Home / Forum / Liebe & Beziehung / ehrliche Beziehungen in meiner Generation möglich?

ehrliche Beziehungen in meiner Generation möglich?

16. März um 19:37

Liebe Leute,
ich bin w 26 aus einer Großstadt. Und das mit der Großstadt ist mir u.a. wichtig zu erwähnen, denn es kommt mir so vor als wäre es selbst (oder gerade) in einer großen Stadt wie Hamburg sehr schwer die ehrliche, treue Liebe zu finden.
Meine letzte ernsthafte Beziehung liegt tatsächlich nun schon 6 Jahre zurück und das was an Männern in meinem Alter da draußen und im Internet so rumläuft hat anscheinend nicht die gleichen Vorstellungen von einer festen Beziehung, wenn überhaupt. Mir ist auch klar, dass auf Party oder auf Plattformen wie Tinder auch nichts anderes zu erwarten ist. Aber andererseits fehlt mir so ein großer Freundeskreis, um es anders probieren zu können.
Vielleicht liegt es auch an meinem Alter, wo viele Männer sich einfach noch austoben wollen, doch da bin ich nicht festgelegt. Es muss also nicht unbedingt ein Gleichaltriger sein - bis Mitte 30 würde auch gehen.
Was denkt ihr zu dem Thema? Habt ihr noch Ideen wo/wie ich aus meiner Lage rauskommen kann?

Danke schonmal
Schönen Freitag euch! ️

Mehr lesen

Top 3 Antworten

17. März um 21:43

Wir leben nur „ in der Zeit von Smartphone, Whatsapp und Dating-Apps, das ist ein neues Phänomen und gibt vielen das Gefühl von Unabhängigkeit, großen Möglichkeiten, Konsumieren von Menschen wie aus dem Katalog, Austauschbarkeit, schier unendliche Möglichkeiten ..,“ wie wir es zulassen.

9 LikesGefällt mir

17. März um 21:21

Ach und ich habe irgendwo und - wann gelesen, dass laut Statistik in HH die glücklichsten Menschen leben und fand die Einwohner jedesmal sehr freundlich und angenehm, bei meinem Aufenthalt dort. Deshalb ist es sehr fraglich, weshalb die TE weder bei ihrer Arbeit oder Nachbarschaft keinen Freundeskreis aufbauen konnte.

7 LikesGefällt mir

16. März um 22:47

Verein ist ein sehr guter Vorschlag, oder bei einer "seriösen" Partnerbörse anmelden, die kosten dann halt auch ein bisschen was.

Gefällt mir

17. März um 0:48

Such Dir eine Sportart, die Dir gefällt und geh dann in einen Verein. Das ist auf alle Fälle billiger, als eine PV.

Und Du lernst die Mitsportler viel genauer und besser kennen, als bei einem oder zwei Treffen, wo jeder dem anderen sowieso nur seine beste Seite zeigt.

2 LikesGefällt mir

17. März um 10:35

Die Frage ist, auf welchem Wege du Männer triffst. 

Meine Partnerschaften sind alle aus dem Bekanntenkreis über Freunde entstanden. Ich hatte zwar Dates (auch Tinder), bin jedoch niemandem begegnet, der mich begeistert hat. 
Dennoch waren nette Männer dabei (Alter 30-35), mit denen ich mich super unterhalten habe. Keiner von ihnen wollte mir direkt an die Wäsche, sondern suchten nach einer Partnerin.

In meinem Bekanntenkreis sind eigentlich alle nur an festen Beziehungen interessiert. Die meisten sind seit 3-8 Jahren zusammen, einige verheiratet, einige in der Kinderplanung. So ungewöhnlich sind ernsthafte Beziehungen in unserem Alter dann Gott sei Dank doch nicht. 

Also Kopf hoch und in Ruhe umschauen. Du kannst Online-Dates versuchen, ernst meinende Männer erkennt man recht schnell. Du musst nicht jeden gleich treffen, sondern siebe gut aus und schreibe eine Weile mit ihnen. Damit hast du gut 80% der Abenteuerer ausgeschlossen.

1 LikesGefällt mir

17. März um 13:32

Ich war auch bei Plattformen angemeldet. Meinen Mann habe ich aber im Theater kennengelernt (wir haben beide gespielt). Geh einfach deinen Interessen nach, da ist die Chance auch am höchsten, dass es passt

Gefällt mir

17. März um 19:16

Bist du denn aus Hamburg? Falls ja PM an mich, wenn du magst kannst du mit in unsere Hamburger Freizeitwhatsapp Gruppe kommen. Wir unternehmen eigentlich immer etwas.

Eine Alternative wäre die App "25 Friends" wenn du in einer Großstadt lebst. Die Gründer kommen auch aus Hamburg, hier hat man damit daher die größten Chancen. Woanders ist sie leider noch nicht vertreten genug, dabei geht es einfach darum neue Leute zu treffen.
( Ist also kein Tinder oder Lovoo Abklatsch )

Ich finde der Weg zu einer Partnerschaft führt über einen größeren Bekanntenkreis. Und wenn es da nicht klappt, dann bleiben einem wenigstens die Bekannten.

Und zu den Männern in deinem Alter, ja das kann schon sein da wollen sich halt viele noch austoben. Aber da sind trotzdem einige Perlen dadrunter die von der Frauenwelt weniger Chancen bekommen weil sie einfach nur durchschnittlich Aussehen.

@mandellaugen
Es ist allerdings als Frau in der heutigen Zeit nie leichter gewesen etwas unverbindliches zu bekommen. Schwieriger ist es nur etwas verbindliches mit dem Typ von Mann zu bekommen, der nur für etwas unverbindliches zur Verfügung steht.

Das ist aktuell die Überlegung, wenn ich Brad Pit für einen ONS bekommen kann, dann muss ich doch auch einen Brad Pit für etwas langfristiges bekommen können. Alle anderen werden sofort aussortiert um sich dann zu beschwert, dass "alle Männer" doof sind. ( Achtung es ist etwas Ironie versteckt )

Ja etwas mit anderen unternehmen ist eine gute Idee, aber bitte verwerfe die Idee der Frauengruppe, wenn dann versuche gemischte Gruppen. Wenn z.B. 7 Frauen feiern gehen, dann werden sie doch nur von den geübten Schürzenjägern angesprochen wenn überhaupt. Alle anderen trauen sich doch nicht...

Wo ich dir zustimmen muss, ist dass Frauen aus einem anderen Kulturkreis öfters offener sind und einen nicht direkt ignorieren ( Bin selbst Deutscher ). Zur Partnerbörse, ich würde auch nicht zuviel Hoffnung in eine "seriöse" Partnerbörse stecken. Die Feedbackquote war sogar noch schlechter als bei freien Singlebörsen und da war die Feedbackqoute schon vernichtend.

Ich muss es allerdings etwas relativieren 90% der Nachrichten werden gar nicht gelesen, und bei den kostenpflichtigen könnten nicht zahlende Mitglieder kaum antworten. Es ist daher schwer abzuschätzen wieviele reale Frauen wirklich hinter den Profilen steckten. Eine Fernbeziehung ist sinnlos es sei denn es ist abzusehen wann die Beziehung in eine Nahbeziehung verwandelt werden kann. ( z.B. Wegen Studium oder so )

Oder sie müsste grundsätzlich bereit sein zu mir in mein Haus zu ziehen und sich eine Stelle in der Nähe zu suchen. Und zu den Altlasten, grundsätzlich steigen natürlich diese mit dem Alter bei vielen Männern oder Frauen an. ( Gleichzeitig steigt allerdings auch die Erwartungshaltung, denn man weiß ja dann viel genauer was man nicht möchte )

Aber das alle ab 30 Altlasten haben müssen stimmt natürlich nicht. Aber vermutlich bin ich da schon eher die Ausnahme, also muss ich dir wohl trotzdem Recht geben.

Viele hübsche junge beziehungsfähige ungebundene Frauen? Du musst mir unbedingt einen Tipp geben wo die sein sollen? Also entweder sind sie offiziell Single, haben aber nebenher etwas am laufen, sind daher gar nicht für eine Beziehung zu haben. Kuscheln lieber mit wem anders und wundern sich dann, dass dein Interesse schlagartig in den Keller geht.

Oder ghosten dich nach 2 - 3 ausgetauschten Nachrichten und sind nie mehr gesehen.
Oder sie lassen dich am langen Arm verhungern indem sie nie Zeit haben.

--------------------

Ich bitte um Entschuldigung wenn es etwas negativ klingt, ich wollte die Grundstimmung, dass die heutigen Ladies es schwer haben, etwas relativieren. Wir wissen ja, dass jede Medaille zwei Seiten hat, daher habe ich mal von der anderen Seite erzählt.

Ich selbst vertrete die Einstellung, einfach neue Leute kennenlernen und etwas unternehmen. Der Rest kommt über Sympathie oder auch nicht. Aber man kann ja auch nichts erzwingen, aber rausgehen neue Leute ohne eine bestimmte Erwartungshaltung treffen, erweitert Armors Schussfeld denn doch enorm.

2 LikesGefällt mir

17. März um 21:16

Sorry, wuerde dies einem „ Zeitgeist“ unterliegen, waere die TE auch betroffen.Tatsache ist jedoch, dass in jeder Generation Bindungswillige und - unwillige gibt und es darauf ankommt ob ein Bindungswilliger seinen begehrten Part trifft. Gerade in einer Grossstadt wie HH gibt es mehr als genügend Moeglichkeiten in all den Aktivitaeten und Angeboten.

4 LikesGefällt mir

17. März um 21:21

Ach und ich habe irgendwo und - wann gelesen, dass laut Statistik in HH die glücklichsten Menschen leben und fand die Einwohner jedesmal sehr freundlich und angenehm, bei meinem Aufenthalt dort. Deshalb ist es sehr fraglich, weshalb die TE weder bei ihrer Arbeit oder Nachbarschaft keinen Freundeskreis aufbauen konnte.

7 LikesGefällt mir

17. März um 21:43

Wir leben nur „ in der Zeit von Smartphone, Whatsapp und Dating-Apps, das ist ein neues Phänomen und gibt vielen das Gefühl von Unabhängigkeit, großen Möglichkeiten, Konsumieren von Menschen wie aus dem Katalog, Austauschbarkeit, schier unendliche Möglichkeiten ..,“ wie wir es zulassen.

9 LikesGefällt mir

18. März um 11:21
In Antwort auf moitoy

Ach und ich habe irgendwo und - wann gelesen, dass laut Statistik in HH die glücklichsten Menschen leben und fand die Einwohner jedesmal sehr freundlich und angenehm, bei meinem Aufenthalt dort. Deshalb ist es sehr fraglich, weshalb die TE weder bei ihrer Arbeit oder Nachbarschaft keinen Freundeskreis aufbauen konnte.

"Laut Statistik in HH die glücklichsten Menschen leben", ja wir haben ein wirklich gutes Marketing. Gleichzeitig sagt die Statistik aber auch, dass der Anteil an den Singlehaushalten kontinuierlich steigt.

Viele wollen auch gar keine neuen Leute kennenlernen und sind trotzdem einsam, sie verstehen einfach nicht, dass dies der erste Schritt ist. Was musste ich mir mal kurz vorm Kontaktabbruch anhören: "Ich will keine Freunde, ich will einen Mann...Freunde habe ich genug." Aber das deckt sich mit Mandellaugens Erfahrungen, auf der einen Seite wird sich beschwert, dass alle vernünftigen Männer vergeben wären, und auf der anderen Seite wird sich mit Händen und Füßen gewehrt andere Menschen kennenzulernen.

Auch mit der von mir mitgegründeten Freizeitgruppe, mehr als die Möglichkeit zu bieten neue Leute auf dem Silbertablett serviert zu bekommen, geht nicht. Trotzdem stehen da sehr viele ablehnend gegenüber...

Ich kenne z.B. Auch eine vom Sport, Anfang 30, Typ "Model", lieb, nett, denkt immer an andere, wenn die mit dem Finger schnippen würde, hätte sie sofort 10 Kerle an einer Hand. Wie sieht ihre Realität aus? Sie hat sich sogar gegen ihre Einsamkeit Vögel angeschafft, flüchtet sich in den Sport. Angebote sie selbst zu daten oder sie mal zum Feiern mitzunehmen und sie meinen Leuten vorzustellen, lehnt sie rigoros ab.

@moitoy
Es ist absolut nicht leicht sich einen wirklichen Freundeskreis aufzubauen. Ein Bekanntenkreis schon eher, aber mal das Beispiel mit dem Sport. Wenn du da dann rumfragst ob man mal etwas privat unternehmen möchte, wird man wie eine Eisenbahn angeschaut.

Oder ich war mal im Fitness, total neuer Kurs und ich habe dann versucht einfach eine Unterhaltung mit der neben mir sitzenden Frau anzufangen. Sie hat mich ignoriert und so getan als wenn ich nicht dagewesen wäre... . Wie gesagt es ist leichter gesagt als getan. Diejenigen die für neue Freundschaften wesentlich offener sind, sind Leute die zugezogen sind und sich selbst einen neuen Bekannten- und Freundeskreis aufbauen möchten.

Und zu dem zulassen, ja klar man selbst muss offener sein und Gelegenheiten schaffen. Aber das nützt nichts wenn du gegen eine Wand läufst...

3 LikesGefällt mir

18. März um 11:46

Hallo,

ich denke sehr wohl, dass man heutzutage noch ordentliche Männer kennen lernen kann. Vielleicht solltest du was an deinem "Männerschema" ändern, schließlich scheinst du ja oftmals den gleichen "Typ" immer wieder kennen zu lernen.

Ich habe auch lange komische Kerle kennen gelernt, bis ich begriffen habe, dass der gemeinsame Faktor an dem ganzen "Ich" bin. Als ich mein "Beuteschema" geändert habe, gings auch wieder bergauf. Also das nächste Mal vielleicht auch mit jemanden reden / in Kontakt treten, der nicht auf den ersten Blick dein Typ ist... mal schauen was dahinter steckt.

Das muss nicht der Fall sein, ist es aber ab und zu.

Liebe Grüße

Gefällt mir

18. März um 18:06
In Antwort auf countyourblessings

Liebe Leute, 
ich bin w 26 aus einer Großstadt. Und das mit der Großstadt ist mir u.a. wichtig zu erwähnen, denn es kommt mir so vor als wäre es selbst (oder gerade) in einer großen Stadt wie Hamburg sehr schwer die ehrliche, treue Liebe zu finden. 
Meine letzte ernsthafte Beziehung liegt tatsächlich nun schon 6 Jahre zurück und das was an Männern in meinem Alter da draußen und im Internet so rumläuft hat anscheinend nicht die gleichen Vorstellungen von einer festen Beziehung, wenn überhaupt. Mir ist auch klar, dass auf Party oder auf Plattformen wie Tinder auch nichts anderes zu erwarten ist. Aber andererseits fehlt mir so ein großer Freundeskreis, um es anders probieren zu können. 
Vielleicht liegt es auch an meinem Alter, wo viele Männer sich einfach noch austoben wollen, doch da bin ich nicht festgelegt. Es muss also nicht unbedingt ein Gleichaltriger sein - bis Mitte 30 würde auch gehen.
Was denkt ihr zu dem Thema? Habt ihr noch Ideen wo/wie ich aus meiner Lage rauskommen kann? 

Danke schonmal 
Schönen Freitag euch! ♥️

6 Jahre Single könnten dich nun ziemlich unlocker gemacht haben, was deine Ausstrahlung angeht. Das kann verkrampft und zu unentspannt/zwanghaft wirken. 
 
Man sollte sich ein Hobby aussuchen, das auch interessiert.
Menschen, die sich im Fitnessstudio oder Vereinen anmelden, um hauptsächlich  andere Menschen kennenzulernen, jedoch am Hobby völlig desinteressiert teilnehmen, stören doch etwas, für mein Befinden, die Veranstaltung. In Vereinen oder Fitnessstudio wird man meist vom eigentlichen Sinn und Zweck der Sache durch zu viel Smalltalk abgelenkt. Da werde ich auch gerne abweisend und distanziert.

After Work Partys oder andere, nicht wenige Partys und öffentliche Fest- Veranstaltungen eignen sich eher fürs Kennenlernen. Oder besuch regionale (ortsteilbezogene) Veranstaltungen außerhalb der Großstadt.
 

Gefällt mir

18. März um 18:19
In Antwort auf countyourblessings

Liebe Leute, 
ich bin w 26 aus einer Großstadt. Und das mit der Großstadt ist mir u.a. wichtig zu erwähnen, denn es kommt mir so vor als wäre es selbst (oder gerade) in einer großen Stadt wie Hamburg sehr schwer die ehrliche, treue Liebe zu finden. 
Meine letzte ernsthafte Beziehung liegt tatsächlich nun schon 6 Jahre zurück und das was an Männern in meinem Alter da draußen und im Internet so rumläuft hat anscheinend nicht die gleichen Vorstellungen von einer festen Beziehung, wenn überhaupt. Mir ist auch klar, dass auf Party oder auf Plattformen wie Tinder auch nichts anderes zu erwarten ist. Aber andererseits fehlt mir so ein großer Freundeskreis, um es anders probieren zu können. 
Vielleicht liegt es auch an meinem Alter, wo viele Männer sich einfach noch austoben wollen, doch da bin ich nicht festgelegt. Es muss also nicht unbedingt ein Gleichaltriger sein - bis Mitte 30 würde auch gehen.
Was denkt ihr zu dem Thema? Habt ihr noch Ideen wo/wie ich aus meiner Lage rauskommen kann? 

Danke schonmal 
Schönen Freitag euch! ♥️

Vielleicht solltest du dir bewusst vornehmen nicht an das Suchen (bzw. Singleleben) zu denken, um deine Ausstrahlung zu verändern. 

1 LikesGefällt mir

18. März um 18:25

"Großstadt bedeutet auch Anonymität"

und gleichzeitig bedeutet "großstadt" aber auch unendlich viele möglichkeiten, sich a) die zeit zu vertreiben und dabei b) auch noch jede menge menschen kennenzulernen!

man muss halt raus aus den eigenen vier wänden, sich informieren über die möglichkeiten, die es gibt, und diese auch mal beherzt nutzen! wenn man feststellt, das ist nichts, dann probiert man eben das nächste angebot aus...

p.s. der schlechteste tipp ever ist übrigens, sich nur im kreise einer gruppe von freundinnen aus dem haus zu wagen. denn das ist so gut wie die garantie dafür, keine neuen leute kennenzulernen...

3 LikesGefällt mir

18. März um 22:53
In Antwort auf countyourblessings

Liebe Leute, 
ich bin w 26 aus einer Großstadt. Und das mit der Großstadt ist mir u.a. wichtig zu erwähnen, denn es kommt mir so vor als wäre es selbst (oder gerade) in einer großen Stadt wie Hamburg sehr schwer die ehrliche, treue Liebe zu finden. 
Meine letzte ernsthafte Beziehung liegt tatsächlich nun schon 6 Jahre zurück und das was an Männern in meinem Alter da draußen und im Internet so rumläuft hat anscheinend nicht die gleichen Vorstellungen von einer festen Beziehung, wenn überhaupt. Mir ist auch klar, dass auf Party oder auf Plattformen wie Tinder auch nichts anderes zu erwarten ist. Aber andererseits fehlt mir so ein großer Freundeskreis, um es anders probieren zu können. 
Vielleicht liegt es auch an meinem Alter, wo viele Männer sich einfach noch austoben wollen, doch da bin ich nicht festgelegt. Es muss also nicht unbedingt ein Gleichaltriger sein - bis Mitte 30 würde auch gehen.
Was denkt ihr zu dem Thema? Habt ihr noch Ideen wo/wie ich aus meiner Lage rauskommen kann? 

Danke schonmal 
Schönen Freitag euch! ♥️

Du solltest dir keinen Kopf machen, das du 6 Jahre Single bis. Das wichtigste ist, das du auch ber den Tellerrand schaust. Denn oft genug übersieht man den oder die richtige. Weil man sich zu sehr auf Vorstellungen schaut, wie mein Partner sein muß/sollte. Auch wenn der Mensch auf dem ersten Blick uninteressent wirkt, kann er genau der richtige sein. Der dir das gibt, was du möchtest und brauchst.

Gefällt mir

19. März um 12:46

"die Jungs angezogen wie die Fliegen"

nur interessehalber, ohne jetzt näher auf gewisse implikationen aus o.g. bild einzugehen - hat eine von euch einen davon je wiedergesehen?

4 LikesGefällt mir

5. Juli um 4:08
In Antwort auf countyourblessings

Liebe Leute, 
ich bin w 26 aus einer Großstadt. Und das mit der Großstadt ist mir u.a. wichtig zu erwähnen, denn es kommt mir so vor als wäre es selbst (oder gerade) in einer großen Stadt wie Hamburg sehr schwer die ehrliche, treue Liebe zu finden. 
Meine letzte ernsthafte Beziehung liegt tatsächlich nun schon 6 Jahre zurück und das was an Männern in meinem Alter da draußen und im Internet so rumläuft hat anscheinend nicht die gleichen Vorstellungen von einer festen Beziehung, wenn überhaupt. Mir ist auch klar, dass auf Party oder auf Plattformen wie Tinder auch nichts anderes zu erwarten ist. Aber andererseits fehlt mir so ein großer Freundeskreis, um es anders probieren zu können. 
Vielleicht liegt es auch an meinem Alter, wo viele Männer sich einfach noch austoben wollen, doch da bin ich nicht festgelegt. Es muss also nicht unbedingt ein Gleichaltriger sein - bis Mitte 30 würde auch gehen.
Was denkt ihr zu dem Thema? Habt ihr noch Ideen wo/wie ich aus meiner Lage rauskommen kann? 

Danke schonmal 
Schönen Freitag euch! ♥️

Es gibt auch die ehrlichen Interessierten. Nur das zusammenkommen ist heute wohl schwieriger. Es wird zu schnell weiter geschaut. Es könne ja um die Ecke was besseres kommen. Dadurch geben sich viel Menschen nicht mehr die Mühe, wirklich was auf zu bauen. Es wird eher oft nur noch der Kopf geschüttelt, wenn man auch um fragile Freundschaften oder Bekanntschaften kämpft.

Was du machen solltest. Hinterfrage dich, was willst du und wie willst du das erreichen. Verbeisse dich nicht darin, du willst unbedingt ein Freundeskreis, sondern nimm mit, was du bekommen kannst.

Und wenn du merkst, da ist was. Um das es sich zu kämpfen lohnt. Dann kämpfe darum. Im Endeffekt will der Großteil selber ehrliche Freund- und Partnerschaften. Nur haben viele davon es nie gelernt, damit umzugehen. Dadurch reagieren sie sehr oft aggressiv oder abwehrend und werden den Weg nehmen, den sie kennen.

1 LikesGefällt mir

5. Juli um 10:06

Ob es sich dabei um ein generationenspezifisches Problem handelt, möchte ich bezweifeln.
Speziell Hamburgerinnen und Hamburger habe ich noch jedesmal als freundliche und gut gelaunte Leute kennengelernt. Aber es bleibt immer bei oberflächlichen und losen Kontakten.
​Ebenso in Berlin. Vielleicht gibt es so etwas wie eine Großstadtmentalität, die zum schnellen Konsumieren von Mitmenschen einlädt.Wie man aus diesem Teufelskreis von Kennenlernen und Vergessen raus kommt? Bring Stabilität in dein Dasein. Schließe dich einem Zirkel oder Verein an. Bei mir sind´s Schachverein und Motorrad-Club. Eine seltsame Kombi, ich geb´s gerne zu, lässt sich aber schön unter einen Hut bringen. So lernst du langfristig Leute kennen, die im Lauf der Zeit zu Freunden werden können. Und irgendwann lernst du wiederum die Freunde der Freunde kennen. Der Bekannten- und Freundeskreis wird also immer größer. Und alles langfristig und stabil.Vielleicht ist das ein hilfreicher Tipp?

1 LikesGefällt mir

10. Juli um 15:49

Hallo!
Grundsätzlich glaube ich schon das es noch Männer gibt die eine ernsthafte Beziehung suchen. Es liegt natürlich an so vielen Faktoren. Ich denke früher sind die Menschen im allgemeinen mehr Kompromisse eingegangen. Es war auch nicht sehr angesehen keine längere Beziehung zu haben. Diese Schwelle ist denk ich generell gefallen. Hinzu kommt, wie du es schon sagtest, du bist in einem schlechten Alter. Sorry . Diejenigen die Familie wollen haben eine und alle anderen wollen tendenziell vielleicht auch eher keine. Auch die Treffpunkte werden im Alter geringer. Z.B. in der Schule hast du sehr viele Kontakte, heute halt viel weniger denk ich. Trotzdem glaube ich das es einen treuen Mann für dich geben wird . Ich muss jedoch folgendes anmerken und ich höre schon die BUH Rufe . Seit sanft zu mir. Ich glaube das die monogame Beziehung ein typisches Beziehungsbild der Frau ist. Männer wollen ( oh wunder ) eher auch mal fremde Haut spüren. Nun hat die Männerwelt sich dahingehend all die letzten Jahrzente angepasst monogam zu sein. Wenn auch nicht tatsächlich, aber es wurde immer als schlecht dargestellt Polygam zu sein. Heute leben wir in einer Welt wo sich das Männer und Frauenbild verändert. Die Frauen wollen mehr "zu sagen haben", was ich total gut finde, aber im Gegenzug möchte Mann auch ein wenig mehr rechte in anderer Richtung haben. Ich habe selbst eine "leicht" offene Beziehung. Hin und wieder spür ich auch mal fremde Haut und das wissentlich meiner Frau. Ich liebe Sie dafür das sie mir das zugesteht. Das tut Sie nun schon seit ca. 8 Jahren in unserer 14 jährigen Beziehung. Klar darf Sie auch, macht Sie aber nur sehr sehr selten. Ich darf mich total glücklich schätzen so einen tollen Partner zu haben. Allerdings finde ich sehr sehr selten eine Frau für eine oder mehrere Nächte. Ich geh offen und respektvoll damit um. Ich bin nicht plump und trotzdem erfahre ich Ablehnung. Es ist nicht schön zu sehen, wie die meisten Frauen dann irgendwie doch nur auf ihren Lebensstil der monogamie aus sind. Selbst wenn man vorgibt man wäre Single, ich versuchte dies ein / zwei mal, sind die Anforderungen der Frauen heute in meinen Aufgen recht hoch, sodass mir manchmal die Lust aufs suchen verging. Bitte versteht mich nicht falsch, es gibt gaaaanz viele tolle Frauen da draussen und es gibt ganz viele plumpe Männer. Es ist natürlich schwierig hier etwas über dich zu sagen und vielleicht sehe ich das alles ja auch sehr selbstgerecht und unfair. Liebe Grüße an alle

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen