Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehrlichkeit über die Vergangenheit in einer Beziehung?

Ehrlichkeit über die Vergangenheit in einer Beziehung?

20. November 2017 um 15:38

Hey Leute,
ich bin jetzt seit über zwei Jahren mit meinem Freund zusammen und es läuft eigentlich alles gut zwischen uns. Er ist der perfekte Mann für mich. Es gibt nur ein Problem. Abgesehen davon dass er manchmal ein bisschen zu sehr kontrollieren will... (ist aber ein anderes Thema) hat er total die Probleme damit, dass ich schon ein paar mehr Kontakte mit Männern/Jungs hatte als es ihm passt. Nicht damit ihr mich falsch versteht... mein Freund ist der einzige mit dem ich Sex hatte (bin auch erst 19) aber es gab zwei Jungs mit den ich ein stück weiter gegangen bin als Knutschen... Mein Freund weiß aber nur von einem davon... seine Reaktion hat mir schon beim ersten gereicht und der zweite war schon zu der Zeit als wir uns kannten (NICHT ZUSAMMEN WAREN). Ich bin mir ziemlich sicher dass er das als eine Art Betrug sehen würde. Vor allem weil ich es ihm jetzt schon zwei Jahre verschwiegen habe... Er würde nieemals davon erfahren weil der Typ nicht mal aus Deutschland kommt aber trotzdem fühle ich mich schlecht immer wenn ich darüber nachdenke. Da gibt es noch ein paar andere Sachen die ich verschwiegen oder bei denen ich sogar geflunkert habe. Zum Beispiel dass ich nur mit einem von den 7 Typen zweimal was hatte (es waren zwei) und dass drei davon zu der Zeit waren als ich ihn schon kannte.
Er legt immer so viel Wert auf meine "Unschuld" und ich habe keine Lust auf Steit oder sogar dass sein Vertrauen und seine Sicht auf mich anfangen zu brökeln. Ich liebe ihn so sehr und ich will ihn nicht verlieren. Ich hätte Angst dass diese Informationen grundlegende Dinge in unserer Beziehung zerstören würden. 
Ich meine es ist doch MEINE Vergangenheit oder? Es geht ihn doch theoretisch nichts an und unsere Beziehung hat auch nichts damit zutun... Immer wenn Ehrlichkeit in der Beziehung erwähnt wird und wie wichtig sie sei zucke ich zusammen und kriege ein schlechtes Gewissen. Baut unsere Beziehung auf einer Lüge auf? Oder ist es mein Recht gewisse Dinge über die ich nicht reden möchte für mich behalte?
Ich habe gehört dass manchmal die Wahrheit einer Beziehung nur schadet und dass es sogar besser ist in Sachen Vergangenheit seine Dinge für sich zu behalten. Was meint ihr?

Vielen Dank für eure Antworten


 

Mehr lesen

Top 3 Antworten

20. November 2017 um 16:18

Für mich besteht das Hauptproblem nicht darin, dass du ihm nicht die ganze Wahrheit erzählst - sondern darin, dass du dich quasi dazu gezwungen siehst, ihn anzulügen, weil er sonst ausflippen würde / dich nicht mehr lieben würde / was weiß ich.

Für mich wär jemand, der mich nicht so nehmen kann, wie ich bin, einfach kein geeigneter Partner. Mich zu verstellen oder Informationen zu verheimlichen, ist mir nämlich auf Dauer viel zu anstrengend. Und das bezieht sich auch auf meine Vergangenheit vor der Beziehung. Klar bin ich nicht auf alles stolz, was ich früher mal gemacht habe, und ich würde heute nicht nochmal alles genauso machen. Aber ich hatte damals meine Gründe dafür, die kann ich bei Bedarf auch erklären. Ich hab aber keine Lust, mich für frühere Handlungen zu rechtfertigen oder gar zu entschuldigen, selbst wenn meine Gründe aus heutiger Sicht völliger Schwachsinn waren. Entsprechende Forderungen sind für mich übergriffig, auch (bzw.  gerade) wenn sie von jemandem kommen, der behauptet, er würde mich lieben.

Also, meiner Meinung nach ist dein Verhalten (Konflikt ausweichen durch Verheimlichen von Informationen) nicht OK und hat mit ner vertrauensvollen Beziehung nix zu tun - kommt aber letztlich nur daher, dass du dir den falschen Partner ausgesucht hast. Nämlich einen, der mit der "wahren" gomj ein Problem hat und nur mit einer unschuldigen gomj klarkommt, die er sich (mit oder ohne deine Mithilfe) im Kopf zurechtgestrickt hat. Beim richtigen Partner müsstest du dich nicht verstellen und nix verheimlichen.


"Abgesehen davon dass er manchmal ein bisschen zu sehr kontrollieren will... (ist aber ein anderes Thema)"

Nein, ich glaube, das ist genau das gleiche Thema. Kontroll- und Besitzansprüche statt echtem, liebevollem, wertungsfreiem Interesse an dir als Person.

lg
cefeu

6 LikesGefällt mir

20. November 2017 um 15:54

Du hast ganz offenbar Angst davor, wie Dein Freund reagieren würde, wenn dies ans Tageslicht kommen würde. Obschon das, was war, vor Eurer Beziehung war! Nach nunmehr zwei Jahren Beziehung!

Offensichtlich ist er schon wegen dem einen Kerl, mit dem Du "etwas weiter als knutschen" gegangen bist, ausgerastet, stimmts? Ist er laut geworden? Oder gar schlimmer?

Ich würde, jetzt mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass es ihn nun echt rein gar nichts angeht, mir die Frage stellen, was das aus Dir und Eurer Beziehung macht, wenn Du Angst vor ihm (und nichts anderes als das liegt hier vor!) hast. Ist das die Basis, auf welcher Eure Beziehung beruhen soll? Dass Du Angst vor seiner Reaktion auf egal-was-auch-immer hast? 

Seine Ansprüche an Dich sind im heutigen Zeitalter (wir schreiben das 21. Jahrhundert, und inzwischen ist so was wie eine gewisse Emanzipation zu verzeichnen in Europa) völlig fehl am Platz. Du bist 19, nicht 14. In dem Alter ist es nicht nur gang und gäbe, "etwas mehr als geknutscht" zu haben - in aller Regel hat man in dem Alter auch schon mindestens eine, oft auch schon mehrere sexuelle Beziehungen hinter sich. Das hat er als normal zu akzeptieren, oder aber sich eine Freundin aus seinem kulturellen Hintergrund zu suchen (sollte er wider meiner Annahme doch deutscher Herkunft sein, bitte ich für diese Annahme um Entschuldigung). 

 

Gefällt mir

20. November 2017 um 16:02
In Antwort auf gomj

Hey Leute,
ich bin jetzt seit über zwei Jahren mit meinem Freund zusammen und es läuft eigentlich alles gut zwischen uns. Er ist der perfekte Mann für mich. Es gibt nur ein Problem. Abgesehen davon dass er manchmal ein bisschen zu sehr kontrollieren will... (ist aber ein anderes Thema) hat er total die Probleme damit, dass ich schon ein paar mehr Kontakte mit Männern/Jungs hatte als es ihm passt. Nicht damit ihr mich falsch versteht... mein Freund ist der einzige mit dem ich Sex hatte (bin auch erst 19) aber es gab zwei Jungs mit den ich ein stück weiter gegangen bin als Knutschen... Mein Freund weiß aber nur von einem davon... seine Reaktion hat mir schon beim ersten gereicht und der zweite war schon zu der Zeit als wir uns kannten (NICHT ZUSAMMEN WAREN). Ich bin mir ziemlich sicher dass er das als eine Art Betrug sehen würde. Vor allem weil ich es ihm jetzt schon zwei Jahre verschwiegen habe... Er würde nieemals davon erfahren weil der Typ nicht mal aus Deutschland kommt aber trotzdem fühle ich mich schlecht immer wenn ich darüber nachdenke. Da gibt es noch ein paar andere Sachen die ich verschwiegen oder bei denen ich sogar geflunkert habe. Zum Beispiel dass ich nur mit einem von den 7 Typen zweimal was hatte (es waren zwei) und dass drei davon zu der Zeit waren als ich ihn schon kannte.
Er legt immer so viel Wert auf meine "Unschuld" und ich habe keine Lust auf Steit oder sogar dass sein Vertrauen und seine Sicht auf mich anfangen zu brökeln. Ich liebe ihn so sehr und ich will ihn nicht verlieren. Ich hätte Angst dass diese Informationen grundlegende Dinge in unserer Beziehung zerstören würden. 
Ich meine es ist doch MEINE Vergangenheit oder? Es geht ihn doch theoretisch nichts an und unsere Beziehung hat auch nichts damit zutun... Immer wenn Ehrlichkeit in der Beziehung erwähnt wird und wie wichtig sie sei zucke ich zusammen und kriege ein schlechtes Gewissen. Baut unsere Beziehung auf einer Lüge auf? Oder ist es mein Recht gewisse Dinge über die ich nicht reden möchte für mich behalte?
Ich habe gehört dass manchmal die Wahrheit einer Beziehung nur schadet und dass es sogar besser ist in Sachen Vergangenheit seine Dinge für sich zu behalten. Was meint ihr?

Vielen Dank für eure Antworten


 

Deine Vergangenheit hat ihn nicht zu interessieren, aber wenn es Dir so wichtig ist, keinen Stress zu machen oder zu bekommen, dann rate ich Dir: Keine schlafenden Hunde wecken. Du weisst, dass es Stress geben würde, also muss er ja nicht jedes Detail wissen.

Und ganz generell zu Deinem Herzblatt: Immer wenn Männer von Ehrlichkeit in der Beziehung sprechen, geradezu hervorheben und sich selbst den Heiligenschein aufsetzen ist meist das Gegenteil der Fall !



 

Gefällt mir

20. November 2017 um 16:05
In Antwort auf gomj

Hey Leute,
ich bin jetzt seit über zwei Jahren mit meinem Freund zusammen und es läuft eigentlich alles gut zwischen uns. Er ist der perfekte Mann für mich. Es gibt nur ein Problem. Abgesehen davon dass er manchmal ein bisschen zu sehr kontrollieren will... (ist aber ein anderes Thema) hat er total die Probleme damit, dass ich schon ein paar mehr Kontakte mit Männern/Jungs hatte als es ihm passt. Nicht damit ihr mich falsch versteht... mein Freund ist der einzige mit dem ich Sex hatte (bin auch erst 19) aber es gab zwei Jungs mit den ich ein stück weiter gegangen bin als Knutschen... Mein Freund weiß aber nur von einem davon... seine Reaktion hat mir schon beim ersten gereicht und der zweite war schon zu der Zeit als wir uns kannten (NICHT ZUSAMMEN WAREN). Ich bin mir ziemlich sicher dass er das als eine Art Betrug sehen würde. Vor allem weil ich es ihm jetzt schon zwei Jahre verschwiegen habe... Er würde nieemals davon erfahren weil der Typ nicht mal aus Deutschland kommt aber trotzdem fühle ich mich schlecht immer wenn ich darüber nachdenke. Da gibt es noch ein paar andere Sachen die ich verschwiegen oder bei denen ich sogar geflunkert habe. Zum Beispiel dass ich nur mit einem von den 7 Typen zweimal was hatte (es waren zwei) und dass drei davon zu der Zeit waren als ich ihn schon kannte.
Er legt immer so viel Wert auf meine "Unschuld" und ich habe keine Lust auf Steit oder sogar dass sein Vertrauen und seine Sicht auf mich anfangen zu brökeln. Ich liebe ihn so sehr und ich will ihn nicht verlieren. Ich hätte Angst dass diese Informationen grundlegende Dinge in unserer Beziehung zerstören würden. 
Ich meine es ist doch MEINE Vergangenheit oder? Es geht ihn doch theoretisch nichts an und unsere Beziehung hat auch nichts damit zutun... Immer wenn Ehrlichkeit in der Beziehung erwähnt wird und wie wichtig sie sei zucke ich zusammen und kriege ein schlechtes Gewissen. Baut unsere Beziehung auf einer Lüge auf? Oder ist es mein Recht gewisse Dinge über die ich nicht reden möchte für mich behalte?
Ich habe gehört dass manchmal die Wahrheit einer Beziehung nur schadet und dass es sogar besser ist in Sachen Vergangenheit seine Dinge für sich zu behalten. Was meint ihr?

Vielen Dank für eure Antworten


 

wenn ich das hier lese dann kannst du einem nur leid tun .... in jeder hinsicht. viel spaß weiterhin mit deinem eifersüchtigen freund

2 LikesGefällt mir

20. November 2017 um 16:18

Für mich besteht das Hauptproblem nicht darin, dass du ihm nicht die ganze Wahrheit erzählst - sondern darin, dass du dich quasi dazu gezwungen siehst, ihn anzulügen, weil er sonst ausflippen würde / dich nicht mehr lieben würde / was weiß ich.

Für mich wär jemand, der mich nicht so nehmen kann, wie ich bin, einfach kein geeigneter Partner. Mich zu verstellen oder Informationen zu verheimlichen, ist mir nämlich auf Dauer viel zu anstrengend. Und das bezieht sich auch auf meine Vergangenheit vor der Beziehung. Klar bin ich nicht auf alles stolz, was ich früher mal gemacht habe, und ich würde heute nicht nochmal alles genauso machen. Aber ich hatte damals meine Gründe dafür, die kann ich bei Bedarf auch erklären. Ich hab aber keine Lust, mich für frühere Handlungen zu rechtfertigen oder gar zu entschuldigen, selbst wenn meine Gründe aus heutiger Sicht völliger Schwachsinn waren. Entsprechende Forderungen sind für mich übergriffig, auch (bzw.  gerade) wenn sie von jemandem kommen, der behauptet, er würde mich lieben.

Also, meiner Meinung nach ist dein Verhalten (Konflikt ausweichen durch Verheimlichen von Informationen) nicht OK und hat mit ner vertrauensvollen Beziehung nix zu tun - kommt aber letztlich nur daher, dass du dir den falschen Partner ausgesucht hast. Nämlich einen, der mit der "wahren" gomj ein Problem hat und nur mit einer unschuldigen gomj klarkommt, die er sich (mit oder ohne deine Mithilfe) im Kopf zurechtgestrickt hat. Beim richtigen Partner müsstest du dich nicht verstellen und nix verheimlichen.


"Abgesehen davon dass er manchmal ein bisschen zu sehr kontrollieren will... (ist aber ein anderes Thema)"

Nein, ich glaube, das ist genau das gleiche Thema. Kontroll- und Besitzansprüche statt echtem, liebevollem, wertungsfreiem Interesse an dir als Person.

lg
cefeu

6 LikesGefällt mir

20. November 2017 um 16:41
In Antwort auf gomj

Hey Leute,
ich bin jetzt seit über zwei Jahren mit meinem Freund zusammen und es läuft eigentlich alles gut zwischen uns. Er ist der perfekte Mann für mich. Es gibt nur ein Problem. Abgesehen davon dass er manchmal ein bisschen zu sehr kontrollieren will... (ist aber ein anderes Thema) hat er total die Probleme damit, dass ich schon ein paar mehr Kontakte mit Männern/Jungs hatte als es ihm passt. Nicht damit ihr mich falsch versteht... mein Freund ist der einzige mit dem ich Sex hatte (bin auch erst 19) aber es gab zwei Jungs mit den ich ein stück weiter gegangen bin als Knutschen... Mein Freund weiß aber nur von einem davon... seine Reaktion hat mir schon beim ersten gereicht und der zweite war schon zu der Zeit als wir uns kannten (NICHT ZUSAMMEN WAREN). Ich bin mir ziemlich sicher dass er das als eine Art Betrug sehen würde. Vor allem weil ich es ihm jetzt schon zwei Jahre verschwiegen habe... Er würde nieemals davon erfahren weil der Typ nicht mal aus Deutschland kommt aber trotzdem fühle ich mich schlecht immer wenn ich darüber nachdenke. Da gibt es noch ein paar andere Sachen die ich verschwiegen oder bei denen ich sogar geflunkert habe. Zum Beispiel dass ich nur mit einem von den 7 Typen zweimal was hatte (es waren zwei) und dass drei davon zu der Zeit waren als ich ihn schon kannte.
Er legt immer so viel Wert auf meine "Unschuld" und ich habe keine Lust auf Steit oder sogar dass sein Vertrauen und seine Sicht auf mich anfangen zu brökeln. Ich liebe ihn so sehr und ich will ihn nicht verlieren. Ich hätte Angst dass diese Informationen grundlegende Dinge in unserer Beziehung zerstören würden. 
Ich meine es ist doch MEINE Vergangenheit oder? Es geht ihn doch theoretisch nichts an und unsere Beziehung hat auch nichts damit zutun... Immer wenn Ehrlichkeit in der Beziehung erwähnt wird und wie wichtig sie sei zucke ich zusammen und kriege ein schlechtes Gewissen. Baut unsere Beziehung auf einer Lüge auf? Oder ist es mein Recht gewisse Dinge über die ich nicht reden möchte für mich behalte?
Ich habe gehört dass manchmal die Wahrheit einer Beziehung nur schadet und dass es sogar besser ist in Sachen Vergangenheit seine Dinge für sich zu behalten. Was meint ihr?

Vielen Dank für eure Antworten


 

Ich würde nichts sagen. Für ihr wäre das schlimm obwohl ihn das nichts angeht. Lass es einfach und geniesse deine Beziehung so wie sie ist.

Gefällt mir

20. November 2017 um 17:13
In Antwort auf lovelifelive

Ich würde nichts sagen. Für ihr wäre das schlimm obwohl ihn das nichts angeht. Lass es einfach und geniesse deine Beziehung so wie sie ist.

... Geniessen??? 

2 LikesGefällt mir

20. November 2017 um 17:38
In Antwort auf cefeu

Für mich besteht das Hauptproblem nicht darin, dass du ihm nicht die ganze Wahrheit erzählst - sondern darin, dass du dich quasi dazu gezwungen siehst, ihn anzulügen, weil er sonst ausflippen würde / dich nicht mehr lieben würde / was weiß ich.

Für mich wär jemand, der mich nicht so nehmen kann, wie ich bin, einfach kein geeigneter Partner. Mich zu verstellen oder Informationen zu verheimlichen, ist mir nämlich auf Dauer viel zu anstrengend. Und das bezieht sich auch auf meine Vergangenheit vor der Beziehung. Klar bin ich nicht auf alles stolz, was ich früher mal gemacht habe, und ich würde heute nicht nochmal alles genauso machen. Aber ich hatte damals meine Gründe dafür, die kann ich bei Bedarf auch erklären. Ich hab aber keine Lust, mich für frühere Handlungen zu rechtfertigen oder gar zu entschuldigen, selbst wenn meine Gründe aus heutiger Sicht völliger Schwachsinn waren. Entsprechende Forderungen sind für mich übergriffig, auch (bzw.  gerade) wenn sie von jemandem kommen, der behauptet, er würde mich lieben.

Also, meiner Meinung nach ist dein Verhalten (Konflikt ausweichen durch Verheimlichen von Informationen) nicht OK und hat mit ner vertrauensvollen Beziehung nix zu tun - kommt aber letztlich nur daher, dass du dir den falschen Partner ausgesucht hast. Nämlich einen, der mit der "wahren" gomj ein Problem hat und nur mit einer unschuldigen gomj klarkommt, die er sich (mit oder ohne deine Mithilfe) im Kopf zurechtgestrickt hat. Beim richtigen Partner müsstest du dich nicht verstellen und nix verheimlichen.


"Abgesehen davon dass er manchmal ein bisschen zu sehr kontrollieren will... (ist aber ein anderes Thema)"

Nein, ich glaube, das ist genau das gleiche Thema. Kontroll- und Besitzansprüche statt echtem, liebevollem, wertungsfreiem Interesse an dir als Person.

lg
cefeu

Danke cefeu, Du hast mir aus der Seele gesprochen

2 LikesGefällt mir

20. November 2017 um 17:39
In Antwort auf napati

Danke cefeu, Du hast mir aus der Seele gesprochen

... Trifft es eh immer super auf den Kopf, unsere cefeu! 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen