Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eifersucht - normal/krankhaft/berechtigt ????

Eifersucht - normal/krankhaft/berechtigt ????

11. Dezember 2018 um 13:56

Liebe ForumsuserInnen,
hoffe ich darf auch als Mann eine Frage stellen bzw. um eure Meinung bitten.
(Facts: ich 45/sie 49, sind seit 3 Jahren ein Paar, Kinder, aus vorherigen Partnerschaften sind mehr oder minder ausser Haus sind kein großes Thema mehr.)

Ich habe folgende Problemstellung in unserer Beziehung: Meine Partnerin hat ihren Wunsch mit einem Exfreund für 4 Tage ans Meer zu fliegen, nach langen Diskussionen mit mir in die Tat umgesetzt. Mir gings in dieser Zeit alles andere als gut. Sie teilte mit ihm ein Appartement direkt am Meer. Mein Wunsch am Meer Urlaub zu machen wurde mir über die 3 Jahre  immer verwährt, da es ihr zu heiß ist. Zugegeben war sie mit besagtem Mann im Herbst weg. Seit ihrer Rückkehr bin ich auf diesen Mann nicht gut zu sprechen. Ja, man kanns eifersüchtig nennen. Nur führt der eigentlich schon volle Terminplan meiner Partnerin und dass ich auf meine vereinbarte  Zeit mit ihr für diesen Mann nicht opfere immer wieder zu Diskussionen und Streit.  (wir leben nicht in der selben Wohnung). Wir haben eine Rahmenvereinbarung wie oft wir uns etwa treffen. Dies hat sich in den letzen Jahren als sehr brauchbar herausgestellt.

Nun wird mir immer wieder unterstellt, ich sei "grundlos" eifersüchtig und schön langsam gehen mir die Argumente aus, so möchte ich mein Standing hier mal überprüfen. Ich bin durchaus kritikfähig, es wird ja sicher so sein dass mir meine Gefühle im Weg stehen, die Sache neutral zu beobachten.

Wie seht ihr das?
Danke für euer Feedback schon im Voraus.
sandro

Mehr lesen

11. Dezember 2018 um 14:42
In Antwort auf sandro99

Liebe ForumsuserInnen,
hoffe ich darf auch als Mann eine Frage stellen bzw. um eure Meinung bitten.
(Facts: ich 45/sie 49, sind seit 3 Jahren ein Paar, Kinder, aus vorherigen Partnerschaften sind mehr oder minder ausser Haus sind kein großes Thema mehr.)

Ich habe folgende Problemstellung in unserer Beziehung: Meine Partnerin hat ihren Wunsch mit einem Exfreund für 4 Tage ans Meer zu fliegen, nach langen Diskussionen mit mir in die Tat umgesetzt. Mir gings in dieser Zeit alles andere als gut. Sie teilte mit ihm ein Appartement direkt am Meer. Mein Wunsch am Meer Urlaub zu machen wurde mir über die 3 Jahre  immer verwährt, da es ihr zu heiß ist. Zugegeben war sie mit besagtem Mann im Herbst weg. Seit ihrer Rückkehr bin ich auf diesen Mann nicht gut zu sprechen. Ja, man kanns eifersüchtig nennen. Nur führt der eigentlich schon volle Terminplan meiner Partnerin und dass ich auf meine vereinbarte  Zeit mit ihr für diesen Mann nicht opfere immer wieder zu Diskussionen und Streit.  (wir leben nicht in der selben Wohnung). Wir haben eine Rahmenvereinbarung wie oft wir uns etwa treffen. Dies hat sich in den letzen Jahren als sehr brauchbar herausgestellt.

Nun wird mir immer wieder unterstellt, ich sei "grundlos" eifersüchtig und schön langsam gehen mir die Argumente aus, so möchte ich mein Standing hier mal überprüfen. Ich bin durchaus kritikfähig, es wird ja sicher so sein dass mir meine Gefühle im Weg stehen, die Sache neutral zu beobachten.

Wie seht ihr das?
Danke für euer Feedback schon im Voraus.
sandro

Es ist mit der Eifersucht wie überall im Leben. In Maßen ist es sehr gesund.Ein bisschen Eifersucht gehört zu einer guten Beziehung dazu, denn sie hält sie spannend und lebendig. Neben krankhafter Eifersucht ist Gleichgültigkeit der gefährlichste Beziehungskiller. Die goldene Mitte machts.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 14:49
In Antwort auf sandro99

Liebe ForumsuserInnen,
hoffe ich darf auch als Mann eine Frage stellen bzw. um eure Meinung bitten.
(Facts: ich 45/sie 49, sind seit 3 Jahren ein Paar, Kinder, aus vorherigen Partnerschaften sind mehr oder minder ausser Haus sind kein großes Thema mehr.)

Ich habe folgende Problemstellung in unserer Beziehung: Meine Partnerin hat ihren Wunsch mit einem Exfreund für 4 Tage ans Meer zu fliegen, nach langen Diskussionen mit mir in die Tat umgesetzt. Mir gings in dieser Zeit alles andere als gut. Sie teilte mit ihm ein Appartement direkt am Meer. Mein Wunsch am Meer Urlaub zu machen wurde mir über die 3 Jahre  immer verwährt, da es ihr zu heiß ist. Zugegeben war sie mit besagtem Mann im Herbst weg. Seit ihrer Rückkehr bin ich auf diesen Mann nicht gut zu sprechen. Ja, man kanns eifersüchtig nennen. Nur führt der eigentlich schon volle Terminplan meiner Partnerin und dass ich auf meine vereinbarte  Zeit mit ihr für diesen Mann nicht opfere immer wieder zu Diskussionen und Streit.  (wir leben nicht in der selben Wohnung). Wir haben eine Rahmenvereinbarung wie oft wir uns etwa treffen. Dies hat sich in den letzen Jahren als sehr brauchbar herausgestellt.

Nun wird mir immer wieder unterstellt, ich sei "grundlos" eifersüchtig und schön langsam gehen mir die Argumente aus, so möchte ich mein Standing hier mal überprüfen. Ich bin durchaus kritikfähig, es wird ja sicher so sein dass mir meine Gefühle im Weg stehen, die Sache neutral zu beobachten.

Wie seht ihr das?
Danke für euer Feedback schon im Voraus.
sandro

Sie war im Herbst schon einmal mit ihm weg? Wie das, da störte es dich nicht, nun doch? Ich bin so gar nicht eifersüchtig gewesen bisher, das hat in der Tat so manch einen gestört, dass er einiges von sich aus einfach liess. Immer wenn ich Freiheiten unbedenklich gewährte, kamen sie meist von sich aus davon weg...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 15:03
In Antwort auf perip

Es ist mit der Eifersucht wie überall im Leben. In Maßen ist es sehr gesund.Ein bisschen Eifersucht gehört zu einer guten Beziehung dazu, denn sie hält sie spannend und lebendig. Neben krankhafter Eifersucht ist Gleichgültigkeit der gefährlichste Beziehungskiller. Die goldene Mitte machts.

Die goldene Mitte finde ich auch grundsätzlich gut, jedoch nicht bei der Eifersucht. Gibt es eine Eifersucht, die in Maßen sehr gesund ist? Ich hätte jetzt eher vermutet, in Maßen ist sie vielleicht noch normal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 15:14
In Antwort auf sonnenwind4

Sie war im Herbst schon einmal mit ihm weg? Wie das, da störte es dich nicht, nun doch? Ich bin so gar nicht eifersüchtig gewesen bisher, das hat in der Tat so manch einen gestört, dass er einiges von sich aus einfach liess. Immer wenn ich Freiheiten unbedenklich gewährte, kamen sie meist von sich aus davon weg...

Da liegt ein Missverständnis vor. Mir verwährte sie den Urlaub am Meer mit der Begründung es wäre ihr zu heiß am Meer (Anmerkung: im Sommer). Als sie mit ihrem Exfreund am Meer war, war es Herbst und etwas kühler. Das wollte ich damit ausdrücken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 15:29
In Antwort auf sandro99

Da liegt ein Missverständnis vor. Mir verwährte sie den Urlaub am Meer mit der Begründung es wäre ihr zu heiß am Meer (Anmerkung: im Sommer). Als sie mit ihrem Exfreund am Meer war, war es Herbst und etwas kühler. Das wollte ich damit ausdrücken.

Ahso, verstehe. Wie kommt sie darauf mit ihm in den Urlaub zu fahren? Absurd ist das schon. Gibt es eine Vorgeschichte dazu?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 15:43
In Antwort auf sandro99

Liebe ForumsuserInnen,
hoffe ich darf auch als Mann eine Frage stellen bzw. um eure Meinung bitten.
(Facts: ich 45/sie 49, sind seit 3 Jahren ein Paar, Kinder, aus vorherigen Partnerschaften sind mehr oder minder ausser Haus sind kein großes Thema mehr.)

Ich habe folgende Problemstellung in unserer Beziehung: Meine Partnerin hat ihren Wunsch mit einem Exfreund für 4 Tage ans Meer zu fliegen, nach langen Diskussionen mit mir in die Tat umgesetzt. Mir gings in dieser Zeit alles andere als gut. Sie teilte mit ihm ein Appartement direkt am Meer. Mein Wunsch am Meer Urlaub zu machen wurde mir über die 3 Jahre  immer verwährt, da es ihr zu heiß ist. Zugegeben war sie mit besagtem Mann im Herbst weg. Seit ihrer Rückkehr bin ich auf diesen Mann nicht gut zu sprechen. Ja, man kanns eifersüchtig nennen. Nur führt der eigentlich schon volle Terminplan meiner Partnerin und dass ich auf meine vereinbarte  Zeit mit ihr für diesen Mann nicht opfere immer wieder zu Diskussionen und Streit.  (wir leben nicht in der selben Wohnung). Wir haben eine Rahmenvereinbarung wie oft wir uns etwa treffen. Dies hat sich in den letzen Jahren als sehr brauchbar herausgestellt.

Nun wird mir immer wieder unterstellt, ich sei "grundlos" eifersüchtig und schön langsam gehen mir die Argumente aus, so möchte ich mein Standing hier mal überprüfen. Ich bin durchaus kritikfähig, es wird ja sicher so sein dass mir meine Gefühle im Weg stehen, die Sache neutral zu beobachten.

Wie seht ihr das?
Danke für euer Feedback schon im Voraus.
sandro

Und warum seid ihr beiden dann nicht diesen Urlaub verbracht?

Wie hat sie diesen Urlaub begründet?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 15:48
In Antwort auf sonnenwind4

Ahso, verstehe. Wie kommt sie darauf mit ihm in den Urlaub zu fahren? Absurd ist das schon. Gibt es eine Vorgeschichte dazu?

Sie war vor ca 4 Jahren für ein halbes Jahr mit ihm liiert und sie haben sich dann im Guten getrennt. Es besteht  noch eine platonische (?) Freundschaft zwischen den beiden und in der Zeit bevor ich in ihr Leben trat, haben sie einige Reisen gemeinsam gemacht. In der ganz anfänglichen Kennenlernphase, glaub 2 Wochen nach unsrem ersten Date war sie auch ein Wochenende mit ihm weg. Fand ich nicht cool, aber das war ja vereinbart bevor wir uns kennenlernten und ich hab dem nicht so viel Bedeutung zugemessen. Da er nun Single ist und nicht alleine reisen mag, lud er sie sozusagen auf den Urlaub ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 15:49
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Und warum seid ihr beiden dann nicht diesen Urlaub verbracht?

Wie hat sie diesen Urlaub begründet?

sinngemäß "ich mag mit ihm (ungestört) zeit verbringen"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 15:55
In Antwort auf sandro99

sinngemäß "ich mag mit ihm (ungestört) zeit verbringen"

Sieht euer Zeitkontigentierung denn ebensolche Zeite für Dich vor?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 15:57
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Sieht euer Zeitkontigentierung denn ebensolche Zeite für Dich vor?

Wir machen auch unsere Urlaube auch wenn diese eben bisher nicht am Meer waren, sonderen Städtetripps oder Österreichische Seen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 16:36
In Antwort auf sandro99

Wir machen auch unsere Urlaube auch wenn diese eben bisher nicht am Meer waren, sonderen Städtetripps oder Österreichische Seen.

Das Ziel ist ja auch sekundär.
Es geht doch darum, dass Du Dich nicht zurückgesetzt fühlst.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 17:06

Gibt's denn noch andere Gründe, die dich daran zweifeln lassen, dass zwischen den beiden alles rein platonisch ist?
Oder würde es dich auch schon massiv stören, wenn du genau wüsstest, dass da nix Sexuelles und auch keine Flirtereien u.ä. laufen?

lg
cefeu

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 17:56

"Dazu dann noch nie Zeit haben und mich für sie versetzen "

Woraus leitest Du das ab?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 18:17

Also ich sehe hier gar keinen Grund zur Eifersucht. Sie hängt halt total an ihrem Ex, hat ihn mal innigst geliebt und jetzt liebt Sie ihn eben als Menschen. Für ihn wird Sie sich immer Freiraum nehmen, dich schiebt sie nach hinten. Du bist halt auch da, aber der Ex zählt mehr.

Eine ganz feine Freundin hast du da und der Gipfel der Geschichte: Du fragst hier ernsthaft, ob deine Eifersucht begründet ist?! Nee du, wer sowas überhaupt mit sich machen lässt, der merkt wirklich nichts! Lass die beiden mal vor der Nase machen was Sie wollen. Du wirst so böse vorgeführt...das gibts gar nicht. Ich würde am liebsten Tacheles reden, aber...ich denke, du schnallst es nicht und was sagen denn bitte Freunde und Kollegen dazu?! Das ist das unnormalste, unsympathischste, rotzdreisteste Verhalten dir und eurer Beziehung (ist das wirklich eine?) gegenüber...geht gar nicht. Der Trulla hätte ich ihren sieben Sachen vor die Tür geschmissen, überall gelöscht, geblockt und neue Nummer geholt...Aber: man kann es auch ohne jeglichen Selbstrespekt machen, also so wie du.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 18:31
In Antwort auf sonnenwind4

Die goldene Mitte finde ich auch grundsätzlich gut, jedoch nicht bei der Eifersucht. Gibt es eine Eifersucht, die in Maßen sehr gesund ist? Ich hätte jetzt eher vermutet, in Maßen ist sie vielleicht noch normal.

Eifersucht ist ein wichtiges, natürliches und gesundes Gefühl, das davor warnt, dass wichtige Sozialbeziehungen, insbesondere auch eine Partnerschaft, durch eine dritte Person bedroht wird. In diesem Sinne ist Eifersucht nützlich und hat sich biologisch-evolutiv optimiert. Der Mensch empfindet keine Gefühle, die nicht einen faktischen, bewährten Nutzen hätten. Gefühle sind Teil des Menschseins und gehören einfach zum Leben dazu -- auch Eifersucht.Genau wie andere Gefühle kann auch Eifersucht zu schwach oder zu stark auftreten. Wie nützliche, begründete und bewärte Ängste in Phobien übergehen können oder Angstfreiheit zu Risikolastigkeit führen kann, so kann auch übertriebene oder mangelnde Eifersucht zu Problemen führen.Mangelnde Eifersucht ist meist assoziiert mit einem Mangel an Empathie, mit Desinteresse oder Ignoranz, also werden Frühwarnsignale nicht wahrgenommen oder ausgeblendet. Im schlimmsten Falle zeigt ausbleibende Eifersucht, dass keine Bedarf an dem sozialen Kontakt mehr besteht, man den Partner also zum Beispiel gar nicht mehr ausreichend liebt, um Eifersucht hervorzurufen: Er ist einem einfach egal geworden.Übertriebene Eifersucht liegt vor, wenn man die Partnerschaft bedroht sieht, obwohl faktisch gar keine Anzeichen für eine Bedrohung sprechen, man sich der Liebe und Treue also eigentlich sicher sein könnte. Auch hier gilt aber: Selbst übertriebene Eifersucht muss nicht gleich krankhaft sein, sondern kann einfach der ungewohnten Situation geschuldet sein. So wie Höhenangst trotz bester Sicherung auftreten kann, so kann Eifersucht trotz bester Treue auftreten, einfach weil die Situation es hergibt.Vorausgesetzt beide lieben eineinander und sind sich true, empfindet man dann am wenigsten Eifersucht, wenn beide unmissverständlich agieren, also entweder Situationen vermeiden, die zu Eifersucht Anlass geben könnten, oder im Falle der Unvermeidbarkeit offen, transparent und empathisch reagieren.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 21:13
In Antwort auf perip

Eifersucht ist ein wichtiges, natürliches und gesundes Gefühl, das davor warnt, dass wichtige Sozialbeziehungen, insbesondere auch eine Partnerschaft, durch eine dritte Person bedroht wird. In diesem Sinne ist Eifersucht nützlich und hat sich biologisch-evolutiv optimiert. Der Mensch empfindet keine Gefühle, die nicht einen faktischen, bewährten Nutzen hätten. Gefühle sind Teil des Menschseins und gehören einfach zum Leben dazu -- auch Eifersucht.Genau wie andere Gefühle kann auch Eifersucht zu schwach oder zu stark auftreten. Wie nützliche, begründete und bewärte Ängste in Phobien übergehen können oder Angstfreiheit zu Risikolastigkeit führen kann, so kann auch übertriebene oder mangelnde Eifersucht zu Problemen führen.Mangelnde Eifersucht ist meist assoziiert mit einem Mangel an Empathie, mit Desinteresse oder Ignoranz, also werden Frühwarnsignale nicht wahrgenommen oder ausgeblendet. Im schlimmsten Falle zeigt ausbleibende Eifersucht, dass keine Bedarf an dem sozialen Kontakt mehr besteht, man den Partner also zum Beispiel gar nicht mehr ausreichend liebt, um Eifersucht hervorzurufen: Er ist einem einfach egal geworden.Übertriebene Eifersucht liegt vor, wenn man die Partnerschaft bedroht sieht, obwohl faktisch gar keine Anzeichen für eine Bedrohung sprechen, man sich der Liebe und Treue also eigentlich sicher sein könnte. Auch hier gilt aber: Selbst übertriebene Eifersucht muss nicht gleich krankhaft sein, sondern kann einfach der ungewohnten Situation geschuldet sein. So wie Höhenangst trotz bester Sicherung auftreten kann, so kann Eifersucht trotz bester Treue auftreten, einfach weil die Situation es hergibt.Vorausgesetzt beide lieben eineinander und sind sich true, empfindet man dann am wenigsten Eifersucht, wenn beide unmissverständlich agieren, also entweder Situationen vermeiden, die zu Eifersucht Anlass geben könnten, oder im Falle der Unvermeidbarkeit offen, transparent und empathisch reagieren.

Danke für ddeinen anschaulichen, guten Beitrag.

Meine fehlende Eifersucht beruhte tatsächlich aufgrund der mir fehlenden Empathie, dem Desinteresse und meiner Ignoranz , da ich mit einer für mich fragwürdigen Handlung das Ende einer Beziehung verbinde und dieses auch einleite. Hm, von daher habe ich noch keine Eifer-sucht innerhalb einer Partnerschaft an mir bemerkt oder  durchlebt. Ich bin tolerant, aber auch konsequent wenn es um Vertrauensbruch geht.

...Unbegründete Eifersucht ist toxisch. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2018 um 22:41

ok, das habe ich überlesen...

Aber wenn ich das richtig lese, verzichtet der TE ja NICHT wegen ihm auf Zeit.

Hier geht es ja auch ein stückweit ums Prinzip. 
Wenn die beiden Zeit vereinbart haben, dann sollte das auch eingehalten werden, egal welchen Geschlechtes ihre Bekanntschaften sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 9:27

Hm.
Und wenn die Dame ein paar Tage Urlaub mit ihrer besten Freundin machen würde, wäre das alles wahrscheinlich kein Thema.

Das Problem ist doch, dass ihr bester Freund halt vom "Zielgeschlecht" ist.

Entweder er vertraut ihr da oder eben nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 9:55

Habt vielen Dank für eure umfangreichen Antworten!

Leider ist es in der schriftlichen Form der Darstellung einer so komplexen und für mich hochemotionalen Causa  nicht möglich allen Facetten der Geschichte ausreichend Platz einzuräumen.

Um die Frage nach dem aktuellen Stand zubeantworten: Ich hab sie mittlerweile sehr wohl vor die Wahl gestellt: Urlaub mit ihm, oder Beziehung mit mir. Was sie natürlich nicht hören wollte aber zähneknirschend akzeptiert hat.

Auch in der Frage nach der gemeinsamen Zeit stand ich wie ein Felsen hinter meiner Position und hab keine Minute geopfert. Es gab zwar einen riesen Streit, aber am Ende hab ich mich durchgesetzt.

Nur die Causa wird mich sicher noch eine Zeit lang begleiten, daher wollte ich meine Einstellung auch mal von anderer Seite "beleuchten" lassen.

Nochmal vielen Dank für eure Beiträge.
Sandro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 11:36
In Antwort auf sandro99

Liebe ForumsuserInnen,
hoffe ich darf auch als Mann eine Frage stellen bzw. um eure Meinung bitten.
(Facts: ich 45/sie 49, sind seit 3 Jahren ein Paar, Kinder, aus vorherigen Partnerschaften sind mehr oder minder ausser Haus sind kein großes Thema mehr.)

Ich habe folgende Problemstellung in unserer Beziehung: Meine Partnerin hat ihren Wunsch mit einem Exfreund für 4 Tage ans Meer zu fliegen, nach langen Diskussionen mit mir in die Tat umgesetzt. Mir gings in dieser Zeit alles andere als gut. Sie teilte mit ihm ein Appartement direkt am Meer. Mein Wunsch am Meer Urlaub zu machen wurde mir über die 3 Jahre  immer verwährt, da es ihr zu heiß ist. Zugegeben war sie mit besagtem Mann im Herbst weg. Seit ihrer Rückkehr bin ich auf diesen Mann nicht gut zu sprechen. Ja, man kanns eifersüchtig nennen. Nur führt der eigentlich schon volle Terminplan meiner Partnerin und dass ich auf meine vereinbarte  Zeit mit ihr für diesen Mann nicht opfere immer wieder zu Diskussionen und Streit.  (wir leben nicht in der selben Wohnung). Wir haben eine Rahmenvereinbarung wie oft wir uns etwa treffen. Dies hat sich in den letzen Jahren als sehr brauchbar herausgestellt.

Nun wird mir immer wieder unterstellt, ich sei "grundlos" eifersüchtig und schön langsam gehen mir die Argumente aus, so möchte ich mein Standing hier mal überprüfen. Ich bin durchaus kritikfähig, es wird ja sicher so sein dass mir meine Gefühle im Weg stehen, die Sache neutral zu beobachten.

Wie seht ihr das?
Danke für euer Feedback schon im Voraus.
sandro

Ich hab nur bis

"Meine Partnerin hat ihren Wunsch mit einem ">Exfreund für 4 Tage ans Meer zu fliegen, nach langen Diskussionen mit mir in die Tat umgesetzt."

gelesen und dachte mir sofort: Abbruch!! WARUM fliegt deine Freundin mit ihrem Ex in den Urlaub aber mit dir geht es nicht? Selbst wenn ihr noch kleine Kinder haettet, wo eben der Ex als Vater in den Alltag eingebunden ist, gibt es keinen Grund mehr als noetig in Kontakt zu treten oder gar noch schoen in den Urlaub zu fliegen? Sowas hab ich echt noch nie gehoert.
Und wenn du jetzt sagst das ER nur ein guter Freund fuer sie ist glaubst du auch noch an den Weihnachtsmann. Wie naiv bist du?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 11:38
In Antwort auf sandro99

Sie war vor ca 4 Jahren für ein halbes Jahr mit ihm liiert und sie haben sich dann im Guten getrennt. Es besteht  noch eine platonische (?) Freundschaft zwischen den beiden und in der Zeit bevor ich in ihr Leben trat, haben sie einige Reisen gemeinsam gemacht. In der ganz anfänglichen Kennenlernphase, glaub 2 Wochen nach unsrem ersten Date war sie auch ein Wochenende mit ihm weg. Fand ich nicht cool, aber das war ja vereinbart bevor wir uns kennenlernten und ich hab dem nicht so viel Bedeutung zugemessen. Da er nun Single ist und nicht alleine reisen mag, lud er sie sozusagen auf den Urlaub ein.

Nun es wird ja trotzdem einen Grund haben haben warum es ihr Ex ist, faehrst du auch mit deinen Exen in den Urlaub obwohl du schon 3 Jahre in einer neuen Beziehung bist? Wohl kaum.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 12:22
In Antwort auf sara88

Nun es wird ja trotzdem einen Grund haben haben warum es ihr Ex ist, faehrst du auch mit deinen Exen in den Urlaub obwohl du schon 3 Jahre in einer neuen Beziehung bist? Wohl kaum.

danke für deinen input, sara. leider ist im leben nicht alles schwarz oder weiss. gerade die vielen schattierungen dazwischen machen das leben lebenswert doch nicht immer leichter. 😞

persönlichkeiten sind eben  unterschiedlich. das kann in einer beziehung spannend, bereichernd und ergänzend sein. aber birgt natürlich auch konfliktpotential. 

es gilt halt einen weg zu finden auf dem sich beide wohl fühlen. ohne kompromissfähigkeit wird das nicht möglich sein. doch darf man ,seinen weg auch nicht verraten' wie schon herbert grönemeyer vor 10 jahren sang. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 12:35
In Antwort auf cefeu1

Gibt's denn noch andere Gründe, die dich daran zweifeln lassen, dass zwischen den beiden alles rein platonisch ist?
Oder würde es dich auch schon massiv stören, wenn du genau wüsstest, dass da nix Sexuelles und auch keine Flirtereien u.ä. laufen?

lg
cefeu

es gibt keine weiteren anzeichen für eine sexuelle affaire. in der tat würde es mir leichter fallen einen urlaub mit ihrer besten freundin zu akzeptieren als mit ihrem ex-freund. das ist rational schwer zu argumentieren, emotional für mich aber ein riesen unterschied. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 12:53

Ich glaube schon.

Es geht hier in erster Linie um Vertrauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 13:16
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ich glaube schon.

Es geht hier in erster Linie um Vertrauen.

Dein Ansatz ist schon ein wichtiger und richtiger, ublw.

Aber wie in einem Posting oben von mir erwähnt, gibts halt noch viele andere Facetten in der Geschichte.

Eine, dass ich an meiner unteren Grenze meiner Vorstellung der gemeinsam verbrachten Zeit bin. (1,5 Tage am Wochenende, 1-2 Abende unter der Woche)
Wir haben beide viel um die Ohren und arbeiten mehr als 40 Std/Woche.

Eine zweite: dass deren Freundschaft eine exklusive ist, soll heißen, dass es hier keine gemeinsame Unternehmung zu dritt oder zu mehrt gibt (Essen, nen Drink, Konzert oä.

Eine dritte, dass er andere Bedürfnisse ihrer Interessen abdeckt, wo mir Kompetenz und Interesse fehlt (zB. Literatur). Ich hab  andere Kompetenzen, die dieses Defizit locker wegmachen, von daher hab ich da kein geschmälertes Selbstwertgefühl.

Das Beispiel der Höhenangst von perip zeichnet ein schönes Bild. Danke dir dafür ganz besonders. Ich hab Vertrauen in die Sicherung, dennoch hab ich Höhenangst.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 16:14

Ja, da kann man aber argumentieren, dass es ja auch einen Grund geben muss, weswegen es ihr Ex ist.
Wenn alles passen würde, wäre sie mit dem Ex zusammen und nicht mit dem TE...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 16:28

Das Vertrauen ist sicher eine Sache.

Aber eine Andere ist der Respekt vor dem Partner.

Meine Mutter hat immer gesagt:
"Was Du nicht willst was man Dir tu das füg auch keinem andern zu."

In diesem Fall sollte sie sich also die Frage stellen, wie sie es fände, wenn er mit seiner Ex in den Urlaub fahren würde.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2018 um 23:36

Was sie in dieser Situation aber keinesfalls zugeben könnte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2018 um 0:54
In Antwort auf sandro99

Liebe ForumsuserInnen,
hoffe ich darf auch als Mann eine Frage stellen bzw. um eure Meinung bitten.
(Facts: ich 45/sie 49, sind seit 3 Jahren ein Paar, Kinder, aus vorherigen Partnerschaften sind mehr oder minder ausser Haus sind kein großes Thema mehr.)

Ich habe folgende Problemstellung in unserer Beziehung: Meine Partnerin hat ihren Wunsch mit einem Exfreund für 4 Tage ans Meer zu fliegen, nach langen Diskussionen mit mir in die Tat umgesetzt. Mir gings in dieser Zeit alles andere als gut. Sie teilte mit ihm ein Appartement direkt am Meer. Mein Wunsch am Meer Urlaub zu machen wurde mir über die 3 Jahre  immer verwährt, da es ihr zu heiß ist. Zugegeben war sie mit besagtem Mann im Herbst weg. Seit ihrer Rückkehr bin ich auf diesen Mann nicht gut zu sprechen. Ja, man kanns eifersüchtig nennen. Nur führt der eigentlich schon volle Terminplan meiner Partnerin und dass ich auf meine vereinbarte  Zeit mit ihr für diesen Mann nicht opfere immer wieder zu Diskussionen und Streit.  (wir leben nicht in der selben Wohnung). Wir haben eine Rahmenvereinbarung wie oft wir uns etwa treffen. Dies hat sich in den letzen Jahren als sehr brauchbar herausgestellt.

Nun wird mir immer wieder unterstellt, ich sei "grundlos" eifersüchtig und schön langsam gehen mir die Argumente aus, so möchte ich mein Standing hier mal überprüfen. Ich bin durchaus kritikfähig, es wird ja sicher so sein dass mir meine Gefühle im Weg stehen, die Sache neutral zu beobachten.

Wie seht ihr das?
Danke für euer Feedback schon im Voraus.
sandro

Hallo  
vorab: ich will dir meine Meinung nicht aufzwingen oder sonstiges.

Ich bin der Meinung, dass die Eifersucht mehr als berechtigt ist! Ich denke, es ist nicht normal, mit dem Ex-Partner zu verreisen, selbst wenn es "freundschaftlich" ist. Außerdem finde ich es sehr merkwürdig, dass deine Partnerin lieber mit ihrem Ex als mit dir an einen Urlaubsort fährt und als Ausrede benutzt, es sei ihr zu warm, um nicht mit dir ans Meer zu fahren. Oder auch generell Urlaub mit dem Ex-Partner ist.. naja wie soll ich sagen? ziemlich respektlos. DU bist ihr Partner, der Ex ist doch Vergangenheit? Zumindest sollte es so sein... Anscheinend spielt ihr Ex noch eine ziemlich große Rolle. Wenn die zwei sich gut verstehen, wäre das ja kein Problem. Es ist doch ganz gut, normal mit dem Ex-Partner reden zu können. Aber ICH finde, dass das viel zu weit geht! Sie verbringt ja freiwillig mit ihm 4 Tage (wenn ich mich so recht entsinne) mit ihrem Ex.. am Meer.. wo es ja angeblich zu warm ist? Wenn ich du wäre, würde ich mit meinem Partner (in dem Fall Partnerin) ein Gespräch suchen und fragen, was das denn soll. Aber ein normales und sachliches Gespräch, ohne Ausraster, denn das würde alles nur schlimmer machen. 
Allerdings hätte ich vermutlich schon längst Schluss gemacht, da mein Vertrauen absolut gebrochen wäre, genauso wie mein Herz. Aber das liegt vermutlich daran, dass ich ein viel impulsiverer und emotionaler Mensch bin. Jedoch musst du das für dich entscheiden. Ich verstehe nicht, wie deine Partnerin dir sowas antun kann. Vielleicht ist das ja alles wirklich freundschaftlich, was ich allerdings stark bezweifle. Aber allein schon aus der Liebe und Respekt zu meinem Partner, würde ich sowas niemals tun. 

Hoffentlich konnte ich irgendwie helfen, auch wenn ich das bezweifle. Tut mir leid für meine Ausdrucksweise (wenn ich zu unübersichtlich geschrieben habe). Es ist sehr spät, aber ich wollte trotzdem noch antworten, bevor ich es vergesse

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2018 um 7:16
In Antwort auf sandro99

danke für deinen input, sara. leider ist im leben nicht alles schwarz oder weiss. gerade die vielen schattierungen dazwischen machen das leben lebenswert doch nicht immer leichter. 😞

persönlichkeiten sind eben  unterschiedlich. das kann in einer beziehung spannend, bereichernd und ergänzend sein. aber birgt natürlich auch konfliktpotential. 

es gilt halt einen weg zu finden auf dem sich beide wohl fühlen. ohne kompromissfähigkeit wird das nicht möglich sein. doch darf man ,seinen weg auch nicht verraten' wie schon herbert grönemeyer vor 10 jahren sang. 

Ja da hast du schon Recht. Nur in diesem spezifischen Fall sind das ja hausgemachte Probleme die sich haetten vermeiden lassen wenn man nur ein bisschen mehr darueber nachgedacht haette. Letztendlich musst du eh selbst entscheiden was du tust, ich finde es halt schade wenn man seine Beziehung mit solchen "Bereicherungen" aufzupeppen versucht und sich dann wundert wenn das nach hinten losgeht. Ich haette ja noch nicht mal was gesagt wenn sie in einer Gruppe mit Anderen weggefahren waere und ihr Ex halt mit dabei ist aber zu Zweit im Apartment, was meinst du was dort vor sich geht...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2018 um 10:09
In Antwort auf cherry0705

Hallo  
vorab: ich will dir meine Meinung nicht aufzwingen oder sonstiges.

Ich bin der Meinung, dass die Eifersucht mehr als berechtigt ist! Ich denke, es ist nicht normal, mit dem Ex-Partner zu verreisen, selbst wenn es "freundschaftlich" ist. Außerdem finde ich es sehr merkwürdig, dass deine Partnerin lieber mit ihrem Ex als mit dir an einen Urlaubsort fährt und als Ausrede benutzt, es sei ihr zu warm, um nicht mit dir ans Meer zu fahren. Oder auch generell Urlaub mit dem Ex-Partner ist.. naja wie soll ich sagen? ziemlich respektlos. DU bist ihr Partner, der Ex ist doch Vergangenheit? Zumindest sollte es so sein... Anscheinend spielt ihr Ex noch eine ziemlich große Rolle. Wenn die zwei sich gut verstehen, wäre das ja kein Problem. Es ist doch ganz gut, normal mit dem Ex-Partner reden zu können. Aber ICH finde, dass das viel zu weit geht! Sie verbringt ja freiwillig mit ihm 4 Tage (wenn ich mich so recht entsinne) mit ihrem Ex.. am Meer.. wo es ja angeblich zu warm ist? Wenn ich du wäre, würde ich mit meinem Partner (in dem Fall Partnerin) ein Gespräch suchen und fragen, was das denn soll. Aber ein normales und sachliches Gespräch, ohne Ausraster, denn das würde alles nur schlimmer machen. 
Allerdings hätte ich vermutlich schon längst Schluss gemacht, da mein Vertrauen absolut gebrochen wäre, genauso wie mein Herz. Aber das liegt vermutlich daran, dass ich ein viel impulsiverer und emotionaler Mensch bin. Jedoch musst du das für dich entscheiden. Ich verstehe nicht, wie deine Partnerin dir sowas antun kann. Vielleicht ist das ja alles wirklich freundschaftlich, was ich allerdings stark bezweifle. Aber allein schon aus der Liebe und Respekt zu meinem Partner, würde ich sowas niemals tun. 

Hoffentlich konnte ich irgendwie helfen, auch wenn ich das bezweifle. Tut mir leid für meine Ausdrucksweise (wenn ich zu unübersichtlich geschrieben habe). Es ist sehr spät, aber ich wollte trotzdem noch antworten, bevor ich es vergesse

 

Danke für deine Antwort und deinen abendlichen Einsatz
Verstehe deinen Standpunkt gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar um 14:37

es gab nun in meiner causa noch eine weitere entwicklung. ich war natürlich in den letzen wochen nicht sonderlich gut auf den ex-freund meiner partnerin zu sprechen, mit dem erfolg, dass sie ihn begann zu verstecken. keine gute entwicklung.
ich hab mit dem guten mann seit knapp einem jahr kein einziges wort gewechselt, da er ja nur an meiner partnerin interssiert ist - wie glaubhaft von ihr versichert nur platonisch. nun bekam ich eine einladung zu seiner geburtstagsfeier weitergeleitet. was bei uns leider wieder streit auslöste. denn ich hab eigentlich überhaupt kein interesse an einer geburtstagsfeier teilzunehmen, von jemanden, der sich für mich überhaupt nicht interessiert, sondern lediglich an meiner partnerin interessiert ist. und nur um die höflichkeit zu wahren, sie auf diesen event zu begleiten widerstrebt mir eigentlich sehr ... gehört das zum guten ton dorthin zu gehen oder kann ich so schon meine unzufriedenheit mit der entwicklung in der geschichte mit meinem fernbleiben unterstreichen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar um 17:47
In Antwort auf sandro99

es gab nun in meiner causa noch eine weitere entwicklung. ich war natürlich in den letzen wochen nicht sonderlich gut auf den ex-freund meiner partnerin zu sprechen, mit dem erfolg, dass sie ihn begann zu verstecken. keine gute entwicklung.
ich hab mit dem guten mann seit knapp einem jahr kein einziges wort gewechselt, da er ja nur an meiner partnerin interssiert ist - wie glaubhaft von ihr versichert nur platonisch. nun bekam ich eine einladung zu seiner geburtstagsfeier weitergeleitet. was bei uns leider wieder streit auslöste. denn ich hab eigentlich überhaupt kein interesse an einer geburtstagsfeier teilzunehmen, von jemanden, der sich für mich überhaupt nicht interessiert, sondern lediglich an meiner partnerin interessiert ist. und nur um die höflichkeit zu wahren, sie auf diesen event zu begleiten widerstrebt mir eigentlich sehr ... gehört das zum guten ton dorthin zu gehen oder kann ich so schon meine unzufriedenheit mit der entwicklung in der geschichte mit meinem fernbleiben unterstreichen?

Wieso streitest Du deswegen mit Deiner Freundin?

Sag IHM ab und gut is...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar um 20:09
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wieso streitest Du deswegen mit Deiner Freundin?

Sag IHM ab und gut is...

nachdem ich keine kontakt daten von ihm hab und die kommunikation der einladung über sie läuft, ist das, nicht so easy mit sag ihm einfach ab. daher gabs natürlich kommunikation mit meiner partnerin zu dem thema....  

ich erwarte mir von ihr nichts. mag sozusagen nur ein zeichen setzten und  meine lust auf den event ist halt auch überschaubar. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar um 21:02
In Antwort auf sandro99

nachdem ich keine kontakt daten von ihm hab und die kommunikation der einladung über sie läuft, ist das, nicht so easy mit sag ihm einfach ab. daher gabs natürlich kommunikation mit meiner partnerin zu dem thema....  

ich erwarte mir von ihr nichts. mag sozusagen nur ein zeichen setzten und  meine lust auf den event ist halt auch überschaubar. 

Wenn die Freundschaft zwischen den beiden wirklich rein platonisch ost und du dies dee Parnerin auch glaubst.. dann spring doch über deinen Schattenund geh doch einfach mit, anstatt allen zuhause rumzuschmollen.. 

Kein wunder hat der Typ kein Interesse an dir, wenn du ihmgegenüber so negativ eingestellt bist.

Zudem musst du ja den Abend nicht mit ihm verbringen, wenns nicht passt.. s'hat bestimmt auch andere nette Leute mit denen man sich unterhalten kann. 

Setz ein Statement und benimm dich deinem Alter entprechend. 

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar um 8:15

Danke für deinen Hinweis, eine Haltung die ich noch nicht so gegenwärtig hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar um 11:31
In Antwort auf sandro99

Liebe ForumsuserInnen,
hoffe ich darf auch als Mann eine Frage stellen bzw. um eure Meinung bitten.
(Facts: ich 45/sie 49, sind seit 3 Jahren ein Paar, Kinder, aus vorherigen Partnerschaften sind mehr oder minder ausser Haus sind kein großes Thema mehr.)

Ich habe folgende Problemstellung in unserer Beziehung: Meine Partnerin hat ihren Wunsch mit einem Exfreund für 4 Tage ans Meer zu fliegen, nach langen Diskussionen mit mir in die Tat umgesetzt. Mir gings in dieser Zeit alles andere als gut. Sie teilte mit ihm ein Appartement direkt am Meer. Mein Wunsch am Meer Urlaub zu machen wurde mir über die 3 Jahre  immer verwährt, da es ihr zu heiß ist. Zugegeben war sie mit besagtem Mann im Herbst weg. Seit ihrer Rückkehr bin ich auf diesen Mann nicht gut zu sprechen. Ja, man kanns eifersüchtig nennen. Nur führt der eigentlich schon volle Terminplan meiner Partnerin und dass ich auf meine vereinbarte  Zeit mit ihr für diesen Mann nicht opfere immer wieder zu Diskussionen und Streit.  (wir leben nicht in der selben Wohnung). Wir haben eine Rahmenvereinbarung wie oft wir uns etwa treffen. Dies hat sich in den letzen Jahren als sehr brauchbar herausgestellt.

Nun wird mir immer wieder unterstellt, ich sei "grundlos" eifersüchtig und schön langsam gehen mir die Argumente aus, so möchte ich mein Standing hier mal überprüfen. Ich bin durchaus kritikfähig, es wird ja sicher so sein dass mir meine Gefühle im Weg stehen, die Sache neutral zu beobachten.

Wie seht ihr das?
Danke für euer Feedback schon im Voraus.
sandro

Es kommt eben auf den Mann an.

Es gibt Männer, die dulden das und es gibt Männer, bei die dies nicht tun. Vl fährst du ja auch mit einer deiner Ex in den Urlaub, würde sie sicher toll finden.

Ansonsten kann ich dir sagen, dass mein Mann mich sofort vor die Tür gesetzt hätte, wenn ich mit so einem Wunsch gekommen wäre.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar um 16:34
In Antwort auf sandro99

nachdem ich keine kontakt daten von ihm hab und die kommunikation der einladung über sie läuft, ist das, nicht so easy mit sag ihm einfach ab. daher gabs natürlich kommunikation mit meiner partnerin zu dem thema....  

ich erwarte mir von ihr nichts. mag sozusagen nur ein zeichen setzten und  meine lust auf den event ist halt auch überschaubar. 

Weswegen wurdest Du überhaupt eingeladen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar um 16:37
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Weswegen wurdest Du überhaupt eingeladen?

ich fürchte hierfür der falsche adressat der frage zu sein. meine vermutung geht in richtung höflichkeit ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar um 23:09
In Antwort auf sandro99

ich fürchte hierfür der falsche adressat der frage zu sein. meine vermutung geht in richtung höflichkeit ...

Vielleicht auch ein auf dich zukommen. 


So oder so, die Freundschaft zuihm ist ihr wichtig! Entweder ihr streitet weiterhin bis es irgendwann zu einer erzwungenen Entscheidung kommt (da du dich ja nicht damit abfinden magst) ...oder, wie schon gesagt, du springst über deinen Schatten, nimmst die Einladung an und gehst neutral bis optimistisch gestimmt zur Geburtstagsfeier.. 

Was daraus wird, siehst du dann. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar um 8:22
In Antwort auf sandro99

ich fürchte hierfür der falsche adressat der frage zu sein. meine vermutung geht in richtung höflichkeit ...

Wäre das nicht die erste Frage gewesen statt einen Streit anzuzetteln?

Es ist ja durchaus üblich, den Partner miteinzuladen.
Klar kann das Höflichkeit sein. Das halte ich sogar für wahrscheinlich.

Trotzdem verstehe ich den Streit nicht.
Entweder Du willst hin oder eben nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar um 14:32

..und das wäre in deinen Augen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar um 14:42

TE, ich denke, du stellst den Freund noch höher auf dem Bodest mit deinem Verhalten. Ich würde es dir auch wie lacaracol empfehlen, dich deiner Eifer-sucht zu stellen und mit deiner Freundin mitzugehen. Wenn du dich mit den beiden gemeinsam triffst, darfst du dich halt nicht klein fühlen bzw. dich verunsichern lassen. Über den eigenen Schatten zu springen, kann eine Bereicherung sein, auch wenn du im Ergebnis ggf. nicht all deine Ziele erreichst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen