Forum / Liebe & Beziehung

Eifersucht gegenüber der Schwiegermutter

24. September um 7:08 Letzte Antwort: 3. Oktober um 15:20

Huhu Ihr Lieben, 
mich beschäftigt länger schon ein schwieriges Thema. Es geht um meine Schwiegermutter. Irgendwie bin ich eifersüchtig. Sie wohnt zwar im Ausland und wir sehen sie vielleicht zweimal im Jahr für je 2 Wochen, aber ich bekomme die Gedanken einfach nicht los. 


Ich mag sie eigentlich aber manche Situationen sind schwer für mich. Beispielsweise ich sitze auf der Couch und mein Mann lässt sich von ihr streicheln/ kraulen. Ich komme mir daneben so falsch platziert vor. Mir kommen sofort Gedanken wie er liebt mich nicht mehr richtig oder ich bin ihm nicht wichtig genug durch den Kopf geschossen. Obwohl ja eigentlich nichts passiert ist. 


Jetzt in Corona Zeiten konnten wir sie leider weniger besuchen. Wenn überhaupt dann Ende des Jahres. Als mein Mann und seine Mutter gestern telefoniert hatten meinte er: „Nur wenn die Grenzen ganz schließen und gar keine Chance besteht zu kommen ansonsten komme ich auf jeden Fall zu dir“. Ich denke natürlich gleich wieder das wenn ich am Ende der Welt wäre und er nicht kommen könnte bzw. Er mir nicht sehen könnte wäre ihm das egal.  


Ich kann ihn total verstehen. Ich habe auch ein sehr inniges Verhältnis mit meiner Mama und mir würde es auch sehr schwer Fallen. Aber warum schwirren dann immer diese Gedanken in meinem Kopf rum vor allem weil ich das eigentlich garnicht möchte. 


Ich kann mir auch kein Leben ohne meine Mutter vorstellen und liebe sie über alles meinen Mann aber auch. Allerdings vergebe ich keine Plätze denn die Liebe zur Mutter ist für mich eine andere als zu meinem Mann. Beide sind meine „Nummer 1“. 


Warum aber habe ich das Gefühl das ich bei ihm immer auf Platz 2 stehe wenn er mir immer sagt das es nicht so ist. Ich verstehe mich selbst nicht mehr.


Sorry für den langen Text aber vielleicht kann mir jemand Tipps geben. 

LG🌹
 

Mehr lesen

3. Oktober um 6:20

Hallo minime, ich kann dich gut verstehen und denke dass es normal ist, was du fühlst. Wenn der Mann sich von seiner Mutter kraulen und streicheln lässt, finde ich es schon etwas merkwürdig. Eventuell will die Mutter einfach ihren Einfluss auf ihren Sohn demonstrieren, und dich herabsetzen. Auf jeden Fall soll sie es nicht tun. Du bist die Frau Nr.1 und nicht sie. Sie scheint deinen Mann sehr zu beeinflussen und /oder dein Mann hängt noch an ihr. Auch sollte dein Mann wir-Form verwenden und nicht ich-Form, wenn es um den Besuch geht. IHR wollt sie doch besuchen. Rede doch mit deinem Mann, ganz behutsam und ohne ihm und seiner Mutter Vorwürfe zu machen, sondern einfach wie du dich fühlst.

Gefällt mir
3. Oktober um 14:34
In Antwort auf minime2020

Huhu Ihr Lieben, 
mich beschäftigt länger schon ein schwieriges Thema. Es geht um meine Schwiegermutter. Irgendwie bin ich eifersüchtig. Sie wohnt zwar im Ausland und wir sehen sie vielleicht zweimal im Jahr für je 2 Wochen, aber ich bekomme die Gedanken einfach nicht los. 


Ich mag sie eigentlich aber manche Situationen sind schwer für mich. Beispielsweise ich sitze auf der Couch und mein Mann lässt sich von ihr streicheln/ kraulen. Ich komme mir daneben so falsch platziert vor. Mir kommen sofort Gedanken wie er liebt mich nicht mehr richtig oder ich bin ihm nicht wichtig genug durch den Kopf geschossen. Obwohl ja eigentlich nichts passiert ist. 


Jetzt in Corona Zeiten konnten wir sie leider weniger besuchen. Wenn überhaupt dann Ende des Jahres. Als mein Mann und seine Mutter gestern telefoniert hatten meinte er: „Nur wenn die Grenzen ganz schließen und gar keine Chance besteht zu kommen ansonsten komme ich auf jeden Fall zu dir“. Ich denke natürlich gleich wieder das wenn ich am Ende der Welt wäre und er nicht kommen könnte bzw. Er mir nicht sehen könnte wäre ihm das egal.  


Ich kann ihn total verstehen. Ich habe auch ein sehr inniges Verhältnis mit meiner Mama und mir würde es auch sehr schwer Fallen. Aber warum schwirren dann immer diese Gedanken in meinem Kopf rum vor allem weil ich das eigentlich garnicht möchte. 


Ich kann mir auch kein Leben ohne meine Mutter vorstellen und liebe sie über alles meinen Mann aber auch. Allerdings vergebe ich keine Plätze denn die Liebe zur Mutter ist für mich eine andere als zu meinem Mann. Beide sind meine „Nummer 1“. 


Warum aber habe ich das Gefühl das ich bei ihm immer auf Platz 2 stehe wenn er mir immer sagt das es nicht so ist. Ich verstehe mich selbst nicht mehr.


Sorry für den langen Text aber vielleicht kann mir jemand Tipps geben. 

LG🌹
 

Du begehst den grossen Fehler und setzt die Liebe zur Mutter, zu den Eltern auf eine Stufe mit der Liebe zum Partner. Das ist doch eine ganz andere Art von Liebe, wirst du auch wissen, da du ja auch sagst, du liebst deine Mutter. Sicher nicht auf die Art, wie du deinen Partner liebst. Da ein Konkurrenzdenkeneinzuschalten ist ein völlig falscher Ansatz. Das ist eine völlig andere Gefühlsebene.
Auch denke ich, interpretierst du viel zuviel in die körperlichen Gesten hinein. Eine Mutter berührt von Geburt an immer wieder ihr Kind, völlig normal. Und dass ein bisschen dieser Zärtlichkeit, die auch wieder eine völlig andere ist als die zum Partner, auch im Erwachsenenleben erhalten bleibt, ist absolut normal.
Mein Sohn und ich nehmen uns auch in die Arme zur Begrüssung, drücken uns. Oder ich streichle ihm vielleicht mal im Rahmen eines Gespräches über die Wange, um ihn zu trösten, aufzumuntern.... da ist absolut kein sexueller Hintergrund dabei. Den baust du dir da rein.

Wie würdest du das denn sehen, wenn dein Partner plötzlich eifersüchtig auf deinen Vater wäre?

Gefällt mir
3. Oktober um 15:01

Hallo liebe Minime, 

Also irgendwo kommt dein mulmiges Gefühl ja her. Das kannst nur du wissen was das sein kann. 

Vielleicht schwebte dir vor,  die einzige Frau im Leben deines Mannes zu sein und bist jetzt enttäuscht, dass es offensichtlich nicht so ist. 

Für solche Unstimmigkeiten im System können Familienaufstellungen helfen. Da kommt man oft dahinter, was schief ist und woher das kommen könnte. 

Du wirst aber nicht fündig mit dem Ansatz,  den du zur Zeit hast. Du wirst Unverständnis auf allen Ebenen finden und dich noch weiter ins Aus befördern. 

Ich hab beispielsweise Existenz/Verlustängste aus meiner Kindheit auf meine Beziehungen gestülpt. Mein Vater hatte vor meiner Mutter 2 Frauen und 3 Kinder. Die Existenzangst hatte ich, weil es Dauerthema war, dass wir deswegen kein Geld haben oder weil meine Eltern nicht verheiratet sind, die Vorfamilien mehr Rechte hätten als wir im Falle eines Erbstreits. Ob reales Problem oder nicht, ich habe mit Exbeziehungen so meine liebe Not, obwohl ich das eigentlich nicht will. Und als Ausrede will ich es schon gar nicht haben, aber ich möchte dir nur zeigen, dass man mulmigen und unguten Gefühlen auf den Grund gehen kann, das ist sogar überaus spannend. Wenn auch der Partner es nicht umfassend versteht, so kann man sich vermitteln und im besten Fall löst sich ein Knoten. 

Also wühle mal in diesen Gefühlen des nicht reichens oder des ausgeschlossen Seins rum, vielleicht wirst du eher bei dir fündig als bei ihm. 

Vielleicht ist es auch ein Symptom für das,  was in eurer Beziehung schief läuft und ihr habt da einen Nachbesserungsbedarf.

Viel spaß bei der Introspektion

Wünscht Frau evi

Gefällt mir
3. Oktober um 15:09
In Antwort auf mirabella64

Hallo minime, ich kann dich gut verstehen und denke dass es normal ist, was du fühlst. Wenn der Mann sich von seiner Mutter kraulen und streicheln lässt, finde ich es schon etwas merkwürdig. Eventuell will die Mutter einfach ihren Einfluss auf ihren Sohn demonstrieren, und dich herabsetzen. Auf jeden Fall soll sie es nicht tun. Du bist die Frau Nr.1 und nicht sie. Sie scheint deinen Mann sehr zu beeinflussen und /oder dein Mann hängt noch an ihr. Auch sollte dein Mann wir-Form verwenden und nicht ich-Form, wenn es um den Besuch geht. IHR wollt sie doch besuchen. Rede doch mit deinem Mann, ganz behutsam und ohne ihm und seiner Mutter Vorwürfe zu machen, sondern einfach wie du dich fühlst.

So ein Quatsch. 
"Eventuell will die Mutter einfach ihren Einfluss auf ihren Sohm demonstrieren und dich herabsetzen..."
Ernsthaft?
Sie sehen sie Mutter nur 2 mal im Jahr!
Ich verstehe auch nicht, was daran komisch ist, wenn die Mutter den Sohn krault. Aber das ist vielleicht Ansichtssache. 
 

1 LikesGefällt mir
3. Oktober um 15:20
In Antwort auf minime2020

Huhu Ihr Lieben, 
mich beschäftigt länger schon ein schwieriges Thema. Es geht um meine Schwiegermutter. Irgendwie bin ich eifersüchtig. Sie wohnt zwar im Ausland und wir sehen sie vielleicht zweimal im Jahr für je 2 Wochen, aber ich bekomme die Gedanken einfach nicht los. 


Ich mag sie eigentlich aber manche Situationen sind schwer für mich. Beispielsweise ich sitze auf der Couch und mein Mann lässt sich von ihr streicheln/ kraulen. Ich komme mir daneben so falsch platziert vor. Mir kommen sofort Gedanken wie er liebt mich nicht mehr richtig oder ich bin ihm nicht wichtig genug durch den Kopf geschossen. Obwohl ja eigentlich nichts passiert ist. 


Jetzt in Corona Zeiten konnten wir sie leider weniger besuchen. Wenn überhaupt dann Ende des Jahres. Als mein Mann und seine Mutter gestern telefoniert hatten meinte er: „Nur wenn die Grenzen ganz schließen und gar keine Chance besteht zu kommen ansonsten komme ich auf jeden Fall zu dir“. Ich denke natürlich gleich wieder das wenn ich am Ende der Welt wäre und er nicht kommen könnte bzw. Er mir nicht sehen könnte wäre ihm das egal.  


Ich kann ihn total verstehen. Ich habe auch ein sehr inniges Verhältnis mit meiner Mama und mir würde es auch sehr schwer Fallen. Aber warum schwirren dann immer diese Gedanken in meinem Kopf rum vor allem weil ich das eigentlich garnicht möchte. 


Ich kann mir auch kein Leben ohne meine Mutter vorstellen und liebe sie über alles meinen Mann aber auch. Allerdings vergebe ich keine Plätze denn die Liebe zur Mutter ist für mich eine andere als zu meinem Mann. Beide sind meine „Nummer 1“. 


Warum aber habe ich das Gefühl das ich bei ihm immer auf Platz 2 stehe wenn er mir immer sagt das es nicht so ist. Ich verstehe mich selbst nicht mehr.


Sorry für den langen Text aber vielleicht kann mir jemand Tipps geben. 

LG🌹
 

Ich bin ja für die vollständige Abschaffung von Schwiegereltern - tata, Problem gelöst! 

1 LikesGefällt mir