Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eifersucht nach Freundschaft+

Eifersucht nach Freundschaft+

2. September 2018 um 12:12

Hallo zusammen

​Evtl. hat jemand von euch schon etwas ähnliches erlebt...

​Ich hatte über ein halbes Jahr Freunschaft+ mit einem guten Freund. Wir lernten uns damals noch kennen, als wir beide vergeben waren und es entstand zuerst nur Freundschaft. Als erstes trennte ich mich von meinem Partner, ein halbes Jahr später er sich von seiner Partnerin. Auch danach hatten wir weiterhin nur freundschaftlichen Kontakt...
Trotzdem entstand zwei Monate nach seiner Trennung Freundschaft+... Von beiden Seiten her war dies in Ordnung. Er kam für mich als Partner nicht in Frage, da er 4 Jahre jünger war und nicht meinem Beuteschema entsprach. Er hatte ebenso mit dem Altersunterschied seine Mühe und wollte auch nicht gleich wieder eine Beziehung. Da er sehr aufmerksam war, liebevoll, sich nur auf mich konzentrierte etc. ging die Freundschaft+ auch über ein halbes Jahr gut. Wir trafen uns oft, verbrachten sehr viel Zeit miteinander, ich ging oft mit ihm und seinen Freunden aus (habe selber nicht viele Freunde) etc. Es war eigentlich kein grosser Unterschied zu einer Beziehung. Trotzdem war vorallem ich mir unsicher, ob er der Richtige ist... Von ihm aus kam jedoch immer mehr das Interesse nach einer Beziehung, es passte halt sehr gut zwischen uns, wir haben viele Gemeinsamkeiten und sind uns sehr ähnlich.
Da ich jedoch eine 2-monatige Reise noch vor mir hatte, wollte er nichts Festes davor. Für mich war dies natürlich in Ordnung, da ich mir sowiso unsicher war im Bezug auf ihn... als ich dann auf der Reise war, vermisste ich ihn zu wenig, was für mich der Beweis war, dass er nicht der Richtige ist und aus uns nie mehr werden würde. Zwei Woche nach meiner Reise sprachen wir auch darüber und verbliben damit, dass wir bei Freundschaft+ bleiben. Für ihn war dies auch okay, da er keine Frau wollte, die ihn nicht wollte und er merkte, dass mein Interesse und meine Gefühle für ihn zu wenig war. Wir besprachen auch, dass falls einer von uns jemanden Neues kennen lernt, wir dann halt neu schauen werden, wie es weitergeht. Daraufhin sagte ich jedoch, dass falls er jemand Neues kennen lernt, für mich das sicherlich nicht einfach werden wird, weil doch mehr Gefühle für ihn da sind als für einen gewöhlichen Freund... Ich hätte nie gedacht dass es schnell gehen wird und sooo schwierig für mich sein wird.
Denn eine Woche später, als ich mit ihm und seinen Freunden aus war, war eine Frau dabei, die sein Interesse weckte. Er beschäftigte sich hauptsächlich nur noch mit ihr und ich fühlte mich völlig fehl am Platz und war eifersüchtig. Es tat viel mehr weh als ich jemals dachte...
​Seither ist unsere Freundschaft aufgrund eines nachfolgenden Streits beendet und ich bin sehr traurig, einen potenziellen Partner & guten Freund und dazu noch einen neuen Freundeskreis verloren zu haben. Er wollte mich als Freund nicht verlieren, jedoch war für mich Freundschaft nicht mehr möglich, da es zu sehr schmerzte ihn mit einer Anderen zu sehen.
​Ich selber war sehr überrascht über meine eigenen Reaktion, der Eifersucht und den Schmerz... schliesslich hielt ich mich immer zurück und wollte nie etwas Ernsthaftes mit ihm... Warum tut es nun so weh? Hatte ich doch mehr Gefühle und habe diese einfach unterdrückt? Oder schmerzt es nur, da ich nun alleine da stehe und einen guten Freund verloren habe? Ich wollte ja nichts Ernstes, ich hätte ihn ja haben können aber habe immer nur das Schlechte gesehen... er hätte mir so viel bieten können, er wäre ein super Mann gewesen, dem ich vertraut hätte und der mich auf Händen getragen hätte, aber ich habe es einfach nicht realisiert... Warum waren meine Gefühle zu wenig für eine Beziehung und nun kann ich mir doch eine Beziehung mit ihm vorstellen und leide darunter, dass er nichts mehr will... Ich verstehe mich selber nicht mehr!?!

Klar hatte ich in Zwischenzeit mit ihm Kontakt und ihm von meinen Gefühlen erzählt. Aber er hat bereits mit uns vor Wochen abgeschlossen, hat Kontakt mit der Neuen und möchte mit mir ganz klar nicht Festes, nur Freundschaft...

Mehr lesen

2. September 2018 um 15:11

Meine Güte ihr habt es euch aber wirklich unnötig schwer gemacht... und hey - wegen vier Jahren Unterschied so ein Geschiss? 
Nun wird es wahrscheinlich zu spät sein.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2018 um 18:01

Die Lösung für dich wäre eine neue Liebe.
Du brauchst einen Freund, dann werden deine Gefühle für den anderen automatisch weniger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2018 um 17:14

Hallo, mache gerade das selbe durch. Nur umgekehrt. Er hat mich hingehalten und an unserem 7 jährigen kennenlern Tag scheinbar mit einer anderen geschlafen.
Ganz ehrlich es tut weh und das beste ist es den gesamten Kontakt zu beenden.
Im Nachhinein sollte man sich die Frage stellen ob man je für eine Freundschaft+ geeignet war oder ob man einfach den anderen nicht aus dem Leben verlieren wollte. Umgekehrt wäre es doch für den anderen genauso schlimm gewesen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2018 um 20:36
In Antwort auf Joli1988

Hallo zusammen

​Evtl. hat jemand von euch schon etwas ähnliches erlebt...

​Ich hatte über ein halbes Jahr Freunschaft+ mit einem guten Freund. Wir lernten uns damals noch kennen, als wir beide vergeben waren und es entstand zuerst nur Freundschaft. Als erstes trennte ich mich von meinem Partner, ein halbes Jahr später er sich von seiner Partnerin. Auch danach hatten wir weiterhin nur freundschaftlichen Kontakt...
Trotzdem entstand zwei Monate nach seiner Trennung Freundschaft+... Von beiden Seiten her war dies in Ordnung. Er kam für mich als Partner nicht in Frage, da er 4 Jahre jünger war und nicht meinem Beuteschema entsprach. Er hatte ebenso mit dem Altersunterschied seine Mühe und wollte auch nicht gleich wieder eine Beziehung. Da er sehr aufmerksam war, liebevoll, sich nur auf mich konzentrierte etc. ging die Freundschaft+ auch über ein halbes Jahr gut. Wir trafen uns oft, verbrachten sehr viel Zeit miteinander, ich ging oft mit ihm und seinen Freunden aus (habe selber nicht viele Freunde) etc. Es war eigentlich kein grosser Unterschied zu einer Beziehung. Trotzdem war vorallem ich mir unsicher, ob er der Richtige ist... Von ihm aus kam jedoch immer mehr das Interesse nach einer Beziehung, es passte halt sehr gut zwischen uns, wir haben viele Gemeinsamkeiten und sind uns sehr ähnlich.
Da ich jedoch eine 2-monatige Reise noch vor mir hatte, wollte er nichts Festes davor. Für mich war dies natürlich in Ordnung, da ich mir sowiso unsicher war im Bezug auf ihn... als ich dann auf der Reise war, vermisste ich ihn zu wenig, was für mich der Beweis war, dass er nicht der Richtige ist und aus uns nie mehr werden würde. Zwei Woche nach meiner Reise sprachen wir auch darüber und verbliben damit, dass wir bei Freundschaft+ bleiben. Für ihn war dies auch okay, da er keine Frau wollte, die ihn nicht wollte und er merkte, dass mein Interesse und meine Gefühle für ihn zu wenig war. Wir besprachen auch, dass falls einer von uns jemanden Neues kennen lernt, wir dann halt neu schauen werden, wie es weitergeht. Daraufhin sagte ich jedoch, dass falls er jemand Neues kennen lernt, für mich das sicherlich nicht einfach werden wird, weil doch mehr Gefühle für ihn da sind als für einen gewöhlichen Freund... Ich hätte nie gedacht dass es schnell gehen wird und sooo schwierig für mich sein wird. 
Denn eine Woche später, als ich mit ihm und seinen Freunden aus war, war eine Frau dabei, die sein Interesse weckte. Er beschäftigte sich hauptsächlich nur noch mit ihr und ich fühlte mich völlig fehl am Platz und war eifersüchtig. Es tat viel mehr weh als ich jemals dachte...
​Seither ist unsere Freundschaft aufgrund eines nachfolgenden Streits beendet und ich bin sehr traurig, einen potenziellen Partner & guten Freund und dazu noch einen neuen Freundeskreis verloren zu haben. Er wollte mich als Freund nicht verlieren, jedoch war für mich Freundschaft nicht mehr möglich, da es zu sehr schmerzte ihn mit einer Anderen zu sehen. 
​Ich selber war sehr überrascht über meine eigenen Reaktion, der Eifersucht und den Schmerz... schliesslich hielt ich mich immer zurück und wollte nie etwas Ernsthaftes mit ihm... Warum tut es nun so weh? Hatte ich doch mehr Gefühle und habe diese einfach unterdrückt? Oder schmerzt es nur, da ich nun alleine da stehe und einen guten Freund verloren habe? Ich wollte ja nichts Ernstes, ich hätte ihn ja haben können aber habe immer nur das Schlechte gesehen... er hätte mir so viel bieten können, er wäre ein super Mann gewesen, dem ich vertraut hätte und der mich auf Händen getragen hätte, aber ich habe es einfach nicht realisiert... Warum waren meine Gefühle zu wenig für eine Beziehung und nun kann ich mir doch eine Beziehung mit ihm vorstellen und leide darunter, dass er nichts mehr will... Ich verstehe mich selber nicht mehr!?!

Klar hatte ich in Zwischenzeit mit ihm Kontakt und ihm von meinen Gefühlen erzählt. Aber er hat bereits mit uns vor Wochen abgeschlossen, hat Kontakt mit der Neuen und möchte mit mir ganz klar nicht Festes, nur Freundschaft... 
 

"da er 4 Jahre jünger war und nicht meinem Beuteschema entsprach."

Du vögelst jemanden, der nicht Deinem Beuteschema entspricht?

Wie alt seid ihr denn, vier Jahre sind ja relativ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen