Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eifersucht berechtigt?

Eifersucht berechtigt?

17. Februar 2009 um 17:05

Hallo,

ich bin selten hier im Forum, aber heute war ich einfach auf der Suche nach einer Antwort. Es ist Folgendes, ich habe eine Partner, der wirklich hilfsbereit und lieb ist und das auch bei anderen Frauen. Er möchte als Heiler arbeiten (das ist jetzt aber nicht wirklich der Punkt, nur wichtig für das Verstehen). Es ist jetzt schon mehrmals passiert dass eine "Patientin" hinterher richtig aufdringlich wurde und zu jeder Tages- und Nachtzeit angerufen hat usw. Das Kapital war jetzt erledigt, er macht im Moment Nachtschicht in einer psychiatrischen freien Einrichtung, in der Leute nach dem Krankenhaus wohnen können. Dort hat er eine Kollegin, von der er auch erzählt hat, die sei so nett, mit der könne man so gut reden usw. Da er selbständig ist, checke ich auch seine Mails (muss sie ja beantworten) und da fiel mir vor einigen Tagen eine in die Hände wo er sie ganz harmlos fragt, wie es ihr geht, ob alles klar sei und ihre Antwort war:
Hallo fehlen soll ich Dir aber nicht! Wenn wir uns wirklich so nah sind, dann bin ich ja nie zu weit weg, sondern immer da!"
Schreibt man das einem Kollegen? Ich bin langsam im Zweifel, ob ich sowas noch objektiv beurteilen kann. Dazu muss ich noch sagen, ich war 16 Jahre in einer festen Beziehung, habe den Mann mindestens so geliebt wie den jetzigen, aber grundlose Eifersucht war nie mein Problem. Würde mich über eine Antwort freuen.

Liebe Grüße

Geli

Mehr lesen

18. Februar 2009 um 1:00

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste...
Hallo Geli!
Da Du mir ja auch so einen tollen Beitrag geschrieben hast, möchte ich dir jetzt auch mal antworten...
Ich denke, von Deinem Partner geht da nichts konkretes aus, was sich allerdings von der weiblichen Seite her schon wieder ganz anders anhört!
Hast Du ihn darauf angesprochen? Das würde ich mal tun!
Ich glaube mittlerweile echt, dass Frauen bei sowas viel schlimmer sind als Männer! Die legen es richtig drauf an und wenn sie wissen, da ist schon eine andere Frau, dann noch doppelt so "gerne"!
Ich wäre vorsichtig! Stell ihn zur Rede und dann mal weitersehen...

Gefällt mir

18. Februar 2009 um 9:16

Wusste ich es doch
Hallöle Ihr Beiden,

ganz lieben Dank, ich wusste dass ich mich nicht irre. Ich bin sogar noch weiter gegangen, ich habe nicht nur ihn gefragt (und er war wirklich unschuldig, dass kenne ich schon daran, dass er mir oft von der Kollegin erzählt hat, das würde er nie machen wenn er Interesse hätte) und zum anderen habe ich der Frau eine Mail geschrieben, die Antwort war schon irgendwo frech. Sie hat zwar gemeint, sie wolle nicht die Beziehung stören, aber gleichzeitig hat sie mir geschrieben, sie hätte nicht die Absicht sich schuldig zu fühlen und sie würde schon immer gleich am Anfang merken, ob ein Mann sie sexuell interessiert und wenn ja meinte sie solle man ehrlich sein Partner hin oder her jeder müsse für sich entscheiden ob er "brav bleibt". Sie beschrieb sich selbst als zu lieb und offen, was die Männer oft mißverstehen würden (da hatte ich ihr in meiner Mail geschrieben, dass es kein Wunder wäre, wenn sie solche Mails an Männer schickt) und empfahl mir eine Paartherapie. Na denn Sie ist in keinster Weise darauf eingegangen, dass SIE diejenige war die auf eine harmlose Frage hin sich so angebiedert hat. Was meinen Süßen schwer getroffen hat war ihre Aussage, sie hätte, da sie ein Interesse seinerseits vermutet hat schon vorzeitig gesagt, dass sie kein Interesse hat (*lach* ja sicher, nach ihrer Mail glaub ich das sofort). Sie hat ihm ganz elegant den schwarzen Peter hingeschoben und damit hat meiner nun wirklich nicht gerechnet, denn genau von dem Gespräch hat er mir nämlich erzählt gehabt, er war da auch sehr verwundert, dass sie das überhaupt angesprochen hat. Deshalb schrieb ich ihr ja meine Meinung dazu. Im Moment weiß ich jetzt nur nicht, ob ich ihr nochmal antworten soll, denn immerhin ist sie eine Kollegin und ihm das ganze schon peinlich genug. Würdet Ihr noch ein paar abschließende Worte an sie schreiben oder eher nicht? Lieben Dank und liebe Grüße

Geli

Gefällt mir

18. Februar 2009 um 14:35
In Antwort auf geli1963

Wusste ich es doch
Hallöle Ihr Beiden,

ganz lieben Dank, ich wusste dass ich mich nicht irre. Ich bin sogar noch weiter gegangen, ich habe nicht nur ihn gefragt (und er war wirklich unschuldig, dass kenne ich schon daran, dass er mir oft von der Kollegin erzählt hat, das würde er nie machen wenn er Interesse hätte) und zum anderen habe ich der Frau eine Mail geschrieben, die Antwort war schon irgendwo frech. Sie hat zwar gemeint, sie wolle nicht die Beziehung stören, aber gleichzeitig hat sie mir geschrieben, sie hätte nicht die Absicht sich schuldig zu fühlen und sie würde schon immer gleich am Anfang merken, ob ein Mann sie sexuell interessiert und wenn ja meinte sie solle man ehrlich sein Partner hin oder her jeder müsse für sich entscheiden ob er "brav bleibt". Sie beschrieb sich selbst als zu lieb und offen, was die Männer oft mißverstehen würden (da hatte ich ihr in meiner Mail geschrieben, dass es kein Wunder wäre, wenn sie solche Mails an Männer schickt) und empfahl mir eine Paartherapie. Na denn Sie ist in keinster Weise darauf eingegangen, dass SIE diejenige war die auf eine harmlose Frage hin sich so angebiedert hat. Was meinen Süßen schwer getroffen hat war ihre Aussage, sie hätte, da sie ein Interesse seinerseits vermutet hat schon vorzeitig gesagt, dass sie kein Interesse hat (*lach* ja sicher, nach ihrer Mail glaub ich das sofort). Sie hat ihm ganz elegant den schwarzen Peter hingeschoben und damit hat meiner nun wirklich nicht gerechnet, denn genau von dem Gespräch hat er mir nämlich erzählt gehabt, er war da auch sehr verwundert, dass sie das überhaupt angesprochen hat. Deshalb schrieb ich ihr ja meine Meinung dazu. Im Moment weiß ich jetzt nur nicht, ob ich ihr nochmal antworten soll, denn immerhin ist sie eine Kollegin und ihm das ganze schon peinlich genug. Würdet Ihr noch ein paar abschließende Worte an sie schreiben oder eher nicht? Lieben Dank und liebe Grüße

Geli

Also:
ich würde ihr da noch paar abschließende Worte mit auf den Weg geben...
Schon die Aussage: ich wollte die Beziehung nicht stören, heißt für mich, sie hatte Interesse und hat auch darüber nachgedacht!
Aber wie auch in meinem Fall liegen Theorie und Praxis weit auseinander und Du solltest abwegen, da sie ja immerhin eine Kollegin ist!
Aber normal wäre es angebracht!

Gefällt mir

18. Februar 2009 um 15:07
In Antwort auf geli1963

Wusste ich es doch
Hallöle Ihr Beiden,

ganz lieben Dank, ich wusste dass ich mich nicht irre. Ich bin sogar noch weiter gegangen, ich habe nicht nur ihn gefragt (und er war wirklich unschuldig, dass kenne ich schon daran, dass er mir oft von der Kollegin erzählt hat, das würde er nie machen wenn er Interesse hätte) und zum anderen habe ich der Frau eine Mail geschrieben, die Antwort war schon irgendwo frech. Sie hat zwar gemeint, sie wolle nicht die Beziehung stören, aber gleichzeitig hat sie mir geschrieben, sie hätte nicht die Absicht sich schuldig zu fühlen und sie würde schon immer gleich am Anfang merken, ob ein Mann sie sexuell interessiert und wenn ja meinte sie solle man ehrlich sein Partner hin oder her jeder müsse für sich entscheiden ob er "brav bleibt". Sie beschrieb sich selbst als zu lieb und offen, was die Männer oft mißverstehen würden (da hatte ich ihr in meiner Mail geschrieben, dass es kein Wunder wäre, wenn sie solche Mails an Männer schickt) und empfahl mir eine Paartherapie. Na denn Sie ist in keinster Weise darauf eingegangen, dass SIE diejenige war die auf eine harmlose Frage hin sich so angebiedert hat. Was meinen Süßen schwer getroffen hat war ihre Aussage, sie hätte, da sie ein Interesse seinerseits vermutet hat schon vorzeitig gesagt, dass sie kein Interesse hat (*lach* ja sicher, nach ihrer Mail glaub ich das sofort). Sie hat ihm ganz elegant den schwarzen Peter hingeschoben und damit hat meiner nun wirklich nicht gerechnet, denn genau von dem Gespräch hat er mir nämlich erzählt gehabt, er war da auch sehr verwundert, dass sie das überhaupt angesprochen hat. Deshalb schrieb ich ihr ja meine Meinung dazu. Im Moment weiß ich jetzt nur nicht, ob ich ihr nochmal antworten soll, denn immerhin ist sie eine Kollegin und ihm das ganze schon peinlich genug. Würdet Ihr noch ein paar abschließende Worte an sie schreiben oder eher nicht? Lieben Dank und liebe Grüße

Geli


das ist ja wohl die absolute frechheit, was sie sich da leistet!! wie gehst du damit um, dass er weiterhin mit ihr zusammen arbeitet? ich hätte da glaube ich grosse schwierigkeiten..

Gefällt mir

18. Februar 2009 um 15:51
In Antwort auf marmeladelady


das ist ja wohl die absolute frechheit, was sie sich da leistet!! wie gehst du damit um, dass er weiterhin mit ihr zusammen arbeitet? ich hätte da glaube ich grosse schwierigkeiten..

Danke
Hallöle Ihr Lieben,

wie ich damit umgehe dass sie weiter zusammen arbeiten? Ach, die sehen sich ja nur zur Besprechung und wenn sie Dienstpläne absprechen müssen (da in der Gruppe). Ich hatte ihr heute nochmal geschrieben, darauf kam eine etwas böse Mail von ihr zurück, dass sie meinen Partner nicht angemacht hätte (was sollte dann ihre Mail??) und ich solle doch machen was ich will, für sie sei die Angelegenheit abgeschlossen. Heute hatten sie dann Besprechung und sie war zu ihm total abweisend (na lieber so als anders Ich hoffe, dass sich die Arbeit dort bald erledigt, wenn er in seinem Malerjob mehr Aufträge hat, kann er das gar nicht mehr machen. Ich denke, mein Schatzi hat daraus jetzt eines gelernt, dass er immer die Schl.... anzieht, egal wo. Er ist entsetzt, dass sie so frech zurück geschrieben hat, denn er hat meine Mail gelesen und die war mit Sicherheit nicht bösartig oder frech. Na ja, jeder wie er will. Ich danke Euch allen auf alle Fälle sehr, denn ich war im Zweifel, ob ich das nicht überbewerte. Ganz lieben Dank an Euch und liebe Grüße

Geli

Gefällt mir

18. Februar 2009 um 15:54
In Antwort auf geli1963

Danke
Hallöle Ihr Lieben,

wie ich damit umgehe dass sie weiter zusammen arbeiten? Ach, die sehen sich ja nur zur Besprechung und wenn sie Dienstpläne absprechen müssen (da in der Gruppe). Ich hatte ihr heute nochmal geschrieben, darauf kam eine etwas böse Mail von ihr zurück, dass sie meinen Partner nicht angemacht hätte (was sollte dann ihre Mail??) und ich solle doch machen was ich will, für sie sei die Angelegenheit abgeschlossen. Heute hatten sie dann Besprechung und sie war zu ihm total abweisend (na lieber so als anders Ich hoffe, dass sich die Arbeit dort bald erledigt, wenn er in seinem Malerjob mehr Aufträge hat, kann er das gar nicht mehr machen. Ich denke, mein Schatzi hat daraus jetzt eines gelernt, dass er immer die Schl.... anzieht, egal wo. Er ist entsetzt, dass sie so frech zurück geschrieben hat, denn er hat meine Mail gelesen und die war mit Sicherheit nicht bösartig oder frech. Na ja, jeder wie er will. Ich danke Euch allen auf alle Fälle sehr, denn ich war im Zweifel, ob ich das nicht überbewerte. Ganz lieben Dank an Euch und liebe Grüße

Geli

Du hast...
genau das Richtige gemacht! Auch Hut ab vor Deinem Mut!
Das nächste Mal werde ich auch sofort eingreifen und es nicht schleifen lassen!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen