Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eifersucht ohne "Daseinsberechtigung"

Eifersucht ohne "Daseinsberechtigung"

13. Februar 2012 um 18:23

Nach langem Hickhack (Anziehung, Zurückweisung, Eifersucht, Flirts, Kränkungen) sind mein Kollege und ich letzte Woche übereingekommen, dass wir "es" besser lassen sollten. Soweit so gut, alles in Ordnung. Sehr vernünftig, liebe Heike!

Allerdings scheint es heute schon eine neue Interessentin zu geben. Sie himmelt ihn an ... (obwohl sie verlobt ist). Was mich nun ärgert, ist meine Eifersucht. Ich sage mir ständig: "Es geht dich nichts an", "Sei froh", "Besser jetzt als später" usw. usf. Man könnte meinen, ich habe es im Griff.

Deshalb meine Frage an die Experten hier: Warum bin ich so bescheuert? (Ich habe mehrere Beziehungen hinter mir, eine richtige Enttäuschung musste ich bisher noch nie erleben - Eifersucht kannte ich bis dato in diesem Ausmaß nicht. WAS IST MIT MIR LOS UND WIE LANGE DAUERT DIESE KRANKHEIT???

Mehr lesen

7. Mai 2012 um 22:57

Inzwischen sind die beiden fest zusammen ...
und ich frage mich, warum es mit mir nicht klappen konnte. Das Problem ist aber, dass ich mich das noch immer frage!!!

Es war nie etwas, und deshalb geht es mich auch nichts an. Ich weiß das ... wie erkläre ich das meiner Seele??? Ab wann beginnt denn die Abstumpfung???

Gruß
Heike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram