Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehrlichen Rat gebraucht

Ehrlichen Rat gebraucht

29. Dezember 2010 um 23:22 Letzte Antwort: 31. Dezember 2010 um 15:17

Hallo alle zusammen,
ich werde versuchen mich kurz zu fassen, aber es ist dennoch ne lange Geschichte. Mein Alter 32, das vorweg...
Im Oktober musste ich im Internet etwas für die Arbeit suchen, und ich fiel immer auf den Namen eines Mannes. Darauf hin habe ich diesen Mann gegooglet, weil er ja mit dem Thema für meine Arbeit zu tun hatte. Ich bin dann auf seine Website gestossen, und mich hat der 'Pfeil' getroffen. Ich dachte echt: Das ist er!! Bin nicht jemand der mich schnell verliebt, das letzte mal war vor mehr als 5 Jahre. Ich habe mir dann seine Telefonnummer notiert, aber natürlich nicht angerufen (wusste ja nicht wie sein Privatleben ist). Dann 10 Tage später, durchforste ich die Freundesliste einer Freundin auf Facebook, und auf wenn falle ich: auf ihn! Ich dachte das gibt es doch nicht. Sie kannte ihn aber auch nur von früher, wusste mir also nicht mehr zu sagen. Dann nochmal 2 Wochen später, ich war seit einigen Tagen auf Internet bei ner Partnerbörse eingeschrieben, auf wen falle ich: auf ihn. Laut Profil wohnte er 150 km von mir entfernt, .. Habe dann mit ihm Kontakt aufgenommen, und oh "Wunder", er wohnte letztendlich nur 15 Minuten von mir weil er dort neuerdings ein Haus renovierte...
Wir haben uns dann auch getroffen, das erste Date war sehr schön, er stellte viele Fragen, sehr sehr viele Fragen. Ich habe, nachdem er keine sms schickte, am nächsten Abend ne kurze sms geschickt, sprich schöner Abend würd mich freuen dich wiederzusehen. Bei diesem ersten Date, hat er mir aber auch erzählt, dass er vor 2.5 Jahren ne sehr schmerzhafte Trennung hinter sich hatte, und er sich nie wieder so in einen Menschen verlieben will. Da dachte ich mir schon, o je der Typ ist nicht bereit für ne Beziehung (er hatte nach dieser Frau drei kurze Beziehungen die immer in die Brüche gingen, von seiner Seite). Dann zweites Date, super!!!! für beide. Drittes Date bei ihm, er hat gekocht, und wir haben uns dann auch geküsst, und mehr,... und ich habe bei ihm übernachtet. Schlafen wollten wir beide nicht miteinander, weil alle Zeit der Welt dafuer war. Bin dann morgens gefahren, er hat abends noch ne sms geschickt (aber eher was belangloses). 2 Tage später rief er mich dann an, und fragte wie ich den Abend empfunden hätte. Ich meinte sehr schön, aber ich wäre mir seinerseits sehr unsicher und würde mich deshalb nicht gehen lassen. Daraufhin, bat er um Bedenkzeit, zuerst 2 Tage, dann nochmals 3. Sonntags haben wir uns dann zum spazieren gehen getroffen, und um zu reden. Er hat dann keinen Ton über das Thema verloren, und ich habe mich auch nicht getraut einfach so zu tun als seien wir zusammen. Nach 8 Stunden, als wir dann im Restaurant sassen, habe ich ihn auf das Thema angesprochen, und er meinte er hätte noch keine antworten auf die Fragen gefunden die er sich stellt, würde zweifeln und müsse mich besser kennen lernen. Ich bin dann mit zu ihm gefahren weil wir es beide so wollten und es war wieder sehr sehr schön. Von da an hatten wir die ganze Woche Kontakt, sms oder telefoniert. Wir haben uns dann Freitags gesehen, und die ganze Situation wurde irgendwie verklemmt. Er wurde etwas kühl, verschloss sich, ich merkte das. Wir haben dann ne DVD geschaut, was ich persönlich sehr komisch fand für das 5te Date, besonders wenn man sich kennenlernen will. Sonntags haben wir uns dann wieder gesehen, und da war es noch schlimmer. Er verschloss sich, und ich war auch nicht mehr ich selbst, weil so unsicher. Ich hatte ihm vorab auch gesagt, ich haette das Gefühl dass er sich die Fragen gar nicht wegen meiner stellen würde, sondern weil er Angst hätte eine Enttäuschung zu erleben, und er meinte viele seiner Zweifel kämen auch davon. Jedenfalls wollte er den Abend auch nur dass wir uns im Arm halten und streicheln, mehr nicht. Ok, meine Unsicherheit wurde noch groesser,... Am naechsten Morgen bin ich dann gefahren. Abends rief er mich an, und meinte wir würde besser jetzt stoppen, ihm würde etwas fehlen, was konnte er mir nicht sagen. Ich muss aber dazu sagen, dass er 6 Tage später, für 2.5 Wochen mit seinem besten Freund in Urlaub fuhr, und er meiner Meinung nach eine Entscheidung vor dem Urlaub treffen wollte, um nen freien Kopf zu haben, was ich verstehen kann und um mich nicht in der Unsicherheit zu lassen. Jedenfalls hat das Gespräch 6, ja 6 Stunden gedauert, damit geendet dass ich ihm gesagt habe, dass ich total das Gefühl hab, mir sicher sei, meinen Hafen gefunden zu haben... Habe ihm dann aber auch gesagt, es sei sehr wichtig für mich dass er glücklich sei, seinen Weg gehen muss, und seine alten Narben aufarbeiten muss. Er wäre für mich sehr schwer dass wir nicht zusammen sein würden, aber dennoch wäre ich sehr glücklich zu wissen dass es ihn gibt und würde ihm alles Glück der Welt wünschen. Am Ende waren wir beide am weinen, er meinte, er würde das alles hören was ich sage, aber er wolle es nicht hören... er sagte auch immer er wisse nicht ob er noch in ein paar Wochen gleich denken würde, aber momentan sei es die beste Entscheidung...
Er ist jetzt seit heute aus dem Urlaub zurück, ist auch seit dem Telefonat nicht mehr auf der Partnerbörse gewesen... (sein Freund ging im Urlaub alle 2-3 tage drauf...)Er meinte dann am Ende des Gesprächs er sei noch nie einem Menschen mit so einem Charakter begegnet, so tief und edel (benutze seine Worte).

Was soll ich nun tun, er ist wirklich der Mann für mich, mein Hafen, und ich glaube er hat selbst gemerkt dass das "Problem" nicht bei mir liegt, sondern bei seinen Narben. Er hatte den Irrglauben dass über die Frau hinwegsein, das gleiche bedeutet wie bereit für etwas Neues zu sein. Ich denke er hat schon verstanden dass dem nicht so ist.

Würdet ihr Euch melden, wenn ja, wann und wie?
Vielen Dank !!

Mehr lesen

29. Dezember 2010 um 23:49

Danke für deine Antwort.
ja und wenn er es nicht tut? Er ist sehr sensibel und ich weiss dass er auch "Angst" hat mich zu verletzen.

Wollte mich melden nach dem Motto: Hallo - Lust auf nen Spaziergang, einfach nur so - würd mich freuen dich zu sehen.

Es ist halt so dass er es echt ist, und ich möchte es nicht fallen lassen, nur weil wir uns zum falschen Zeitpunkt kennengelernt haben. Wollte so um den 7-10 Januar was schreiben, dann sind 4.5 - 5 Wochen vergangen.... Und wenn ihm nichts an mir liegen würde, hätte er dann 6 Stunden mit mir telefoniert??? Das versteh ich nicht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Dezember 2010 um 0:01

Danke
o je das ist immer so schwer, aber wer nix wagt der nix gewinnt. Ausserdem fahre ich nächste Woche spontan in Urlaub, dann bin ich eh in "guter" Stimmung, sollte ich mal ne Abfuhr kriegen, ist es leichter unter der Sonne.

Glaubst du, dass es sein kann dass man das Gefühl hat seinen Hafen gefunden zu haben, und der andere sich nicht als Hafen fühlt... oder ist das automatisch bilateral .. also ich meine wenn der eine zum anderen passt, dann passt der andere doch auch zum einen, oder? er sagte naemlich er haette die Entscheidung mit dem Kopf getroffen....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Dezember 2010 um 0:25

***
Männer soll noch einer verstehen... also echt...
6 Stunden telefoniern, weinen, das nach 6 Dates, aber ihm fehlt was... ja wohl der Verstand lol

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Dezember 2010 um 15:17

***
Hallo Gina, vielen Dank für deine Antwort...
Nee auf eine Affäre werde ich mich nicht einlassen, und ich denke er auch nicht...

Bin etwas verwundert dass er nun, schon 3.5 Wochen nicht mehr auf der Partnerbörse war , auch nach dem Urlaub nicht... vielleicht hat er verstanden dass er an sich arbeiten muss....oder er hat ne andere Spass beiseite selbst wenn kann ich es nicht ändern und immer schön positiv denken,....
Vielleicht habe ich Glück und er schickt mir morgen was zum 01/01..der Glaube bewegt Berge

Dir nen guten Rutsch!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest