Home / Forum / Liebe & Beziehung / ,,, ehrliche Meinung gebraucht! Was mache ich falsch!!!!?????????????

,,, ehrliche Meinung gebraucht! Was mache ich falsch!!!!?????????????

2. Dezember 2002 um 11:56

Ihr lieben, ich grüsse euch!!! Habe seit langem ein grosses Problem wo ich wirklich mit zu kämpfen habe. Also wenn einer von euch 5 Minuten Zeit hat??!! Wird nämlich bestimmt ein längerer Beitrag!.. wo fange ich an! Erstmal; ich bin 23, habe seit 2 Wochen mit meinem Freund einen Sohn und wir haben am 4. November ein halbes Jahr "Trennung" hinter uns gebracht. Er ist Zeitsoldat und war von April bis eben zum 4.11. im Kosovo. Das ist aber garnicht mein Problem. Mein Problem ist, dass wir nichts anderes mehr machen wie aneinander vorbei zu reden. Eines der vielen Beispiele: wenn Kumpels von ihm da sind, ist er der "coolste" und beste Freund den man sich vorstellen kann! Es wird gelacht, er geht ne Zigarette mit mir rauchen, wird auch mal albern und macht Spass mit.... die Kumpels sind weg... und mein Freund - so kommt es mir vor - auch wieder... ich muss dazu sagen, er ist wirklich ein lieber Kerl. Aber er steht völlig neben sich, versteht alles falsch was ich zu ihm sage und somit ist auch immer wieder einer neuer STreit vorprogrammiert. Wenn ich sage, dass ich oft abends wegen ihm heule.. schaut er mich an, nimmt mich in seinen Arm und sagt einfach nichts mehr! Aber mal ehrlich.. das in den Arm nehmen hilft mir 2 - 3 STunden und schon gehts mir wieder schlecht! Ich find es einfach nicht fair wenn er glaubt immer mit einer Entschuldigung, einem Kuss, einer Runde Sex oder mal kurz in den Arm nehmen alles wieder gut zu machen. Jetzt habt ihr einen kurzen Einblick darüber was so abläuft. Und jetzt kommt mein eigentliches Problem. Wenn ich ihn darauf anspreche, spreche ich auch gleichzeitig mein Gewissen damit an. Wieso? Wenn ihr diesen Blick sehen könntet wenn ich ihm etwas sage... - dieser Blick geht durch und durch und würde in jedem normalen Menschen ein schlechtes Gewissen hervorrufen. Dazu kommt dann oft noch ein Spruch wie: ich mach sowieso alles falsch, bin halt ein Arsch.. etc.. ihr kennt das bestimmt! Jedenfalls halte ich diese SItuation nicht mehr aus. Ich traue mich schon garnichts mehr zu sagen, weil ich genau weis das ich sowieso wieder nachgebe oder die bin die als Looser in diesem Streit da steht. Also fress ich im Moment alles in mich rein (sogar beim Schreiben stehen mir wieder die Tränen in den Augen..)lass es ihn ab und zu mal durch einen blöden Spruch spüren (wo er aber nicht wirklich ernst drauf anspringt)und hoffe das alles gut wird! Ich weis nicht ob ihr euch vorstellen könnt wie das ist, wenn man versucht einen anderen Menschen zu schützen, dabei aber selber vor die Hunde geht... das genau merkt wie es einem mit jedem TAg schlechter geht, man aber nichts dagegen tun kann. Ich habe wirklich grosse Angst, dass ich ihm irgendwann mal sehr weh tue, wenn ich ihm alles sage was ich denke. Könnt ihr mir bitte helfen. Ich weis wirklich bald nicht mehr weiter. Und unser Sohnemann ist ja auch noch da.. er spürt das sicher wenn es zwischen seinen Eltern nicht stimmt!... Danke im Voraus für eure bitte ehrlichen Worte!

Mehr lesen

2. Dezember 2002 um 12:06

Halb so wild, denke ich
hallo du.

ich hab zwar kein kind, aber ich denk, genau das its bei euch der knackpunkt.
er ist sich seiner verantwortung jetzt noch bewusster und hat angst, etwas falsch zu machen. deshalb versucht er jedem konflikt aus dem weg zu gehen, um keinen streit zu erzeugen, weil die angst groß ist, dass er damit stück für stück verliert, was ihm wichtig ist: du und euer kind!
es ist für euch beide eine neue situation, vielleicht suchst du dir einfach noch eine zusätzliche aufgabe? muttergruppe?

allein, dass er unter leuten so locker mit dir umgehen kann, beweist, dass er es kann und will, allerdings ist es was anderes, wenn ihr allein seid. da kann nicht mal eben eine reaktion oder ein satz überspielt werden...

sei glücklich mit dem, was du hast, er wird es merken.
was ihn angeht, kann ich nur den rat geben, dass du mal mit ihm sprichst, ihm sagst, was es dir bedeutet, wenn er so locker mit dir umgeht und er keine angst haben muss, wenn ihm mal was nicht passt bzw. dass du mal sauer wirst, denn das gehört ebenso in eine beziehung wie das lockere umgehen miteinander.
ich wünsche euch alles gute der welt!

bellaisa

Gefällt mir

2. Dezember 2002 um 12:11

Ist ne schwere situation....
für dich, für ihn und vor allem für euren sohn.
ich fang gleich mal direkt an !!!
ist ihm schon bewusst geworden das er vater ist ??
er war ein halbes jahr von dir "getrennt" und hatt e keine möglichkeit bei der entwicklung des babys dabei zu sein daran trägt aber keiner schuld. die zeit hat er mit seinen freunden verbracht die mit ihm unten waren und für dich konnte er nicht da sein. vieleicht macht er sich deshalb gedanken und weiss nicht wie er mal anfangen soll zu reden. gegen probleme und missverständnisse helfen nunmal nur wörter. versuche ihm das klar zu machen. suche das ruhige gespräch und versuche deine emotionen dabei etwas im zaum zu halten. er muss sehen das es dir ernst ist. wenn du weiter alles in dich rein frisst, frustriert dich das irgendwann und das wird sich auf die ganze beziehung auswirken und vor allem auf das baby. es ist schwer zu wissen was man jetzt machen soll. kann eigentlich nur sagen, REDEN !!! aber in keinen streit ausarten lassen. versuch du das gespräch zu kontrollieren.

viel glück und alles gute für euch und das baby !!!

soul

Gefällt mir

2. Dezember 2002 um 12:20
In Antwort auf BellaIsa

Halb so wild, denke ich
hallo du.

ich hab zwar kein kind, aber ich denk, genau das its bei euch der knackpunkt.
er ist sich seiner verantwortung jetzt noch bewusster und hat angst, etwas falsch zu machen. deshalb versucht er jedem konflikt aus dem weg zu gehen, um keinen streit zu erzeugen, weil die angst groß ist, dass er damit stück für stück verliert, was ihm wichtig ist: du und euer kind!
es ist für euch beide eine neue situation, vielleicht suchst du dir einfach noch eine zusätzliche aufgabe? muttergruppe?

allein, dass er unter leuten so locker mit dir umgehen kann, beweist, dass er es kann und will, allerdings ist es was anderes, wenn ihr allein seid. da kann nicht mal eben eine reaktion oder ein satz überspielt werden...

sei glücklich mit dem, was du hast, er wird es merken.
was ihn angeht, kann ich nur den rat geben, dass du mal mit ihm sprichst, ihm sagst, was es dir bedeutet, wenn er so locker mit dir umgeht und er keine angst haben muss, wenn ihm mal was nicht passt bzw. dass du mal sauer wirst, denn das gehört ebenso in eine beziehung wie das lockere umgehen miteinander.
ich wünsche euch alles gute der welt!

bellaisa

.... ich dachte auch es wäre wegen unserem Sohn...
Hi Bellaisa... vielen Dank für deine liebe Antwort. Genau das hat ich mir auch schon überlegt.. äh äh.. Kann leider nicht sein weil er so schon seit langem ist. Nicht erst seit sein Sohn da ist... wir sind seit 2 Jahren zusammen. DAvon haben wir un ein halbes Jahr nicht gesehen weil er im Kosovo war wo ich ja schwanger war! Diese Probleme musst du dir vorstellen haben wir ein halbes jahr am Telefon diskutiert bzw. in Briefen. Davor haben wir uns nur am Wochenende gesehen durch die Bundeswehr und vor dieser Zeit ab und zu weil wir sehr gute freunde waren und den gleihen Freundeskreis hatten.. Weist Du was ich glaube. Ich rede mir nur ein das es der richtige ist. Ich habe das dumme Gefühl das ich mir alles immer selber schön rede! Ich mach ihm nichtmal einen Vorwurf. Ich komme mit meiner Welt ja selber kaum klar. Aber wie soll ich es schaffen mit mir selbst klar zu kommen..=???? Denn ich denke das ich mit ihm vorher nicht klar komme bevor ich es bei mir selber nicht schaffe.

Gefällt mir

2. Dezember 2002 um 12:29
In Antwort auf soultrain

Ist ne schwere situation....
für dich, für ihn und vor allem für euren sohn.
ich fang gleich mal direkt an !!!
ist ihm schon bewusst geworden das er vater ist ??
er war ein halbes jahr von dir "getrennt" und hatt e keine möglichkeit bei der entwicklung des babys dabei zu sein daran trägt aber keiner schuld. die zeit hat er mit seinen freunden verbracht die mit ihm unten waren und für dich konnte er nicht da sein. vieleicht macht er sich deshalb gedanken und weiss nicht wie er mal anfangen soll zu reden. gegen probleme und missverständnisse helfen nunmal nur wörter. versuche ihm das klar zu machen. suche das ruhige gespräch und versuche deine emotionen dabei etwas im zaum zu halten. er muss sehen das es dir ernst ist. wenn du weiter alles in dich rein frisst, frustriert dich das irgendwann und das wird sich auf die ganze beziehung auswirken und vor allem auf das baby. es ist schwer zu wissen was man jetzt machen soll. kann eigentlich nur sagen, REDEN !!! aber in keinen streit ausarten lassen. versuch du das gespräch zu kontrollieren.

viel glück und alles gute für euch und das baby !!!

soul

Genau das denke ich...
das es unser bzw. sein grösstes Problem ist, dass er noch nicht richtig realisiert hat, dass er Vater geworden ist. Aber die Sache hat einen Haken... er ist schon seit langem so. Das fing eigentlich damit, als er zur Bundeswehr ist und wir uns meistens nur am Wochenende gesehen haben. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein, aber ich glaube das viel der Bund dran schuld ist. Da herrscht nunmal ein anderer Ton, man spricht halt einfach nciht über private Probleme und darf keine Schwächen zeigen. Aber wie soll ich ihm klar machen das er gerade bei mir seine Schwächen nicht verstecken muss. Wie bekomme ich ihn dazu mit mir zu reden. Klar du sagt es geht nur mit REden,aber soul, ich bekomme einfach nichts aus ihm raus. Ich hab schon alles versucht, glaub mir. Ich hab ihn sogar schon mehr oder weniger betrunken gemacht und gehofft das dann die Emotionen besser fliessen weil es so ja meistens ist wenn man ein bischen Alk in Blut hat. Nichtmal das hilft! Soul ich weis wirklich nicht mehr weiter. Und es macht mich krank, dass ich nicht mehr an ihn rankomme.

Gefällt mir

2. Dezember 2002 um 13:11
In Antwort auf menni

Genau das denke ich...
das es unser bzw. sein grösstes Problem ist, dass er noch nicht richtig realisiert hat, dass er Vater geworden ist. Aber die Sache hat einen Haken... er ist schon seit langem so. Das fing eigentlich damit, als er zur Bundeswehr ist und wir uns meistens nur am Wochenende gesehen haben. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein, aber ich glaube das viel der Bund dran schuld ist. Da herrscht nunmal ein anderer Ton, man spricht halt einfach nciht über private Probleme und darf keine Schwächen zeigen. Aber wie soll ich ihm klar machen das er gerade bei mir seine Schwächen nicht verstecken muss. Wie bekomme ich ihn dazu mit mir zu reden. Klar du sagt es geht nur mit REden,aber soul, ich bekomme einfach nichts aus ihm raus. Ich hab schon alles versucht, glaub mir. Ich hab ihn sogar schon mehr oder weniger betrunken gemacht und gehofft das dann die Emotionen besser fliessen weil es so ja meistens ist wenn man ein bischen Alk in Blut hat. Nichtmal das hilft! Soul ich weis wirklich nicht mehr weiter. Und es macht mich krank, dass ich nicht mehr an ihn rankomme.

War er denn vor dem bund anders ?
wenn es denn so ist, hat der bund ihn verändert doch das heist nicht das man da nicht abhelfen kann. ein halbes jahr im kosovo können einem ganz schön zu setzen. keine gefühlsregung und nur das tun was einem gesagt wird. gib ihm das gefühl vater zu sein und das er ihn dieser beziehung als vater des kindes und als dein "wegbegleiter des lebens" gebraucht wird. ihr habt ein kind zusammen und das ist schon eine grosse und feste entscheidung. wenn er sich so verändert hat dann mache ihm deutlich das es so ist. zeig ihm das du emotionell nicht mehr an ihn ran kommst und dir das zu schaffen macht. lege fest du möchtest mit ihm reden aber behare nicht darauf sondern lass ihn kommen (aber nicht ewig zeit lassen, das tut dir nicht gut)! er wird sicher ausweichen deshalb nimm ihm gleich den wind aus den segeln indem du sagst das es nicht gleich sein muss aber das es für dich sehr wichtig ist !!!
gibt es vieleicht einen besten freund von ihm dem du trauen kannst und ihn mal drauf ansprichst was denn los sein könnte ?!

das dich diese situation krank macht ist verständlich aber versuche, auch wenn es vieleicht schwer fällt, in erster linie an das kind zu denken. es spürt veränderung denn es ist sehr sensibel. schon der kleinste stress verändert den aufbau der muttermilch!also versuch ruhig zu bleiben und wenn er dich wieder in den arm nimmt um dir zärtlichkeit zu geben dann sprich ihn einfach darauf an.

bin selber n kerl aber mal vater zu werden mit der frau die ich liebe ist das grösste und schönste der welt für mich. aber für das reden ist nicht jeder gemacht. mancher brauch dazu mehr anstoss als andere.


Gefällt mir

2. Dezember 2002 um 15:09
In Antwort auf menni

.... ich dachte auch es wäre wegen unserem Sohn...
Hi Bellaisa... vielen Dank für deine liebe Antwort. Genau das hat ich mir auch schon überlegt.. äh äh.. Kann leider nicht sein weil er so schon seit langem ist. Nicht erst seit sein Sohn da ist... wir sind seit 2 Jahren zusammen. DAvon haben wir un ein halbes Jahr nicht gesehen weil er im Kosovo war wo ich ja schwanger war! Diese Probleme musst du dir vorstellen haben wir ein halbes jahr am Telefon diskutiert bzw. in Briefen. Davor haben wir uns nur am Wochenende gesehen durch die Bundeswehr und vor dieser Zeit ab und zu weil wir sehr gute freunde waren und den gleihen Freundeskreis hatten.. Weist Du was ich glaube. Ich rede mir nur ein das es der richtige ist. Ich habe das dumme Gefühl das ich mir alles immer selber schön rede! Ich mach ihm nichtmal einen Vorwurf. Ich komme mit meiner Welt ja selber kaum klar. Aber wie soll ich es schaffen mit mir selbst klar zu kommen..=???? Denn ich denke das ich mit ihm vorher nicht klar komme bevor ich es bei mir selber nicht schaffe.

Hi menni
Ich hatte neulich eine Begegnung der anderen Art und hoffe, dass ich dir damit helfen kann, wenn ich dir davon erzähle..

Ich hatte ein Gesrpräch mit einem ziemlich "alten Hasen" vom Bund - ein hohes Tier da.. Und der hat von seinen Auslandeinsätzen sowohl in Albanien als auch im Kosovo berichtet und an sich selber festgestellt, dass er nicht mehr der Gleiche ist, der er war, als er losgefahren ist.

Er habe sich völlig verändert - vorallem seelisch. Und seine Frau, mit der er schon mehr als 25 Jahre verheiratet ist, auch ganz oft mit ihm schimpft, weil sie ihn so gar nicht mehr kennt - er ihr fremd geworden ist. Meinst du nicht auch, dass das euer Problem sein könnte?

Ich meine, ihr kanntet euch noch nicht mal richtig, bevor er wegfuhr (wg. WE-Beziehung und so weiter) und dann ist er ein halbes Jahr weg und hat da unten bestimmt nicht nur Spaß gehabt! Ich meine, wenn man da verletzte und leidende Mütter mit ihren kindern sieht - meinst du, dass er dann keine Angst davor hat, selber Papa zu sein und diese reisen verantwortung zu tragen??

Ich weiß nicht, aber alles so rosig hinzustellen, dass er halt "einfach nicht da war" ist zu einfach. Er hat seelisch in dem halben Jahr sicher ne Menge durchgemacht - und konnte, wie du schon sagst, evtl. mit keinem seiner Kumpels reden, weil "man das beim Bund eben nicht macht.." Und ihm jetzt beizubringen, dass er ruhig mit dir über seine Ängste reden kann - das ist ein hartes Stück Arbeit..

Und wie du schon sagst: Bevor du dir deiner Gefühle zu ihm nicht sicher bist bzw. nicht weißt, wer du bist und wo du hingehörst, hat es gar keinen Sinn, mit dem o.g. Stück Arbeit anzufangen..

Ich wünsche dir alles Gute für deine bzw. Eure Zukunft!


LG,

Tanne

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen