn er sagt, das wäre seine Privatsache, da hätte ich nichts dran zu suchen. Er kann immer in mein Handy schauen, denn ich hab nichts zu verbergen. Oder ist das normal?

Viele Grüsse
Sahneee

Mehr lesen

17. Februar 2005 um 14:31

Oh je,
das hört sich alles nicht gut an!!! Ihr Beide habt wohl eine unterschiedliche Auffassung von Nähe und Distanz und von Beziehung im allgemeinen. Er ist der Typ, der viel Freiheit braucht und viel "Ausgang" alleine. Du bist eher der häuslichere Typ und hat viel Bedürfnis nach Nähe. Was dein Selbstwertgefühl angeht, muss ich sagen, dass du eigentlich gar keins hast. Ich muss dir aber auch sagen, dass dein Freund nicht dafür zuständig ist, dein Selbstwertgefühl zu stärken!!!! Du sagst ja schon selbst, dass du wenig Selbstwertgefühl hast!! Nun, wie wäre es denn, wenn du daran arbeitest. Wenn du es alleine nicht schaffst, dann hol dir doch professionelle Hilfe. Ich schätze mal, dass du da alleine nicht rauskommst aus diesem Kreislauf. Je mehr du Nähe suchst, desto mehr wird dein Freund sich von dir entfernen und so weiter und so fort!!! Man braucht sich ja auch nicht wundern, dass du ihm nicht vertraust, wie sollst du, er hat dich 2x betrogen. Hast du denn das alles verdrängt, oder habt ihr ausführlich darüber gesprochen und euch ausgesprochen, dass du ihm verziehen hast. Ich glaube nämlich nicht, dass du ihm verziehen hast. Und daher rührt auch dein Mißtrauen und dein Klammern. Ich muss auch leider sagen, dass dein Freund nicht sehr feinfühlig ist und dir in keinster Weise entgegenkommt. Es muss ja nicht jedes Wochenende sein, dass er ausgeht und wenn, dann kann er dich ja wenigstens ab und zu mal mitnehmen. Wie gesagt, dass muss ja nicht jedes Mal sein. Ihr müßt dringend miteinander reden und zwar klar und deutlich. Und würde dir sehr ans Herz legen, ihm klipp und klar zu sagen, was du dir wünschst und wie ihr da einen Kompromiss finden könnt. Denn du fühlst dich schlecht und wenn er dich liebt, dann sollte es doch auch sein Wunsch sein, dies zu ändern. Wenn er nicht bereit ist, mehr auf dich einzugehen, dann tut mir leid, das sagen zu müssen, paßt ihr nicht zusammen. Und du solltest dringend dich mehr um dich kümmern und dich nicht so abhängig machen von ihm. Du fraggst, wie du dich interessanter machen kannst??!! Das wäre doch alles gespielt, du solltest eher dir selbst treu bleiben und ruhig laut aussprechen, was du dir wünschst.

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2005 um 15:13
In Antwort auf gena_12107388

Oh je,
das hört sich alles nicht gut an!!! Ihr Beide habt wohl eine unterschiedliche Auffassung von Nähe und Distanz und von Beziehung im allgemeinen. Er ist der Typ, der viel Freiheit braucht und viel "Ausgang" alleine. Du bist eher der häuslichere Typ und hat viel Bedürfnis nach Nähe. Was dein Selbstwertgefühl angeht, muss ich sagen, dass du eigentlich gar keins hast. Ich muss dir aber auch sagen, dass dein Freund nicht dafür zuständig ist, dein Selbstwertgefühl zu stärken!!!! Du sagst ja schon selbst, dass du wenig Selbstwertgefühl hast!! Nun, wie wäre es denn, wenn du daran arbeitest. Wenn du es alleine nicht schaffst, dann hol dir doch professionelle Hilfe. Ich schätze mal, dass du da alleine nicht rauskommst aus diesem Kreislauf. Je mehr du Nähe suchst, desto mehr wird dein Freund sich von dir entfernen und so weiter und so fort!!! Man braucht sich ja auch nicht wundern, dass du ihm nicht vertraust, wie sollst du, er hat dich 2x betrogen. Hast du denn das alles verdrängt, oder habt ihr ausführlich darüber gesprochen und euch ausgesprochen, dass du ihm verziehen hast. Ich glaube nämlich nicht, dass du ihm verziehen hast. Und daher rührt auch dein Mißtrauen und dein Klammern. Ich muss auch leider sagen, dass dein Freund nicht sehr feinfühlig ist und dir in keinster Weise entgegenkommt. Es muss ja nicht jedes Wochenende sein, dass er ausgeht und wenn, dann kann er dich ja wenigstens ab und zu mal mitnehmen. Wie gesagt, dass muss ja nicht jedes Mal sein. Ihr müßt dringend miteinander reden und zwar klar und deutlich. Und würde dir sehr ans Herz legen, ihm klipp und klar zu sagen, was du dir wünschst und wie ihr da einen Kompromiss finden könnt. Denn du fühlst dich schlecht und wenn er dich liebt, dann sollte es doch auch sein Wunsch sein, dies zu ändern. Wenn er nicht bereit ist, mehr auf dich einzugehen, dann tut mir leid, das sagen zu müssen, paßt ihr nicht zusammen. Und du solltest dringend dich mehr um dich kümmern und dich nicht so abhängig machen von ihm. Du fraggst, wie du dich interessanter machen kannst??!! Das wäre doch alles gespielt, du solltest eher dir selbst treu bleiben und ruhig laut aussprechen, was du dir wünschst.

lg
duschka

Zu viel Eifersucht?
Hallo Duschka!

Ich weiss, dass er nicht für mein Selbstwertgefühl verantwortlich ist. Aber ein wenig mehr Bestätigung würd ich mir schon wünschen. Er kann das aber nicht so Komplimente machen, wie gesagt, die bekomm ich zu Haufe, wenn er was getrunken hat. Ich bin bereits in Therapie, aber nicht nur aus dem Grund.
Wenn ich mit ihm rede, dass ich ihm halt nicht mehr so traue, dann fragt er mich, wie er dass denn ändern könnte. Darauf weiss ich auch nicht wirklich ne Antwort. Er ist auch nicht so der Gesprächstyp. Meist wenn wir uns sehen ist es schon spät und da hat er keine Lust auf Diskussion.
Er weiss, dass ich gerne öfter mit ihm zusammen wär. Aber er meint, er braucht das am WE weggehen und zwar allein. Wir könnten auch mal zusammen raus, aber einen Tag mag er für sich allein haben. Ich liebe ihn sehr und werde da den Kompromiss eingehen müssen.
Über den Vertrauensbruch haben wir ganz ausführlich diskutiert. Er sagte dazu, dass er sich bei mir nicht sicher war (das war ganz am Anfang unserer Beziehung), weil er auch noch nciht wusste, ob er mit meinem Sohn klar kommt. Er hatte sich da noch nichts festgemacht und auch noch nicht auf "Beziehung" umgestellt. Das ist alles ne scheiss ausrede, ich weiss.
Frag mich manchmal auch, wie ich das machen würd, wenn es umgekehrt wär. Ich ein Verhältnis mit jemandem hätte, mit dem ich gut klar komme. Ob ich den Kontakt abbrechen würd. Aber ganz ehrlich, für ihn würd ich es machen. Zumal ich ihn nicht betrogen hab und auch kein Mensch für sowas bin. Denn Treue ist für mich an erster Stelle. und das nicht so von moralischen Aspekten, sondern auch weil ich das gar nicht könnte. Wenn ich jemanden liebe, dann ganz und gar und mit seinen Fehlern und da könnte niemand anderes zwische kommen. Ich weiss wo ich hin gehöre. Er sagt, dass es für ihn auch ganz klar ist und er mir treu ist. Wahrscheinlich seh ich das so verbissen durch meinen Ex, der mich andauernd nur betrogen hat und bei jedem kleinen Bisschen hab ich ja schon Terror gemacht. Bei jedem Haar, dass ich gefunden hab, hab ich ne Szene gemacht. Ich versuche zu vertrauen, aber auf Grund dessen, dass ich weiss, dass er sich auch mal mit anderen trifft, ist ja nicht schlimm und da wird auch nichts laufen, jedoch sagt er mir nie was davon. Ich weiss jeden Tag, was er macht, aber das verheimlicht er mir. So schlimm bin ich nicht mehr. Habe mich da sehr geändert. Aber warum braucht er denn jedes WE mit seinen Freunden allein? Meine Therapeutin sagt, dass er auch wohl nicht viel Selbstwertgefühl hat und da dann seine Bestätigung sucht. Vielleicht sollte ich ihm nicht so viel Liebeserkärungen geben? Aber angeblich finden Männer das ja toll. Ich weiss, dass ich anhänglich bin, aber ich mag doch auch nur geliebt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2005 um 18:01

Hallo Sahnee
Das tönt ja alles wirklich unerfreulich. Abgesehen vielleicht vom Umstand, dass Du mit Deinem Freund reden kannst und er zumindest ein gewisses Verständnis aufbringt für Dich. Ich denke, Du solltest Dich nicht fragen, warum er jedes WE mit seinen Freunden allein braucht. Denn wenn er das braucht, dann braucht er das eben. Ich finde es ehrlich gesagt ein wenig seltsam, dass sich Deine Therapeutin dazu überhaupt äussert. Sie kennt ihn nicht und es ist nicht verboten, jedes WE mit seinen Freunden allein ausgehen zu wollen, weder gesetzlich noch moralisch. Wenn Du damit nicht klarkommst, wofür ich volles Verständnis habe, dann müsst ihr einen Kompromiss finden. Wenn das nicht geht, ist er wohl nicht ganz der Richtige für Dich.

Was mir vor allem aufgefallen ist und mich zum Antworten veranlasst, ist ein Satz, den Du schreibst: Aber die (die Freundinnen) wissen halt, dass ich Lernstress hab und die Zeit, die ich hab möchte ich dann mit ihm verbringen. Das finde ich den falschen Weg, Freundinnen zu vernachlässigen wegen eines Partners (besonders wenn dieser Partner dann eh wieder keine Zeit oder Lust hat). Wenn die meisten Deiner Freundinnen selber mit ihren Freunden unterwegs sind oder nicht ausgehen, wenn es nur eine ist, die bleibt: Pflege diese Freundschaft. Stelle sie nicht an zweite Stelle hinter Deinen Freund. Das sage ich, weil ich es einfach wichtig finde. Und weil ich persönlich jemanden, der zu kaum jemandem gross eine Freundschaft pflegt und nur darauf wartet, dass ich mich der Person widme, nicht besonders interessant fände.

Zum Schluss: Super, dass Du Studium und Sohn unter einen Hut kriegst. Konzentriere Deine Energie auf Dich, Dein Studium, Deinen Sohn. Na ja, ein wenig plakativ tönt das, aber ich denke, diese drei Dinge sind irgendwie am wichtigsten für jetzt und für Deine Zukunft. Alles Gute, Zora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2005 um 12:39
In Antwort auf wendy_12509292

Hallo Sahnee
Das tönt ja alles wirklich unerfreulich. Abgesehen vielleicht vom Umstand, dass Du mit Deinem Freund reden kannst und er zumindest ein gewisses Verständnis aufbringt für Dich. Ich denke, Du solltest Dich nicht fragen, warum er jedes WE mit seinen Freunden allein braucht. Denn wenn er das braucht, dann braucht er das eben. Ich finde es ehrlich gesagt ein wenig seltsam, dass sich Deine Therapeutin dazu überhaupt äussert. Sie kennt ihn nicht und es ist nicht verboten, jedes WE mit seinen Freunden allein ausgehen zu wollen, weder gesetzlich noch moralisch. Wenn Du damit nicht klarkommst, wofür ich volles Verständnis habe, dann müsst ihr einen Kompromiss finden. Wenn das nicht geht, ist er wohl nicht ganz der Richtige für Dich.

Was mir vor allem aufgefallen ist und mich zum Antworten veranlasst, ist ein Satz, den Du schreibst: Aber die (die Freundinnen) wissen halt, dass ich Lernstress hab und die Zeit, die ich hab möchte ich dann mit ihm verbringen. Das finde ich den falschen Weg, Freundinnen zu vernachlässigen wegen eines Partners (besonders wenn dieser Partner dann eh wieder keine Zeit oder Lust hat). Wenn die meisten Deiner Freundinnen selber mit ihren Freunden unterwegs sind oder nicht ausgehen, wenn es nur eine ist, die bleibt: Pflege diese Freundschaft. Stelle sie nicht an zweite Stelle hinter Deinen Freund. Das sage ich, weil ich es einfach wichtig finde. Und weil ich persönlich jemanden, der zu kaum jemandem gross eine Freundschaft pflegt und nur darauf wartet, dass ich mich der Person widme, nicht besonders interessant fände.

Zum Schluss: Super, dass Du Studium und Sohn unter einen Hut kriegst. Konzentriere Deine Energie auf Dich, Dein Studium, Deinen Sohn. Na ja, ein wenig plakativ tönt das, aber ich denke, diese drei Dinge sind irgendwie am wichtigsten für jetzt und für Deine Zukunft. Alles Gute, Zora

Vernachlässige...
Hallo Zora!

Ich vernachlässige meine Freundinnen nicht. Ich treffe mich mit ihnen, wenn er z.B. lernen muss und ich nicht. Das war so gemeint, dass wenn er Zeit hat, ich dann mit ihm zusammen sein möchte. Ich telefoniere dann auch mit ihnen. Meine Freunde verstehen aber auch, wenn ich dann keine Zeit hab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2005 um 12:50

Hab das eh schon öfter hier geschrieben...
....bin immer wieder erstaunt, eas ihr leute so als "beziehung" bezeichnet bzw. akzeptiert....
würd ich nie im leben hinnehmen. habs nicht notwendig an zweiter oder dritter stelle bei einem typen zu stehen......du auch nicht, oder??????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2005 um 14:18
In Antwort auf piedad_12643911

Zu viel Eifersucht?
Hallo Duschka!

Ich weiss, dass er nicht für mein Selbstwertgefühl verantwortlich ist. Aber ein wenig mehr Bestätigung würd ich mir schon wünschen. Er kann das aber nicht so Komplimente machen, wie gesagt, die bekomm ich zu Haufe, wenn er was getrunken hat. Ich bin bereits in Therapie, aber nicht nur aus dem Grund.
Wenn ich mit ihm rede, dass ich ihm halt nicht mehr so traue, dann fragt er mich, wie er dass denn ändern könnte. Darauf weiss ich auch nicht wirklich ne Antwort. Er ist auch nicht so der Gesprächstyp. Meist wenn wir uns sehen ist es schon spät und da hat er keine Lust auf Diskussion.
Er weiss, dass ich gerne öfter mit ihm zusammen wär. Aber er meint, er braucht das am WE weggehen und zwar allein. Wir könnten auch mal zusammen raus, aber einen Tag mag er für sich allein haben. Ich liebe ihn sehr und werde da den Kompromiss eingehen müssen.
Über den Vertrauensbruch haben wir ganz ausführlich diskutiert. Er sagte dazu, dass er sich bei mir nicht sicher war (das war ganz am Anfang unserer Beziehung), weil er auch noch nciht wusste, ob er mit meinem Sohn klar kommt. Er hatte sich da noch nichts festgemacht und auch noch nicht auf "Beziehung" umgestellt. Das ist alles ne scheiss ausrede, ich weiss.
Frag mich manchmal auch, wie ich das machen würd, wenn es umgekehrt wär. Ich ein Verhältnis mit jemandem hätte, mit dem ich gut klar komme. Ob ich den Kontakt abbrechen würd. Aber ganz ehrlich, für ihn würd ich es machen. Zumal ich ihn nicht betrogen hab und auch kein Mensch für sowas bin. Denn Treue ist für mich an erster Stelle. und das nicht so von moralischen Aspekten, sondern auch weil ich das gar nicht könnte. Wenn ich jemanden liebe, dann ganz und gar und mit seinen Fehlern und da könnte niemand anderes zwische kommen. Ich weiss wo ich hin gehöre. Er sagt, dass es für ihn auch ganz klar ist und er mir treu ist. Wahrscheinlich seh ich das so verbissen durch meinen Ex, der mich andauernd nur betrogen hat und bei jedem kleinen Bisschen hab ich ja schon Terror gemacht. Bei jedem Haar, dass ich gefunden hab, hab ich ne Szene gemacht. Ich versuche zu vertrauen, aber auf Grund dessen, dass ich weiss, dass er sich auch mal mit anderen trifft, ist ja nicht schlimm und da wird auch nichts laufen, jedoch sagt er mir nie was davon. Ich weiss jeden Tag, was er macht, aber das verheimlicht er mir. So schlimm bin ich nicht mehr. Habe mich da sehr geändert. Aber warum braucht er denn jedes WE mit seinen Freunden allein? Meine Therapeutin sagt, dass er auch wohl nicht viel Selbstwertgefühl hat und da dann seine Bestätigung sucht. Vielleicht sollte ich ihm nicht so viel Liebeserkärungen geben? Aber angeblich finden Männer das ja toll. Ich weiss, dass ich anhänglich bin, aber ich mag doch auch nur geliebt werden.

Ich kann ihn gut verstehen
Also Dein Freund hat Freunde, mit denen er gerne etwas unternimmt. Das braucht er, und wenn er Dir zu Liebe darauf verzichten würde, würde er nach einer Zeit wohl ziemlich unzufrieden sein. Das hat auch nichts mit geringem Selbstwertgefühl zu tun, wenn man Freunschaften haben und pflegen möchte.
Du möchtest ihn gerne unter Deiner Kontrolle haben (ist Dir das bewußt?), und das merkt er und wehrt sich dagegen. Du möchtest sein Handy kontrollieren, jeder Zeit wissen, wo er mit wem ist und am liebsten hättest Du ihn nur für Dich.
Vertrauen und Geborgenheit können so nicht entstehen, Kontrolle ist das Gegenteil von Vertrauen und sein Versuch, seine Privatsphäre zu schützen, kommt Dir wie Heimlichtuerei vor.
Versuch die Dinge mal aus seiner Sicht zu sehen, versetze Dich in seine Lage, dann wirst Du ihn gut verstehen können und die Antwort auf die Frage finden, wie Du Dich verhalten kannst. Außerdem kreist Du dann weniger um Dich selbst, was auch ganz gut ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2005 um 14:37
In Antwort auf yuma_12081334

Ich kann ihn gut verstehen
Also Dein Freund hat Freunde, mit denen er gerne etwas unternimmt. Das braucht er, und wenn er Dir zu Liebe darauf verzichten würde, würde er nach einer Zeit wohl ziemlich unzufrieden sein. Das hat auch nichts mit geringem Selbstwertgefühl zu tun, wenn man Freunschaften haben und pflegen möchte.
Du möchtest ihn gerne unter Deiner Kontrolle haben (ist Dir das bewußt?), und das merkt er und wehrt sich dagegen. Du möchtest sein Handy kontrollieren, jeder Zeit wissen, wo er mit wem ist und am liebsten hättest Du ihn nur für Dich.
Vertrauen und Geborgenheit können so nicht entstehen, Kontrolle ist das Gegenteil von Vertrauen und sein Versuch, seine Privatsphäre zu schützen, kommt Dir wie Heimlichtuerei vor.
Versuch die Dinge mal aus seiner Sicht zu sehen, versetze Dich in seine Lage, dann wirst Du ihn gut verstehen können und die Antwort auf die Frage finden, wie Du Dich verhalten kannst. Außerdem kreist Du dann weniger um Dich selbst, was auch ganz gut ist.

WE
Hallo Dikromat!

Er soll ja gar nicht ganz darauf verzichten. Ich möcht nur dass er sich auch mal ein WE für mich Zeit nimmt. Denn er ist ja so gut wie jedes WE allein raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2005 um 20:19
In Antwort auf piedad_12643911

WE
Hallo Dikromat!

Er soll ja gar nicht ganz darauf verzichten. Ich möcht nur dass er sich auch mal ein WE für mich Zeit nimmt. Denn er ist ja so gut wie jedes WE allein raus.

Wenn
er tatsächlich nicht im geringsten auch mal Interesse zeigt was mit dir allein zu unternehmen bzw. auch mal nen Abend mit dir verbringen zu wollen find ich das daneben. Klar will man niemanden einsperren, aber bitte, frag doch mal ob auch immer die gleichen Kumpels mitgehen?? Kann mir schwer vorstellen, dass da ausschließlich Kerle pausenlos Feiern gehen und sich wenn denn vergeben alle nen sch... um ihre Freundinnen scheren. Ablenkung und mal allein was unternehmen ist wichtig und gut, aber immer??? Hört sich einfach nur nach nem totalen Ego-Tripp an und du bist dann halt die schön artig zu Hause hockt sich ärgert, wo er aber sicher ist, dass du weiterhin für ihn jederzeit zur Verfügung stehst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2005 um 14:57
In Antwort auf avara_12058353

Wenn
er tatsächlich nicht im geringsten auch mal Interesse zeigt was mit dir allein zu unternehmen bzw. auch mal nen Abend mit dir verbringen zu wollen find ich das daneben. Klar will man niemanden einsperren, aber bitte, frag doch mal ob auch immer die gleichen Kumpels mitgehen?? Kann mir schwer vorstellen, dass da ausschließlich Kerle pausenlos Feiern gehen und sich wenn denn vergeben alle nen sch... um ihre Freundinnen scheren. Ablenkung und mal allein was unternehmen ist wichtig und gut, aber immer??? Hört sich einfach nur nach nem totalen Ego-Tripp an und du bist dann halt die schön artig zu Hause hockt sich ärgert, wo er aber sicher ist, dass du weiterhin für ihn jederzeit zur Verfügung stehst.

Ohne
Hallo Freya!

Ja, er geht immer mit den gleichen Leuten feiern.Und die haben alle keine Freundin. Und die ne Freundin haben, gehen nur selten oder gar nicht mit und wenn dann ohne Freundin. Es ist auch ein wenig Ego bei ihm, das hat er mal gesagt. Ich hab auch nicht immer Zeit für ihn. Dann macht er was anderes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper