Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehemann und Ex

Ehemann und Ex

17. Juni 2016 um 13:46 Letzte Antwort: 17. Juni 2016 um 14:13

Hallo zusammen,
ich lese sehr oft in diesen Foren, wenn ich eine Frage habe. Jetzt habe ich gedacht, ich melde mich mal an & schreibe euch meine Situation zur Zeit.
Ich habe auch keine konkrete Frage oder Anliegen. Es geht eher darum eine Einschätzung zu bekommen.

Tut mir leid, der Text wird bestimmt länger.

Kurz zu mir:
Ich bin 23 Jahre alt, bin verheiratet und habe eine 1.5 Jahre alte Tochter.

Zurze Vorgeschichte:
Meinen Ex habe ich mit 17 Jahren kennen gelernt, ein halbes Jahr später, kurz nach meinem 18. Geburtstag (Mai 2011) sind wir ein Paar geworden. Sind recht schnell zusammengezogen (Oktober 2011). Wir hatten eine sehr harmonische, schöne und ehrliche Beziehung. Wir redeten von Heirat, Kindern und standen kurz vor dem Hauskauf (das Haus wurde leider anderweitig verkauft). Wir beide wussten, unsere Beziehung würde ewig halten.
& genau das wurde zum Problem Ende 2013. Ich schaute meinen Verlobungsring an & bekam Panik. Mir schossen Gedanken wie "werde ich was verpassen?", "ich bin so jung", "soll er wirklich der letzte Mann sein?". Vor ihm hatte ich nur eine ernsthafte Beziehung. Ich hatte wirklichohe Angst etwas zu verpassen, obwohl ich mit ihm viel erlebt hatte. & so zog ich mich immer mehr zurück.
Lernte meinen Mann kennen und damit zerbrach meine Beziehung dann endgültig. Ich beendete alles im Dezember 2013. Mein Ex versuchte noch zu kämpfen, aber ich wollte meine Freiheit. Heute kann man es nicht mehr Freiheit nennen, denn nach nur 3 Monaten wurde ich ungewollt und ungeplant schwanger. Ich erzählte es meinem Mann & er sagte, wir werden dem Kind eine gute Familie bieten. & so ließen wir uns beide auf eine Beziehung ein & entschieden uns zu heiraten (im Oktober 2014).

Mein Ex und ich hatten in der Zeit keinen Kontakt. Er lenkte sich mit Frauen ab, aber schaffte es mich nicht zu vergessen. Kurz vor der Hochzeit schrieb er mir, dass ich das alles nicht machen bräuchte und dass ich einfach wieder zurück kommen könnte. Aber ich wollte nicht.
Er ließ sich wieder auf eine Ablenkung ein & ihm passierte dasselbe wie mir. Seine "Freundin" wurde schwanger. & auch die beiden entschieden sich eine Familie zu werden. Allerdings ohne Hochzeit.
Zwischendurch gab es mal ne Nachricht wie es so geht, aber ernsthaften Kontakt hatten wir auch weiterhin nicht. Im Oktober 2015 hatten wir dann ein sehr ehrliches Gespräch geführt. Er sagte mir, dass er oft daran denkt, was aus uns geworden wäre, wenn es damals nicht so gekommen wäre & ich sagte ihm, daso wir nich ein Paar wären und es für immer halten würde. Er bestätigte es & sagte, dass es jetzt auch ganz anders wäre, wenn unsere Kinder nicht da wären. Wir sind beide Menschen, die ihre Kinder nicht im Stich lassen würden bzw alles dafür geben würden, dass die Familie hält. Aber man merkte im Gespräch, dass beide mit der Vergangenheit nicht abgeschlossen haben und sich nach der Zeit sehnen. Nach diesem Gespräch war wieder Fundstelle - bis heute. Aus Angst, es würde alles kaputt machen.

Nun zu euch:
Ich würde gerne eure Einschätzung hören. Eure Meinung und eure Gedanken dazu.

Viele "erfahrenere" unter euch werden mich wahrscheinlich verurteilen und unter "dumme Jugendlichen" abstempeln. Aber ich kann sagen, ich habe mein Leben trotz Kind gut im Griff. Ich arbeite halbtags, nehme mir Zeit für meine Tochter und meinen Mann & führe einen guten Haushalt.
Es sind halt Gefühle, die gedeutet werden müssen/sollen/können.

Mehr lesen

17. Juni 2016 um 13:56

Ich persönlich
finde eure Situation ziemlich verkorkst. Alles, was noch vor 3 Jahren so schön vorgezeichnet war, ist jetzt komplett aus dem Ruder gelaufen, oder? Du bist 23 und? Willst du jetzt die nächsten 50 Jahre so weiter machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2016 um 14:01
In Antwort auf sweetwater5

Ich persönlich
finde eure Situation ziemlich verkorkst. Alles, was noch vor 3 Jahren so schön vorgezeichnet war, ist jetzt komplett aus dem Ruder gelaufen, oder? Du bist 23 und? Willst du jetzt die nächsten 50 Jahre so weiter machen?

Du hast recht
Es ist alles aus dem Ruder gelaufen. Leider. Aber was genau meinst du, ob ich so weiter machen will?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2016 um 14:13

Danke
dass du die Zeit genommen hast, um darauf zu antworten. Mit meinem Mann kann ich leider nicht darüber reden, weil er in jedem Mann eine Gefahr sieht. Er hatte nie einen Grund dazu. Aber er ist so und es wird sich auch niemals ändern. Mein Ex und ich haben auch keinen Kontakt mehr. Wie gesagt, es waren nur diese beiden Male jeweils im Oktober. Wir haben keine Nummern mehr voneinander. Ich zumindest nicht von ihm. Mir ist nicht einmal seine Adresse bekannt, obwohl wir im selben Ort wohnen. Seit der Trennung hatten wir uns auch nur ein Mal bei einem gemeinsamen Kumpel auf dem Geburtstag gesehen. Seitdem vielleicht wenn es hochkommt 5 Mal beim Vorbeifahren im Auto. Also als Gefahr oder so etwas kann man ihn nicht sehen. Aber wahrscheinlich ist es wirklich das Beste, die Sache einfach abzuschließen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram