Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehrlich aber damit auch unharmonisch?

Ehrlich aber damit auch unharmonisch?

2. April 2002 um 16:27

Mich beschäftigt seit einiger zeit die Frage, wie man möglichst ehrlich sein kann um damit aber auch nicht die bestehende Harmonie zu gefährden, damit tue ich mich nämlich unheimlich schwer.
Wir sind seit über 5 Jahren zusammen, verstehen uns auch wirklich wunderbar, alles wichtige stimmt total bis auf eine Kleinigkeit, die mir fehlt.
Er ist sehr lieb und zärtlich zu mir aber er sagt es nie, stellt euch vor, in all den Jahren hat er es noch nie zu mir gesagt, daß er mich liebt oder lieb hat, niemals nie ein einziges Mal. Wenn ich ihn danach frage, sagt er immer, ja klar, ganz arg, ich sehe und fühle es auch, bräuchte also die Frage nicht zu stellen, rein real gesehen.
Aber Frauen sind nun mal romantisch, daher würde ich mich so freuen, wenn ich es auch mal hören würde, versteht Ihr das? natürlich haben wir schon mehrfach darüber gesprochen, er weiß, daß ich es mir sehr wünschen würde, auch wenn es nur 2x im jahr ist, aber er ist der festen Überzeugung, das wäre nicht nötig, denn ich weiß es doch, sehe und fühle es auch, das wäre doch viel wichtiger. Einerseits hat er damit vollkommen recht, aber andererseits kann ich schwer verstehen, wieso es ihm so wahnsinnig schwerfällt, fällt einem dabei eine hand ab oder so etwas???
Was besonders schade ist, auch ich sage es ihm schon ewig nicht mehr, das stört ihn aber nicht, denn auch er findet es wichtiger, daß ich es ihm zeige, es fehlen ihm nicht die berühmten betörenden Worte. Aber es fehlt mir auch, es ihm zu sagen, aber da macht mein Stolz einfach nicht mit, so blöde das klingt, ich sehe es einfach nicht ein. Denn er würde sich schon drüber freuen, auch wenn es für ihn nicht so wichtig ist wie für mich, aber ich denke, nein, ich kriege es ja auch nicht zu hören, so, dann siehst du mal, wie das ist. Ich habe also ungewollt eine coole Rolle übernommen, die mir nicht entspricht, aber was soll ich machen...Er tut es einfach nicht, da kann ich machen, was ich will und solange ich es spüre, wie seine Gefühle sind, ist mir das natürlich schon auch wichtiger, keine Frage. Aber man kann doch auch ein wenig von beidem haben, oder sehe ich das zu eng?
Dann habe ich noch ein kleines Problem, über das ich sicher mit ihm reden könnte, traue mich aber nicht.....nach einigen jahren ist auch bei uns die Leidenschaft etwas abgeflacht, wenn wir es tun, dann ist es sehr schön, aber bis wir es tun, dauert es manchmal sogar 14 tage. Nun, die Zeit ist mir relativ egal, aber etwas schade ist es schon; wo ist das Kribbeln hin, ganz weg? Wir lieben uns doch und sind uns körperlich immer nah und sind sehr liebevoll miteinander, aber das Fünkchen zum Sex fehlt uns einfach, es spielen einige faktoren eine Rolle, Alltag, beruf. Früher war oft ich diejenige, die den Anfang machte, dann verlor sich das irgendwann und ich merkte, daß er von sich aus sehr selten den Anlauf nahm, aber immer bereitwillig mitschmuste, wenn ich startete.
Mir fehlt es, daß er nicht öfter mal zeigt, daß er gerne mit mir schlafen möchte, ich habe keine Lust mehr, immer diejenige zu sein, auch ich würde gern mal verführt werden, lange gestreichelt und geküßt, bla-bla......aber ich traue mich nicht, es ihm so zu sagen....dabei bin ich keineswegs prüde, warum fällt mir es so schwer, darüber zu sprechen, wie es mir besser gefallen könnte und ich sicher öfter wieder Lust hätte?
Wer kennt das problem und wer hat einen Tip für mich??? Lieben Dank im voraus an euch und einen schönen Tag!!!
Susanne

Mehr lesen

3. April 2002 um 9:49

Du bist doch glücklich..
Hi,

ich kenn das, was Du schreibst. Aber ich finde es ist viel wichtiger es zu spüren - täglich. Mein Freund (2 Jahre zus.) z. B. schreibt mir zwar ab und an als Anhang einer Sms hdl oder hab dich lieb. Aber ich nehm es nicht mehr ernst. Weil er im "täglichen" Leben mir es nicht zeigt. Und ich darunter mehr leide, als wenn ich es nicht hören aber dafür spüren würde. Ihr seid doch sonst sehr glücklich, oder? Genieß doch die Zärtlichkeiten die von ihm kommen und grübel nich so viel. Die Medien oder Freunde geben manchmal noch den Rest, weil man denkt: er "müßte" es sagen, nur dann bin ich glücklich. Lebe und genieße mit ihm eure Zeit. Für meinen Teil überlege ich ständig ob ich schlussmachen soll weil mir die Zärtlichkeiten so fehlen. Du siehst, du hast einen tollen Mann!!
Sag ihm das Du ihn liebst und erwarte nichts. Das macht ihn bestimmt glücklich und du wirst es auch bestimmt spüren, dass er auch so denkt.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2002 um 10:14

Hallo Susanne!
Irgendwie kommt mir deine Geschichte zum Teil sehr bekannt vor!
Vor ein paar Monaten war unsere Sitution noch ähnlich:

Manchmal denke ich mir, warum sagt er mir nicht das er mich liebt oder lieb hat... Hdl oder Ild unter einer SMS ist eben nicht das selbe wie es persönlich zu hören. Zärtlichkeiten bekomme ich auch sehr viele und denke mir dann "Vielleicht stellst du ja einfach zuviele Anprüche?"... Wenn ich es sage bekomme ich auch oft ein "Ich dich auch" zurück, aber es ist einfach nicht das selbe wie es von ihm zu hören, diese drei kleinen Worte die aber doch so viel aussagen und bedeuten...


Der zweite Teil war bei uns genau anders rum:
"Im Bett" hatte ich Anfangs viele Hemmungen und er übernahm die Führung. Somit war es irgendwann selbstverständlich, (für mich) das er den Anfang machte... Tat er es nicht, dachte ich er will keinen Sex und hatte auch Angst vor der Zurückweisung... Uns beiden fiel es unheimlich schwer dieses Thema in Worte zu packen.... Irgendwann haben wir es zum Glück doch gewagt darüber zu reden!
Er war es irgendwann überdrüssig den Anfang zu machen und hat auf eine Reaktion von mir gewartet... Ich habe auf ihn gewartet und so ist gar nichts passiert...
Wir haben klar gestellt, das wenn einer keine Lust hat er es offen zu dem Andern sagen soll, das ist dann keine Zurückweisung der Person sondern einfach der falsche Zeitpunkt... Das heisst nich automatisch, das das bei nächsten mal wieder genauso ist... Klar ist allzuoft sollte man den Anderen nicht zurückweisen, ist bei uns aber auch noch nicht vorgekommen!

Ich habe ihm versucht meine Gefühle niederzuschreiben (feige ist der Mensch) da ich es ihm nicht sagen konnte, auch weil ich Angst hatte ihn zu verletzen... Ausserdem ist das was ich schreibe meist überlegter als das was ich sage... Das war der Anfang von einem wunderschönen Gespräch über unsere Beziehung!
Er wusste nicht, das ich diesen drei kleinen Worten soviel Bedeutung zumessen, geschweige denn, dass ein "ich dich auch" lange nicht das Selbe ist!
Er gab auch zu, das er fühlt das er mich liebt aber es nicht so einfach ist es auszusprechen.

Naja der Weltmeister dieser Worte ist er immer noch nicht, aber ab und an sagt er es mir... Aber eines habe ich gelernt: Mit ihm zu reden, den das hat Missverständnisse ausgeräumt, auch wenn es manchmal verdammt schwer gefallen ist! Mann denkt doch anders als Frau!!!

Viele Grüße
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2002 um 13:22

Vielen Dank für eure Antworten!
Schön, von Euch zu hören, wie Ihr diese Sache so erlebt habt!
Brief schreiben habe ich mir auch überlegt, werde ich auch tun, einfach, damit er es nochmal weiß, wie wichtig es einerseits wäre, zumindest den körperlichen Part wieder auf die Reihe zu bekommen, denn ich traue mich einfach nicht für ein Gespräch, er ist auch nicht unbedingt der mitredende Teil, er schweigt dann meistens erst mal oder sagt nur, daß er es nicht so empfindet oder eben nicht so sehr wie ich, damit ist das gespräch auch schon erschöpft, wie schade eigentlich. Ich wünsche mir auch mal so ein richtig schönes Gespräch über unsere Beziehung, daß mir mal wieder deutlich macht, und ihm auch, wie wir zueinander stehen, auch wenn wir den romantischen Teil etwas abflauen ließen. Aber er sieht da keine Notwendigkeit, für ihn ist alles paletti, er liebt mich, er meint auch, daß der Sex im Sommer von alleine wieder aufleben wird, da fühlt man sich einfach besser, vergräbt sich nicht so wie im Winter, etc. Ich bin da ein wenig anderer Meinung....also, werde ich da mal nachhaken müssen...

Was die berühmten Worte angeht, werde ich mich abfinden, daß er es nie sagt oder schreibt, nie im Leben werde ich es hören, ich muß mir einfach ins Gedächtnis rufen, daß es mehr wert ist, wenn er es zeigt, ist schon richtig.

Also, ich versuche es mal mit einem lieben Brief.

Euch noch einen richtig schönen tag und nochmals Danke!!!
Susanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2002 um 16:35

Hallo Susanne,wichtig,dass das Gefüh füreinander stimmt,
da würde ich mich nicht verrückt machen.......was den verbalen Ausdruck Deines Partners angeht,Männer sind anders,Frauen auch

Der Sex ändert sich nach jahrelanger Partnerschaft,ich finde Qualität wichtiger als Quantität.
cu B.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2002 um 17:10

HI ihr alle, ich dachte schon...
...ich wäre die einzige mit diesem Problem.
Warum können die blöden Mannsbilder das nicht einfach so mal sagen? Ab und zu, ohne weiteren Grund?
Warum sagen sie es nur, wenn man sie danach fragt?
AN DIE MÄNNER!!! Bitte schreibt aus eurer Sicht mal warum das so ist!
@ soni4u : Deine Geschichte könnte von mir sein. Jeds kleine Wort stimmt mit meiner Situation überein!
Wenn du willst können wir auch mal Emails schreiben, würde mich freuen!
Und ILD etc. unter einer SMS oder Email ist wirklich bei Weitem nicht das, was das persönliche ILD ausmachen würde, wenn sich die feige Gattung "Männer" dazu mal aufraffen würde. Ganz von alleine. Ohne persönliche Aufforderung. Und nicht darauf zu warten bis WIR es sagen und darauf nur "Ich dich auch" sagen.
Männer! Schlimmes Volk.
ILD
Deine MiG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2002 um 18:40
In Antwort auf taryn_12482861

HI ihr alle, ich dachte schon...
...ich wäre die einzige mit diesem Problem.
Warum können die blöden Mannsbilder das nicht einfach so mal sagen? Ab und zu, ohne weiteren Grund?
Warum sagen sie es nur, wenn man sie danach fragt?
AN DIE MÄNNER!!! Bitte schreibt aus eurer Sicht mal warum das so ist!
@ soni4u : Deine Geschichte könnte von mir sein. Jeds kleine Wort stimmt mit meiner Situation überein!
Wenn du willst können wir auch mal Emails schreiben, würde mich freuen!
Und ILD etc. unter einer SMS oder Email ist wirklich bei Weitem nicht das, was das persönliche ILD ausmachen würde, wenn sich die feige Gattung "Männer" dazu mal aufraffen würde. Ganz von alleine. Ohne persönliche Aufforderung. Und nicht darauf zu warten bis WIR es sagen und darauf nur "Ich dich auch" sagen.
Männer! Schlimmes Volk.
ILD
Deine MiG

Hey! Warum meldet sich keiner mehr?
Das Thema ist doch sehr interessant! Würde auch gerne mal hören, wie es anderen Frauen da geht...
Eure MiSsGeRmAnY

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2002 um 9:39
In Antwort auf taryn_12482861

Hey! Warum meldet sich keiner mehr?
Das Thema ist doch sehr interessant! Würde auch gerne mal hören, wie es anderen Frauen da geht...
Eure MiSsGeRmAnY

Gefühl kenne ich!
Hi Ihr Lieben,
auch ich habe ein solches Phänomen zuhause, bin auch glücklich, keine Frage, aber auch ich wünsche mir, daß er sich einfach ab und zu mal Gedanken machen könnte, wie er mir eine Freude machen kann, vor allem, weil er auch genau weiß, was das alles sein könnte. Und damit meine ich superkleine Gesten, mal eine liebe Karte oder auch mal ein einziges Blümelein....
Ich akzeptiere es zwar und kann es nicht ändern, aber traurig finde ich es trotzdem ab und zu, natürlich nicht die ganze Zeit und wir reden da auch nicht mehr drüber, weil ich sehe, es ändert nichts, er macht es dann erst recht nicht. Das werde ich zwar nie verstehen....aber so isses halt mal.
Ich fühle aber auch, daß ich damit mich selbst von ihm unbewußt ein wenig abschotte, eben auch mit meinen Gefühlsbezeugungen haushalte, es geht mir einfach gegen den Strich, daß nur ich diejenige sein soll, die etwas für die Beziehung tut und er nicht. Er tut auch nichts dagegen, aber das bedeutet auch Stillstand und davor habe ich Bammel, das wir den richtigen Zeitpunkt verpassen, an dem wir hätten reagieren müssen...irgendwann ist es vielleicht zu spät....alleine kann ich da auch nur bedingt etwas antreiben...er muß doch auch etwas machen, finde ich! Oder liege ich da falsch??
Wie schaffe ich es, daß er von selbst sieht, daß es Zeit wäre, etwas zu tun???
Keine Ahnung habe ich, leider....
Grüßlis
Natasha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper