Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehrlichkeit, wird einem meist mehr zum Verhängnis...

Ehrlichkeit, wird einem meist mehr zum Verhängnis...

3. März 2012 um 11:47

oder nicht?

Aus meinem vorherigen Beitrag, falls ihn jemand gelesen hat, geht hervor dass ich mit meiner Freundin sehr ehrlich umgehe. Dinge die manch anderer Mann nicht sagen würde geschweigeden zugeben würde, posaune ich einfach raus. Eben um weder Geheinisse noch ein schlechtes Gewissen zu haben.

Doch mal ganz ehrlich meine lieben Damen... Ihr wollt doch belogen werden.

Hier im Forum genauso wie in meinen Beziehungen, ist es mir schon sehr oft aufgefallen. Ich wurde zur Erhlichkeit erzogen. Klar Notlügen sind erlaubt ( nein ich habe deinen Aktivia nicht gegessen), aber ich vermeide es so gut es geht, vorallem in der Beziehung. Doch ihr seid schockiert darüber euren Mann zu erwischen wenn er sich Pornos anschaut oder wenn er Masturbiert oder einer Frau hinterher schaut und scheint dabei immer zu vergessen, was auch viele von euch ab und zu hier zugeben, dass Männer anders ticken, beinahe von einem anderen Planeten stammen und bestimmte Dinge die für euch der letzte Schritt in Richtung fremdgehen ist, ist für uns eigentlich nur eine kurze unbedeutende animalische Intuition. Wie das hinter her schauen einer Frau. Es passiert automatisch und meistens merken wir es selbst gar nicht, doch der Frau fällt es sofort auf. Wir sind meistens verdutzt (es seiden es sind richtige Macho-Arschlöcher die es absichtlich machen) wenn wir darauf angesprochen werden, weil es uns nichts bedeutet und ihr daraus ein Drama macht.

In jedem Fall habe ich gemerkt, dass Freunde von mir besser fahren, wenn sie ihrer Freundin versichern keine Pornos zu schauen, anstatt so wie ich klipp und klar dazu zu stehen. Denn nun stehe ich hier und muss versuchen die Männliche Logik zu erklären, die eine Frau so gar nicht versteht, während ich die Logik meiner Freundin nicht verstehe wieso sie meine Logik nicht versteht

Denn die Logik ist folgende. Ich weiß nicht wie es bei anderen Männern ist, aber ich suche mir wenn meine Freundin nicht da ist, eine sexuelle Anregung, etwas dass meine Rezeptoren "aktiviert" meine Fantasie anregt mehr nicht. Mir geht es nicht um die Frau die da rum wackelt und sich vögeln lässt sondern um den Akt die die Personen haben. Ich könnte nichtmal sagen wer die Frau war und wie sie aussah in dem letzten Porno den ich sah, weil es mich ganz ehrlich nicht interessiert... Doch das scheint für euch Frauen keine logische Schlussfolgerung.

Also während meine Freunde jetzt schon wieder lieb kuscheln oder gar Sex mit ihren Freundinnen haben (die Frau aber wohlwissend, dass sie belogen wurde, aber eben genau das zu hören bekommen hat was sie hören wollte und deswegen zufrieden ist) , habe ich mich in eine Diskussion verfangen aus der ich nicht entkommen kann, weil ihr Frauen zu einem Oktupus artigen vielarmigen Geschöpf mutiert seid dass mir plötzlich DInge an den Kopf wirft, die ich mal der Ehrlichkeit halber gestanden habe und mir jetzt zum Verhängnis werden. Wodurch sich so langsam eine Stimme in meinem Kopf laut wird die sagt: " Hättest du Idiot doch mal die klappte gehalten!"

Die Wahrheit tut eben mal weh, aber und das meine lieben Frauen kann ich euch sagen. Jeder Mann schaut sich Pornos an, genauso wie jeder Mann masturbiert (90% der Männer masturbieren, die anderen 10% lügen) und es ist nichts dabei, es seiden die Beziehung ist ein absoluter Bullshit und wenn ihr das schlimm findet macht er es heimlich aus Liebe zu euch und aus Selbsterhaltungstrieb. Weil er sonst wie ich einer der Idioten wäre, die denken sie kommen mit Ehrlichkeit weiter und sich jetzt den Todesblick seiner Freundin ausgesetzt sehen und mit einem reinen Gewissen, aber eines qualvollen Todes sterben werden...

Ich frage mich echt... Frauen... Was wollt ihr eigentlich??? :-P








Dennoch komme ich nicht umhin zu sagen, deswegen liebe ich euch

Mehr lesen

3. März 2012 um 12:29

Ich liebe
ehrliche Menschen, die auch mit meiner ehrlichen Ader umgehen können. Grad vor einigen Tagen ist MIR meine Ehrlichkeit zum Verhängnis geworden, also bitte nicht alle über den Kamm scheren, Mr.

Mir war das egal, wenn ein Ex Pornos angesehen hat. Hab ich sogar mal mit ihm gemacht. War aber jetzt nicht gerade DAS Erlebnis schlechthin.

Und ja, es gibt Menschen, die lieben ihre kleine, süße, rosarote Traumwelt und wollen sich unter keinen Umständen mit der Realität anfreunden müssen. Diese Personen haben meines Erachtens einen unglaublichen Knacks - aber hallo!
Pornos, Menschen hinterherschauen usw ist doch bitte normal. (Sofern es in einem "normalen" und "gesunden" Ausmaß stattfindet.)

Ich weiß grad leider nicht, was ich dir raten könnte, außer dass du vielleicht manchmal auch die Futterluke hältst und dir zuerst Gedanken machst, ob du nicht verletzend bist. Beispiel: Ein Mädel geht an dir und deiner Freundin vorbei, die wirklich sehr attraktiv für dich ist. Dann solltest du halt nicht unbedingt pfeifen oder deiner Freundin sagen, dass die Frau grade eben extrem heiß war. Das verletzt nur unnötig und zeugt von viel Unreife und Dummheit.

Ansonsten musst du halt damit leben, dass Menschen die Wahrheit oder Ehrlichkeit nur oberflächlich gesehen schätzen. Alles, was tiefer geht, ist für viele tabu.

Lg
Luna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2012 um 12:41
In Antwort auf esmeri_11872307

Ich liebe
ehrliche Menschen, die auch mit meiner ehrlichen Ader umgehen können. Grad vor einigen Tagen ist MIR meine Ehrlichkeit zum Verhängnis geworden, also bitte nicht alle über den Kamm scheren, Mr.

Mir war das egal, wenn ein Ex Pornos angesehen hat. Hab ich sogar mal mit ihm gemacht. War aber jetzt nicht gerade DAS Erlebnis schlechthin.

Und ja, es gibt Menschen, die lieben ihre kleine, süße, rosarote Traumwelt und wollen sich unter keinen Umständen mit der Realität anfreunden müssen. Diese Personen haben meines Erachtens einen unglaublichen Knacks - aber hallo!
Pornos, Menschen hinterherschauen usw ist doch bitte normal. (Sofern es in einem "normalen" und "gesunden" Ausmaß stattfindet.)

Ich weiß grad leider nicht, was ich dir raten könnte, außer dass du vielleicht manchmal auch die Futterluke hältst und dir zuerst Gedanken machst, ob du nicht verletzend bist. Beispiel: Ein Mädel geht an dir und deiner Freundin vorbei, die wirklich sehr attraktiv für dich ist. Dann solltest du halt nicht unbedingt pfeifen oder deiner Freundin sagen, dass die Frau grade eben extrem heiß war. Das verletzt nur unnötig und zeugt von viel Unreife und Dummheit.

Ansonsten musst du halt damit leben, dass Menschen die Wahrheit oder Ehrlichkeit nur oberflächlich gesehen schätzen. Alles, was tiefer geht, ist für viele tabu.

Lg
Luna

Meine Rede...
Wie gesagt ich merke halt in jedem Fall, dass ich doch abwägen muss, ob ich nun erhlch bin oder nicht. Das heißt wenn ich weiß da ist nix aber meine Freundin wahrscheinich auf die Palme bringt, sollte ich einfach Lügen. Wenn aber doch etwas da wäre... Dann werde ich ehrlich sein, bzw wenn sie Grund hat sich tatsächlich Sorgen zu machen... Man lernt nie aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2012 um 12:46

Nee
Darum geh es mir nicht. Ich erwarte ja keine Verzeihung. Wie gesagt, es läuft darauf hinnaus dass ich mir durchaus bewusst bin, dass das was ich ihr nun sagen werdewahrscheinlich zu ärger führt, für den ich mich aber meistens auch nicht entschuldigen muss, aber andererseit auch keine Verzeihung erwarte. Es geht rein darum, nicht andauernd i-welche Lügenpäckchen mit sich rumzutragen. und aus dem Alter bin ich raus, indem ich fordere dass mir meine Sexuelle Kompentenz nachgewiesen wird. Manchmal ist man gut manchmal ist man schlecht oder man ist immer schlecht... Was solls, damit wissen wir beide umzugehen (ebenfalls durch Ehrlichkeit), was ich in dieser Beziehung auch gut finde, wie soll man sonst wachsen?

Jedoch wie gesagt, Frauen wollen angelogen werden, wohlwissend dass sie angelogen werden und ich dachte immer Ehrlichkeit währt am längsten. Was definitiv nicht zutrifft.... Nicht immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2012 um 12:47

...
Pfui... Nackt? Im Ernst? Immer? Tztztztz

Wer Ehrlichkeit fordert muss eben auch damit umgehen können... Ich glaube dass ist eine Gabe, die nicht jeder hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2012 um 12:50

Ja...
... deswegen hab ichs ja geschrieben. War derzeit sagen wir mal, das Verhängnisvollste dass mir passiert ist

aber auch hier wie gesagt geht es mir nicht um verzeihen und hinnehmen, aber Akzeptanz oder zumindest das Zugeständnis dass man ehrlich war, statt vorwürfe zu bekommen. Natürlich auch hier in Grenzen. Wer her geht und sagt "Hey Schatz ich bin fremdgegangen" sollte und darf da natürlich kein Lob für Ehrlichkeit erwarten, aber DInge die der Beziehung eigentlich nicht Schaden müssten (Ja Pornos schauen zum Beispiel:-P) Da finde ich, ist es doch etwas anderes. Noch dazu da ja eigentlich jeder Frau weiß dass ein mann wenn man ihn fragt ob er Pornos schaut lügt wenn er nein sagt. Dieser aber dann nicht gerügt wird... I-was läuft da falsch... O.o

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2012 um 12:53

Hab ich nicht gesagt,
lies richtig. Ich sagte aus Erfahrungen meiner Beziehung und genauso wie in diesem Forum, in dem sich laufend Frauen beschweren, dass ihr Mann ja dies schreckliches macht und sie ihn hier erwischt haben. Was einfach zum sage ich mal "männlichen Dasein" gehört, aber eben verheimlicht wird. Aus Angst vor den Folgen die es haben könnte.

Gleichwohl möchte ich anmerken, dass dieses angelogen werden, wirklich in i-einer Beziehung fast jede Frau hat. Sei es aus Liebe oder Überzeugung.

Manch eine weiß insgeheim dass sie betrogen wird, will es aber nicht wahr haben, mal als ganz übles Beispiel? Wieso? Weils ihr so zumindest eine Zeitlang besser zu scheinen geht. Ich hab keine Ahnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2012 um 14:05

Also
wenn mir (m)ein Mann erzählt dass er

A) sich niemals zu Schweinchenfilmen einen von der Palme wedelt

B) niemals anderen Freuen hinterherguckt

C) niemals daran denkt (!) mit anderen Frauen isn Bett zu steigen

dann lache ich ihn aus und lass ihn stehen, oder entführe ihn und verkaufe ihn um ein Heiden(*g*)Geld an das nächstbeste Priesterseminar.

Nein, wir wollen nicht belogen werden. Zumindest nicht alle von uns. Oder zumindest nicht immer.

Aber vielleicht bin ich ja untypisch. Wenn ich eine Gewandkombo probiere und meinen Schatz frage "Wie sehe ich aus?", dann will ich verdammtnochmal seine ehrliche Meinung hören, sonst bräuchte ich ihn gar nicht fragen.

Allerdings sollte Männchen die Nuancen der Fragestellung sorgfältig beachten. Wenn ich nämlcih die Frage anders formuliere, exemplarisch "Und, wie gefalle ich Dir?!" - NACHDEM ich mir meine Traumkombo zusammengestellt habe, dann...

...GNADE IHM GOTT BEI DER FALSCHEN ANTWORT!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2012 um 15:50

ICH persönlich...
...reagiere ja ziemlich allergisch auf dieses "Ihr Frauen wollt doch letztlich belogen werden, weil ihr aus allem so eine Welle macht"-Klischee.

Ich hör' das immer wieder mal von Männern und kenne im Gegenzug seltsamerweise aber selbst keine einzige (erwachsene) Frau, die sich ernsthaft mit Masturbation oder dem Pornokonsum ihres Liebsten befasst.

Vielleicht gibt's die auch irgendwo da draußen- aber dieses ewige Blabla, dass ALLE Frauen so seien, ist doch letztlich bloß 'ne dumme Ausrede für mangelnde Beziehungsfähigkeit und Konfliktangst (sprich: Ich MUSSTE ja lügen; ihr Verhalten zwingt mich dazu! Oooch... ).

Mir persönlich ist es jedenfalls völlig schnurz, wieviel er w..st oder ob er auch andere Mädels beachtenswert findet (also bitte; natürlich muss er nicht gerade 'ne andere mit Blicken ausziehen und mich den kompletten Abend ignorieren- aber wir sind ja 'nu alle keine Schwäne und völlig blind für andere nette Artgenossen...)

Aber wer lügt, fliegt.
So einfach ist das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2012 um 16:59

Und..
was gibt es sonst noch neues ????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2012 um 19:27
In Antwort auf miran_12177138

ICH persönlich...
...reagiere ja ziemlich allergisch auf dieses "Ihr Frauen wollt doch letztlich belogen werden, weil ihr aus allem so eine Welle macht"-Klischee.

Ich hör' das immer wieder mal von Männern und kenne im Gegenzug seltsamerweise aber selbst keine einzige (erwachsene) Frau, die sich ernsthaft mit Masturbation oder dem Pornokonsum ihres Liebsten befasst.

Vielleicht gibt's die auch irgendwo da draußen- aber dieses ewige Blabla, dass ALLE Frauen so seien, ist doch letztlich bloß 'ne dumme Ausrede für mangelnde Beziehungsfähigkeit und Konfliktangst (sprich: Ich MUSSTE ja lügen; ihr Verhalten zwingt mich dazu! Oooch... ).

Mir persönlich ist es jedenfalls völlig schnurz, wieviel er w..st oder ob er auch andere Mädels beachtenswert findet (also bitte; natürlich muss er nicht gerade 'ne andere mit Blicken ausziehen und mich den kompletten Abend ignorieren- aber wir sind ja 'nu alle keine Schwäne und völlig blind für andere nette Artgenossen...)

Aber wer lügt, fliegt.
So einfach ist das.


super beitrag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2012 um 21:15

...
Venusfinsternis hat Recht - such dir halt keine Komplextussi, sondern eine, deren Leben genug Inhalt hat, um nicht ihre Zeit mit Gegrübel über dein Freizeitverhalten totschlagen zu müssen.

Was willst du denn mit einer, die sich offenbar für mies genug hält, dass sie Angst haben muss, jedes Videobildchen könnte ihr den Mann gleich abtrünnig machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2012 um 21:19
In Antwort auf antero_11929477

Hab ich nicht gesagt,
lies richtig. Ich sagte aus Erfahrungen meiner Beziehung und genauso wie in diesem Forum, in dem sich laufend Frauen beschweren, dass ihr Mann ja dies schreckliches macht und sie ihn hier erwischt haben. Was einfach zum sage ich mal "männlichen Dasein" gehört, aber eben verheimlicht wird. Aus Angst vor den Folgen die es haben könnte.

Gleichwohl möchte ich anmerken, dass dieses angelogen werden, wirklich in i-einer Beziehung fast jede Frau hat. Sei es aus Liebe oder Überzeugung.

Manch eine weiß insgeheim dass sie betrogen wird, will es aber nicht wahr haben, mal als ganz übles Beispiel? Wieso? Weils ihr so zumindest eine Zeitlang besser zu scheinen geht. Ich hab keine Ahnung.

...
Du kennst doch die Dunkelziffer der anderen Seite gar nicht.

Eine, die kein Problem mit der Sache hat, wird sich wohl kaum in dem Forum darüber beschweren - das heißt, hier wirst du immer der selektiven Wahrnehmung auf den Leim gehen.

Was hätte ich für einen Grund, hier einen Jammerthread aufzumachen? Eigentlich keinen, also falle ich schon mal durch deinen Raster (und zig andere vermutlich auch).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2012 um 21:24
In Antwort auf antero_11929477

Meine Rede...
Wie gesagt ich merke halt in jedem Fall, dass ich doch abwägen muss, ob ich nun erhlch bin oder nicht. Das heißt wenn ich weiß da ist nix aber meine Freundin wahrscheinich auf die Palme bringt, sollte ich einfach Lügen. Wenn aber doch etwas da wäre... Dann werde ich ehrlich sein, bzw wenn sie Grund hat sich tatsächlich Sorgen zu machen... Man lernt nie aus.

...
Wenn du direkt gefragt wirst, solltest du nicht lügen, das heißt aber nicht, dass du von dir aus alles ungefragt in den Raum kippen musst, was du so machst.

Und wenn etwas deine Freundin auf die Palme bringt, das du aber machen willst, weil du es für normal und vertretbar hältst, darfst du halt nicht nachgeben sondern sagen "Komm klar damit oder lass es bleiben, dieses Thema steht nicht zur Diskussion."

Hätte ich einen Freund, der ein Problem damit hätte, dass ich mich gelegentlich ausgefallen anziehe und Fotoshootings mit diversen Fotografen mache, dann bekäme er das auch zu hören. Entweder er lernt, es zu akzeptieren, denn das gehört nun mal zu mir und ist mir wichtig (und ich mache dabei auch nichts, was irgendwie nachvollziehbar ein Problem wäre, wie mich antatschen lassen oder so), oder er sucht sich eine, die nicht so ist und die Sache hat sich erledigt.

Eine Beziehung ist schön und gut, aber nicht so wichtig, dass ich sie zur Fußfessel werden lasse, die mich an meinen Lieblingsbeschäftigungen hindert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2012 um 22:23

...
Ich weiß ja nicht, was du deiner Freundin unter dem Deckmäntelchen der Ehrlichkeit so alles um die Ohren haust, aber ab und an ist schweigen tatsächlich Gold...hat auch was mit Taktgefühl zu tun, und gnadenlose Ehrlichkeit braucht m.E. kein Mensch. Man(n) sollte schon wissen, wann Ehrlichkeit angebracht ist und wann er besser den Mund hält.

Aber nun zum Thema Pornos: Find ich grundsätzlich gut, dass du ihr das erzählst...wenn sie dich denn danach gefagt hat. Wenn nicht...überflüssig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen